Marcus Dixon

Marcus R. Dixon wurde am 14. August 1955 in Minneapolis, Minnesota geboren. Er ist seit über zwanzig Jahren glücklich mit seiner Frau Diane verheiratet und hat mit ihr zwei Kinder, Tochter Robin und Sohn Steven. Seine Frau glaubt, er arbeitet bei der Bank Credit Dauphine in Los Angeles. Für seine Familie würde Dixon alles tun. Bevor er im Oktober 1981 von Jack Bristow als SD-6-Agent rekrutiert wurde, war er beim US Marine Corps Force Reconnaissance (Force Recon), einer Spezialeinheit der Marines. Wie viele ist auch er überzeugt, SD-6 sei eine Abteilung der CIA und er arbeite für die Guten. Auf seinen Außeneinsätzen arbeitet er mit Sydney Bristow zusammen, die zu seinen besten Freunden zählt. Dixon ist größtenteils für die technischen Dinge zuständig. Er ahnt nicht, dass Sydney und ihr Vater als Doppelagenten arbeiten. Da sie allerdings oft ein schlechtes Gewissen hat, möchte Sydney ihm deswegen gerne die Wahrheit über SD-6 sagen. Doch weil sie seine Familie und ihn beschützen möchte, sagt sie ihm nichts.

Während einer CIA-Mission im indonesischen Denpasar, bei der sich Sydney als Indonesierin verkleidet und dazu noch für die CIA arbeitet, um bei Julian Sark ein Rambaldi-Fläschchen umzutauschen, stürmt Dixon mit SD-6-Agenten diesen Ort. Es kommt anschließend zu einem Zweikampf zwischen Dixon und der verkleideten Sydney. Dixon ahnt nicht, dass er eigentlich mit seiner SD-6-Partnerin kämpft. Während dieses Kampfes verletzt er sie mit einem Messer am Arm. Als sich beide schließlich bei SD-6 wiedersehen und über seine Operation in Indonesien sprechen, stößt Sydney aus Versehen mit ihrem verletzten Arm an einem vorbeigehenden Kollegen und stöhnt vor Schmerzen. Daraufhin wird Dixon skeptisch, sodass er sie eines Abends verfolgt. Sydney stiehlt just in diesem Moment eine Rambaldi-Seite aus dem Safe von SD-6, worauf er sie zu Rede stellt. Doch ihr fällt eine plausible Erklärung dafür ein und sie kann ihn erst einmal beschwichtigen, sie bei Arvin Sloane zu melden. Dixon wird jedoch immer misstrauischer ihr gegenüber.

Dixon entscheidet sich, Sydney doch bei Sloane zu melden, denn er vermutet, sie sei eine Doppelagentin. Jack Bristow kann seine Tochter rechtzeitig aus ihrer nachteiligen Lage befreien und Dixon entschuldigt sich bei ihr. Kurz vor der Zerschlagung von SD-6 braucht Sydney dann dringend seine Hilfe. Dafür muss sie ihm die ganze Wahrheit über SD-6 erzählen, die er überhaupt nicht glauben kann. Nur widerwillig hilft er seiner Partnerin, einen Code herauszufinden, den die CIA braucht, um SD-6 zu zerstören. Als er sich schließlich bei SD-6 in das System hackt, stellt er bestürzt fest, dass SD-6 tatsächlich keine Abteilung der CIA ist, sondern ein Teil der Allianz. Er schickt den Code per Email an die CIA. Allerdings wird nach der Zerschlagung von SD-6 seine Freundschaft zu Sydney auf eine harte Probe gestellt.

Dieser und auch seine Frau Diane möchten mit Sydney nichts mehr zu tun haben, als diese vorbeischaut, sich für die Lügen entschuldigt und ihren ehemaligen Partner darüber informiert, dass er offiziell von der CIA freigesprochen wurde. Die Enttäuschung und der Verrat Sydneys haben ihn jedoch sehr verletzt. Schließlich nimmt Dixon all seinen Mut zusammen und gesteht seiner Ehefrau Diane die Wahrheit über seine Arbeit. Sie ist enttäuscht, dass er sie so viele Jahre angelogen hat und auch Marcus Dixons Ehe wird nach diesem Geständnis auf eine harte Probe gestellt. Diane trennt sich für kurze Zeit von ihm, gibt ihm aber eine zweite Chance. Dixon entscheidet sich, das Jobangebot der CIA nicht anzunehmen. Als Sydney aber bei Kabir im afghanistanischen Kandahar einbricht und erwischt wird, bittet Michael Vaughn ihn um Hilfe, da er der Einzige ist, der sich dort auskennt. Dixon zögert keine Minute, als er erfährt, dass Sydney in Lebensgefahr schwebt, und begleitet Vaughn nach Kandahar. Das Angebot der CIA nimmt dann doch an, doch das Vertrauen zu Sydney muss sich erst wieder aufbauen.

Bei der CIA-Mission, Arvin Sloane in der Toskana festzunehmen, kommt es zu einem tragischen Unglück. Bei der Verfolgung erschießt Dixon aus Versehen Sloanes Ehefrau Emily, worauf Sloane Rache schwört. Nach einem gemeinsamen Abendessen mit Sydney, Michael und seiner Ehefrau möchte Diane anschließend ihre Kinder Robin und Steven abholen. Doch als sie startet, explodiert ihr Wagen. Allison Doren, das Double von Francie, hat in Sloanes Auftrag das Auto in die Luft gesprengt. Der Tod seiner Frau wirft Dixon aus der Bahn. Ihm fällt die Konzentration und das Arbeiten schwer, und deshalb schluckt er Beruhigungstabletten. Vaughn sieht dies nach der Beerdigung Dianes und sieht sich gezwungen, das der Psychologin Dr. Judy Barnett zu melden. Dixon muss sich daraufhin einem Medikamententest unterziehen, der aber überraschend negativ ausfällt. Später gesteht Dixon Sydney, dass er die Ergebnisse manipuliert hätte, weil er Angst um seinen Job hatte, den er nicht verlieren möchte. Da Dixon ihr Freund ist, meldet Sydney ihn nicht. Dixon ist in seiner Situation jedoch so verzweifelt, dass er fast Selbstmord begeht. Seine Kinder geben ihm wieder neuen Lebensmut.

Zwei Jahre später: Inzwischen hat Marcus Dixon Kendall als CIA-Direktor abgelöst, und er ist einer der wenigen Leute, die wissen, wo Sydney während der letzten zwei Jahre war, und was mit ihr passierte. Als diese nach ihrer Rückkehr versucht, ihren Vater aus dem Gefängnis zu erpressen und dabei auf einer Mission Fehler macht, legt sich Dixon mit dem NSC-Direktor Robert Lindsey an, weil dieser Sydney als Staatsfeind einstuft. Sein Wissen über Sydneys Verbleiben während der letzten Jahre wird Dixon schon bald zum Verhängnis, als Vaughns Ehefrau Lauren Reed hinter Sydneys Geheimnis kommt, und ihn im Auftrag von NSC-Direktor Lindsey vom Dienst suspendieren lässt. Als ob dies nicht schon schlimm genug wäre, lässt Lindsey Dixon vor den Augen seiner Kinder verhaften. Er wird beschuldigt, Bristow bei der Flucht aus dem Hochsicherheitsgefängnis in Camp Williams geholfen zu haben, doch die Beschuldigungen halten nicht lange stand.

Als seine Kinder Robin und Steven von der kriminellen Organisation The Covenant entführt werden, bittet er Sydney und Jack um Hilfe, denn er wird von jenen erpresst. Anfangs werden sie in eine Falle gelockt, was Dixon verzweifeln lässt, sodass er zum inhaftierten Sloane geht, und ihn in seiner Verzweiflung beinahe erschießt. Nachdem The Covenant schließlich seinen Sohn laufen lässt, stellen diese mehr Forderungen, sodass sich Dixon gezwungen sieht, seinen Job als CIA-Direktor an Jack abzugeben. Sydney hilft ihrem langjährigen Freund und stiehlt in der Wüste Nevadas aus dem DSR-Gebäude, wo sich alle Artefakte Rambaldis befinden, eines von ihnen, nämlich das Artefakt Nummer 45. Derweil sorgen Marshall Flinkman, Lauren Reed und Vaughn dafür, dass Dixon nicht von der US Task Force geschnappt werden kann, indem sie die Spuren verwischen. Seinen Job als Direktor hat er nach der Freilassung seiner Kinder wieder.

Einige Monate später tritt Dixon als CIA-Direktor zurück und ist wieder Feldagent bei der Authorized Personnel Only (APO), einer Abteilung der CIA. Er ist nicht begeistert, eher entsetzt, als er erfährt, dass er wieder mit Sloane zusammenarbeiten muss. Er muss sich jedoch dem fügen, wie auch Sydney und Jack Bristow. Da die neue leitende CIA-Direktorin Hayden Chase seine Bedenken, die Sloane betreffen, nicht für wichtig hält, bittet Dixon erneut Sydney um Hilfe. Gemeinsam spionieren sie ihren ehemaligen Chef auf Nadias Geburtstagsfeier aus. Doch an diesem Tag bekommen sie keine aufschlussreichen und konkreten Informationen, die sie gegen Sloane einsetzen könnten. Erst als dieser sich mit Elena Derevko zusammenschließt, um mit der Aktivierung des Muellerapparates eine finale Apokalypse zu realisieren und Derevko auf der Flucht Dixon lebensgefährlich verletzt, kommt Chase zur Besinnung. Nachdem seine Frau ermordet wurde, hat man keine Frau mehr an seiner Seite gesehen. Jetzt hat er sich wieder verliebt und in Hayden Chase die richtige Frau gefunden. Beide verschwiegen bis zu diesem Vorfall ihre Beziehung.

Nachdem Michaels Loyalität infrage gestellt wird, steht Dixon Sydney mit Rat zur Seite. Er verrät ihr, wie es damals für ihn war, als er erkannte, dass sie eine Verräterin war. Allerdings würde er heute immer im Zweifel an sie glauben und rät seiner Partnerin, an Michaels Unschuld zu glauben. Für die APO gibt es einen neuen Feind, Gordon Dean, der zum Schock aller Michael ermordet. Doch auch jetzt, nachdem Jahre vergangen sind, seitdem SD-6 zerschlagen wurde, muss Sydney Dixon wieder anlügen und verheimlicht ihm, dass Vaughn in Wirklichkeit noch lebt und zur Sicherheit nach Bhutan, Südasien gebracht wurde. In der nächsten Zeit muss er immer öfter mit den neuen Agenten Rachel Gibson, Thomas Grace und auch Eric Weiss auf Außeneinsätze gehen, weil Sydney ein Kind erwartet. Nach der Zerschlagung von Prophet Five und Sarks Anschlag auf die APO schaffen es die Agenten jedoch aus dem Untergrund, die Pläne von Sloane und Irina Derevko zu durchkreuzen.

Marcus Dixon arbeitet weiterhin für die CIA und hält den Kontakt zu seinen Freunden Sydney und Michael, die beide inzwischen verheiratet sind. Das nicht nur aus privater Sicht, sondern auch beruflicher, denn ab und zu bittet er seine ehemalige Partnerin, wieder als Agentin einzuspringen. Von Isabelle wird er liebevoll "Onkel Dixon" genannt.

Dana Greve - myFanbase