Episode: #1.09 Buffy lässt die Puppen tanzen

Als bei den Vorbereitungen zur jährlichen Talentshow die Leiche einer Schülerin mit fehlendem Herz gefunden wird, verdächtigt Mr. Giles einen Dämon, der menschliche Organe sammelt. Dieser kann jedoch in jedem stecken...

Diese Episode ansehen:

Foto: Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Ein Stöhnen ist zu hören, dann knurrt eine Stimme: Ich werde neu sein. Schüler proben dabei unbesorgt für den Auftritt bei einer Schulveranstaltung. Im ansonsten leeren Publikumsraum sitzt der entgeisterte Giles. Er unterbricht Cordelia, um seine Ohren nicht weiter strapazieren zu müssen und die nächste Schülerin beginnt mit der Probe. Buffy, Xander und Willow kommen in den Theatersaal und machen sich über Giles‘ Produzentenjob lustig, der diese Beschäftigung von dem neuen Schuldirektor Snyder aufs Auge gedrückt bekommen hat. Dieser hat ihre Witze über die Schulveranstaltung angehört und verdonnert sie nun zur Teilnahme, Xander schlägt zwar Nachsitzen als Alternative vor, aber Snyder bleibt hart.

Auf der Bühne nimmt inzwischen Morgan mit einer Bauchrednerpuppe Platz, die Buffy unheimlich findet. Die Puppe beginnt mit einer anderen Stimme zu sprechen, während Morgans Lippen sich dabei nicht bewegen. Eine Balletttänzerin wird beim Umkleiden beobachtet. Ein Geräusch schreckt sie auf. Ihr Verfolger sieht sie vorbeigehen. Dann springt er sie an, und das Mädchen beginnt zu schreien. Der Verfolger sagt mit einer tiefen Männerstimme, er werde Fleisch.

Inzwischen probt auf der Bühne ein Zauberer, er ist aber auch nicht besonders talentiert, zumal er sein Kaninchen verloren hat. In einer anderen Ecke versuchen Buffy, Willow und Xander ein Stück zu deklamieren, aber Xander hat Hemmungen. Sie beraten, wie und mit welcher Darbietung sie den Abend ohne große Imageschäden überstehen. Morgans Puppe unterbricht sie mit Bemerkungen über Buffys und Willows Erscheinungsbild. Die beiden äußern sich bewundernd zu Morgans Können und wie er die Stimme verstellt. Dann wagt Morgan sich zu weit vor, er macht Willow an und wird von Xander und Buffy ermahnt.

Direktor Snyder klärt Giles über Disziplin auf und dass der furchtbare Ruf, den die Schule hat, durch ihn, Snyder, beseitigt werden wird. Vor allem wird er Buffy und ihre Freunde im Auge behalten. Gerade, als er sagt, dass es nun, unter seiner Herrschaft, ordentlich und ruhig an der Schule werden wird, dringt ein Schrei aus der Umkleidekabine. Ein Mädchen hat die Leiche von Emily, der Balletttänzerin, gefunden.

Giles kommt vom abgesperrten Fundort und berichtet den Dreien von der Leiche und dass es vermutlich keine Vampire waren, weil nicht ihr Blut, sondern ihr Herz entfernt wurde. Giles vermutet Dämonen, die sich von Menschenherzen ernähren, allerdings benutzen diese keine Messer, wie das, das ein Polizist gerade in eine Tüte packt. Deshalb ist der Mörder wahrscheinlich menschlich. Dennoch wollen sie mit den Ermittlungen beginnen, und zwar bei den Leuten aus der Talentshow.

So befragen Giles und die drei Jugendlichen verschiedene Mitschüler nach Emily. Alle berichten, dass Emily zuletzt mit Morgan gesprochen hat und er sich seltsam benommen hat, er rieb seinen Kopf, stöhnte und stritt sich mit seiner Puppe.

Buffy betritt den leeren Theatersaal und sieht Morgans Puppe Sid, wie er alleine auf einem Stuhl sitzt und davon spricht, dass sie aufpassen müssen, wer der Nächste sein könnte. Als Morgan antworten will, sieht er Buffy und redet sich mit Stimmübungen heraus. Sie fragt ihn nach Emily, aber Morgan bekommt einen Kopfschmerzanfall und Sid antwortet für ihn, dass er nichts zu sagen hat. Morgan versucht Sid zu beruhigen und spricht auf ihn ein. Buffy entschuldigt sich, sie wollte ihn nicht verärgern, aber Morgan flüstert, dass es nicht er ist, sondern die Puppe. Dann verlässt er überstürzt den Raum.

In der Bibliothek tragen sie die Ergebnisse ihrer Befragungen zusammen und alles scheint auf Morgan als der Mörder von Emily zu deuten. Buffy bremst die anderen, weil zurzeit nur Beweise für Morgans Sonderlichkeit existieren, nicht aber, dass er ein Mörder ist. Giles ist durch seine Theaterarbeit stark beansprucht und weist das Vorhaben Xanders, wegen den Ermittlungen ihre Vorstellung sausen zu lassen, zurück. Buffy soll stattdessen Morgan überwachen und seinen Spind durchsuchen.

Auf dem Weg zu den Spinden wird Buffy beobachtet, sie bemerkt davon aber nichts. Mit einem Handkantenschlag knackt sie das Schloss und sieht sich in dem Spind um, als eine Hand hervor schnellt und nach ihrem Arm greift. Direktor Snyder fragt sie, was sie hier so spät am Abend macht. Buffy zieht sich aus der Affäre, in dem sie lügt, dass sie für einen Freund nur etwas aus seinem Spind holen sollte. Morgan und Sid spähen durch einen Türspalt und haben das Ganze beobachtet.

Morgan streitet sich wieder mit Sid, der Puppe, er sagt, dass er etwas nicht tun könne, die Puppe beteuert, dass es nicht anders geht, weil sie es ist, man könne es an ihrer Stärke erkennen. Sie sei die Letzte. Nur noch diese eine, sagt Sid, und ich bin frei.

Als Buffy abends das Licht ausknipst, ist am Fenster ein Schatten. Dann ist ein Knarren zu hören und ein Geräusch von trappelnden Füßen, Buffy schreckt hoch und schreit auf. Ihre Mutter kommt in das Zimmer und macht das Licht an. Buffy berichtet aufgeregt, dass etwas in ihrer Bettdecke ist, aber als sie nachschauen, ist da nichts. Als ihre Mutter beim Hinausgehen sagt, Buffy solle nicht bei offenem Fenster schlafen, wird sie stutzig, da das Fenster vorhin noch geschlossen war.

Buffy ist geknickt und berichtet Giles und den anderen von dem nächtlichen Besuch in ihrem Zimmer Giles hat in seinen Büchern einen in Frage kommenden Dämonen gefunden: Die Bruderschaft von sieben Dämonen kann die Gestalt von Unmenschen annehmen, alle sieben Jahre brauchen sie ein menschliches Herz und ein Gehirn, um ihre Menschengestalt zu bewahren, sonst entwickeln sie sich zurück. Da diese Dämonen unnatürlich stark sind, kommt Morgan nicht in Frage.

Buffy sitzt im Geschichtsunterricht in der letzten Reihe und starrt auf den Rücken von Sid, der schräg vor ihr auf dem Tisch von Morgan sitzt. Plötzlich dreht sich Sids Kopf um 180° und starrt Buffy an. Cordelia sieht es auch und macht sich darüber lustig, dass Morgan anscheinend Buffy mag. Als die Lehrerin eine Frage stellt, auf die Morgan antworten soll, aber nicht kann, wird Sid frech. Das hat zur Folge, dass Sid unter dem Protest Morgans in den Schrank gesteckt wird. Nach dem Unterricht, am frühen Abend, geht Morgan zu der Geschichtslehrerin und möchte seine Puppe wieder haben. Als sie den Schrank öffnet, ist er leer.

Sid sitzt derweilen auf Xanders Arm, der ihn aus Mrs. Jacksons Schrank entführt hat, weil Buffy mit Morgan allein sprechen wollte. Xander spielt mit der Puppe, wofür sich Buffy nicht begeistern kann. Sie geht Morgan suchen, Willow und Giles graben in der Dämonenabteilung der Bibliothek nach Informationen und Xander bleibt mit der Puppe zurück. Buffy sucht im Theatersaal nach Morgan und begibt sich dann in das Labyrinth hinter der Bühne. Dort lässt sie ein Geräusch aufschrecken, aber bevor sie dem nachgehen kann, taucht Snyder auf.

Xander sitzt über seinen Hausaufgaben, und Willow ist in der Bibliothek auf ein Buch über Spielzeug und Magie gestoßen, in dem Fälle von belebten Puppen beschrieben werden, die ihrem Wunsch nach Lebendigkeit durch den Raub menschlicher Organe nachkommen. Xander bemerkt nicht gleich, dass Sid verschwunden ist. Als er es registriert, schreckt er mit seinem lauten Schrei Willow und Giles auf, denen die Vorstellung einer frei umherlaufenden Puppe auch unheimlich ist.

Buffy forscht inzwischen hinter der Bühne weiter und hört wieder ein Knarren. Sie geht weiter und stolpert dabei fast über einen leblosen Körper: Morgan, ohne Gehirn. Buffy geht langsam rückwärts und kann so dem von oben herab sausenden Kronleuchter nicht entkommen und wird unter ihm begraben. Sie kommt langsam wieder zu Bewusstsein und hört leises Getrappel. Sie versucht, den Kronleuchter, unter dem sie eingeklemmt ist, von sich zu schieben. Sid sticht mit einem Messer nach ihr. Sie bekommt die Puppe an der Kehle zu fassen und schleudert sie weg. Dann gelingt es ihr endlich, den gusseisernen Kronleuchter hochzuheben und hervor zu kriechen.

In einem kurzem Kampf besiegt Buffy die Puppe, die ihr nun sagt, dass sie gewonnen hat und Buffy nun mit dem Herz und dem Gehirn abziehen kann. Buffy denkt, dass Sid die Organe für seine Menschwerdung braucht. Beide realisieren im gleichen Moment, dass sie jeweils auf der Jagd nach dem Mörder gewesen sind und Sid es so nicht sein kann.

In der Bibliothek lauschen Giles und Xander mit offenem Mund den Erklärungen von Sid: Er ist ein Dämonenjäger, ein Fluch hat ihn in eine Handpuppe verwandelt. Jetzt, da der Dämon Herz und Gehirn hat, kann er seine Menschengestalt für weitere sieben Jahre aufrechterhalten. Sechs der sieben Dämonen hat Sid schon getötet, wenn er auch den siebenten zur Strecke bringt, ist er erlöst. Sicher ist, dass es jemand aus der Talentshow ist und da der Dämon jetzt hat, was er wollte und deshalb über alle Berge ist, wird der Schüler, der nun in der Show fehlt, der Dämon sein.

Hinter der Bühne trifft Giles auf eine völlig in Lampenfieber aufgelöste Cordelia. Über der Bühne sitzen Buffy und Sid und unterhalten sich. Sid erzählt ihr von heißen Zeiten, die er mit einer Jägerin in den 30ern hatte. Dann sprechen sie über Sids Freiheit und was genau sie bedeutet, da sein Körper schon lange tot ist, wird seine Seele auch nicht weiterleben. Unten auf der Bühne haben sich gerade die Auftretenden versammelt, jedoch fehlt keiner. Sid dagegen ist schon wieder verschwunden. Auf der Suche nach ihm tropft etwas von der Decke auf Buffy und als sie nachschaut, hat sie ein menschliches Gehirn in der Hand.

In der Bibliothek beraten Buffy und die anderen, warum der Dämon das Gehirn nicht wollte und stößt dann in Morgans Schulakte auf seine Krankheit, Krebs. Zur selben Zeit stellt Mark, der Zauberer, hinter der Bühne bei einem Gespräch mit Giles über eine nächste Nummer fest, wie klug Giles ist. Fester Bestandteil dieser Nummer ist eine Guillotine, mit der Mark gerade eindrucksvoll eine Melone köpft. Gleichzeitig bittet er Giles, ihm bei diesem Kunststück zu helfen, weil seine Assistentin krank geworden ist. Er will, dass Giles sich auf die Guillotine legt. Als kurz der Ärmel seines Kostüms hoch gleitet, kann man sehen, wie die Haut auf seinem Arm zerfällt. Mark stellt laut fest, dass er nicht mehr viel Zeit hat.

Giles liegt angeschnallt auf der Guillotine und wundert sich, dass das Messer nicht, wie üblich, auf seinen Hals, sondern auf seine Stirn zielt. Mark erklärt ihm, dass er Giles nur so die Schädeldecke abtrennen kann. Nun begreift Giles, in welcher Lage er sich befindet. Mark beginnt damit, das Seil, welches das Messer oben hält, mit einer Axt zu durchtrennen. Kurz, bevor das Seil endgültig reißt, stürzt sich Buffy auf Mark und wirft ihn zu Boden. Sie kämpfen und dabei bröselt Marks Haut ab, darunter ist der Dämon zu erkennen. Das ziemlich dünne Seil reißt dann doch unter dem Gewicht des Messers, zu Giles‘ Glück erwischt Xander das Ende des Seils und hält das Messer an. Willow löst die Fesseln, aber Giles ist immer noch in der Guillotine eingeklemmt. Willow versucht, mit der Axt das Schloss zu öffnen.

Mark hat sich inzwischen in einen übel aussehenden Dämon verwandelt. Er stranguliert Buffy und droht sie mit einem Messer zu erstechen. Gemeinsam mit Sid, der den Dämon von hinten mit einem Messer attackiert, gelingt es Buffy, den Dämonen auf den nun endlich frei gewordenen Platz auf der Guillotine zu schleudern. Xander lässt das Seil los. Damit er auch garantiert nicht wieder kommt, stößt Sid ihm ein Messer ins Herz und mit dem Dämonen stirbt auch Sid. Buffy nimmt die leblose Puppe auf den Arm. Gleichzeitig bewegt sich der Vorhang und alle auf der Bühne Stehenden starren entsetzt in den vollbesetzten Publikumsraum. Das Publikum und insbesondere Direktor Snyder schauen genauso entsetzt zurück.

Trotz ihres Einsatzes im Kampf gegen den Dämonen bleibt Buffy, Willow und Xander ihr Auftritt mit dem Stück "Ödipus" nicht erspart. Als Höhepunkt des Ganzen vergisst Xander seinen Text und Willow rennt von der Bühne.

Nadja - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Buffy" über die Folge #1.09 Buffy lässt die Puppen tanzen diskutieren.