Michel Gill und weitere schließen sich HBOs "The Gilded Age" an

Foto:

Für die kommende HBO-Serie "The Gilded Age" wurden gleich vier neue Darsteller gecastet, die an der Seite der beiden Hauptdarstellerinnen Christine Baranski ("Good Wife") und Cynthia Nixon ("Sex and the City") zu sehen sein werden.

Laut Deadline handelt es sich bei den Darstellern um Michel Gill ("Chicago Med"), Sullivan Jones, Linda Emond ("Gossip Girl") und Ward Horton. Sie alle werden Nebenrollen übernehmen.

"The Gilded Age" dreht sich rund um das Vergoldete Zeitalter um 1880 in New York City. Es war eine Zeit, in der es zu sozialem Aufschwung kam und viel Geld gewonnen oder verloren werden konnte, und in der Paläste die Fifth Avenue säumten. Marian Brook ist die jüngste Nachfahrin einer konservativen Familie, die die neureiche Nachbarfamilie von Eisenbahn-Tycoon George Russell infiltrieren will.

Jones spielt den in die Sklaverei geborenen T. Thomas Fortune, der in den frühen 1880er Jahren ein einflussreiches Mitglied der schwarzen intellektuellen Gemeinschaft in New York wird.

Emond spielt Clara Barton, eine Pionierin, die das amerikanische Rote Kreuz gegründet hat.

Horton ist als Charles Fane (Kelli O'Hara), Ehemann von Aurora Fane, zu sehen. Er ist ein Bankier der etablierten amerikanischen/New Yorker Oberschicht.

Gill wird Patrick Morris, Ehemann von Anne Morris (Katie Finneran) und Bankier, spielen.

"The Gilded Age" stammt von Julian Fellowes ("Downton Abbey").

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Deadline



Daniela S. - myFanbase
06.02.2021 00:26

Kommentare