Episode: #4.15 Vereint

Auf der Suche nach Maggie kann Glenn erst einen riesigen Schritt nach Vorne machen, muss sich aber bald mit einem schwerwiegenden Problem beschäftigen, das alle seine Pläne zu durchkreuzen sucht. Derweilen lernt Daryl seine neuen Begleiter und ihre Regeln kennen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Steven Yeun, The Walking Dead - Copyright: Gene Page/AMC
Steven Yeun, The Walking Dead
© Gene Page/AMC

Glenn und seine Begleiter folgen weiter den Gleisen. Dabei ist es vor allem Eugene, der einen Narren an Tara gefressen hat und sich mit der schweigenden Frau zu unterhalten sucht, während alle anderen nur still weiterziehen wollen. Er sagt, dass es durchaus die Möglichkeit gebe, dass die Dinosaurier an der selben Seuche gestorben sind, wie sie sie jetzt erleben, macht aber deutlich, dass das nur eine Theorie ist und er nicht unbedingt daran glaubt. Als sie nicht auf das Thema anspringt, versucht er es zu wechseln, ebenso erfolglos. Am Abend machen sie Rast und Tara hält Wache. Abraham gesellt sich zu ihr und redet mit ihr. Er glaubt, sie sei in eine Liebesgeschichte mit Glenn verwickelt. Sie, die unsterblich in ihn verliebt ist, der aber auf der Suche nach seiner Frau alles opfern würde. Tara stellt klar, dass dem nicht so ist und sie Glenn wegen ihrer gemeinsamen Vergangenheit hilft. Sie und Abraham hätten beide ihre Gründe und ihre Missionen, die sie erfüllen wollen. Abraham stimmt zu.

Am nächsten Morgen kommt die Gruppe zu einem Schild, das wieder auf Terminus verweist. Dieses Mal steht aber "Glenn, geh zu Terminus! Maggie, Bob und Sasha" darauf und er weiß, dass er auf dem richtigen Weg ist. In voller Freude beschleunigt er seine Schritte und rennt den anderen davon. Erst am Nachmittag will Abraham ihn von seinem Enthusiasmus abbringen, doch Glenn will noch nicht Rast machen. Er will weiter gehen und Tara stimmt ihm zu. Als sich die Gruppen trennen wollen, werden sie von einem Beißer angegriffen, der sie zwar nicht verletzten kann, aber durch ein Ungeschick Taras Bein verletzt. Sie will trotzdem weitergehen und Glenn kann Abraham und die anderen beiden überzeugen, mit ihnen zu kommen. Dafür leihe er Eugene seine Rüstung und zusammen machen sie sich wieder auf dem Weg.

Woanders auf den Gleisen sind Michonne, Carl und Rick unterwegs. Sie und der Junge haben eine Wette laufen, wer am längsten auf den Gleisen balancieren kann. Rick beobachtet sie dabei lachend. Wie es scheint, kann der Wettbewerb noch eine Weile gehen, wie Michonne bemerkt. Sie versucht daraufhin Carl zu erschrecken, verliert aber selbst das Gleichgewicht und verliert. Die beiden haben um einen Schokoriegel gewettet, den Michonne Carl nun sehr widerwillig gibt. Sie spielt traurig den leckeren Riegel an den Jungen verloren zu haben, der ihn daraufhin mit ihr teilt, denn sie würden alles teilen. Danach gehen sie weiter.

Daryl ist bei seiner neuen Gruppe, versucht aber von ihnen unabhängig zu bleiben. Es kommt zum Streit, als er ein Kaninchen schießt, gleichzeitig aber Len auf das Tier schießt. Nun ist nicht klar, wer die Beute wirklich erlegt hat. Als Len dann auch noch darüber philosophiert, dass Daryl sicher ein Mädchen verloren hat, das ihn total verweichlicht hat, will er Len erdolchen. Joe kommt hinzu und hält ihn davon ab. Er erklärt Daryl die Regel, dass jeder das Recht hat alles für sich zu beanspruchen, alles was er dafür tun muss, ist "meins" zu sagen. Daryl findet die Regel bescheuert, da Len bereits sein Kaninchen für sich beansprucht hat. Joe weiß aber die Lösung für das Problem und hackt den Kadaver in zwei Hälften, sodass niemand zufrieden ist.

Glenn und seine Begleiter kommen an einen Tunnel, aus dem das Stöhnen der Beißer kommt, sodass Abraham für sich und seine Leute beschließt, den Tunnel zu meiden. Tara und Glenn wollen hindurchgehen. Nun trennen sich ihre Wege. Eugene verabschiedet sich von Tara, der er sagt, dass er sie wunderschön findet. Daraufhin antwortet die junge Frau knapp, dass sie aber auf Frauen steht. Eugene sagt, dass er sich darüber absolut im Klaren sei. Abraham gibt Glenn und Tara zwei Konserven mit und sagt, sie wollen versuchen einen Wagen zu finden, falls Tara und Glenn es sich anders überlegen, könnten sie ihnen folgen.

Nachdem Joe Daryl die Strafen für ein Nichtbeachten der wenigen Regeln, die die Gruppe hat, erklärt hat, welche darin besteht, dass die anderen ihn verprügeln, erreichen sie ein Autolager, wo sie ihr Nachtquartier aufschlagen. Daryl muss sich mit dem Boden als Schlafplatz zufrieden geben, da alle anderen vor ihm die Wagen für sich beansprucht haben.

Für Glenn und Tara erweist sich der Tunnel als Falle. Sie müssen feststellen, dass das Dach des Tunnels eingestürzt ist und unter den Trümmern Beißer eingeklemmt sind. Zusammen können sie die Trümmer erklimmen, doch dahinter bietet sich den beiden ein weiteres Problem. Der Tunnel ist mit dutzenden Beißern gefüllt, die nun alle Glenns Licht sehen und auf sie zukommen. Sie beschließen ihr Glück zu versuchen und beginnen einen Weg durch die Trümmer zu suchen, der sie nicht in all zu große Gefahr bringt.

Derweilen können Rosita, Abraham und Eugene einen Wagen finden. Der Van ist aufgetankt und bietet dem Trio genügend Platz. Eugene kann die beiden überzeugen, dass er sie navigieren wird und nimmt die Karte an sich. Abraham nimmt auf der Rückbank platz und schläft, während Rosita fährt. Nach einer Weile fällt ihr auf, dass Eugene sie bereits einige Mal links abbiegen lassen hat. Er lässt sie auf den Gleisen halten und Rosita erkennt, was der Wissenschaftler getan hat. Er erklärt, dass er, nachdem er die Welt gerettet habe, noch mit sich leben will. Nach seinen Berechnungen sollten Glenn und Tara hier aus dem Tunnel kommen und sie könnten zusammen weiterziehen. Es kommt zum Streit zwischen ihr und Eugene, woraufhin Abraham aufwacht und sich mit Rosita streitet, dass sie sich überhaupt von Eugene überrumpeln lassen hat. Plötzlich schaut Eugene aus dem Fenster und entdeckt etwas, worauf er seine Begleiter versucht aufmerksam zu machen.

Beim Abstieg von dem Trümmerhaufen auf die andere Seite, wo sich Glenn und Tara trotz der Gefahr an den Beißern vorbei schleichen wollen, geraten die Felsbrocken in Bewegung und klemmen Taras Bein ein. Glenn versucht sie zu befreien, doch es scheint aussichtslos. Sie will, dass er geht und sie zurück lässt, denn selbst wenn er es schaffe sie zu befreien, könne sie eh nicht vor den Beißern davonlaufen. Glenn will das nicht hören und versucht weiterhin die Trümmerteile von ihr zu heben.

Im Lagerhaus erwacht Daryl und wird direkt von Len beschuldigt seine Hälfte des Kaninchens geklaut zu haben. Da Daryl weiß, dass er es nicht war, lässt er den Mann seine Sachen durchsuchen, in denen Len unter den Augen von Joe tatsächlich seine Kaninchenhälfte findet. Daryl fühlt sich in die Enge getrieben und sagt, Len habe den Kadaver in seinen Sachen versteckt. Doch Len beharrt darauf, dass er es nicht war und Daryl das halbe Tier geklaut habe. Mittlerweile schauen alle zu der Auseinandersetzung herüber, die Joe nun versucht aufzuschlüsseln. Er fragt beide Männer noch einmal, was sie glauben, was geschehen sei, sie wiederholen ihre Geschichte und einen Moment sieht es so aus, als würde Joe Len glauben. Aber dann erhebt der Ältere die Faust gegen Len und verurteilt ihn zu einer Strafe. Daryl ist verwirrt, hatte er erwartet nun als Schuldiger dazustehen. Joe sagt ihm, er habe gesehen, wie Len sein Kaninchenteil in Daryls Sachen versteckt habe. Er habe gelogen und nun bekomme er dafür seine Strafe.

Im Tunnel wird die Luft für Glenn und Tara sehr dünn, denn die Beißer haben sie entdeckt und kommen auf die zu. Plötzlich wird der Tunnel hell erleuchtet von Wagenscheinwerfern und eine Frau ruft, dass sie sich ducken sollen. Eine Gruppe schießt auf die Beißer und tötet sie alle. Als Glenn sich nach dem Feuergefecht aus der Deckung erhebt, kann er seinen Augen nicht trauen, wer da vor ihm steht: Maggie. Die beiden umarmen sich und küssen sich, glücklich wieder vereint zu sein. Anscheinend hat Eugene Bob, Sasha und Maggie vor dem Tunnel entdeckt, als diese dort ankamen, nachdem sie selbst außen herum gegangen waren.

Sie beschließen für Heute im Tunnes Rast zu machen. Er stellt seinen Freunden Tara vor und erfindet eine Geschichte, dass er sie auf der Straße getroffen habe und sie ihm helfen wollte, Maggie wiederzufinden. Maggie umarmt auch Tara und freut sich. Später sitzen sie und Glenn am Feuer und Glenn will sie zudecken, als das Foto von ihr aus seiner Tasche fällt, das er damals von der schlafenden Maggie gemacht hat. Maggie nimmt es an sich und will es verbrennen. Glenn will sie aufhalten, sagt, es sei das einzige Bild, das er von ihr habe. Maggie lächelt ihn an und erklärt, dass er nie wieder ein Foto brauche, er habe nun sie und sie würden sie nie wieder trennen. Zusammen verbrennen sie das Bild.

Die ganze Gruppe beschließt, nach Terminus zu gehen und von dort weiter zu sehen. Während Eugene, Abraham und Rosita ihre Mission fortsetzen wollen, zu der Tara hinzustoßen will, wollen sie anderen wissen, ob ihre Lieben es nach Terminus geschafft haben.

Als Daryl und seine Gruppe weiterziehen wollen, findet Daryl einen zu Tode geprügelten Len vor dem Lagerhaus. Er schaut auf seine Leiche hinab, in deren Auge ein Pfeil steckt. Für einen Moment sieht es so aus, als wolle er sie mit einem Laken zudecken, entscheidet sich aber dann dagegen. Auf dem Weg kommen sie an Gleise und Daryl sieht zum ersten Mal das Schild für Terminus. Er fragt Joe danach und erfährt, dass die Gruppe Terminus bereits kenne, aber sicherlich nicht dorthin gehen werde, denn sie seien dort nicht willkommen. Sie folgen aber den Schildern, da sie kürzlich von einem Mann überfallen wurden, der brutal einige von ihnen heimlich hingerichtet habe, als sie sich in einem Haus verbarrikadiert hatten. Daryl erkundigt sich, wie der Mann ausgesehen habe, doch bekommt darauf nur die Antwort, dass einer der Männer ihn gesehen habe und sie ihm nun folgen. Auf dem Boden liegt eine Schokoriegelverpackung.

Am Morgen kommen Glenn und die anderen in Terminus an. Es ist ein großer, umzäunter Gebäudekomplex inmitten eines Umschlagwerks der Bahn. Niemand ist dort, um sie zu begrüßen. Darum betreten sie das Gelände und finden kleine Beete vor, in denen Gemüse wächst. Je tiefer sie kommen, umso freundlicher wirkt der Ort. Am Ende stehen sie auf einem kleinen Hof, wo eine ältere Frau grillt. Sie dreht sich um und begrüßt die Neuankömmlinge. Sie stellt sich als Mary vor und lädt sie zum Essen ein.

Jamie Lisa Hebisch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The Walking Dead" über die Folge #4.15 Vereint diskutieren.