Episode: #1.03 Gnadenlose Rache

Bei der Untersuchung von zwei brutalen Hellbug-Attacken erkennen Nolan und Irisa, dass die Angriffe mit einer Irathier-Gang zusammenhängen, die sich erst seit kurzem in der Stadt aufhält. Unterdessen wird Irisa von merkwürdigen Visionen heimgesucht.

Diese Serie ansehen:

Ein Bewohner von Defiance wird beim Joggen im Wald plötzlich angegriffen und weggeschleift. Unterdessen sorgen die Spirit Riders, die Irathier-Gang, in Defiance für Unruhe. Irisa verhindert, dass es zu einer blutigen Auseinandersetzung zwischen den Spirit Riders und dem Händler Boyd Bowen kommt. Sukar, der Anführer der Gang, findet, dass Irisa sich den Spirit Riders anschließen sollte, um bei ihresgleichen zu leben. Dann erhält Irisa von Nolan die Nachricht, dass im Wald eine Leiche gefunden wurde.

Nolan, Irisa und Tommy betrachten im Wald die völlig zerfetzten Überreste des Joggers, den Tommy anhand eines Schuh als den Bäcker Dalton Taggart identifiziert. Als Irisas Blick auf einen Schmetterling fällt, den sie schon kurz zuvor gesehen hat, überkommt sie eine Vision. Nolan bemerkt, dass mit seiner Tochter etwas nicht stimmt, doch sie behauptet, dass alles in Ordnung sei.

Amanda spricht mit Sukar und erklärt ihm, dass die Spirit Riders zwar in Defiance willkommen sind, da sie geholfen haben, die Stadt zu retten, sie sich aber besser anpassen müssen. Sukar glaubt nicht daran, dass die Spirit Riders jemals in Defiance anerkannt werden, sondern rechnet damit, dass es bald zu Feindseligkeiten kommt, wie es schon früher der Fall war, als Irathier in Defiance gelebt haben. Er bezweifelt außerdem, dass Amanda dies verhindern kann, da bald Wahlen anstehen und sie möglicherweise nicht mehr lange Bürgermeisterin sein wird.

Im NeedWant ist Kenya gerade mit Bowen beschäftigt, als sich etwas brutal durch seinen Brustkorb frisst und ihn tötet. Nolan erkennt nun, dass sie es mit Hellbugs, sehr gefährlichen Rieseninsekten, zu tun haben, die sie nur besiegen können, indem sie deren Königin töten. Während der Untersuchung der Leiche erlebt Irisa wieder eine Vision. Sie versucht dies erneut vor Nolan zu leugnen, der ihr ihre Ausrede aber nicht abnimmt. Irisa erklärt ihm, dass die Visionen wieder schlimmer geworden sind, seit sie in Defiance leben. Nolan ist seit jeher der Überzeugung, dass die Visionen eine Form von Posttraumatischem Stress als Folge der schlimmen Ereignisse aus Irisas Kindheit sind. Doc Yewll unterbricht das Gespräch der beiden und erklärt, dass die Angriffe der Hellbugs keine Zufälle sind, sondern vom jemandem gesteuert werden. Sowohl Taggarts Kleidung als auch die von Bowen wurden mit Angriffsphäromonen eingesprüht, um die Hellbugs anzulocken.

Christie wohnt inzwischen bei den Tarrs. Datak tut sich allerdings schwer mit der Anwesenheit einer menschlichen Frau in seinem Haus. Beim Dinner beleidigt er auf Castithanisch Christies Kochkünste, ohne zu ahnen, dass Christie mittlerweile Castithanisch lernt und die Worte ihres zukünftigen Schwiegervaters versteht. Gekränkt verlässt Christie den Tisch. Stahma ermahnt ihren Mann, vorsichtiger zu sein, um die Hochzeit nicht zu gefährden. Alak folgt Christie und entschuldigt sich für seinen Vater. Christie entgegnet, dass Datak wenigstens für seinen Sohn da ist. Plötzlich brechen zwei Hellbugs durch die Erde. Christie hält die Rieseninsekten mit einer Fackel in Schach, bis Datak auftaucht und die Biester tötet.

Nach diesem Angriff begeben sich Christie und die Tarrs zu Rafe. Stahma und Datak erzählen Rafe, dass Alak Christie gegen die Hellbugs beschützt habe, obwohl es eigentlich umgekehrt war. Alak gewinnt dadurch aber Sympathien bei Rafe. Stahma schlägt vor, dass Christie vorerst wieder zu ihrem Vater zieht, was alle für eine gute Idee halten. Nolan, Irisa, Tommy und Doc Yewll kommen hinzu und stellen fest, dass Christies Kleidung mit den Angriffsphäromonen besprüht ist. Nolan vermutet, dass die Hellbugs auf Christie gehetzt wurden, weil sie Rafes Tochter ist. Er fragt Rafe nach den anderen beiden Opfern, Taggart und Bowen, und Rafe gibt zu, dass er vor vielen Jahren Land von den beiden gekauft hat. Nolan will den Kaufvertrag sehen. Da Rafe kein richtiges Ablagesystem für seinen Schriftkram hat, müssen sich Nolan, Irisa und Tommy mit ihm durch viele Dokumente fühlen, um den Kaufvertrag zu finden. Irisa entdeckt dabei ein altes Foto, das auf dem gekauften Land gemacht wurde, und hat wieder eine Vision. Sie beschließt, die Stelle auf dem Foto aufzusuchen. Rafe findet endlich den Kaufvertrag, der belegt, dass Taggart und Bowen das Land zuvor von einem Irathier erworben hatten. Nolan bezweifelt, dass der Kauf rechtmäßig war.

Da sich Nolan Sorgen um Irisa macht, folgt er ihr zu der Stelle auf dem Foto. Dort hat Irisa eine sehr starke Vision, in der sie sieht, dass der Irathier, dem das Land gehört hat, und seine Frau von Taggart und Bowen ermordet wurden. Nur die Tochter Rynn konnte entkommen. Irisa erkennt, dass die erwachsene Rynn heute eine der Spirit Riders ist. Irisa und Nolan wollen Rynn finden, um ihren Rachefeldzug zu stoppen. Sie wenden sich an Sukar, der beeindruckt ist, dass es sich bei Irisa um eine Erleuchtete handelt, die von den Göttern mit Visionen gesegnet wird. Er hilft ihr dabei, eine weitere Vision zu erhalten, die ihr offenbart, wo Rynn sich versteckt hält: in den Minen, in denen auch das Hellbug-Nest liegt. Nolan versucht sich bei Irisa dafür zu entschuldigen, dass er immer dachte, ihre Visionen seien nicht real, doch sie will nicht darüber sprechen.

Nolan, Irisa, Tommy und Sukar, der sicherstellen will, dass Rynn nichts geschieht, begeben sich in das Hellbug-Nest. Rynn greift sie an und ist enttäuscht, dass sich Sukar auf die Seite ihrer Verfolger geschlagen hat. Sukar entgegnet, dass Irisa eine Erleuchtete ist und er ihr helfen muss, was Rynn aber nicht akzeptiert. Irisa weiß aus den Visionen, wie sehr Rynn von ihren Eltern geliebt wurde, und versucht ihr klarzumachen, dass ihre Eltern nicht wollen würden, dass ihre Tochter diesen Weg geht, aber auch das besänftigt Rynn nicht. Schließlich schießt Irisa Rynn an, während Nolan ein Gefäß mit Angriffsphäromonen auf die Hellbug-Königin wirft, damit ihre eigenen Nachkommen sie angreifen. Bevor Nolan, Irisa, Tommy und Sukar mit Rynn das Nest verlassen, platzieren sie einen Sprengkörper, den Nolan aus sicherer Entfernung zündet. Das gesamte Hellbug-Nest wird zerstört.

Rafe willigt ein, dass Land den Irathiern zurückzugeben, die es wiederum an Rafe verpachten. Dies ist eine wichtige Geste der Versöhnung, die auch Christie sehr stolz auf ihren Vater macht. Rynn wird für ihre Taten inhaftiert. Nolan leidet darunter, dass er nicht wirklich versteht, was mit Irisa passiert. Als sie Nachts im Schlaf wieder von Visionen heimgesucht wird, setzt er sich an ihr Bett und hält ihre Hand.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Defiance" über die Folge #1.03 Gnadenlose Rache diskutieren.