Episode: #5.18 Der Zorn der Göttin

Spike ist frustriert, weil Buffy seine Gefühle nicht erwidert. Aber, selbst ist der Mann, wenn man die echte Buffy nicht haben kann, baut man eben einen Buffy-Roboter. Und weil die echte Buffy gerade in der Wüste auf einem Erfahrungstrip weilt, sorgt der Buffybot für Verwirrung und bringt Spike in echte Schwierigkeiten.

Diese Serie ansehen:

Buffy und Dawn spülen Geschirr, nachdem Giles für sie gekocht hat. Er fragt, wie es den beiden Mädchen geht und versucht sie zu trösten, dass es mit der Zeit besser werden würde. Buffy sagt, das muss es. Giles fragt, ob sie wieder trainieren möchte, doch Buffy will noch eine Pause machen. Sie denkt, das Jagen mache sie gefühlsmäßig zu Stein und erinnert sie an Riley und Angel. Und auch zu Dawn sei sie furchtbar gewesen. Je perfekter sie im jagen werde, desto weniger könne sie lieben, denkt sie. Giles sagt, im Buch der Wächter stünde vielleicht etwas, um Antworten zu finden. Einige Jägerinnen vor Buffy fanden es hilfreich, mehr über ihre Aufgabe zu erfahren und es gibt da einen Platz in der Wüste... doch Buffy möchte Dawn nicht allein lassen. Dawn sagt, sie solle es tun, wenn es ihr hilft, sie würde schon klar kommen und in der Zwischenzeit mit der Clique rumhängen. Buffy umarmt Dawn und sagt ihr, dass sie sie liebt.

In Warrens Wohnung betrachtet Spike einen Roboter, der wie Buffy aussieht, ein Buffy-Bot. Sie ist noch nicht "in Betrieb", doch Spike wird langsam ungeduldig und will, dass sie endlich etwas sagt und sich bewegt. Warren schwört, dass alles so ist, wie er es sich vorgestellt hat. Spike ist sich noch nicht sicher, ob er zufrieden ist. Doch plötzlich öffnet der Buffy-Bot seine Augen und küsst Spike, der nun sehr zufrieden ist.

Glory ist verärgert, dass sie die Kontrolle über Ben verliert. Einige Dämonen sind anwesend und beruhigen sie, sie würden nun immerhin wissen, dass der Schlüssel menschlich ist. Glory überlegt und sagt dann, dass die Jägerin und der Schlüssel eine Verbindung haben, also müssen sich die beiden kennen, aber noch relativ kurz. Sie sollen Buffy beobachten und ihr berichten wer eine besondere Rolle in ihrem Leben spielt.

Giles bringt Buffy ein Stück in die Wüste rein. Er kann sie aber nicht zu dem exakten Ort führen, da dieser geheim ist und er muss mittels eines Rituals seinen Wächterjob zeitweilig auf jemanden übertragen. Giles muss in einen Kreis hinein- und hinausspringen, das war alles.

Spike tänzelt in seiner Gruft um den BuffyBot und versucht sie zu provozieren, doch der Buffy-Bot schlägt nur halbherzig zu, weil sie seinem Körper nicht wiederstehen kann. Sie schnappt sich Spike, schmeißt ihn aufs Bett, springt auf ihn und deutet mit ihrem Pfahl auf seine Brust. Natürlich kann sie ihn nicht töten und stattdessen zerreißt sie sein T-Shirt. Spike stößt sie hinunter, so dass sie auf dem Rücken landet und sie küssen sich.

In der Wüste sitzt Giles in dem Kreis und liest laut etwas aus einem Buch vor.
Buffy läuft durch den Sand, sie hört ein Geräusch und dreht sich um. Wenige Meter entfernt ist ein Löwe und Buffy sagt "Hallo" zu ihm. Der Löwe bewegt sich und Buffy läuft ihm hinterher. Sie kommen zu einer weitläufigen Sandwüste mit kleinen Büschen, wo Buffy sich auf einen Stein setzt, sie kennt den Ort.

Tara ist in Xanders Wohnung und sagt ihm, dass der Warn-Zauberspruch beendet ist. Doch sie denkt, das Willow ihn vielleicht hätte besser machen können. Xander bittet Tara deshalb, dass Willow, wenn sie zurück ist, den Spruch nochmal erneuern soll. Als Xander mit Anya auf Patrouille gehen will, will Anya lieber fernsehen und Dawn, die sich langweilt, fragt wo die Pizza sei. Sie bemerken nicht dass einer von Glorys Handlangern am Fenster steht und sie beobachtet.

Der Buffy-Bot und Spike liegen auf dem Boden und sie sagt, dass Spike böse sei, aber dass sie ihm nicht widerstehen kann. Spike will wissen, ob sie Angst vor ihm habe, was sie bejaht. Doch Spike sagt ihr, er könne sie nicht beißen. Der BuffyBot meint, er könne schon, wenn sie es zulassen würde und sie wolle es zulassen. Er beißt sie sanft in den Hals und sie sagt ihm, dass sie ihn liebt. Der Buffy-Bot fragt, ob sie das Programm erneut starten solle und Spike antwortet, sie solle dieses Wort nicht benutzen, sie solle einfach Buffy sein.

Willow spricht mit einem anderen Studenten, der sich ein Buch von ihr ausgeliehen hat und einer von Glorys Leuten folgt ihr.

Spike schläft und der Buffy-Bot steht neben dem Bett und zieht sich an, sie geht auf Vampirjagd.

Giles ist mittlerweile in seinem Auto und Buffy sitzt immer noch auf dem Stein, nickt kurz ein, wird aber durch ein Geräusch geweckt.

Auf dem Friedhof trifft der Buffy-Bot auf Xander und Anya. Der Roboter hat dieselbe Sicht wie April, man sieht ein Display, auf dem unter anderem Xanders Eigenschaften stehen. Sie halten Small Talk und Anya meint, dass sie ja sehr früh zurück sei. Der Buffy-Bot versteht die Frage nicht, aber bedankt sich. Xander ist verwirrt und fragt, ob alles in Ordnung sei. Da taucht Spike auf und der Buffy-Bot lächelt erfreut. Als sie versucht, Spikes Hand zu nehmen, schiebt er sie weg. Auch als der Buffy-Bot versucht ihm näher zu kommen, tut Spike so, als habe sie ihn angegriffen. Drei Vampire tauchen auf und der BuffyBot kämpft genau wie Buffy gegen einen, Spike nimmt den zweiten und Anya und Xander kämpfen gegen den dritten Vampir. Zwei von Glorys Leuten beobachten die Szene aus einiger Entfernung. Als sie die drei Vampire getötet haben, sagt Spike zu Anya und Xander, sie könnten nach dem anstrengenden Kampf nach Hause gehen. Buffy und Spike würden den Rest alleine machen. Xander kuckt verwundert, aber letztendlich gehen die beiden. Der Buffy-Bot ist noch nicht zufrieden und Spike küsst sie.

Anya und Xander haben den Friedhof verlassen. Xander wünscht, Giles hätte ihnen gesagt, dass sie aus der Wüste zurück sind und was herausgekommen ist. Er wundert sich auch, dass Buffy nicht nach Dawn gefragt hat. Man hört ein Geräusch vom Friedhof und so schleichen sich Anya und Xander hinter den Büschen an. Spike liegt auf dem Rücken und der Buffy-Bot sitzt auf ihm. Anya und Xander beobachten dies völlig erstaunt.

Willow und Tara schauen fern, als Xander und Anya herein stürmen und fragen wo Dawn ist. Sie schläft. Xander sagt, Buffy sei verrückt geworden, doch Tara meint, man tut verrückte Sachen, wenn man einen lieben Menschen verloren hat. Anya klärt die beiden endlich auf, was sie gesehen haben und die Freunde fragen sich, was sie tun können. Xander will mit Buffy reden.

Buffy ist am Lagerfeuer eingeschlafen. Sie wacht auf und fragt, wer da sei und sieht das am der anderen Seite des Feuers die erste Jägerin steht.

Spike ist in seiner Gruft und als er Lärm an der Tür hört, schickt er den Buffy-Bot weg und sagt, sie solle nicht herauskommen, bis er sie holt. Xander kommt herein und sagt, dass er ihn mit Buffy auf dem Friedhof gesehen habe. Spike sagt, es gehe ihn nichts an. Doch Xander ist da anderer Meinung, denn Buffy ist seine Freundin. Spike antwortet, er werde sie nicht wegschicken, wenn sie zu ihm kommt, damit es ihm besser geht. Xander greift Spikes T-Shirt und sagt, dass Buffys Freunde sie beschützen werden, auch wenn das heißt, sie müssen ihn töten. Die Tür geht auf und Jinx und andere Dämonen kommen herein. Jinx schlägt Xander in den Bauch und Spike tritt Jinx. Zwei Dämonen packen ihn bei den Armen und Jinx sagt zu ihnen, sie sollen vorsichtig sein, denn Glory will den Schlüssel lebend. Spike will sagen, dass er nicht der Schlüssel ist, doch sie stecken ihm einen Knebel in den Mund.

Buffy stellt währenddessen der ersten Jägerin einige Fragen über das Jagen und die Liebe. Die erste Jägerin sagt, Buffy sei voll von Liebe, sie liebe mit ihrer ganzen Seele. Liebe sei Schmerz und die Jägerin erhalte Stärke von Schmerzen. Sie solle die Schmerzen riskieren, denn Liebe werde sie zu ihrer Gabe führen.

Der Buffy-Bot kommt aus ihrem Versteck geklettert und ruft nach Spike. Sie sieht Xander nicht, der bewusstlos ist.

Willow, die auf der Suche nach Xander ist, betritt die Gruft. Sie trifft auf den Buffy-Bot und fragt, ob Xander sie gefunden habe. Man sieht Willow aus der Bot-Perspektive mit den Attributen "Beste Freundin – lesbisch - Hexe - gut mit Computern". Willow sagt, sie haben gewartet, aber Xander sei nicht zurückgekommen. Doch der Buffy-Bot meint, sie habe Xander nicht gesehen. Als sie herauskam, sei Spike fort gewesen und sie müsse ihn finden. Willow fragt, ob die Sache mit Spike wirklich wahr sei und ob sie mit ihm geschlafen habe. Der Buffy-Bot meint daraufhin: "Nein, ich hatte Sex mit ihm". Willow sagt, sie werde immer ihre beste Freundin bleiben, egal was sie mache, doch sie will wissen, warum das passiert sei. Sie denkt, dass es das eine Mal war und dass es verrückt war. Doch der Buffy-Bot sagt, es wäre nicht nur einmal gewesen und sie hätten mehrmals Sex in verschiedenen Positionen gehabt. Willow will davon nichts mehr hören und meint, hier wäre etwas falsch. Buffy wäre zwar schon einmal mit einem Vampir zusammen gewesen, aber Angel hatte schließlich eine Seele. Darauf meint der Buffy-Bot nur, das Angel blöd sei. Hinter ihnen geht das Licht an, Xander ist erwacht.

In Xanders Appartement haben Tara und Anya schon geschlafen. Nun erzählt Xander, dass bei Spike Dämonen aufgetaucht sind und ihn mitgenommen haben. Da er über Dawn Bescheid weiß, müssen sie ihn finden. Sie wollen zu Buffy, um Waffen zu holen und Tara soll solange auf Dawn aufpassen.

Buffy hat die erste Jägerin nicht ganz verstanden. Die erste Jägerin sagt, der Tod sei ihr Geschenk. Buffy sagt, dass der Tod kein Geschenk sei, denn ihre Mutter wäre gerade gestorben. Sie töte Dämonen, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen, aber ein Geschenk sei der Tod nicht. Die erste Jägerin antwortet, dass die Frage beantwortet sei und verschwindet, genauso wie das Feuer.

Die Dämonen bringen Spike zu Glory. Sie glauben, dass er der Schlüssel ist, doch Glory lächelt nur. Sie tritt näher und sagt, dass das unmöglich sei, da der Schlüssel etwas Reines sei und er ein Vampir ist. Spike bejaht, dass er unrein ist und sie sollten ihn gehen lassen. Glory meint, dass man ihnen nicht mal das Gehirn aussaugen kann, er sei also vollkommen nutzlos. Jinx sagt, dass die Jägerin ihn aber doch vor allem schützt. Glory denkt, wenn das so ist, kann sie vielleicht doch noch etwas aus ihm herausholen. Sie sticht ihm mit dem Finger in den Bauch und Spike schreit vor Schmerzen.

Die Freunde sammeln ein paar Waffen ein und wollen von Buffy wissen, was sie tun sollen, doch der Buffy-Bot weiß es nicht. Sie ist verwirrt und Willow sagt, sie müsse nicht alles wissen. Buffy solle hoch gehen, andere Waffen holen und sich etwas anderes anziehen. Die drei Freunde beraten sich, was sie machen sollen.
Die echte Buffy kommt und die anderen sind erstaunt, dass es so schnell ging. Doch Buffy antwortet, dass es ihr nicht so vor kam. Sie erzählt von der Antwort der ersten Jägerin, Der Tod sei ihr Geschenk. Die andern sind total verwirrt und wollen mit ihr reden. Anya bringt es schließlich auf den Punkt und sagt, sie fänden es nicht okay, dass sie Sex mit Spike hatte. Buffy bestreitet natürlich, Sex mit Spike gehabt zu haben. Plötzlich kommt der Buffy-Bot hinzu und sagt, dass Spike ihr gehöre. Die anderen schauen alle geschockt und. Buffy realisiert als erste, dass es ein Roboter ist. Sie ist verärgert darüber, dass ihre Freunde sie nicht von einem Roboter unterscheiden können. Nachdem sie zu dem Schluss gekommen sind, dass Spike den Roboter hat machen lassen, erinnert sie der BuffyBot daran, dass Glory Spike hat. Buffy sagt, sie sollen sich die Waffen schnappen, sie werde Spike umbringen und sie weiß natürlich, wo sie mit der Suche anfangen.

Spike ist gefesselt und er blutet. Glory foltert ihn weiter, bis Spike endlich sagt, er werde ihr erzählen, wer der Schlüssel ist.

Buffy will mit der Suche da beginnen, wo sie auf die Riesenschlange traf und glaubt, dass Glory hier in der Nähe leben muss. Sie sollen die teureren Plätze zuerst überprüfen. Xander geht mit Buffy, Willow mit Anya und Giles soll auf den Buffy-Bot aufpassen.

Glory hält ein Glas Wasser an Spikes Lippen, damit er trinken kann. Sie fragt, ob es jetzt besser sei, ob er noch mal versuche zu reden, weil sie genug von den Spielchen hat. Wie zum Beweis schmeißt Glory das Glas in Spikes Gesicht und es zerbricht. Spike sagt, der Schlüssel sei dieser Typ aus dem Fernsehen von dieser Preis-Show und Jinx ruft "Bob Barker!". Sie wollen ihn direkt holen gehen, doch Glory sagt, es sei nicht Bob Barker. Der Schlüssel sei neu auf dieser Welt und Bob Barker sei uralt, Spike würde sie belügen. Er gibt es zu und wird ihr überhaupt nichts sagen, sie werde den Schlüssel niemals bekommen. Sie sei zwar vielleicht stark, aber in unserer Welt sei sie eine Idiotin. "Ich bin eine Göttin" erwidert Glory. Spike kontert das er ja keine Ahnung hatte, dass Götter so einen schlechten Geschmack haben. Das reicht Glory, sie tritt Spike in den Brustkorb und er fliegt rückwärts durch die Eingangstür nach draußen.
Spike flüchtet Richtung Fahrstuhl, doch Glorys Dämonen haben ihn gesehen und Spike schafft es nicht rechtzeitig. Die Fahrstuhltür schließt sich. Er drückt sie wieder auf, doch der Fahrstuhl ist weg und als immer mehr Dämonen um die Ecke kommen, lässt er sich in den Fahrstuhlschacht fallen. Jinx hat es gesehen, springt aber nicht hinterher.

Spike klettert in die Kabine des Aufzugs und als der Fahrstuhl im Erdgeschoss angekommen ist, sind auch schon mehrere Dämonen da. Gleichzeitig kommen Buffy und Xander durch die Eingangstür und stürzen sich sofort in den Kampf. Giles und der Buffy-Bot kommen auch ins Gebäude und wollen Xander und Buffy helfen. Als der Buffy-Bot Spike sieht, geht sie zu ihm rüber. Giles schießt mit seiner Armbrust auf einen Dämon, der gerade Xander in der Mangel hat. Dann muss er mit einem weiteren Dämon kämpfen und ruft Buffy. Beide Buffys reagieren, doch der Bot wird von dem Dämon zurückgestoßen und knallt gegen die Fahrstuhlanzeige, was ihre Elektronik zerstört. Jinx und Murk rennen die Treppen hinauf und keiner folgt ihnen.

Jinx und Murk erklären Glory, was gerade passiert ist.

In der Magic Box versucht Willow den Buffy-Bot zu reparieren, Tara und Dawn sind bei ihr. Buffy tritt heran und meint, es wäre eine schlechte Kopie. Xander und Giles kommen zurück, sie haben Spike in seine Gruft gebracht. Sie wissen aber nicht, ob er Glory etwas über den Schlüssel gesagt hat, weil es ihm zu schlecht ging. Doch Buffy muss es sofort wissen. Willow hat das kaputte Teil am BuffyBot gefunden und der Fehler ist leicht zu beheben, aber sie wird es natürlich nicht reparieren. Xander tut Spike sogar ein bisschen leid, erst wird er zusammengeschlagen und dann ist auch noch sein Lieblingsspielzeug kaputt.

Spikes Gesicht ist total geschwollen und er sieht immer noch sehr schlecht aus. Der Buffy-Bot stürmt herein, geht zu Spike rüber und sagt, dass er mit vielen sexy Wunden ausgestattet sei. Spike will wissen, wo sie war und sie sagt, sie habe einen Schaden gehabt, doch Willow habe sie repariert. Das wundert Spike sehr, denn er hat gedacht, sie würden sie einschmelzen. Der Buffy-Bot will wissen, warum er zugelassen hat, dass Glory ihm das antut. Er antwortet, dass Glory niemals erfahren darf, wer der Schlüssel ist. Wenn Dawn irgendwas passiere, würde es Buffy zerstören und Spike könnte es nicht ertragen, sie in diesen Qualen zu sehen. Lieber würde er sich von Glory töten lassen, was sie ja beinah auch geschafft habe. Der Buffy-Bot küsst Spike sanft. Spike küsst sie zurück, runzelt die Stirn, lässt sie los und starrt sie verwundert an. Ihm wird bewusst, dass sie die echte Buffy in den Klamotten des Roboters ist. Buffy dreht sich um und will gehen, doch Spike fragt noch nach seinem Roboter. Sie antwortet, dass er weg sei. Spike will sich erklären, doch Buffy lässt ihn nicht aussprechen. Sie sagt, die Sache sei nicht real gewesen und geht weiter Richtung Tür. Dann dreht sie sich noch einmal um und sagt, dass das, was er für sie und Dawn getan hat, real gewesen sei und sie ihm das nie vergessen werde. Sie geht hinaus und Spike schaut ihr nach.

Ellen S. und Nina V. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Buffy" über die Folge #5.18 Der Zorn der Göttin diskutieren.