James Aubrey

Foto: John Boyd, Bones - Copyright: 2014 Fox Broadcasting Co.; Ray Mickshaw/FOX
John Boyd, Bones
© 2014 Fox Broadcasting Co.; Ray Mickshaw/FOX

Wegen des Korruptionsskandals im FBI, der vom Team des Jeffersonian Institutes untersucht wird, sucht Lance Sweets sich Ende der neunten Staffel der Serie "Bones" einen vertrauenswürdigen Agent, der mit ihnen zusammenarbeiten kann. Diesen findet er in James Aubrey (John Boyd), einem jungen FBI-Agent, der später Seeley Booth unterstellt und zu dessen Schützling wird. Die Zwei arbeiten von da an als Partner gemeinsam mit Temperance Brennan und den anderen Mitarbeitern des Jeffersonian Instituts an den Fällen. Privat hat Aubrey mit seiner Vergangenheit zu kämpfen, den sein Vater ist ein Wirtschaftskrimineller und hat die Familie bereits vor langer Zeit verlassen, als er sich den Behörden entzogen und sich ins Ausland abgesetzt hat. Während den Ermittlungen kommen Aubrey und Jessica Warren sich näher und zwischen ihnen entwickelt sich eine Beziehung.

Charakterbeschreibung James Aubrey, Staffel 10

Foto: John Boyd, Bones - Copyright: 2014 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/FOX
John Boyd, Bones
© 2014 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/FOX

Den ersten Auftritt in der Serie hat Aubrey indem er versucht Booth zu verfolgen. Dem fällt das sofort auf und er stellt ihn zur Rede. Wie sich herausstellt, wurde Aubrey vom Chef des FBI, Victor Stark, dazu abkommandiert, ein Auge auf Booth und seine Ermittlungen im Korruptionsfall zu haben. Nachdem das geklärt ist, stößt Aubrey zum Fall dazu und kann einige gute Hinweise einbringen. Trotzdem ist er noch kein Teil des Teams und das bekommt Aubrey beim nächsten Fall zu spüren, als er von Booth immer an den Schreibtisch abgeschoben wird. Doch Aubrey lässt sich davon wenig beeindrucken und beharrt darauf, auch bei den Ermittlungen dabei sein zu dürfen, was ihm mit Brennans Hilfe auch gelingt. Im Laufe der nächsten Fälle stellt sich heraus, dass Aubrey ein sehr fähiger und cleverer Agent ist, der nie um einen Spruch verlegen ist, sich in den verschiedensten Wissensgebieten auskennt und begeistert bei der Arbeit ist. Außerdem hat er eine besondere Vorliebe für das Essen, der er eigentlich fast immer nachgeht und die sich zu einer Art Running Gag in der Serie entwickelt. Das ganze Team kann Aubrey gut leiden und arbeitet gerne mit ihm zusammen. Auch zu Brennan und Booth entwickelt er ein sehr gutes Verhältnis und darf sogar Christine babysitten.

Foto: John Boyd & David Boreanaz, Bones - Copyright: 2014 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/FOX
John Boyd & David Boreanaz, Bones
© 2014 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/FOX

Dass unter der amüsanten, fröhlichen Oberfläche noch einiges mehr schlummert, wird klar, als sich während eines Falles herausstellt, dass Aubreys Vater ein Hedgefonds Händler war, der mit seinen krummen Geschäften einiges an Schaden angerichtet hat. Um dem Gesetz zu entkommen hat er sich nach Kroatien abgesetzt und den damals 14-jährigen Aubrey und seine Frau mittellos zurückgelassen. Diese Erfahrung hat Aubrey langfristig geprägt und in ihm eine tief verwurzelte Abneigung gegenüber Geschäftsmänner hervorgebracht. Als Booth undercover an einem Pokerspiel teilnimmt, äußert Aubrey von Anfang an seine Bedenken. Er kennt Booths Vergangenheit und weiß durch seinen Vater, wie sehr die ganze Familie unter den Entscheidungen eines Einzelnen leiden kann. Daher zögert er nicht, als Brennan ihn um Hilfe bittet und kümmert sich um den Buchmacher, der plötzlich vor ihrer Tür steht und Booths Schulden eintreiben möchte. Im Verlauf der Geschichte vermittelt er dann zwischen Brennan und Booth und steht beiden mit Rat und Tat zur Seite. Während eines Falles lernt Aubrey die Laborassistentin Jessica Waren kennen und er zeigt immer mehr Interesse an ihr.

Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung von James Aubrey (Staffel 11A)

Denise D. - myFanbase