Samuel Phelps

Sam Phelps ist ein ehemaliger Polizist, der früher gemeinsam mit Ellen Parker und Neal Caffreys Vater James Bennett gearbeitet hat.

Foto: Treat Williams, Everwood - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Treat Williams, Everwood
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Als Ellen in ihrer Wohnung ermordet wird, sucht Sam Neal auf, um sich mit ihm zu unterhalten. Er möchte unbedingt die Mörder von Ellen finden. Da er und Ellen es damals mit korrupten Polizisten zu tun hatten, ist sich Sam sicher, dass auch ihre Mörder korrupt sind und vielleicht inzwischen für das FBI arbeiten. Er besteht deshalb dringend darauf, dass das FBI und Peter Burke nicht in die Ermittlungen mit einbezogen werden. Bei einem erneuten Treffen versichert Neal ihm, das FBI außen vor zu lassen und alten Akten zu suchen, die Beweise gegen die korrupten Polizisten enthalten. Sam war damals daran beteiligt, Beweise zu suchen, die Neals Vater James freisprechen. Nach diesem Treffen beschließen Sam und Neal, in Kontakt zu bleiben und sich mit neuesten Informationen auszutauschen.

Sam weigert sich weiterhin, Peter mit einzubeziehen, trifft sich aber mit Neal und erzählt ihm von dessen Vater James, mit dem er gemeinsam auf der Polizeiakademie war. Er hat in den 80er Jahren gegen die kriminelle Familie Flynn ausgesagt und deren Organisation zur Strecke gebracht. Später wurde er für den Mord an einem Polizisten verhaftet. Sowohl Sam, als auch Ellen haben an seine Unschuld geglaubt, obwohl James gestanden hat. Als es während Sams und Neals Gespräch an der Tür klingelt, versteckt sich Sam und verschwindet dann, betont aber nochmal, dass er nicht zurückkommt, wenn das FBI involviert wird. Kurz darauf bekommt er Besuch von Peter, der ihm klarmachen möchte, dass er sich Sorgen um Neal macht und alle drei zusammenarbeiten sollten, um Ellens Mörder zu finden. Sam traut Peter jedoch nicht über den Weg und bittet um Bedenkzeit. Als Peter die Wohnung verlässt, ruft Sam bei Neal an und sagt diesem, dass er aufgrund von Peter die Stadt verlassen wird.

Als er jedoch erfährt, dass jemand hinter ihm her ist und seine Wohnung durchsucht wurde, trifft er sich mit Neal und lernt dabei Mozzie kennen. Alle drei arbeiten zusammen an einem Plan, um den Mann zu finden, der Sam schnappen möchte. Anhand eines Überwachungsantrages wollen sie den Hintermann in eine Lagerhalle locken und Sam macht sich alleine auf den Weg dorthin. Er wird geschnappt und von dem Hintermann zusammengeschlagen und gefesselt. Neal gelingt es, ihn zu befreien, doch der Täter kann flüchten. Sam hat ihn nicht erkannt und wird von Mozzie zurück zu Neals Wohnung gebracht. Als Neal dort kurze Zeit später auftaucht, erhält er einen Anruf von Peter und stellt danach Sam sofort zur Rede. Der echte Sam Phelps ist vor drei Jahren in Florida gestorben und der Mann, der vor Neal sitzt, ist laut DNA-Analyse Neals richtiger Vater James.

Zur weiteren Beschreibung von James Bennett

"White Collar" ansehen:

Alex Olejnik - myFanbase