Sara Ellis

Sara Ellis ist eine Versicherungsagentin, die damals in Neals Prozess gegen ihn ausgesagt hat. Sie ist sehr schlagfertig, energisch und erledigt ihre Aufträge mit großer Selbstsicherheit, selbst wenn sie es mit Dieben und Gangstern zu tun hat. Sie hat eine gesunde Portion Zynismus und Humor, kann es aber nur schwer mit sich selbst vereinbaren, dass Neal ihr damals wegen verschiedener Delikte durch die Lappen gegangen ist. Sie ist überzeugt, dass er weit mehr Straftaten begangen hat als die, für die er verurteilt wurde. Sie neckt ihn ständig mit diesen Anschuldigungen, wobei sie aber auch immer ihren Charme spielen lässt.

Als Neal Caffrey bei einem Fall, den er mit Peter Burke bearbeitet, undercover arbeiten muss, findet er sich auf einmal in der Rolle eines Killers wieder, der Sara in ihrer Wohnung erschießen soll. Sara hört ihn aber kommen und hat ebenso eine Waffe griffbereit, mit dem sie ihn bedroht. Erst von Peter lässt Sara sich überzeugen, dass Neal sie nicht wirklich umbringen wollte. In das Safe-Haus des FBI will Sara sich nicht einsperren lassen, obwohl ihr klar ist, dass jemand es auf ihr Leben abgesehen hat. Sie quartiert sich im Büro des FBI ein, weil sie alle Informationen sofort und aus erster Hand haben will.

Neals Trick, den Flugschreiber aus dem Flugzeug, das mit Kate an Board explodiert ist, an ihre Adresse bei der Versicherungsgesellschaft senden zu lassen, durchschaut sie sofort, und ergreift Maßnahmen, als sie feststellt, dass Neal den Umschlag mit dem Flugschreiber gestohlen hat. Sie lässt Neal mit einem Lügendetektortest überprüfen, den er zwar besteht, aber Sara glaubt ihm trotzdem nicht. Sie lässt seine Wohnung durchsuchen, wobei der Flugschreiber gefunden wird, weshalb sie ihn verhaften lassen will. Peter aber kann sie überreden, die Anzeige fallen zu lassen, da Neal bei einer Ermittlung gebraucht wird, bei der Kinder das Opfer eines Betrügers sind.

Da Sara sich die Aufnahmen des Flugschreibers angehört hat, ist ihr Interesse für den Fall von Neal und Kate geweckt. Sie bietet Neal an, ihm zu helfen.

Sie und Neal treffen wieder aufeinander, als sie ein paar Wochen darauf aus Argentinien zurückkehrt, wo sie einige Informationen über Vincent Adler, den Neal für den Mörder seiner Ex-Freundin hält, erhalten hat. Die beiden arbeiten bei den Ermittlungen mit Mozzie zusammen, der schließlich entdeckt, dass Adler auf der Suche nach einem ehemaligen Nazi ist, der womöglich etwas über den Verbleib eines wertvollen Schatzes erzählen kann. Bei den Nachforschungen kommen die beiden sich näher und küssen sich schließlich.

Beide gehen jedoch langsam an die Sache heran und ermitteln weiter in dem aktuellen Fall. Als Sara Neal in seiner Wohnung besuchen will, stellen sie und Mozzie fest, dass er verschwunden ist und alarmieren das Team der "White Collar"-Abteilung. So entdecken sie schließlich, dass er von Adler entführt wurde und auch hier hilft Sara bei der Suche nach ihm, Peter und unbekannterweise auch Alex. Dabei muss sie beobachten, wie Neal und Alex sich küssen, was sie in ihrer alten Skepsis ihm gegenüber bestätigt. Er entschuldigt sich später jedoch bei ihr für den Ausrutscher und trotz all ihrer Bedenken beschließt sie, ihm noch eine Chance zu geben.

So verbringen sie eine Zeit lang ihr Leben gemeinsam als Paar, über das Sara soweit auch zufrieden zu sein scheint und einmal werden sie sogar zu Neals Kollegin Diana Berrigan zum Abendessen eingeladen. Zwischen den beiden scheint es also ernst zu werden; umso erschütterter ist Sarah jedoch, als sie entdecken muss, dass Neal die ganze Zeit den Nazi-Schatz vor ihr versteckt hat, den er per Web-Cam überwachen kann. Sie beendet die Beziehung zu ihm, da sie keine Geheimnisse dieser Größenordnung in einer Beziehung duldet. Erst kennt Neal den Grund für die Trennung nicht, erfährt es dann aber doch von ihr und er möchte von ihr wissen, ob sie bereit gewesen wäre, sich mit ihm und dem Schatz abzusetzen. Sie hält die Idee jedoch für verrückt und lässt ihn abblitzen.

Am selben Tag wird sie von Matthew Keller, der sich als Interpol-Agent ausgibt, aufgesucht und von ihm beschuldigt, Neals Komplizin zu sein. Sara sieht keinen anderen Ausweg, als ihm die IP-Adresse der Überwachungskamera zu geben, warnt jedoch gleichzeitig auch Mozzie. Keller stiehlt daraufhin den Schatz; Sara verspricht Neal jedoch, über ihn als vorherigen Besitzer Stillschweigen zu bewahren.

Daraufhin sehen sich die beiden eine Weile nicht, bis Sara wegen eines Falls Hilfe von der "White Collar"-Abteilung benötigt. Als die Ermittlungen abgeschlossen sind, erlaubt Sara Neal, sie um ein Date zu bitten und so erfährt sie, dass er die Möglichkeit hat, verfrüht von seiner Haftstrafe befreit zu werden. Sie sichert ihm nach reiflicher Bedenkzeit auch ihre Unterstützung in der Sache zu und will zu seinem Gunsten bei der Anhörung aussagen. Dabei steht allerdings noch immer das Verschwinden des Gemäldes von Raphael im Weg, was der Fall war, bei dem sich Sara und Neal, damals noch Betrüger, das erste Mal begegneten. Da die Lage sich zuspitzt und Neal deshalb erneut verhaftet werden könnte, lässt Sara ihre Kontakte spielen und schafft es, dass er gerade noch so davon kommt. Für eine kurze Zeit sieht es so aus, als würden beide ihre Streitigkeiten beilegen und wieder zueinander finden, doch dann wird Neal dazu gezwungen, aus der Stadt zu flüchten.

Nachdem Neal nach New York zurückkehrt, treffen Sara und er wegen eines Falls erneut auf einander. Sie benötigt seine und Peters Hilfe, weil sie glaubt, dass sie es mit einem Versicherungsbetrug zu tun hat. Die beiden helfen ihr, den Fall zu lösen. Einige Wochen später kommen die Ermittlungen von Peter und Neal wieder in Berührung mit Sara; diesmal mit ihrem Arbeitgeber Sterling Bosch. Da einer ihrer Klienten, ohne dass sie davon wusste, in Betrügereien verwickelt ist, willigt sie ein, ihm eine Falle zu stellen. Dabei läuft jedoch nicht alles nach Plan und Mozzie droht in die Sache mit reingezogen zu werden, weshalb Neal sich kurzerhand etwas Neues ausdenkt. Neal und Peter bitten Sara daraufhin eine Affäre mit Peter vorzutäuschen, mit der auch Elizabeth kein Problem hat. Sie und Neal helfen den beiden dabei, sexy Fotos zu machen, die später als scheinbares Druckmittel verwendet werden sollen. Und obwohl erneut nicht alles nach Plan läuft, können sie den Betrüger wenigstens zeitweise dingfest machen.

Sara und Neal bleiben weiter in Kontakt und sie bittet ihn eine Weile später, eine Überprüfung der neuen Überwachungstechnik von Sterling Bosch durchzuführen, die bei einer Ausstellung eingesetzt werden soll. Gerade als die beiden sich die Videoüberwachung ansehen, werden sie Zeugen eines Überfalls, bei dem Elizabeth und Peter als Geiseln genommen werden. Sara hat zusätzlich noch die Sorge, dass wenn sie die Sache nicht schnell klären, ihr Jobangebot in London auf dem Spiel steht. Als Neal davon erfährt, ist er sehr überrascht, denn er wusste nichts von Saras Plänen. Gemeinsam gelingt es ihnen dann jedoch, den Fall zu lösen, die Geiselnahme zu beenden und Saras Job zu retten. Für Neal bedeutet das jedoch auch, dass er von Sara Abschied nehmen muss. Bevor es soweit ist, verbringen die beiden noch einmal mehr Zeit und auch die ein oder andere Nacht miteinander. Die Arbeit an ihrem letzten gemeinsamen Fall führt zu Neals Plan, sich zum Schein mit Sara zu verloben, um so auf die 103. Etage des Empire State Buildings zu gelangen. Abseits des Trubels auf der Aussichtsplattform des Hochhauses genießen sie ihre Tagträume, während der Rest des Teams weiter am Plan arbeitet. Doch mit der Auflösung des Falls kommt auch der Abschied zwischen Sara und Neal, da sie ihren Flug nach London kriegen muss.

"White Collar" ansehen:

Catherine Bühnsack, Nicole Oebel & Luisa Schmidt - myFanbase