Magnitude

Magnitude, kurz für "Magnetic Attitude", zählt mit seinen 16 Jahren zu den jüngsten Studenten am Greendale Community College. Ihm eilt verdientermaßen der Ruf eines Partylöwen voraus: Bei jeder sich bietenden Gelegenheit sorgt der bekennende Fan der Black Eyed Peas mit seinem Standardspruch "Pop! Pop!" und seinem mitreißenden Tanzstil für ausgelassene Stimmung. Auch äußerlich sticht er aufgrund seines recht eigenwilligen Kleidungsstils und seiner geflochtenen Zöpfe sofort aus der breiten Masse an Studierenden heraus.

Magnitude ist es zu verdanken, dass die von Chang eingefädelte Privatparty in Jeffs Wohnung nach einem eher holprigen Start so richtig in die Gänge kommt. Bei den anwesenden Kommilitonen sammelt die junge Stimmungskanone damit jede Menge Sympathiepunkte. Dies kommt Magnitude wenig später zugute, als er bei der Wahl zum Studentenvertreter am Greendale Community College kandidiert. Obwohl sich sein Wahlprogramm lediglich auf das hinlänglich bekannte, in Dauerschleife wiederholte "Pop! Pop!" beschränkt, wird er von der Studentenschaft nahezu ausnahmslos umjubelt und in die alles entscheidende letzte Runde gewählt. Dort steht er Leonard gegenüber, der sich mit seinen Furzgeräuschen als ebenbürtiger Mitstreiter herauskristallisiert hat. Letztlich kann jedoch keiner der beiden Kandidaten die Wahl für sich entscheiden, da stattdessen die TV-Serie "South Park" die meisten Stimmen erhalten hat. Bei der Verkündigung dieses Ergebnisses sieht man Magnitude erstmals betrübt.

Beim Paintball-Spiel am Semesterende trägt Magnitude maßgeblich zum Sieg der Greendale-Studenten über das rivalisierende City College bei. Obwohl er zunächst darauf beharrt, ein Einzelkämpfer zu sein, opfert er sich im entscheidenden Moment zum Wohle der Gruppe: Unter vollem Körpereinsatz fängt er eine explodierende Farbladung ab, ehe diese all seine Kollegen auf einen Schlag eliminieren kann. Als später der letzte Gegenspieler dank einer Finte von Pierce aus dem Rennen geworfen wird, jubelt Magnitude ausgelassen über den Sieg seines Teams.

Als die Lerngruppe im dritten Studienjahr den Biologiekurs von Professor Kane belegt, ist Magnitude ebenfalls als Kursteilnehmer mit von der Partie. Zur allgemeinen Überraschung erweist sich der neue Vortragende als offenbar einzige Person, die dem Charme der jungen Frohnatur nicht erliegt: Magnitudes Versuch, die Präsentation seiner ersten Hausaufgabe für den Kurs mit einem beherzten "Pop! Pop!" aufzulockern, ruft bei Professor Kane ein irritiertes Kopfschütteln hervor. Als später das Biologieprojekt der Lerngruppe sabotiert wird, zählt Magnitude kurzzeitig zu den Verdächtigen, wird aber schnell wieder entlastet. Mit Abed hat der schräge Student indes auch außerhalb des gemeinsamen Kurses zu tun, kämpft er doch tapfer an dessen Seite in der erbitterten Kissenschlacht gegen Troy. Darüber hinaus zählt er ebenso wie die meisten Mitglieder der Lerngruppe zu den Darstellern, die beim neuen Greendale-Werbespot von Dekan Pelton mitwirken.

Eine besondere Aufgabe wird Magnitude zuteil, als Dekan Pelton zur Aufbesserung des Schulbudgets den wohlhabenden Studienanwärter Archie für Greendale begeistern will: Im Rahmen einer offiziellen Willkommensfeier soll er als Entertainer auftreten und mit seinem mitreißenden "Pop! Pop!" die Stimmung anheizen. Archie gefällt der Leitspruch des Partylöwen so gut, dass er ihn fortan für sich beanspruchen möchte und dies zur Bedingung für seine Greendale-Inskription erklärt. Und so muss Magnitude hilflos mit ansehen, wie der Schulleiter dem reichen Neuzugang die Rechte an den zwei magischen Worten überträgt. Er fällt daraufhin in ein tiefes Loch und versucht die ganze Nacht hindurch verzweifelt, sich ein neues Motto einfallen zu lassen - ohne Erfolg. Als Dekan Pelton dies mitbekommt, macht er seine Entscheidung rückgängig und erklärt "Pop! Pop!" - was übrigens auf das Platzen zweier Luftballone zurückgeht - wieder zum alleinigen Markenzeichen Magnitudes. Sichtlich erleichtert über Peltons Sinneswandel feiert Magnitude wenig später gemeinsam mit der Lerngruppe und einigen anderen Mitstudenten die Graduierung von Jeff.

Nach Pierces Studienabschluss in Greendale nimmt Magnitude eine Weile dessen Sitzplatz in der Lerngruppe ein. Auch als später dann das "Save Greendale"-Komitee ins Leben gerufen wird, verbringt er immer wieder Zeit mit den Freunden. So unterstützt er sie etwa bei einem Protest gegen unfaire Benotung, legt sich bei der campusweiten Partie "Der Boden ist Lava" zu Ehren von Troy ordentlich ins Zeug und feiert letztlich die Rettung Greendales vor der Übernahme durch die Sandwich-Kette Subway. Zu guter Letzt mischt er bei Abeds Science-Fiction-Streifen "Chief Starr and the Raiders of the Galaxy" als Nebendarsteller im Karottenkostüm bereitwillig mit.

Willi S. - myFanbase