Episode: #5.13 Emotionale Komponente

Die Freunde erfahren mehr über den Greendale-Gründer Russell Borchert. Nachdem Shirley und Hickey die Baupläne der Schule ausfindig gemacht haben, beginnt die Suche nach dem früheren Computersaal Borcherts, der seit Jahren vom Rest des Campus abgeschottet ist. Subway arbeitet indes weiter an der Übernahme von Greendale, unterstützt von Überläufer Chang.

Diese Serie ansehen:

Foto: Community - Copyright: Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved
Community
© Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved

Dekan Pelton zeigt dem Komitee zur Rettung Greendales einen kurzen Film über den Gründer der Hochschule, Russell Borchert. Dieser war ein Computergenie und hatte sein angehäuftes Vermögen für die Errichtung eines modernen Computerraums verwendet, aus dem später dann das Greendale Community College hervorgehen sollte. Dort arbeitete Borchert an einem neuartigen Computer mit Bauteilen aus purem Gold, der menschliche Gefühle verarbeiten kann. Dies ließ Spekulationen über ein mögliches Verhältnis zwischen Borchert und seiner Kreation aufkommen, woraufhin das verkannte Genie untertauchte. Gerüchten zufolge befindet sich jedoch an seinem damaligen Arbeitsplatz ein geheimer Tresor, der genügend Geld zur Rettung von Greendale beinhaltet. Das erklärte Ziel des Komitees ist es somit, Borcherts alten Computerraum aufzuspüren.

Kaum haben Shirley und Professor Hickey die Baupläne Greendales ausfindig gemacht, entdecken die Freunde einen Hinweis auf den Zugang zum Computerraum, und zwar vom Lehrerzimmer aus. Dort angekommen, verfolgen sie zunächst eine falsche Fährte und lösen unabsichtlich einen Brand aus. Inmitten des daraus resultierenden Chaos verkündet Jeff seine Heiratspläne mit Britta, was vor allem bei Annie für Entsetzen sorgt. Die Diskussionen der Gruppe werden jedoch unterbrochen, als Abed den gesuchten Geheimgang unter einem der Snack-Automaten entdeckt. Während sich die Freunde daraufhin in den abgeschotteten Bereich der Schule abseilen, sind Chang und die Schulräte ihnen dicht auf der Spur. Als letztere aber im Lehrerzimmer ankommen, finden sie dort nur mehr Shirley, Hickey und Duncan bei einer gemütlichen Tasse Tee vor.

Auf der Suche nach Borcherts Computerraum irren Jeff, Britta, Annie, Abed und Dekan Pelton durch die düsteren Gänge des verschollenen Trakts. Zwischendurch muss Abed Annie aufmuntern, da ihr die Nachricht von Jeffs und Brittas Hochzeitsplänen sichtlich nahe geht. Nach einer Weile entdeckt die Truppe schließlich eine Jukebox mit dem verdächtigen Lied "Open The Door", das ihnen in der Tat Zugang zu Borcherts Arbeitsstätte verschafft. Dort erwartet sie allerdings nicht nur der legendäre Computer des Greendale-Gründers, sondern auch Russell Borchert selbst. Offenbar lebt er dort seit vierzig Jahren vollkommen zurückgezogen. An anderer Stelle werden Shirley und Hickey indes von den Schulräten verhört, halten sich aber bedeckt über den Verbleib ihrer Freunde. Ein Mitarbeiter von Subway entdeckt allerdings den Geheimgang im Lehrerzimmer und schlägt Alarm.

In den unterirdischen Gefilden von Greendale wollen die Freunde Borcherts wertvollen Computer, den dieser auf den Namen Raquel getauft hat, in Beschlag nehmen und die goldenen Bauteile zu Geld machen. Es kommt zu einer verbalen Auseinandersetzung, die Annie mit einer Ansprache über die Bedeutung von Gefühlen und Ehrlichkeit zu entschärfen versucht. In dem Moment wird Jeff sich seiner unterdrückten Gefühle für die junge Kollegin bewusst. Als Borchert die wahren Beweggründe der Freunde erkennt, bietet er ihnen seinen gesamten Bargeldvorrat an, wenn sie dafür die Finger von Raquel lassen. Zufrieden will die Gruppe mit einer Tasche voller Geld abrauschen, als plötzlich die Schulräte auftauchen, das Vermögen an sich nehmen und Raquel – die die gesamte Elektronik im Raum steuert - mit einem Magneten außer Gefecht setzen. Dies hat zur Folge, dass die Freunde und Borchert im Computerraum eingesperrt werden. Während sich allgemeine Hoffnungslosigkeit breitmacht, entdeckt Jeff eine Urkunde, die Borchert als rechtmäßigen Eigentümer von Greendale ausweist und somit den Verkauf der Schule an Subway stoppen könnte. Voller Motivation lässt Jeff sich daraufhin mit Raquel verkabeln und kann seine starken Gefühle für Annie dafür nutzen, um an das emotionale Zentrum des Computers zu appellieren. Dadurch wird Raquel wieder mit Energie versorgt, und die Gruppe entkommt ihrem Gefängnis.

In der Cafeteria findet eine Pressekonferenz statt, bei der die Schulräte mit einem Subway-Vertreter den Verkauf von Greendale besiegeln wollen. Bevor es dazu kommt, tauchen die Freunde auf und präsentierten den verschollen geglaubten Russell Borchert als rechtmäßigen Schuleigentümer, dem laut Vertrag ein Posten als Vizedekan an der geplanten Subway-Universität zusteht. In Anbetracht dieser Entwicklung verliert Subway das Interesse an Greendale und zieht das Kaufangebot zurück. Das Greendale Community College ist somit offiziell gerettet, was die Freunde ausgelassen feiern. Jeff und Britta sagen ihre Heiratspläne ab, und Chang wird vom wütenden Carl spontan als neuer Schulrat angeheuert. Als erste Amtshandlung krallt Chang sich Borcherts Vermögen und lässt sich damit ein Gebiss aus Diamanten anfertigen. Später trifft sich das Komitee zur Rettung Greendales noch ein letztes Mal im Lernbereich und freut sich, das deklarierte Hauptziel erreicht zu haben.

Willi S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Community" über die Folge #5.13 Emotionale Komponente diskutieren.