Episode: #2.08 An der Grenze

Die Hoffnung war schon verschwindend gering, dass Scully (Gillian Anderson) lebend wieder auftauchen würde, als sie in der "Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI"-Episode #2.08 An der Grenze plötzlich auf die Intensivstation eines Krankenhauses kommt. Doch die Freude hält sich in Grenzen, denn Scully liegt im Koma und ist mit einer mutierten Form ihrer eigenen DNS "infiziert". Um ein Gegenmittel zu finden, bleibt Mulder (David Duchovny) nur wenig Zeit.

Diese Serie ansehen:

An Danas zehntem Geburtstag zeigen ihre Brüder ihr, wie man mit einem Gewehr umgeht. Danach schießen sie abwechselnd auf Blechdosen bis einer der Brüder eine kleine Schlange sieht. Nachdem die Schlange anfängt zu bluten, wird Dana von Gewissensbissen heimgesucht und die Schlange stirbt in ihren Armen.

Margaret Scully und Fox Mulder kaufen einen Grabstein für Dana.

In Mulders Apartment klingelt das Telefon und er fährt sofort zum Klinikum in Georgetown. Mulder sieht Scully in einem Bett, sie ist an vielen Geräten angeschlossen. Mulder schreit aufgeregt und wütend Dr. Daly an und dieser lässt Mulder von zwei Sicherheitsleuten abführen. Als Mulder sich wieder beruhigt hat, erklärt Dr. Daly, dass Scully im Koma liege. Jedoch wisse er nicht, wie das passieren konnte oder wer sie ins Krankenhaus gebracht hat. Weiter erzählt er, dass Scully eine Patientenverfügung hat. In dem steht, dass sie nicht am Leben erhalten werden will. Melissa Scully taucht auf und Mulder unterhält sich mit ihr. Melissa denkt, dass Scully mit ihr kommuniziert.

Mulder klebt an seinem Appartementfenster ein weißes Kreuz. Am nächsten Morgen bekommt er eine Antwort, in Form eines Zeitungsausschnittes, zurück.

Melvin Frohike besucht Scully im Krankenhaus und stiehlt ihr Krankenblatt. Im Hauptquartier der Einsamen Schützen senden sie die Informationen an den "Denker". Er glaubt, dass Scully eine verzweigte DNS hat, hervorgerufen durch einen Chip. Dieser sei aber nicht mehr aktiv und nun sei das biologische Gift in ihr.

Dana sitzt in einem Boot, an dem ein Seil festgebunden ist. Schwester Owens unterhält sich vom Steg aus mit Dana. Zur selben Zeit nimmt Schwester Wilkins Blut ab. Die Schwester wird durch einen anderen Patienten abgelenkt und in der Zwischenzeit verschwindet Danas Blut. Mulder verfolgt den Dieb bis in die Tiefgarage und wird von Mr. X gewarnt, dass er sich nicht einmischen soll, denn sonst würde Dana sterben. Jedoch hört Mulder nicht darauf und bezwingt den Täter und entwendet ihm das Blut. Der Täter kann sich wieder befreien und Mr. X greift ein und erschießt ihn. Wieder in Scullys Zimmer erklärt der Doktor, dass es soweit ist die Geräte abzuschalten.

Das Seil, das mit Boot und Land verbunden ist, reißt. Als nächstes liegt Scully auf einem Tisch und es erscheint ihr Vater. Er erzählt ihr, wie sehr er sie liebe und er gerne mehr Zeit mit ihr verbracht hätte. Außerdem sei es nicht ihre Zeit zu sterben.

Der Raucher gibt Walter Skinner eine Akte. Als der Raucher verschwunden ist, taucht Mulder auf und muss erklären, was die Schießerei in dem Wäscheraum für einen Zweck hatte.

Zur selben Zeit als die Schwester mit Scully redet, unterhalten sich auch Mulder und Melissa in der Cafeteria. Eine unbekannte Frau fragt ihn nach ein wenig Kleingeld, dieser hat jedoch keines mit. Mulder schaut in dem Zigarettenautomaten nach und da liegt eine Schachtel mit der Marke vom Raucher. In ihm befindet sich eine Adresse. Mulder kommt an der Wohnung des Rauchers an und bedroht ihn mit einer Waffe. Mulder will vom Raucher wissen, was mit Scully passiert ist.

Im FBI – Hauptquartier schreibt Mulder seine Kündigung an Skinner. Wenig später packt er seine Sachen als Skinner erscheint und Mulder erklärt, dass er seine Kündigung nicht akzeptiere. Er erzählt außerdem von seiner Zeit im Marine Corp. und, dass er dort einen zehnjährigen Jungen, der Handgranaten mit sich trug, erschossen hat. Im Krieg sah Skinner auf seinen sterbenden Körper und dennoch fanden Sanitäter einen Puls. Da wird Mulder klar, dass Skinner ihm die Adresse gegeben hat. An einer verlassenen Straße taucht Mr. X vor Mulder auf und gibt ihm Tickets, damit er verschwindet. Der Grund dafür ist, dass bewaffnete Männer in seinem Appartement einbrechen.

In Mulders Wohnung informiert Melissa ihn darüber, dass Danas Vitalwerte immer schwächer werden. Er fährt zum Krankenhaus und bittet sie, nicht zu sterben.

Als Mulder nach Hause kommt sind seine ganzen Möbel in der Wohnung verteilt. Er bricht an der Wand zusammen und weint.

Scully liegt im Wald in ihrem Krankenbett. Eine Schwester bemerkt, dass Scully die Augen offen hat. Als Mulder darüber informiert wird, fährt er zu Dana und gibt ihr die Kette wieder. Sie fragt Schwester Wilkins nach einer Schwester namens Owens. Diese erklärt, dass sie in ihrer gesamten Laufbahn keine Schwester Owens kennengelernt hat.

Franziska Obenauff – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Scully ist wieder da! Zumindest körperlich, denn ihr Zustand ist äußerst kritisch und wie so oft tappen Mulder und der Zuschauer völlig im Dunkeln. Das macht es natürlich spannend, auch wenn man...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Akte X" über die Folge #2.08 An der Grenze diskutieren.