Episode: #1.11 Aus den Augen aus dem Sinn

Cordelias Freunde werden von einer unsichtbaren Macht angegriffen. Buffy hört Gelächter, kann aber niemanden finden. Verdächtigt wird Marcie Ross, ein Mädchen an das sich niemand erinnern kann und langsam unsichtbar geworden ist, weil sie von niemandem beachtet wurde.

Diese Serie ansehen:

Foto: Charisma Carpenter, RingCon 2011 - Copyright: myFanbase/Nicole Oebel
Charisma Carpenter, RingCon 2011
© myFanbase/Nicole Oebel

Cordelia plaudert mit ihren Freunden über die Maiköniginwahl, als deren Siegerin sie sich schon sieht. Sie gehen gerade an der Bibliothek vorbei, aus der Buffy hektisch herausläuft. Bei der Kollision mit Cordelia entleert sich Buffys Tasche und der Inhalt, Pflöcke, Messer, Morgenstern verstreut sich im Schulgang. Buffy sammelt alles auf und redet sich heraus. Das rettet sie aber nicht vor dem Spott von Cordelia und ihren Freunden.

Im Literaturunterricht liest die Lehrerin Shylocks Gedicht über die Gleichheit aller Menschen und die Wut der Ausgestoßenen vor, welches Cordelia als egozentrisches Gejammer interpretiert. Nach dem Unterricht lobt Ms. Miller, die Lehrerin, Cordelias Beitrag, woraufhin diese sie bittet, mit ihr noch mal die Gliederung ihrer Abschlussarbeit durchzugehen.

Im Duschraum, trocknet Mitch, Cordelias Freund, sich ab und beginnt sich anzuziehen, währenddessen verlassen seine Freunde den Raum. Ein Mädchen kichert, es ist jedoch niemand zu sehen. Mitch will zu seinem Baseballschläger greifen, jemand kommt ihm aber zuvor und der Schläger saust, wie von unsichtbarer Hand geführt, durch die Luft und schlägt Mitch zusammen.

Auf dem Gang macht Cordelia mit Pralinen Eigenwerbung in Sachen Maikönigin. Sie bietet auch Buffy eine an, meint dann aber, dass sie die Stimme von eine Ausgeflippten nicht benötigt. Xander und Buffy kommen hinzu und trösten Buffy, dass Cordelia schon immer wild auf schwachsinnige Titel gewesen ist. Buffy gesteht, dass sie in ihrer alten Schule selbst einen solchen Wettbewerb gewonnen hat. Ein ruft durch den Gang, dass jemand auf Mitch losgegangen sei.

Mitch wird auf einer Krankenbahre aus dem Duschraum gerollt, Buffy fragt, was ihm passiert ist und er erzählt von dem selbständig zuschlagenden Baseballschläger. Als Buffy den Tatort untersuchen will, wird sie von Direktor Snyder zurückgehalten. Ein Ablenkungsmanöver von Xander und Willow verschafft ihr aber doch genügend Freiraum, um in den Duschraum zu gelangen. Dort untersucht Buffy zuerst den reglosen Baseballschläger und findet dann an den Spindtüren das Wort "Seht" geschrieben.

In der Cafeteria unterhält sie sich mit Xander und Willow über ihre Entdeckung. Giles kommt dazu. Buffy ist sich sicher, dass Dämonen keine Nachrichten hinterlassen, Giles gibt ihr in diesem Punkt recht. Er schlägt als mögliche Täter jemanden mit telekinetischen Kräften, Poltergeister oder einen Unsichtbaren vor. Falls es ein Geist ist, wird es vielleicht ein toter Schüler sein, deshalb soll Willow eine Liste vermisster und toter Schüler zusammenstellen. Xander wird zur Mitarbeit an den Recherchen verdonnert, und Buffy will mit Mitchs Freunden sprechen.

Cordelia und Harmony unterhalten sich auf der Galerie über den Vorfall im Duschraum und Mitchs Befinden. Cordelia ist sehr unglücklich, da vor allem sein Gesicht grün und blau verfärbt ist, was sich schlecht auf den Fotos des Frühlingsballs macht. Aber Harmony beruhigt sie, mit der richtigen Retuschiertechnik bekommt man heute jedes Foto hin.

Rückblende: Harmony und Cordelia treffen sich auf der Galerie und unterhalten sich über Mitch, der sich gerade von seiner Freundin getrennt hat und Cordelia überlegt, ob sie da nicht zugreifen soll. Die beiden werden von einem Mädchen angesprochen, Cordelia verjagt sie.

Cordelia und Harmony gehen in Richtung Treppe, Buffy hält Cordelia an, in dem Moment, als Harmony etwas Gemeines sagen will, wird sie geschubst und fällt rückwärts die Treppe hinunter. Buffy und Cordelia rennen hinterher. Harmony hat sich den Knöchel gebrochen, sie sagt, dass sie jemand geschubst hat. Buffy hört ein Mädchenlachen und folgt ihm die Treppe hinauf in den Musikraum. Dann sind Schritte zu hören und Buffy wird angerempelt. In einer dunklen oberen Ecke des Musikzimmers wird die Deckenverkleidung angehoben und wieder zurückgeschoben.

Vor der Schule stehen zwei Männer in schwarzen Anzügen und beobachten die Schüler. Buffy fragt Giles, ob er je von einem Geist berührt wurde, was Giles beschreibt passt aber nicht zu Buffys Erlebnis im Musikzimmer. Weshalb weniger von einem Geist, sondern eher von einem Unsichtbaren auszugehen ist. Ein unsichtbares Mädchen, das augenscheinlich große Wut auf Harmony und Mitch hat. Und was die beiden verbindet, ist Cordelia, die heute Abend in der Schule an ihrem Kleid arbeitet und so eine gute Zielscheibe abgibt.

Am Abend schleicht sich Buffy in die Schule, Cordelia ist mitten in der Anprobe und lässt sich von ihrem Gefolge bewundern. Auf dem Flur hört sie eine melancholische Flötenmelodie und geht ihr nach. Auch Giles hört die Flöte, dann ein Knarren. Er erschrickt, weil plötzlich Angel neben ihm steht. Angel beruhigt ihn aber, er will ihn nicht beißen, sondern mit Giles über den Meister reden und über eine wichtige Buchreihe, von der Giles der wichtigste Band noch fehlt: der Kodex, der die wichtigsten Aussagen über die Jägerin enthält. Angel verspricht ihm, das Buch zu besorgen.

Rückblende: Ein Mädchen steht vor dem Spiegel der Schultoilette, Cordelia und ihr Gefolge unterhalten sich neben ihr. Als sie versucht, an der Unterhaltung teilzunehmen, wird sie von ihnen ignoriert.

Cordelia wird im Schulhof zur Maikönigin gekürt und hält eine Rede. Willow bringt Buffy die Liste der Vermissten, die letzte, die verschwand, war Marcie Ross, aber weder Xander noch Willow können sich an sie erinnern. Marcie war im Orchester und hat da die Flöte gespielt. Buffy untersucht daraufhin nochmal den Dachboden über dem Musikzimmer und findet dort ein Lager, in dem jemand haust. Auch liegt dort Marcies Jahrbuch, in welchem viele unverbindliche Kommentare der Mitschüler bezeugen, dass niemand mit ihr befreundet war. Ein Messer nähert sich Buffy, wird aber fallengelassen, bevor sie etwas merkt.

Nach der Schule wartet Ms. Miller auf Cordelia, wird aber von der Unsichtbaren angegriffen, die ihr eine Tüte über den Kopf stülpt. Cordelia kann Ms. Miller retten, beide aber sehen zu, wie mit Kreide „Hört“ an die Tafel geschrieben wird. Cordelia bittet Buffy um Hilfe und vertraut ihr beim Gespräch über Marcie an, dass sie sich im Kreise ihrer Freunde auch oft allein fühlt, weil niemand sie wirklich kennt. Als Cordelia sich später ihr Ballkleid anzieht, wird sie von Marcie auf den Dachboden gezogen. Buffy folgt ihr und wird von der Unsichtbaren ebenso wie Cordelia bewusstlos geschlagen.

Giles, Willow und Xander waren von Marcie zuvor im Heizungsraum eingeschlossen worden, in welchem sie den Gashahn aufgedreht hatte. Angel kann sie befreien, als sie bereits drohten, das Bewusstsein zu verlieren. Er stellt den Gashahn ab und übergibt Giles den Kodex, der ihm fehlte, um die Dämonenjagdgesetze genau zu studieren.

Als die beiden zu sich kommen, sehen sie vor sich das Wort „Lernt“ auf einen Vorhang geschrieben. Marcie bringt einen Rollwagen mit OP-Besteck und erklärt, sie wolle Cordelias schönes Gesicht für immer verunstalten. Buffy schafft es, sich zu befreien und lockt Marcie in einen Hinterhalt, so dass ein Vorhang auf sie herabfällt, wodurch ihre Umrisse sichtbar werden. Die beiden Männer in schwarzen Anzügen, die vorher auf dem Schulhof gestanden hatten, nehmen Marcie mit und versprechen, dass sie wieder ein nützliches Mitglied der Gesellschaft aus ihr machen werden.

Cordelia bedankt sich am nächsten Tag bei Buffy und ihren Freunden, lässt sich vor ihren Freunden aber nicht anmerken, dass sie mit den Außenseitern etwas zu tun hatte. Indessen wird Marcie in ein FBI-Ausbildungszentrum gebracht, in dem viele Unsichtbare zu Spionen ausgebildet werden. Marcie ist hoch erfreut.

Nicole Oebel und Nadja - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Vivien B. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    In dieser Folge steht eindeutig Cordelia im Mittelpunkt. Sie beweist, dass sie zum einen sehr oberflächlich ist, aber zum anderen eigentlich auch recht intelligent. Cordelias Oberflächlichkeit ...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Buffy" über die Folge #1.11 Aus den Augen aus dem Sinn diskutieren.