Episode: #2.04 Die neue Therapeutin

Tara und Max versuchen damit umzugehen, was durch Pammys Liebeserklärung an Buck ans Licht gekommen ist. Auch Max verheimlicht seiner Frau etwas. Marshall hat sein erstes Mal mit Courtney und ihm wird endgültig klar, dass er schwul ist, was er seinem Vater dann auch mitteilt. Max ist nicht begeistert, als er Kate im Prinzessin Valhalla-Kostüm sieht.

Max schlägt wütend mit einem Hammer auf ein Regal im Hubbard-Haus ein. Es entsteht ein Loch in der Wand, durch das Tara hineinschaut. Als sie im Zimmer steht, verlangt Max eine Erklärung für Pammys Liebeserklärung an Buck. Tara gibt zu, dass ein Teil von ihr wusste, dass Buck wieder zum Vorschein gekommen ist, sie aber nicht sagen kann, was zwischen ihm und Pammy gelaufen ist. Max erklärt, dass es ihn verletzt hat, dass Tara ihm verschwiegen hat, dass Buck aufgetaucht ist, während er dachte, es ginge Tara gut. Er fordert Tara auf, ihm einen anderen Hammer zu geben, und als sie vor ihm steht, zieht er sie an sich und küsst sie. Tara will das aber nicht im Hubbard-Haus, daher gehen sie schnell in den Garten und schlafen dort miteinander.

Im Haus zeigt Kate sich ziemlich genervt und nennt Tara bei ihrem Vornamen anstatt sie "Mum" zu nennen. Charmaine kommt hinzu und Kate meint, sie müsse zur Arbeit. Charmaine erzählt, dass sie einen Schokoladenspringbrunnen bei ihrer Hochzeit haben will. Dann erwähnt sie belustigt, dass sie Tara und Max im Garten beobachten konnte und fragt, ob zwischen Tara und Max alles okay sei, was Tara bejaht. Max erzählt Marshall, dass er seinen Kumpel Sully verprügelt hat, dies aber Tara verschweigt.

Max möchte, dass Tara sich einen neuen Therapeuten sucht, weshalb sie ihren Nachbar Ted um Rat fragt. Er meint, im Ort gebe es keine guten Therapeuten, aber in New York habe er eine gute Therapeutin namens Shoshanna gehabt, von der er Tara ein Buch ausleiht. Tara setzt sich damit ins Hubbard-Haus und liest in Ruhe darin. Plötzlich hört sie im Hauseingang Stimmen und sieht in einer Vision sich selber und Charmaine als kleine Kinder, die im Regen nach Hause kommen. Charmaine trägt einen roten Regenponcho, während Tara ihren verloren hat und von einer Frau namens Mimi deshalb gerügt wird.

Als Max nach Hause kommt, erzählt Tara glücklich, dass sie mit einer sehr guten Therapeutin in New York gesprochen habe. Max ist zwar zuerst skeptisch, wie eine Therapie auf die Distanz funktionieren soll, wird dann aber von einem Anruf von Kate unterbrochen, deren Auto nicht mehr anspringt. Kate war bei Lynda und hat ihr im Prinzessin Valhalla-Kostüm Modell gestanden, damit diese sie malen konnte, wobei sie überlegt habe, dass sie mit Kate als Prinzessin einen Film drehen sollten. Max und Tara fahren los, um sie abzuholen. Max ist wenig begeistert, als er seine Tochter in dem Kostüm sieht, Tara muss eher grinsen und geht dann in Lyndas Wohnung. Lynda meint, Tara wolle sie auskundschaften, da ihre Tochter soviel Zeit mit ihr verbringt.

Zuhause erteilt Max Kate Hausarrest, weil sie keine Ahnung hatten, was Kate bei Lynda gemacht hat, wovon Kate aber nichts wissen will. Sie meint, Tara sei wohl eher diejenige, die über die Stränge geschlagen habe und der Max Hausarrest erteilen sollte. Max ermahnt seine Tochter, Respekt zu haben, da Tara sich ja um eine neue Therapeutin bemüht hat. Charmaine und Nick kommen hinzu und erzählen den anderen, dass Charmaine schwanger ist und Nick möchte gerne das Hubbard-Haus kaufen. Tara und Max gratulieren. Charmaine geht durchs Haus und sucht ein Zimmer aus, das das Babyzimmer werden soll. Tara hat erneut eine Vision von sich und Charmaine als kleine Kinder. Danach sagt sie Charmaine, dass diese bestimmt eine gute Mutter sein wird.

Marshall steht mit Courtney vor seinem Bett und sie suchen Kondome aus, um miteinander ihr erstes Mal zu haben. Nachdem sie fertig sind, sprechen sie darüber und wirken nicht wirklich begeistert oder verliebt. Als Marshall vorschlägt, sie könnten zurück in die Schule gehen, stimmt Courtney sofort zu. In der Küche eröffnet Marshall seinem Vater, dass er schwul ist und Max nimmt es gelassen hin, da die Familie das eigentlich eh schon wusste. Marshall versucht anschließend, seinen Vater davon zu überzeugen, Tara die Wahrheit über die Prügelei mit Sully zu sagen. Abends im Bett erzählt Max Tara dann sowohl von Marshalls Outing als auch von seiner Prügelei.

Am nächsten Tag geht Max ins Hubbard-Haus, weil Tara sagte, dass sie dort per Telefon eine Therapiesitzung hätte. Max ruft Tara, erhält aber keine Antwort. Er hört Stimmen und geht diesen nach. In einem der Zimmer trifft er eine neue Spaltpersönlichkeit Taras, die ein Telefonat führt und ihn fragt, wie sie ihm helfen könne.

Nicole Oebel - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Taras Welten" über die Folge #2.04 Die neue Therapeutin diskutieren.