Episode: #6.19 24:00 - 01:00 Uhr

Jack macht ein Treffen mit Cheng aus, während Doyle mithilfe der CTU versucht ihm zu folgen. Buchanans Karriere wird zum Glücksspiel, als Karen eine schwere Entscheidung treffen muss. Daniels sucht Trost bei einem Assistenten, als er glaubt, Präsident zu werden.

Diese Serie ansehen:

Auf dem Highway versucht Doyle ein vorbeifahrendes Auto anzuhalten, indem er auf die Straße direkt vor einen Wagen springt. Der Fahrer bremst in letzter Sekunden und Doyle zögert nicht lange, sondern zerrt ihn einfach aus seinem Vehikel und nimmt die Verfolgung von Jack auf. Mit dem im Auto liegenden Handy kontaktiert er schließlich die CTU und erzählt Bill, dass Jack entkommen konnte. Morris ortet Jack derweil über den Peilsender in der Platine und Doyle verspricht Jack zu finden, bevor er sich des Senders entledigen kann.

Während Bill Chloe bittet, wieder mit ihrer Arbeit anzufangen, ist Jack unter einen Hochspannungsmast gefahren. Dort ist das Signal des Peilsenders gestört, so dass Morris jeglichen Kontakt verliert. Jack entledigt sich dort des Peilsenders, so dass die CTU Jacks Spur vorerst verliert. Milo und Chloe fragen sich derweil, ob Jack wirklich die Platine an die Chinesen geben würde und sind sich einig, dass sie Jack alles zutrauen, wenn es um Audreys Leben geht.

Die Pressesprecherin des Weißen Hauses unterrichtet derweil die Reporter in Washington von Palmers Gesundheitszustand. Sie verkündet außerdem, dass Vizepräsident Daniels um 9 Uhr eine Rede an die Nation halten wird. Daniels fragt schließlich Tom Lennox, was er mit der belastenden Tonbandaufnahme zu tun gedenkt, doch Lennox versichert Daniels, dass er ihn nicht weiter erpressen wird. Er gibt vor, dass die Idee mit der Erpressung sowieso die Idee von Präsident Palmer gewesen ist. Als Daniels ihn fragt, ob er ihn denn als Präsident respektieren wird, entgegnet Lennox, dass er seine volle Unterstützung haben wird. Dann fragt Daniels, was sie mit Karen Hayes machen sollen, doch Lennox bekräftigt, dass sie eine intelligente Frau ist, die sie unter keinen Umständen verlieren sollten.

Jack kontaktiert unterdessen Cheng und teilt ihm mit, dass ihm die CTU auf den Fersen ist. Jack besteht darauf, dass er den Übergabeort festlegt und nennt ihm die Adresse eines abgelegenen Motels. Cheng willigt notgedrungen ein, da er die Satellitenabdeckung der CTU nicht kennt.

Derweil informieren Karen Hayes und Tom Lennox den Vizepräsidenten über Jack Bauers Flucht und seinem direkten Widersetzen gegenüber der Anordnung des Weißen Hauses. Da Daniels nicht glaubt, dass die Ressourcen der CTU für die Suche ausreichen, verfügt er, dass alle Einsatzkräfte sich an der Suche beteiligen sollen. Als Lennox und Hayes gegangen sind, widmet sich Daniels seiner Assistentin Lisa Miller und gesteht ihr, dass er selbst während der kritischen Phase am heutigen Tag nur an sie denken konnte. Sie küssen sich und Daniels bittet Lisa schließlich, auch den Rest der Nacht bei ihm zu verbringen. Lisa ist einverstanden, will jedoch noch kurz nach Hause und sich umziehen.

Doyle erreicht derweil den letzten bekannten Aufenthaltsort von Jack. Unter dem Strommast findet er frische Reifenspuren, die nach Osten führen. Nadia erklärt ihm schließlich, dass es nach Osten hin zwei Highways gibt – einen gut mit Kameras überwachten und einen ohne. Doyle entscheidet sich für letzteren.

Chloe soll zusammen mit Morris die Gegend nach Handytelefonaten zwischen Jack und Cheng absuchen. Die beiden geraten schnell aneinander und es dauert nicht lange, bis Chloe in ihrer Wut versehentlich erwähnt, dass Morris den Terroristen geholfen hat. Alle Entschuldigungsversuche nützen nichts – Morris steht auf und geht.

Karen erhält unterdessen Besuch von Peter Hock, der für das Justizministerium arbeitet. Dieser erzählt ihr, dass er Reed Pollock verhört hat, um ein Geständnis von ihm zu bekommen, dass er für das Attentat auf Präsident Palmer verantwortlich war. Da Pollock dafür die Todesstrafe droht, zeigte er sich äußerst kooperativ. Hock spielt Karen schließlich ein Video von dem Verhör vor, indem Pollock erzählt, dass die CTU bereits vor zwei Jahren Abu Fayed in Gewahrsam hatte, Bill Buchanan ihn jedoch wegen Mangel an Beweisen laufen lassen musste. Außerdem beschuldigt Pollock Karen nun, ihre Stellung bei der Homeland Security dazu benutzt zu haben, um dies zu vertuschen.

Karen wehrt sich gegen die Anschuldigungen und entgegnet, dass alles nach Protokoll gelaufen ist. Es gab damals einfach nicht genügend Beweise gegen Fayed, so dass sie die Akte schließlich einfach abgelegt hat, so wie es immer läuft. Niemand hat etwas zu vertuschen versucht. Hock glaubt jedoch, dass dies herauskommen wird und sobald sich der ganze Trubel gelegt hat, die Bevölkerung einen Schuldigen für die Taten suchen wird. Karen ist entsetzt, dass nun anscheinend Bill der schwarze Peter zugeschoben werden soll. Hock entgegnet, dass ihm das Wichtigste ist, dass der Präsident in die ganze Sache nicht mit hinein gezogen wird. Sie kann nun entweder dafür sorgen, dass Buchanan seinen Posten räumt, oder sie kann selbst zurücktreten, wobei er lieber sehen würde, dass Bill seinen Stuhl bei der CTU räumt.

Karen versucht sofort Buchanan anzurufen, doch der ist mit der Suche nach Jack gerade so sehr beschäftigt, dass er sie auf später vertröstet. Also sucht Karen Rat bei Tom Lennox, der ihr nahe legt, es sich gut zu überlegen, ob sie erneut ihre Karriere riskieren will. Da Buchanans Unterschrift auf den Entlassungspapieren zu finden ist, wird er sowieso zur Rechenschaft gezogen. Karen hat starke Zweifel und befürchtet, ihren Ehemann zu verraten. Lennox glaubt jedoch, dass es nun keinen Unterschied mehr machen würde und sie durch einen erneuten Rücktritt beide arbeitslos wären.

Jack ist derweil am Motel angekommen und versteckt die Platine mit dem C4 in einer der Wände des heruntergekommenen Gebäudes. Danach ruft er Bill Buchanan an und spricht auf seine Mailbox. Er unterrichtet ihn darüber, dass er die Platine zerstören wird. Außerdem bittet er seinen Freund, sich um Audrey zu kümmern, sollte er das Treffen mit Cheng nicht überleben. Dann verrät er ihm die Adresse des Motels und legt auf.

In der CTU bittet Morris Buchanan überraschend, in eine andere Abteilung versetzt zu werden, da er nicht mehr mit Chloe zusammenarbeiten will. Bill vertröstet Morris auf den nächsten Tag, verspricht Morris jedoch, sich etwas zu überlegen. Als Morris gegangen ist, ruft Bill schließlich Karen zurück. Sie erzählt ihm von dem Treffen mit Hock und entgegnet, dass das Verteidigungsministerium einen Sündenbock braucht, der für die Entlassung Fayeds den Kopf hinhalten muss. Sie entgegnet weiterhin, dass sie zu eng mit dem Präsidenten arbeitet, um selbst die Schuld auf sich zu nehmen, so dass ihr nur eine Wahl bleibt: um das Weiße Haus aus der ganzen Sache heraus zu halten, muss sie sich von ihm distanzieren und Bill entlassen. Bill ist wütend und enttäuscht, dass Karen sich so gegen ihn zu stellen scheint. Sie appelliert an seine Vernunft, doch Bill legt einfach auf und reagiert nicht mehr auf die Anrufe seiner Frau.

Doyle entdeckt derweil in einem alten Schuppen Jacks Wagen, während Buchanan Nadia informiert, dass er soeben gefeuert wurde und sie nun die Leitung der CTU übernehmen wird. Nadia ist fassungslos, da Bill für sie einer der fähigsten und ehrlichsten Männer in der CTU gewesen ist. Sich selbst traut sie die Leitung zur momentanen Gegebenheit nicht zu, doch Bill bekräftigt, dass sie die richtige Wahl ist. Als Bill schließlich nach draußen begleitet wird, übermittelt sie den anderen, dass sie nun Leiterin der CTU ist, bis die Division einen Ersatz geschickt hat.

Doyle geht in Deckung und sieht, wie Cheng Zhi in einer schwarzen Limousine das Motel erreicht. Dieser verlangt von Jack sofort die Platine, doch Jack will zuerst Audrey in Sicherheit wissen. Cheng lässt die geknebelte Audrey hereinbringen und Jack ist entsetzt über ihren Anblick. Er entfernt ihr sanft den Knebel, streicht ihr zärtlich über die Wange und umarmt sie leicht. Dabei verlangt er von Cheng, dass er sicher stellen muss, dass Audrey sich zu einer Brücke nicht weit von hier begeben kann. Dann flüstert er Audrey ins Ohr, dass hinter der Brücke an der Tankstelle ein Taxi auf sie wartet, das sie zur CTU bringt. Wortlos löst sie sich aus der Umarmung und geht. Doyle, der die ganze Sache beobachtet hat, sieht, dass das Motel von Chengs Leuten umstellt ist und die ganze Zeit ein Scharfschütze auf Audrey zielt. Doyle befürchtet, dass Cheng mit der Platine entkommt. Nadia informiert ihn schließlich, dass jede Minute Verstärkung eintreffen wird, doch so lange kann und will Doyle nicht mehr warten. Er eröffnet das Feuer auf den Scharfschützen.

Im Gebäude war Jack gerade dabei, die Platine zu übergeben, als draußen die Schüsse fallen. Sofort erwidern Chengs Leute das Feuer und auch Jack wird mit mehreren Schüssen niedergestreckt, die jedoch von seiner kugelsicheren Weste abgefangen werden.

Als endlich Verstärkung auftaucht, entsteht ein hitziges Gefecht zwischen den Chinesen und der CTU. Unbemerkt von allen kann Cheng in eines seiner kugelsicheren Autos flüchten und davonfahren. Der verfolgende Helikopter wird schließlich von einem Raketenwerfer getroffen und muss notlanden, so dass Cheng mit dem Chip entkommen kann.

Als Doyle in das Gebäude vordringt, ist Jack wütend und erklärt, dass er ihm soeben seinen Plan mit dem C4 zunichte gemacht hat. Doyle erkennt, dass er wohl wirklich etwas vorschnell gehandelt hat und Cheng nun im Besitz der Platine ist. Nadia befiehlt ihm schließlich, Jack in Gewahrsam zu nehmen. Während Doyle ihm Handschellen anlegt, wird Audrey zurück ins Gebäude gebracht. Sie murmelt unverständliche Sachen vor sich hin und wirkt völlig verstört. Sie scheint auch nicht einmal Jack wieder zu erkennen. Er ahnt bereits, dass die Chinesen ihr etwas schreckliches angetan haben und bittet Doyle, sich um Audrey zu kümmern, während er zurück zur CTU gebracht wird.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Dana Greve vergibt 4/9 Punkten und schreibt:
    Bill wird gefeuert, Nadia ist der neue Boss. Jacks Plan wird durch Doyle zunichte gemacht und Cheng hat nun den Chip. Wie sich das alles anhört? Nicht gut, ich weiß, denn so war auch die Folge. ...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "24" über die Folge #6.19 24:00 - 01:00 Uhr diskutieren.