Episode: #3.10 Wenn der Eismann kommt

Als der Eismann in die Stadt kommt, hat es den Anschein, als würde er Kinder entführen. Die drei Hexen glauben, dass ein Dämon hinter der Sache steckt und gehen ihr auf den Grund. Sie schaffen es die Kinder zu befreien und erfahren zu spät, dass es sich dabei um dämonische Kinder handelt, die vom Rat der Wächter eingefangen wurden.

Diese Serie ansehen:

Ein kleiner Junge wird von der Musik eines Eiswagens angezogen, der Eismann fragt ihn, ob er gerne ein Eis hätte.

Prue liegt in ihrem Bett und träumt von einem verschneiten Ort, wo lauter Kinderschreie zu hören sind. Der Wecker weckt sie auf. Prue marschiert in die Küche und trifft auf Phoebe, die auf eine E-Mail von Cole wartet. Piper kommt mit einer bizarren Neuigkeit hinzu. Der Vater der drei Hexen – Victor Bennett - ist von einer Freundin in der Stadt gesehen worden. Piper regt es auf, dass er sich nicht mal bei den 3en meldet wenn er in der Stadt ist. Prue sieht das gelassener, da sie sich damit abgefunden hat, keine idyllische Familiengemeinschaft zu besitzen. Prue muss zur Arbeit und somit wird die Unterhaltung über Victor abgebrochen.

Beim Rausspazieren summt Prue ein Lied, das sie dann interessanterweise im Aufzug – am Weg zu ihrem Fotojob - von einem Kind ebenfalls summen hört. Sie interessiert sich brennend dafür, was das für ein Lied ist. Sie will schnell aus dem Aufzug aussteigen und das Kind fragen, jedoch schafft sie es nicht rechtzeitig und die Türen schließen sich.

Inzwischen versucht Piper ihren Vater zu finden, dies klappt jedoch auch nicht. Prue und Phoebe haben sich zum Mittagessen im Park getroffen und reden über ihren Vater. Phoebe meint, dass Prue mit Männern Schwierigkeiten hat, da sie die Sache mit ihrem Vater noch nicht verdaut hat. Als Prue kontern will, hört sie wieder das Summen des Liedes und fragt das Mädchen, das es summt, was für ein Lied es ist. Das Mädchen zeigt auf den Eiswagen, der die Straße entlang fährt. Prue wird stutzig und sieht wie das Mädchen dem Eiswagen hinterher rennt.

In einer Seitengasse bleibt der Eiswagen stehen und genau in dem Augenblick als der Eismann versucht, dass Mädchen in seinen Wagen zu zerren, kommen Prue und Phoebe dazu und versuchen das Mädchen zu retten. Der Eiswagen zieht alle drei in sich hinein. Prue und Phoebe befinden sich nun im Inneren des Eiswagens, das überhaupt nicht danach aussieht. Es schneit und ein Wald mit Spielplatz ist zu sehen. Der Eismann fragt die Zwei wer sie sind und was sie wollen, doch noch bevor eine von beiden antworten kann, rennt er mit einem angsterfüllten Gesicht weg. Phoebe mutmaßt, dass er nicht vor ihnen davon gerannt ist und als sich beide auch aus den Staub machen wollen, kommt ein kleiner Junge aus dem Gebüsch und bittet um Hilfe. Er erzählt von dem "Nichts", das immer wiederkommt und einen von ihnen mitnimmt. Der Junge und die Schwestern verstecken sich schnell und als das kleine Mädchen, das sie vorhin retten wollten, über den Spielplatz läuft um zu ihnen zu gelangen, wird es von dem Nichts verschluckt. Prue, die die Kleine retten wollte, ist ganz schockiert. Der Junge hofft, dass die Zwei ihn und seine Freunde retten können.

Piper ist im P3 und versucht Prue zu erreichen, doch weder sie noch Phoebe gehen an ihre Handys ran. Ein Mann namens Kaleb kommt hinzu und Piper glaubt, dass er sich an sie heranmachen möchte. Doch anscheinend sind seine Absichten andere, doch er verschwindet mit den Worten, dass er ein anderes Mal wiederkommen wird.

Prue, Phoebe und der Junge gehen währenddessen auf diesen komischen Spielplatz mit Wald spazieren und versuchen die restlichen Kinder zu finden. Phoebe fasst eine der Schaukel an und hat eine Vision von der kleinen Prue und ihrem Vater genau an dieser Stelle.

Piper ruft Leo und fragt ihn wo ihre Schwestern sind. Leo versucht die Zwei zu orten, kann jedoch nichts spüren. Pipers Sorgen werden immer größer.

Prue und Phoebe haben inzwischen die anderen Kinder gefunden und wollen sich den Eismann vorknüpfen, denn dieser müsste ja den Weg nach draußen kennen. Sie verfolgen ihn und finden zufälligerweise den Ausgang des Eiswagens. Ein Kind nach dem anderen sowie Phoebe und Prue entkommen und befinden sich wieder in der richtigen Welt. Der Eismann versucht den Jungen, namens Ari, wieder rein zu zerren, jedoch gelingt ihm dies nicht, da der Junge ihn mit seinen dämonischen Kräften verletzt. Phoebe und Prue sehen das ganze Spektakel und können es nicht fassen. Die drei Kinder, die sie befreit haben, sind Dämonen.

Piper und Leo diskutieren, ob es Phoebe und Prue gut geht. Genau in diesem Moment kommen die Beiden zur Tür herein. Phoebe und Prue erklären ihren Fauxpas während sie im Buch der Schatten nachschlagen. Der Eismann lockt die Dämonenkinder mittels der Melodie, den Teufelsakkord, an. Interessant ist, dass der Eismann ein Sterblicher ist und dass das Nichts nicht zwischen gut und böse unterscheidet. Somit ist der verletzte Eismann in großer Gefahr, aber wie kommen die Hexen bloß wieder in den Wagen zurück? Phoebe erzählt von ihrer Vision und setzt gleich eins drauf – sie ist mit ihrem Vater schon seit längerem wieder in Kontakt. Die Drei beschließen (mit gemischten Gefühlen) ihm eine Mail zu schreiben und ihn um Hilfe zu bitten.

Die drei Kinder suchen nach dem Eiswagen mit dem Nichts in sich, damit sie diesen zerstören können. Dabei müssen sie aber vorsichtig vorgehen, meint Ari – einer der Drei. Sie dürfen nicht jeden Eismann, der ihre Wege kreuzt umbringen, so wie den letzten Eismann.

Im P3 warten Prue, Piper und Phoebe auf ihren Vater, währenddessen taucht Kaleb auf und Piper zuckt gleich vollkommen aus. Leo bringt Kaleb nach draußen. Victor kommt herein und wird gleich herzlichst von Phoebe begrüßt. Prue ist hingegen sehr distanziert und abweisend. Victor erzählt über den Spielplatz im Eiswagen. Als Prue klein war, war sie mal verkühlt und als ihre Mutter mit ihren Schwestern etwas besorgt hatte, passte ihr Vater auf sie auf. Der Eiswagen hielt damals vor ihrem Haus und zog ein kleines Mädchen hinein, Prue sah dies und kam der Kleinen sofort zu Hilfe. Victor, der nach Prue sah, fand ein leeres Bett und eine offene Haustür. Er rannte ebenfalls zum Eiswagen und rettete Prue. Daraufhin verließ er aber die Familie, da er einerseits nicht wollte, dass die Mädchen ihre Zauberkräfte behalten sollten und andererseits konnte er laut ihrer Grandma die Kinder ohne Zauberkräfte nicht beschützen. Da nur Sterbliche die Tür aufmachen können benötigen sie seine Hilfe. Prue ist noch immer ziemlich gemein zu Victor und meint das es nur eine einmalige Teamarbeit ist.

Die 4 sind an der Stelle angelangt, wo vorher noch der Eiswagen stand. Hier treffen sie auch wieder auf die 3 dämonischen Kinder. Phoebe nimmt Piper und verfolgt die Dämonen, Prue und Victor sollen sich währenddessen um den Eismann kümmern. Der Wagen wurde anscheinend abgeschleppt und somit müssen Prue und Victor zum Abschleppplatz fahren.

Am Abschleppplatz finden sie tatsächlich den Eiswagen und Victor muss die Tür aufmachen, da Prue es als Hexe nicht schafft. Er macht dies und die Beiden steigen ins Innere. Der Eismann liegt schwer verletzt neben einen Baum und meint, dass er alles falsch gemacht hat. Er weiß, dass Prue eine der mächtigen Drei ist, da der Hohe Rat sofort Alarm geschlagen hat, nachdem der Eismann sie in den Wagen gezogen hat. Prue und Victor versuchen den Verletzten nach draußen zu bringen. Der Eismann meint, sie müssen die Kinder wieder in den Wagen bringen, jedoch ist der Wagen defekt. Er gibt Prue ein Ersatzteil mit diesem das Lied wieder spielen sollte. Sie müssen sich beeilen, da das Nichts schon wieder zum Angriff bläst. Der Eismann stößt die Beiden von sich weg und meint, dass er austauschbar sei und das Nichts schlägt zu. Prue ist total verstört und meint versagt zu haben. Ihr Vater redet ihr zu, dass sie nicht versagt hat und zerrt sie aus den Wagen.

Phoebe und Piper verfolgen die Kinder und erfahren, dass diese den Eiswagen zerstören wollen. Als die Zwei gegen die drei Kinder in den Kampf ziehen wollen, kommen noch einige Kinder hinzu. Deshalb entscheiden die Beiden, dass es besser ist gleich zum Abschleppplatz zu gehen um mit Prue und Victor in den Kampf zu ziehen.

Am Abschleppplatz angelangt wird Piper von einem Autoteil getroffen und geht bewusstlos zu Boden. Jetzt kann nur noch Phoebe die Meute in Schacht halten und hoffen, dass Prue und Victor bald aus dem Eiswagen zurückkommen.

Prue und Victor haben den Ausgang erreicht, doch plötzlich taucht das Nichts auf und will Prue holen. Victor rettet Prue und sie klettern genau im richtigen Augenblick aus dem Eiswagen – Phoebe wird nämlich gerade von den Kindern angegriffen. Victor versucht den Eiswagen zu reparieren, Prue und Phoebe halten die dämonischen Kinder auf Trapp. Als eines der Kinder Victor angreifen will, rettet Prue ihn. Der Eiswagen funktioniert wieder und der Teufelsakkord erklingt. Die Kinder sind in dessen Bann gezogen und werden von dem Nichts in den Eiswagen befördert. Piper erwacht wieder und Leo kommt mit Kaleb zum Eiswagen, da dieser der neue Dämonenfänger/Eismann ist.

Am nächsten Tag verabschieden sich die Schwester von ihrem Vater im Halliwell-Haus. Dieser berichtet bevor er geht, dass er ein Jobangebot in San Fransisco hat und alle drei Töchter freuen sich sehr darüber.

Barbara K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Charmed" über die Folge #3.10 Wenn der Eismann kommt diskutieren.