DVD-Rezension: The Good Fight, Staffel 2

Foto:

In den USA wurde die zweite Staffel des "Good Wife"-Ablegers "The Good Fight" vom 4. März 2018 bis zum 27. Mai 2018 beim Streamingdienst CBS All Access ausgestrahlt. In Deutschland strahlte der Bezahlsender FOX die Staffel vom 12. Juni 2018 bis zum 27. Juli 2018 in Doppelfolgen aus. Seit dem 23. Mai 2019 sind die 13 Episoden nun auch auf DVD erhältlich.

Partnerlinks zu Amazon

Inhalt

Foto: Sarah Steele & Rose Leslie, The Good Fight - Copyright: Paramount Pictures; Patrick Harbron/CBS © 2017 CBS Interactive, Inc. All Rights Reserved.
Sarah Steele & Rose Leslie, The Good Fight
© Paramount Pictures; Patrick Harbron/CBS © 2017 CBS Interactive, Inc. All Rights Reserved.

Nachdem Maia (Rose Leslie) aufgrund der Flucht ihres Vaters Henry (Paul Guilfoyle) ins Gefängnis musste, ist sie nach kurzer Zeit wieder auf freiem Fuß und muss sich auf ihren Prozess vorbereiten. Mit Liz (Audra McDonald), der Tochter von Carl Reddick steigt eine neue Partnerin in die Kanzlei ein und auch Luccas (Cush Jumbo) eher unabsichtliche Romanze mit Colin (Justin Bartha) trägt erste Früchte. Dabei haben sie und ihre Kollegen vollkommen andere Probleme, denn immer mehr ihrer Anwaltskollegen sterben und auch Diane (Christine Baranski) bekommt eines Tages selbst einen bedrohlichen Brief, wodurch ihr Leben in Gefahr schweben könnte.

Kritik

Foto: Christine Baranski, Audra McDonald & Rose Leslie, The Good Fight - Copyright: Paramount Pictures; Patrick Harbron/CBS © 2018 CBS Interactive, Inc. All Rights Reserved.
Christine Baranski, Audra McDonald & Rose Leslie, The Good Fight
© Paramount Pictures; Patrick Harbron/CBS © 2018 CBS Interactive, Inc. All Rights Reserved.

Nach dem spannenden Cliffhanger aus dem Staffel-1-Finale hatte ich eigentlich die Vermutung, man würde Maia zumindest für den Staffel-2-Auftakt im Gefängnis erleben. Stattdessen bediente man sich eines Zeitsprungs von zwei Monaten und setzt sie auf freien Fuß. Letztlich war diese Vorgehensweise ziemlich gut gewählt. Mit dem Einstieg und zeitgleichen Beförderung von Audra McDonald als Liz, die man schon mal in "Good Wife" erleben durfte, hat man zwar Erica Tazel als Barbara Kolstad verloren; am Ende war diese Entscheidung gut gewählt, da man mit Diane, Liz und Maia ein tolles und vor allem starkes Gespann gebildet hat.

Liz' Einstieg sorgt nicht nur für frischen Wind in der Serie, es bilden sich auch weitere interessante Konstellation im Verlauf der zweiten Staffel, die von mir aus gerne in die dritte Staffel mitgenommen werden dürfen. Sehr interessant ist dabei auch die Storyline, dass immer mehr Anwaltskollegen von Diane und Co. auf offener Straße erschossen werden und regelrecht damit geworben wird, man solle alle Anwälte erschießen. Bedrohlich wird die Situation umso mehr, als Diane einen bedrohlichen Brief mit zweifelhaften Inhalt bekommt und Adrian (Delroy Lindo) mit seinem Leben kämpfen muss, nachdem auf ihn geschossen wird.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Foto: Delroy Lindo & Christine Baranski, The Good Fight - Copyright: Paramount Pictures; Elizabeth Fisher/CBS © 2018 CBS Interactive, Inc. All Rights Reserved.
Delroy Lindo & Christine Baranski, The Good Fight
© Paramount Pictures; Elizabeth Fisher/CBS © 2018 CBS Interactive, Inc. All Rights Reserved.

Neben diesen schockierenden Ereignissen bietet die Staffel weiterhin interessante Fällen, deren Auflösungen für meinen Geschmack vielleicht ein bisschen zu schnell gehen, aber mit Gastauftritten von bekannten "Good Wife"-Gesichtern wie Carrie Preston als Elsbeth Tascioni und Jerry Adler als Howard Lyman wird noch etwas mehr Humor in die Staffel gebracht, ohne dass es übertrieben oder gestellt wirkt.

Interessant ist auch noch wie eingangs erwähnt der Ausgang von Maias Prozess, nachdem ihr Vater, nicht wie versprochen ins Gefängnis ging, sondern floh. Nicht nur das neue Gespann in Staffel 2 von "The Good Fight" war schön anzusehen. Auch der Prozess selbst, bei dem man Bernadette Peters noch einmal als Maias Mutter Lenore erleben darf, kann auf emotionaler Ebene überzeugen und beweist, dass ihr ihre Tochter am Ende doch wichtiger ist.

Foto: Justin Bartha & Cush Jumbo, The Good Fight - Copyright: Paramount Pictures; Elizabeth Fisher/CBS © 2018 CBS Interactive, Inc. All Rights Reserved.
Justin Bartha & Cush Jumbo, The Good Fight
© Paramount Pictures; Elizabeth Fisher/CBS © 2018 CBS Interactive, Inc. All Rights Reserved.

Emotional wird es auch bei Diane und Kurt (Gary Cole), deren Beziehung erneut auf eine Probe gestellt wird. Als Zuschauer kann man erkennen, dass auch die größte politische Meinungsverschiedenheit ihrer Ehe nichts anhaben kann. Emotional wird es auch bei Lucca. Durch die Schwangerschaft von Cush Jumbo haben die Serienmacher diese Möglichkeit genutzt und Lucca dadurch eine neue Facette gegeben, die mir gut gefallen und die zudem einen schönen und teils witzigen Staffelabschluss geboten hat.

Specials & technische Details

Foto: Copyright: Paramount Pictures
© Paramount Pictures

Als Bonusmaterial wird den Fans ein Gag Reel geboten. Das erscheint ziemlich wenig, dennoch macht es Spaß, die Patzer und Lachanfälle zu beobachten.

Erscheinungstermin: 23. Mai 2019
FSK: ab 12 Jahren
Laufzeit: 978 Minuten (13 Episoden)
Bildformat: 1.78:1
Sprachen: Italienisch, Deutsch, Englisch, Französisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch

Fazit

Die zweite Staffel von "The Good Fight" kann mit wunderbaren Geschichten, Fortsetzungen aus der vergangenen Staffel sowie wunderbaren Charaktermomenten und amüsanten, ernsten und liebevollen Dialogen überzeugen.

Partnerlinks zu Amazon

Daniela S. - myFanbase

Kommentare