Ricky Whittle wird in "American Gods"-Skandal hineingezogen

Foto: Ricky Whittle, American Gods - Copyright: Amazon
Ricky Whittle, American Gods
© Amazon

Im vergangenen Dezember haben wir euch in unseren Kurz & Knapp-Nachrichten erstmals von dem Skandal rund um "American Gods" berichtet. Darsteller Orlando Jones wurde nach eigenen Angaben vom neuen Showrunner, Charles Eglee, für die dritte Staffel gefeuert, da seine Figur "die falsche Botschaft" an "das schwarze Amerika" schicke. Mit dem offiziellen Statement der Produzenten, die von einer kreativen Neuausrichtung sprachen, hatte sich die Aufregung eigentlich beruhigt, nun folgt aber die nächste Runde.

Anlässlich des Ende des Black History Month, der traditionell in den USA und Kanada im Februar begangen wird, hat Jones auf Twitter private Nachrichten von seinem Kollegen und Hauptdarsteller der Serie, Ricky Whittle (ehemals "The 100"), offenbar ohne dessen Wissen veröffentlicht und diese kommentiert. Den Beitrag könnt ihr euch unten ansehen. Nach Jones' Gang an die Öffentlichtkeit hat Whittle ihn offenbar zu erreichen versucht und schließlich auf die Direct Message bei Twitter zurückgegriffen, wo es einleitend heißt: "Würde gerne mit dir darüber reden, was du wirklich willst und was du unserer Familie antust."

Im Folgenden nimmt Whittle ganz konkret Bezug auf die rassistischen Vorwürfe Jones': "Die Rassismuskarte zu verwenden, um das Haus deiner Freunde niederzubrennen ist clever, aber wir beiden wissen, dass es Inkompetenz und nicht Rassismus ist & wir geraten so in die Schusslinie... Wir haben dir deinen Rücken bezüglich der Inkompetenz gestärkt aber die Rassismuskarte zu spielen, um öffentliche Trolle anzuregen, ist eine schwachsinnige Taktik und du weißt das."

Jones nimmt Whittles Nachrichten an diversen Stellen auseinander und stellt dabei im Kern fest: "Dieser Mann hat keine Ahnung, was zwischen mir, Freemantle [Produktionsfirma] und Starz abgelaufen ist. Er hat nie gefragt und es hat ihn nie interessiert. [...] Du bist der Star der Show, daher weißt du VIEL mehr als ich über die ganze Sache."

Whittle selbst hat bisher auf die Veröffentlichung seiner privaten Nachrichten nicht konkret reagiert, aber er hat einen Twitter-Beitrag veröffentlicht (siehe unten), in dem er Liebe u. a. an seinen Cast und Crew aussendet und Positivität von allen Seiten fordert.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: TVLine, @TheOrlandoJones und @MrRicky Whittle via Twitter



Lena Donth - myFanbase
02.03.2020 08:29

Kommentare