Episode: #4.09 Ein Mann Ein Wort

Nadia liegt in einem künstlichen Koma und Anna versucht sie im Krankenhaus erneut umzubringen. Sloane verlangt von Sark die Bombe zurückzubeschaffen. Als Gegenleistung möchte dieser den Leichnam von Lauren Reed sehen. Vaughn und Sydney bringen Sark zu einem Treffen mit San'ko, bei dem auch Anna auftaucht. Marshall findet heraus, warum Anna Nadia umbringen will. Jack trifft eine riskante Entscheidung, die zu einem Streit mit Sloane führt.

Diese Serie ansehen:

Sloane kommt in ein Krankenhaus, wo Sydney vor einer Glasscheibe steht und Nadia, die im Koma liegt, beobachtet. Nadias Zustand ist zwar stabil, aber sie hat schwere innere Blutungen. Anna hat immer noch die Bombe, die sie in Estland an sich bringen konnte. Obwohl Sloane nicht gestört werden wollte, bekommt er nach einem Gespräch mit Sydney einen scheinbar wichtigen Anruf und geht dann.

Ein paar Sicherheitsmänner betreten mit einem Gefangenen, dessen Gesicht verdeckt ist, die Zentrale der APO. Sie bringen ihn in einen Raum, in dem nun auch Sloane sitzt. Nachdem der Gefangene festgeschnallt wurde, nehmen sie ihm die Verdeckung ab: es ist Sark, der sichtlich überrascht ist, Sloane vor sich zu sehen. Von einem anderen Raum beobachten Jack und Dixon das Gespräch. Dixon findet es gar nicht gut, dass Sloane mit Sark redet. Jack hingegen hat keinerlei Bedenken. Nach einer kurzen Unterhaltung zwischen Sark und Sloane, gibt Sark sein Wort, der APO zu helfen, allerdings hat er vorher noch ein Anliegen. Er will Laurens Grab besuchen und sie noch einmal sehen. Sloane gibt ihm sein Ja dafür. Sark hat aber noch einen weiteren Wunsch...

Sydney und Vaughn sind auch in der Zentrale und bereden das ganze Geschehen um Sark und die Bombe. Jack stößt zu den beiden und klärt sie über Sarks Vorgehen und die Forderung, die auch Vaughn betrifft, auf. Vaughn soll mit Sark zu Laurens Grab gehen und den Sarg öffnen. Trotz seiner Vorgeschichte und Sydneys Bedenken, stimmt Vaughn dem Ganzen zu.

Sofort wird Sark an den Ort geführt, wo Laurens Sarg liegt. Sie sind in einem Raum, in dem Leichen aufbewahrt werden, die aus bestimmten Gründen kein öffentliches Grab erhalten. Bei Lauren sollte keiner von ihrem Tod erfahren. Sark macht das Ganze in der Hoffnung, irgendwann darüber hinweg zu kommen. Lauren und Sark scheinen sich wirklich geliebt zu haben. Nachdem Michael den Sarg öffnet, meidet er jeden Blick auf den Leichnam von Lauren. Sark hingegen kniet sich zu ihr und entdeckt drei Einschusslöcher, daraus folgert er, dass Michael sie umgebracht hat und verlangt von Vaughn sie anzusehen. Dies tut er auch, es fällt ihm aber sehr schwer.

Sydney ist wieder im Krankenhaus und telefoniert mit Dixon, um sich über die Fortschritte bei der Suche nach Anna zu informieren. Außerdem befinden sich noch Eric und Sloane bei Nadia, der es immer noch nicht besser geht. Ein weiteres Gespräch zwischen Sydney und Sloane findet statt, er hält sogar in dieser Situation an den Glauben an Rambaldi fest. Kurz darauf ertönt ein Alarm, wegen eines Feuers. Sydney vermutet allerdings mehr dahinter und beginnt, bewaffnet das Gebäude ab zu suchen. Sloane und Weiss sollen derweil auf Nadia aufpassen. Ihre Befürchtungen werden bestätigt, als Anna im Gebäude auftaucht und in das Zimmer geht, in dem scheinbar Nadia liegt. Von Sloane und Weiss ist allerdings keine Spur. Sofort nachdem Anna drei Schüsse auf die vermeintliche Nadia abgefeuert hat, versucht sie, zu verschwinden, in dem Moment taucht aber auch Sydney auf. Anna kann jedoch durch ein Fenster entfliehen. Als Sydney wieder an Nadias Bett angekommen ist, deckt sie die Decke auf und findet dort nur einige Blutkonserven. Im gleichen Moment taucht auch Sloane an der Tür auf und teilt Sydney mit, dass er Nadia vorsichtshalber verlegen hat lassen.

Nadia wurde mittlerweile an einen anderen Ort im Krankenhaus gebracht. Bei der Umlagerung sind Sloane und Jack dabei und unterhalten sich über den Vorfall. Sloane stellt Jack die Bitte, Anna zu finden und umzubringen, egal mit welchen Mitteln.

Wieder in der Basis der APO zeigt Marshall Jack das Überwachungsvideo von dem vorigen Auftrag in Estland. Das einzige, was sie erfahren, ist, dass Nadia wohl etwas Wichtiges weiß.

Sark hat derweil der APO geholfen, eine Nachricht der CRF zu bekommen und somit können sie schon am Abend mehr wissen. Sydney und Michael wollen dann zum nächsten Ort gehen, wo sie weitere Informationen über die CRF bekommen, Sark muss allerdings mit und ihnen helfen. Die einzigste Sicherheit, die sie haben, ist, dass Sark eine kleine Bombe im Hals hat.

Wieder im Krankenhaus informiert sich Jack, was für Risiken es gäbe, Nadia irgendwie aufzuwecken: dies wäre aber sehr gefährlich.

Auf dem Weg zu einem Treffen mit einem gewissen San'ko, besprechen Sydney, Vaughn und Sark den Auftrag. San'ko soll wissen, wo die Bombe ist, die Anna gestohlen hat. Sark vermutet sogar, dass er der Auftragsgeber ist. Um nicht aufzufallen, soll Sydney sich als Lauren ausgeben. Diese hatte zusammen mit San'ko einen Waffendeal abgeschlossen, er hat sie allerdings nie gesehen. Jack ist immer noch im Krankenhaus, dort beobachtet er Sloane, der an Nadias Bett sitzt. Sydney hat sich derweil so angezogen, dass sie Lauren ähnelt.

In Venedig soll das Treffen stattfinden. In einem Club machen sich Sark und Sydney auf zum Treffpunkt und Vaughn beobachtet dies von einer gewissen Entfernung, dabei erklärt Sark noch gewisse Einzelheiten über den gefährlichen Ruf zwischen ihm und Lauren. Es dauert nicht lange, da taucht auch schon San'ko auf. Sie kommen auch gleich zum Thema und sprechen ihn auf die Bombe und Anna an. Er gibt vor, von alldem nichts zu wissen. Erst als sie gehen wollen, will er für die Informationen eine Gegenleistung haben. Plötzlich fällt ein Schuss und trifft San'ko, der auf der Stelle tot ist. Von weitem kann man Anna sehen, die schon am Verschwinden ist. Sydney macht Sark an einem Geländer fest und versucht mit Michael Anna zu verfolgen. Als die beiden allerdings oben angekommen sind, ist von Anna keine Spur, auch Sark ist verschwunden. Anna und ihre Männer haben Sark befreit und bringen ihn nun zu einem Schiff. Dort entfernt Anna den Chip aus Sarks Hals und somit hat die APO vorerst die Spur verloren.

Zurück im Hotelzimmer erzählt Sydney Jack, der in der APO-Zentrale ist, was passiert ist, und, dass sie sowohl Anna als auch Sark verloren haben. Sie werden nun alles daran setzen, die beiden wieder zu finden. Jack fährt wieder in das Krankenhaus und schleicht sich dort in eine Vorratskammer, wo er sich eine Spritze und einen Stoff besorgt. Daraufhin geht er in Nadias Zimmer und spritzt ihr die Flüssigkeit, sie wacht auf.

Sark und Anna sind in einem Zimmer und sitzen an einem gedeckten Tisch. Sark ist misstrauisch. Annas Vorhaben, San'ko zu erschießen, war geplant. Die CRF hat ihr ihrer Meinung nach nicht annähernd genug gezahlt und so will sie selber die Bombe an jemanden verkaufen, dabei will sie Sarks Partnerschaft. Sie wollen die Bombe an einen Michel Guinot verkaufen, der großes Vertrauen in Sark hat.

Durch eine Quelle hat mittlerweile auch die APO diese Information. Jack will Sydney allerdings nicht die genaue Quelle preisgeben. Sydney und Vaughn sollen auch zu dem Handel und die Bombe an sich bringen sowie Anna und Sark festnehmen.

Sloane eilt schnell durch das Krankenhaus. Er wurde gerufen, da Nadia erwacht ist, ihr geht es gut. Von den Ärzten erfährt er, dass Nadia durch ein Medikament aufgewacht ist.

In Venedig soll auf einem Grundstück von Guinot der Handel über die Bühne laufen. Dieser ist nicht besonders erfreut, dass auch Anna dabei ist; er vertraut ihr nicht, deshalb soll sie sich entwaffnen. Sydney und Vaughn sind auch schon auf dem Gelände und bringen sich in Stellung, bevor sie in das Geschehen eingreifen. Guinot versucht, mit der Bombe zu fliehen, auch Sark und Anna versuchen zu verschwinden. Michael verfolgt Guinot, um wieder an die Bombe zu gelangen. Dies gelingt ihm auch nach einem kurzen Kampf. Sydney will derweil Sark verfolgen. Dieser flüchtet in Richtung Ausgang, dicht gefolgt von Anna. Kurz bevor auch Anna den Ausgang erreicht, verschwindet Sark durch diesen und verriegelt die Tür. Bevor er aber endgültig geht, macht er noch Sydney auf Anna aufmerksam. Sydney gelingt es schließlich, Anna festzunehmen.

Eric ist im Krankenhaus bei Nadia und unterhält sie ein wenig mit Zaubertricks. Ihr scheint es wirklich besser zu gehen. Auch Sydney ist wieder zurück und besucht Nadia, Weiss verlässt den Raum. Die beiden Schwestern unterhalten sich über die Mission und dass sie sich nicht gegenseitig getötet haben.

In der APO: Sloane kommt zu Jack, um ihn auf Nadias Aufwachen anzusprechen. Jack rechtfertigt sich nur damit, dass er alles tun sollte, was nötig war, um Anna aufzuspüren. Als Chef der APO will Sloane das Geschehen so stehen lassen, als Vater allerdings ist er sehr enttäuscht. Außerdem spricht er von einem Pakt mit Jack, den die beiden wohl geschlossen haben. Jack verlässt darauf das Büro.

Ronny Lange - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Dana Greve vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Eine sehr interessante Folge mit ansprechenden und auch teilweise bewegenden Storys rund um Sark, Espinosa, Vaughn, Jack und Sloane. Eine Episode mit David Anders und Gina Torres ist immer gleich...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Alias" über die Folge #4.09 Ein Mann Ein Wort diskutieren.