Episode: #1.02 Der Mann im Jeep

Direkt vor einem viel besuchten Cafe in Washington explodiert ein Fahrzeug, das ein Mann aus dem Mittleren Osten gefahren hat. Dr. Temperance Brennan und ihr Team sollen den Toten nun identifizieren. Doch sie finden Bestandteile, die nicht zur Leiche passen und alles deutet darauf hin, dass eine Bombe in dem Fahrzeug war.

Diese Episode ansehen:

Foto: Emily Deschanel & David Boreanaz, Bones - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Emily Deschanel & David Boreanaz, Bones
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Angela und Bones werden an einen Tatort gerufen. Dort erwartet sie ein völlig ausgebrannter SUV, überall verstreut finden sich menschliche Überreste. Während Bones sofort damit beginnt, diese einzusammeln und den Tatort zu fotografieren, muss Angela sich eingestehen, dass dies mehr ist, als sie vertragen kann. Sie verlässt den Tatort.

Da der Wagen vor einem Café in die Luft gegangen ist, glauben die Behörden, dass es sich um einen Terroranschlag gehandelt haben könnte und schicken einen Agenten der Homeland Security ins Jeffersonian, um Bones' Arbeit zu überwachen. Sie beschwert sich daraufhin sofort bei Booth, der jedoch kein Verständnis dafür hat, da es sich seiner Meinung nach um einen sehr ernsten und heiklen Fall dreht. Um den verstorbenen Fahrer des Wagens identifizieren zu können, setzt Zach schließlich eine spezielle Art fleischfressender Käfer ein, die das verkohlte Fleisch abtragen sollen und die Knochen so reinigen.

Bones und Booth befragen die Ehefrau des mutmaßlichen Opfers. Sie bekräftigt immer wieder, dass ihr Mann das Land geliebt habe und niemals ein derartiges Verbrechen begehen könne, welches ihm zur Last gelegt wird. Sie händigt Bones schließlich sämtliche Krankenakten aus, die über ihren Mann existierten, um so eine Identifizierung zu erleichtern.

Angela entschuldigt sich bei Bones dafür, dass sie sie am Tatort alleine gelassen hat, doch Bones kann verstehen, dass eine solche Tat ihrer Freundin nahe geht. Als Angela merkt, wie abgekämpft Bones wirkt, lädt sie sie ein, sie am Wochenende in einen Club zu begleiten. Sie schlägt sogar vor, dass sie Booth mitnehmen können, da sie der Meinung ist, er würde sich für Bones interessieren. Doch sie lehnt ab, schließlich läge noch einige Arbeit vor ihr. Überreste von Gefallenen des ersten Weltkriegs sollen noch identifiziert werden.

Inzwischen haben die Käfer ihre Arbeit getan und die Knochen gesäubert. Anhand einiger Parameter, die sie mit früheren Verletzungen vergleicht, kann Bones den Toten nun als Hamid Masruk identifizieren. Ungeachtet der späten Stunde überbringt sie Booth die Nachricht sofort und überrascht ihn Zuhause mit der Anwältin Tessa Jankow. Als Bones und Booth sich auf den Weg zum FBI befinden, amüsiert Bones sich darüber, dass Booth sich in einer richtigen Beziehung befindet. Sie hatte bisher immer geglaubt, dass durch seine, ihrer Meinung nach, stark ausgeprägten Dominanz, er eher ein Einsiedlerleben führen würde. Im Büro angekommen erfahren sie, dass Masruk nicht der Täter, sondern ein Opfer war. Man hat unter dem Wagen einen Sprengsatz mit Fernzünder gefunden.

Bones und Booth sprechen noch einmal mit Masruks Ehefrau. Nach dem Gespräch teilt Booth seiner überraschten Partnerin mit, dass er glaubt, Masruks Frau hätte eine Affäre. Auch Angela pflichtet ihm bei, was Bones nicht verstehen kann. Für sie zählen nur Fakten, die sie aus empirischen Untersuchungen gewinnt, während Booth sie zu überzeugen versucht, dass es oft auf das Gefühl ankommt.

Am nächsten Morgen ordnet Bones erst einmal an, Masruks Überreste auf eine degenerative Erkrankung zu untersuchen, da er ungewöhnlich leichte Knochen zu haben schien. Dann sucht sie mit Booth Hamid Masruks Bruder Farid auf. Der bestätigt ihnen, dass Hamids Frau ihn mit einem anderen Mann betrogen hatte, Ali Ladjavardi. Dann kommen sie auf seine medizinische Vorgeschichte zu sprechen, denn offenbar leidet Farid an den gleichen Symptomen wie Hamid. Doch leider konnten die Ärzte noch nicht herausfinden, was ihnen fehlt.

Während Jack und Zach noch immer herausfinden wollen, was hinter der Erkrankung von Hamid und Farid steckt, muss Bones Ali Ladjavardi laufen lassen, da er offenbar undercover für Homeland Security arbeitet. Unterdessen hat Angela es sich zur Aufgabe gemacht, mehr über Booths Freundin Tessa herauszufinden.

Da die Tests keinen Aufschluss über eine genetische Erkrankung von Hamid geben könne, beschließt das Team, die Käfer, die die sterblichen Überreste gesäubert hatten auf Toxine zu untersuchen. Sie können schließlich das Gift identifizieren: Dioxin. Angela kann durch einige Tests sogar den Zeitpunkt der Vergiftung errechnen. Daraufhin statten Booth und Bones ihrem Hauptverdächtigen Ali Ladjavardi einen weiteren Besuch ab, doch er hat ein Alibi für den Zeitraum.

Auf dem Rückweg bringt Bones erneut Tessa zur Sprache, worauf Booth alles andere als gelassen reagiert. Er bittet sie, sich aus seinem Privatleben herauszuhalten und sich um ihre eigenen Beziehungen zu kümmern. Dann erhält Bones einen Anruf von Zach – er und Hodgins haben mit Hilfe der Fragmente die Bombe rekonstruiert und den Hersteller ausfindig gemacht. Dies lenkt den Verdacht wieder auf Farid, der in der Nähe wohnt. In seiner Wohnung finden sie alle Utensilien um Dioxin herzustellen. Außerdem finden sie die Überreste einer weiteren Bombe und eine spezielle Version des Korans, den Selbstmordattentäter bei sich tragen.

Angela findet heraus, dass am heutigen Tag im Hamilton Cultural Centre eine Friedenskonferenz stattfinden soll. Booth und Bones machen sich sofort auf den Weg dorthin um Farid abzuhalten, eine weitere Bombe, gefüllt mit Dioxin, zu zünden. Im letzten Augenblick kann Booth Farid ausschalten und davon abhalten, die Bombe zu zünden.

Bones und Booth lassen den Tag in ihrem Stammlokal noch einmal Revue passieren lassen. Farid zu töten scheint Booth sehr zugesetzt zu haben, doch Bones versucht ihm klar zu machen, dass er dadurch eine Menge Menschen vor dem sicheren Tod gerettet hat. Er bedankt sich bei ihr für die Hilfe, dann fordert sie ihn auf, nach Hause zu Tessa zu gehen, was er schließlich auch tut. Bones gestaltet ihren Abend mit ihrer liebsten Beschäftigung – der Identifizierung menschlicher Überreste aus dem ersten Weltkrieg.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Vivien B. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Nach der Pilotfolge ist dies die zweite Folge der Serie "Bones", die insgesamt aber wieder überzeugen kann. "Terroristen" und Amerika Schon in der letzten Folge gab es ein eher kontroverses...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Bones" über die Folge #1.02 Der Mann im Jeep diskutieren.