Episode: #9.03 Slashdance

In der "American Horror Story"-Episode #9.03 Slashdance erfährt die Truppe eine erschütternde Neuigkeit über die Krankenschwester Rita (Angelica Ross) und sie alle müssen sich vor Mr. Jingles (John Carroll Lynch) und dem Night Stalker (Zach Villa) in Sicherheit bringen.

Diese Serie ansehen:

Brooke, Ray, Rita und Chet ängstigen sich vor den Geräuschen vor der Tür, so dass Chet und Ray dafür sorgen, dass sie von weiteren Schutzmaßnahmen gesichert werden. Jedoch verschafft sich der Eindringling zunächst Zutritt durchs Fenster. Ray, der sich umso mehr fürchtet, glaubt, sich nicht verteidigen zu können. Brooke macht ihm jedoch bewusst, dass sie zu viert sind, wodurch Ray auf den Gedanken kommt, dass sie sich aufteilen müssen, damit die meisten überleben werden. Die anderen halten nichts davon und werden kurzerhand vom Eindringling überrascht, der sich in der Zwischenzeit Zutritt zur Hütte verschafft hat. Dadurch erkennt Rita, dass es sich bei diesem gar nicht um Mr. Jingles handelt, und Brooke erinnert sie daran, dass der Night Stalker sie umbringen will. Sie treten die Flucht an. Zeitgleich werden auch Montana, Xavier und Trevor ebenfalls bedroht.

Kurz darauf wird etwas Brennendes durchs Fenster geworfen. Trevor tritt es mit seinen Füßen aus und stellt fest, dass es sich dabei um Fäkalien handelt. Wütend stürmen die Drei aus der Hütte und stellen fest, dass es sich bei dem vermeintlichen Eindringling um Teenager handelt, die sich einen Scherz erlaubt haben. Sie begründen ihre Tat damit, dass es Tradition ist, die Menschen am Jahrestag des Massakers zu veräppeln. Wenig begeistert über die Aussage sind Montana und die anderen verwundert, als sich eine weitere dunkle Gestalt dazu gesellt, bei denen die Teenager einen ihrer Kumpels vermuten. Jedoch müssen sie erkennen, dass es sich dabei um den wahren Mr. Jingles handelt, der zwei weitere Morde begeht. Montana, Xavier und Trevor treten daher die Flucht an.

Rita, Brooke, Chet und Ray sind ebenfalls auf der Flucht. Durch eine Unaufmerksamkeit von Chet fällt er in eine Schlucht und wird von einem Holzpfosten aufgespießt und bleibt mit Ray zurück. Zeitgleich wird Mr. Jingles auf einen jungen Mann aufmerksam, der sich gerade im Wald erleichtert. Jener wird auf Mr. Jingles aufmerksam, glaubt aber, dass es sich um seinen Kumpel Larry handelt und erinnert ihn daran, nicht pinkeln zu können, wenn er beobachtet wird. Danach bedankt er sich noch einmal dafür, dass er ihn begleiten durfte und ermutigt ihn, einen weiteren Mord zu begehen, bevor er sich selbst, maskiert als Mr. Jingles, wieder auf den Weg macht. Mr. Jingles selbst macht sich in die andere Richtung auf. Chet schreit sich noch immer die Seele aus dem Leib und Ray macht ihm klar, dass er verbluten könnte, wenn sie den Holzpfosten aus seiner Schulter entfernen. Währenddessen warten Rita und Brooke noch immer auf die beiden, sodass Brooke vorschlägt, schon einmal vorauszufahren, um Hilfe zu holen. Rita verdeutlicht ihr daher, dass sie ziemlich eigensinnig handelt und ihre Freunde sie nie im Stich lassen würden. Brooke verteidigt sich daher und nimmt Ritas Vorschlag an, dass sie auf die anderen wartet und Brooke schon einmal Hilfe holt. In einem unaufmerksamen Moment rammt Rita Brooke eine Spritze in den Hals, so dass diese zusammensackt. Ihr wird klar, dass Rita offenbar nicht die ist, für die sie sich ausgibt.

Eine Woche zuvor: Karen Hopple studiert die Unterlagen von Donna Chambers und kann nicht glauben, dass sie im Studium bereits promoviert, da sie für ihren Geschmack zu gelassen ist. Donna macht ihr jedoch bewusst, dass das nichts zu sagen hat. Karen versucht ihr allerdings auch bewusst zu machen, dass sich Donnas Weg nicht lohnen wird, da sie bereits alle Methoden probiert hat, um Benjamin Richter zum Reden zu bringen, was aber keinerlei Erfolg gezeigt hat. Donna zeigt ihr daraufhin auf, wen sie schon alles zum Reden gebracht hat, und versichert ihr, dass sie auch diesmal Erfolg haben wird. Schließlich hat sich Karen dadurch umstimmen lassen und Donna wird von Art in den Besucherraum gebracht. Allerdings macht auch er ihr bewusst, dass Benjamin kein einfacher ist und deshalb gefesselt bleiben muss, da er sonst zu Gewaltausbrüchen neigt. Rita bezeichnet dies daher als 'Wiedererwachen des Benjamin Richters', wodurch sie von Art misstrauisch beobachtet wird. Im Besucherraum stellt Art die beiden einander vor, wobei Benjamin aber vollkommen stumm bleibt. Bevor er geht, macht Art Donna noch darauf aufmerksam, dass das Gespräch zwischen den beiden aufgezeichnet wird.

Nachdem Art gegangen ist, deutet Donna an, dass sie glaubt, dass niemand böse auf die Welt gekommen ist, sondern dass die äußeren Einflüsse damit zu tun haben. Danach schaltet sie das Aufnahmegerät aus, so dass Benjamin eine erste Regung zeigt. Dabei führt Donna weiter aus, dass er zur Armee geschickt wurde und sie davon ausgeht, dass er zuvor nie jemanden getötet, sondern eher dazu ausgebildet wurde, Leben der anderen nicht zu schätzen. Sie fügt zudem mit an, dass die gesteigerte Pornografie seit den 1970ern Jahren rasant angestiegen ist. Benjamin erwähnt dabei, dass ein bestimmter Wirkstoff, der in sämtlichen Lebensmitteln enthalten ist, ebenfalls dazu führen könnte. Danach berichtet er, seit 14 Jahren eingesperrt zu sein und dass er von anderen für böse gehalten wird, da er sich nicht mehr an die Morde erinnern kann. Donna zeigt ihm daraufhin auf, dass sie seit mehreren Jahren die Psyche von Serienmördern studiert, weshalb sie glaubt, dass sie etwas daran ändern könnte. Sie stellt Benjamin in Aussicht, der letzte Serienmörder zu sein. Benjamin bietet daraufhin sofort seine Hilfe an und Donna macht ihm klar, dass sie ihn dafür in seiner eigentlichen Umgebung benötigt. Sie präsentiert ihm einen Zeitungsartikel, dass Camp Redwood wieder eröffnet wird. Als er das Foto von Margaret Booth sieht, lässt er Donna wissen, dass er diese sofort töten könnte, weshalb er nicht noch einmal ins Camp zurück kann. Donna macht ihm allerdings bewusst, dass Opfer manchmal nötig sind. Anschließend setzt sie ihn darüber in Kenntnis, was er zu tun hat, verabredet sich mit ihm im Camp, nimmt selbst aber auch einen neuen Namen an.

Die echte Rita fährt Richtung Camp Redwood, als ihr auffällt, dass sie von einem Auto verfolgt wird. An einer Tankstelle kommt sie zum Stehen und möchte wissen, weshalb sie verfolgt wird. Donna macht ihr deutlich, auf dem Weg zum Camp zu sein und ihr diese Wegbeschreibung gegeben worden ist. Rita ist erleichtert, da sie immer wieder in Krimis andere Dinge hört. Sie lässt Donna wissen, ebenfalls auf den Weg zum Camp zu sein, da sie dort als neue Krankenschwester arbeiten wird. Sie macht Donna den Vorschlag, gemeinsam den Weg zu beschreiten, wenn diese auf ihr Auto aufpasst, während Rita die Toilette aufsucht. Bei ihrer Rückkehr stellt sie fest, dass Donna nicht mehr da ist, so dass sie sich alleine auf dem Weg macht. Während der Fahrt bemerkt sie, dass sich Donna auf ihrer Rückbank versteckt hat und bekommt Angst.

Brooke stellt panisch fest, dass sie ihre Beine nicht mehr bewegen kann und möchte von Rita wissen, was sie ihr verabreicht hat. Rita offenbart, dass sie das nicht genau weiß, da sie keine Ärztin, sondern Psychologin ist. Danach schleift sie Brooke weg. Ray und Chet hoffen noch immer auf Hilfe. Ray stellt dabei fest, dass Chet durch den Schmerz ohnmächtig geworden ist. Er nutzt die Gelegenheit, um ihm etwas von den Ritualen seiner Studentenverbindung zu erzählen, die im vergangenen Jahr vollkommen entgleist ist.

Ein Jahr zuvor: Ray ist im Club angekommen, wo bereits Trinkspiele stattfinden und neue Kandidaten ausgewählt werden. Einer von ihnen ist Chen, der bereits betrunken ist und sich dagegen wehrt, sich nackt zu machen. Er lässt Ray wissen, dass ihm schlecht ist, so dass Ray ihm zehn Minuten zum Ausruhen gibt. Allerdings macht er ihm auch klar, dass Leute wie er oder Ray sich ständig beweisen müssen. In einem unachtsamen Moment fällt Chen unglücklich die Treppe herunter und Ray kann nur noch den Tod feststellen. In seiner Not fährt er mit Chens Leichnam und dessen Auto in eine abgelegene Gegend und sorgt dafür, dass das Auto mit der Leiche in die Klippe runter fährt. Allerdings stellt er zuvor fest, dass Chen doch nicht tot ist, als jener kurz zuvor erwacht. Ray kann allerdings nicht mehr verhindern, dass das Auto über die Klippe fährt.

Ray läuft aufgewühlt hin und her und ist froh, dass er jemandem die Tat gestehen konnte. Chet macht sich bemerkbar, so dass auch Ray bemerkt, dass jener nicht mehr ohnmächtig ist. Völlig außer sich weiß er nicht, was er tun soll. Chet verspricht, das Geheimnis zu wahren und fleht seinen Freund an, ihm zu helfen. Ray aber ergreift in seiner Panik die Flucht und lässt Chet zurück. Auf der Flucht sind auch Trevor, Xavier und Montana. Während sie vorschlagen zu fliehen, erinnert Trevor sie daran, Margaret nicht alleine lassen zu können. Zusammen kommen sie zu dem Entschluss, sie zu retten. Im Bootshaus werden sie auf die echte Rita aufmerksam, die gefesselt ist, während Mr. Jingles noch immer draußen sein Unwesen treibt. Nachdem sie befreit wurde, ergreift sie die Flucht und wird von Mr. Jingles ermordet. Trevor und die anderen stellen fest, dass es sich bei der ihnen fremden Person um die echte Rita handelt und ergreifen die Flucht.

Auf der Flucht ist auch Ray, der den anderen in die Arme läuft. Völlig außer sich erzählt er ihnen, dass sie auf der Krankenstation angegriffen worden sind und sich daher aufgeteilt haben. Als Ray dabei erwähnt, dass Brooke bei Rita ist, erfährt er, dass sie nicht die ist, für die sie sich ausgibt. Durch die anderen erfährt er, dass die echte Rita von Mr. Jingles ermordet wurde. Sie versuchen anschließend einen Plan zu schmieden, bei denen Trevor und Xavier klar machen, dass sie nicht ohne Margaret und Bartie gehen werden, sodass Montana und Ray schon mal Hilfe holen sollen.

Mr. Jingles streift durch die Dunkelheit, während Chet noch immer um Hilfe schreit. Schließlich kommen Xavier und Trevor zur Schlucht und werden auf ihn aufmerksam. Xavier begibt sich selbst in die Schlucht und erfährt, dass Ray ihn zurückgelassen hat. Als sie bemerken, dass Mr. Jingles immer näher kommt, befreit Xavier seinen Kumpel. Anschließend nehmen sie sich vor, ihren Feind zu besiegen und stoßen ihren vermeintlichen Gegner ebenfalls in die Schlucht. Erst danach bemerken sie, dass es sich dabei nicht um Mr. Jingles handelte.

Montana und Ray kommen zeitgleich bei der verabredeten Stelle an, können aber nirgendwo Brooke und die vermeintliche Rita finden. Kurz darauf kommt der Night Stalker auf sie zu, den Ray als seinen Angreifer erkennt. Aus seiner Panik heraus schnappt er sich Trevors Motorrad und ergreift die Flucht. Wütend bleibt Montana mit dem Night Stalker zurück. Ray rast indes die Straße herunter und will das Camp hinter sich lassen, als Mr. Jingles plötzlich auftaucht und ihm mit einer Axt der Kopf abtrennt. Montana wird vom Night Salker mit einem Messer bedroht, kann ihn aber von sich stoßen. Anschließend küssen sich die beiden wild und Montana fragt ihn, warum Brooke noch nicht tot ist.

Daniela S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Im Fazit zu meiner Review für die zweite Episode dieser Staffel schloss ich damit, dass man anfangen muss, die Puzzleteile zusammenzusetzen, damit man das Ganze erkennen kann. In dieser dritten...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "American Horror Story" über die Folge #9.03 Slashdance diskutieren.