Episode: #1.02 Wohin die toten Männer gehen

Während Nolan und der Minenbesitzer Rafe McCawley im unterirdischen St. Louis nach einem flüchtigen Straftäter suchen, rebelliert Irisa gegen eine brutale Tradition der Castithaner.

Diese Serie ansehen:

Der Casthitaner Elah Bandik flieht nachts durch den Wald. 24 Stunden zuvor hat er an der Schlacht gegen die Volge teilgenommen, ist jedoch mitten während des Gefechts aus Angst desertiert. Seine Verfolger, andere Casthitaner, holen ihn schließlich ein und nehmen ihn gefangen.

Am nächsten Tag halten die Casthitaner unter Führung von Datak eine Zeremonie ab, bei der Elah langsam durch Folter zu Tode kommen und so gereinigt werden soll. Nolan will dies in seiner Eigenschaft als neuer Rechtsaufseher von Defiance unterbinden, aber Amanda hindert ihn daran, da in Defiance die Traditionen und Riten aller Rassen respektiert werden, mögen sie auch noch so unverständlich und grausam erscheinen. Nur so funktioniert das Zusammenleben. Nolan muss sich daran halten, womit Irisa nicht einverstanden ist.

Währenddessen dringt Mr. Birch zu dem komatösen Ben auf der bewachten Krankenstation vor und weckt diesen mit einem Medikament auf. Mr. Birch verlangt von Ben, erneut zu versuchen, Defiance zur Geisterstadt zu machen, nachdem der Angriff der Volge gescheitert ist, sonst muss Bens Familie dafür büßen. Der Schlüssel zu dem brutalen Plan B liegt in den Minen. Ben will wissen, ob dadurch nicht das zerstört wird, wonach Birch sucht, doch damit rechnet Birch nicht.

Im Hause McCawley ist die Stimmung schlecht. Rafe droht seiner Tochter Christie damit, sie zu verstoßen, sollte sie Alak tatsächlich heiraten. Quentin findet Rafes Verhalten Christie gegenüber ungerecht, schließlich hat sie die Familie in den letzten Jahren zusammengehalten. Quentin fordert Rafe auf, sich stattdessen zu fragen, was der verstorbene Luke mit dem Volge-Angriff zu tun hatte. Dann erhält Rafe die Nachricht, dass es eine Explosion in den Minen gab. Auch Nolan und Amanda, die inzwischen Bens Verschwinden bemerkt haben, werden wegen der Explosion alarmiert.

An den Minen angekommen erfahren Nolan, Amanda und Irisa, dass sich Ben ins unterirdische St. Louis verkrochen und den Schacht hinter sich gesprengt hat, damit ihm keiner folgen kann. Quentin erklärt Nolan, dass sich während des Terraformings die neue Erdschicht über St. Louis gewölbt hat, so dass ein Teil der alten Stadt noch immer intakt ist. Keiner weiß, was Ben dort unten vorhat, doch er besitzt noch weiteren Sprengstoff. Da es zu lange dauert, den verschütteten Schacht freizuräumen, wollen sich Nolan und Rafe durch das "Rattennest", ein unerschlossenes Labyrinth voller Felsen und Klippen, in die unterirdische Stadt vorkämpfen. Mit einem Suchgerät können sie dort den Sprengstoff orten, den Ben bei sich hat. Einige Arbeiter von Rafe begleiten sie. Nolan weist Irisa an, derweil Tommy dabei zu helfen, die Person zu finden, die Ben befreit hat, und ermahnt sie, sich von Elah fern zu halten.

Datak und Stahma sprechen über Elah und die Zeremonie. Stahma macht sich Sorgen, dass sie von den menschlichen Einwohnern der Stadt niemals als Besitzer der Minen geduldet werden, wenn sie weiterhin an den casthitanischen Traditionen festhalten. Alak kommt hinzu und erzählt seinen Eltern, dass Christie durch Rafe sehr verunsichert wird und es möglicherweise keine Hochzeit gibt. Stahma verspricht ihrem Sohn, sich darum zu kümmern.

Amanda hört von ihrem Büro aus die Schreie von Elah. Sie spricht mit ihrer Amtsvorgängerin Nicolette, die noch einige Sachen zusammenpackt. Nicolette ist der Ansicht, dass man den Votan-Rassen ihre Traditionen nicht nehmen darf, da ihnen seit der Zerstörung ihres Sonnensystems nichts anderes mehr von ihrer Vergangenheit geblieben ist. Nach dem Gespräch mit Amanda trifft sich Nicolette mit ihrem Komplizen Mr. Birch, der ihr mitteilt, dass Ben seine Mission bald ausgeführt haben wird. Nicolette will sich noch von einigen Bewohnern verabschieden. Sie betont gegenüber Mr. Birch, dass ihr die Stadt am Herzen liegt, sie aber zum Wohle der Menschheit handelt und nur tut, was getan werden muss.

Nolan und Rafe haben das unterirdische St. Louis erreicht und sprechen über die Stadt. Dabei erfährt Nolan, dass Rafe ebenfalls aus St. Louis stammt und seine Familie früher Hundefutter produziert hat. Daraufhin fällt Nolan wieder der Jingle ein, mit dem für das McCawley-Hundefutter geworben wurde. Rafe gesteht, dass er, bevor sich durch die Ankunft der Außerirdischen alles verändert hat, Sportfotograf werden wollte. Als Nolan und Rafe weiter durch das alte St. Louis gehen, erkennen sie schließlich, was Ben plant: er will das Atomkraftwerk, das während des Krieges erbaut wurde, in die Luft sprengen, damit die Strahlung alle Bewohner von Defiance tötet.

Entgegen Nolans Anweisung begibt sich Irisa wieder zum Schauplatz der Zeremonie und greift ein. Sie beginnt, Elah von seinen Fesseln zu befreien. Die Casthitaner greifen sie daraufhin an, doch Tommy steht ihr bei und verkündet, dass Elah wegen Ruhestörung verhaftet ist.

Stahma spricht mit Christie und erzählt ihr, dass ihre Eltern einst wollten, dass sie einen hochangesehenen Mann heiratet, sie sich aber in Datak verliebt und ihn gewählt hat, trotz seiner Zugehörigkeit zu einer niederen Kaste.

Nolan und Rafe schaffen es, Ben zu stellen, bevor dieser das Atomkraftwerk in die Luft jagen kann. Ben begeht daraufhin Selbstmord, indem er in Rafes Waffe läuft. Er bittet Nolan und Rafe mit seinen letzten Worten, Amanda zu sagen, dass es ihm leidtut.

Datak dringt mit seinem BioMan und weiteren Gefolgsleuten in die Polizeistation ein, um Elah zurückzuholen. Irisa und Tommy versuchen, Elah zu beschützen. Amanda kommt hinzu und stellt sich schützend vor Irisa und Tommy. Sie behauptet, die beiden hätten auf ihren Befehl hin gehandelt, da sie Elah in vollem Umfang begnadigt. Auch Nolan und Rafe kommen in diesem Moment an. Datak gibt sich einsichtig und zieht sich mit seinen Leuten zurück. Tommy bringt Elah nach Hause, während Nolan Irisa erklärt, dass sie richtig gehandelt hat. Irisa gibt zu, dass Amanda eine große Hilfe war.

Nach der Trauerfeier für die 41 Gefallenen der Schlacht gegen die Volge durchsucht Rafe das Zimmer von Luke und findet ein Geheimversteck, in dem sich Geld, eine Karte der Minen und ein außergewöhnlicher Gegenstand befinden.

Elah wird von Datak abgeholt. Elah bedankt sich, dass er noch etwas Zeit mit seiner Familie verbringen durfte. Kurz darauf finden Nolan, Irisa und Tommy direkt vor der Polizeiwache die Leiche von Elah.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Defiance" über die Folge #1.02 Wohin die toten Männer gehen diskutieren.