Episode: #2.13 Einzelhaft

In der "Quantico"-Episode #2.13 Epicshelter lernen die Rekruten, wie sie sämtliches Beweismaterial gegen sie vernichten können, sollten sie jemals enttarnt werden. Zur gleichen Zeit führt ein mysteriöser Tod zu einer Ermittlung des FBIs auf der Farm. In der Zukunft kehrt Alex (Priyanka Chopra) ins Krisengebiet zurück und entdeckt die Wahrheit über den Verräter innerhalb der Reihen der CIA.

Die Serie "Quantico" ansehen:

Acht Monate später: Der angeschossene Sebastian wird abtransportiert und auch alle anderen werden von den Ärzten und dem FBI versorgt, während Harry und Léon sich fragen, wo Alex und Dayana stecken. Unterdessen fragt sich der beunruhigte Ryan, was vor sich geht und trifft dann auf Alex und Lydia, die ihn darüber informieren, dass Dayana mit den gestohlenen Daten und Will im Schlepptau verschwunden ist. Ryan will nicht glauben, dass Dayana sie alle hintergangen hat, doch Léon bestätigt die Geschichte. Nun bittet Lydia um Unterstützung, um Dayana aufzuspüren, doch der Rückhalt hält sich in Grenzen, bis Alex sich dafür ausspricht. Ihr schließen sich Ryan, Harry und Léon an. Zur gleichen Zeit versucht Shelby, das Chaos beim FBI unter Kontrolle zu bringen, bis sie von Nimah überrascht wird, die Miranda gegen ihren Willen mit sich gebracht hat. Die verwunderte Shelby wird von Nimah aufgefordert, sie und Miranda zu verhaften, da sie beide für die CLF tätig waren.

Nach der Explosion fragt sich Alex, was es mit der mysteriösen Pinnwand auf sich hatte und ob sie dem Mann, der das Haus gerade betreten hatte, hätten helfen können. Owen verneint dies und weist darauf hin, dass der Mann sie wochenlang ausspioniert hat, weshalb Alex kein Mitleid mit ihm haben sollte. Nun klärt Alex Owen über Ryans Worte und den Verdacht, dass Lydia doch nichts mit der IAC zu schaffen hat, auf und erfährt dann, dass Owen in der Zwischenzeit die Polizei zum Unfallort gerufen hat. Dies beunruhigt Alex, doch Owen macht klar, dass es sich um einen Tatort handelt, den jemand untersuchen sollte. In der Zwischenzeit will er zur Farm zurückkehren und mit dem Alltag dort weiter machen.

Am nächsten Morgen stellt Ryan fest, dass Alex nicht nach Hause gekommen ist und Sebastian versucht, sich Zugriff zu Harrys Laptop zu verschaffen. Zur gleichen Zeit ruft Harry Pip an und informiert ihn darüber, dass er nichts Belastendes über Lawrence Bishop in Erfahrung bringen konnte. Pip kann dies nicht glauben und will weiter suchen, doch Harry möchte mit dem Rachefeldzug abschließen. Kurz darauf kehrt Alex zur Farm zurück und spricht Ryan auf seinen letzten IAC-Auftrag bei der NSA an. Darüber will Ryan nicht sprechen und erklärt, dass sein Undercover-Auftrag von Miranda beendet wurde, nachdem er von Lydia erfahren hat, dass es keine IAC gibt. Er wird daher von der Farm abgezogen und Alex versucht, ihn zum Bleiben zu bewegen, da sie mehr über die Hintergründe der Explosion von letzter Nacht erfahren möchte.

Die Rekruten werden in dieser Woche von Matthew Keyes unterrichtet, der ihnen beibringt, wie man alle Brücken hinter sich abbricht und die Spuren verwischt, sollte man als CIA-Agent enttarnt werden. Die Lektion wird nebenbei vom FBI unterbrochen, das bei der Explosion Ermittlungen anstellt und wissen möchte, ob die CIA etwas damit zu tun hatte. Man hat herausgefunden, dass es sich bei dem durch die Explosion ums Leben gekommenen Mann um Jeremy Miller handelt, der nach der ersten Ausbildungswoche bei der CIA ausgestiegen ist.

Die Gruppe bereitet sich darauf vor, die Suche nach Dayana zu beginnen, wobei Harry der Meinung ist, das man Lydia nicht vertrauen kann, ganz anders als Ryan, der hinter ihr zu stehen scheint. Trotz der Bedenken kehren die fünf in die Gefahrenzone zurück und geben sich dabei als FBI-Agenten aus. Um Dayana möglichst schnell zu finden, teilt sich die Gruppe auf. Alex bleibt bei Lydia, während sich Harry und Léon gemeinsam mit Ryan auf die Suche begeben.

Shelby kann nicht fassen, dass Nimah und Miranda tatsächlich für die CLF gearbeitet und somit mehrmals das Gesetz gebrochen haben. Nun versichert Nimah, dass sie glaubte, für die richtige Seite zu arbeiten, doch Miranda zeigt keine Reue und glaubt noch immer, das Richtige getan zu haben. Nimah erklärt, dass sie von Miranda in die CLF eingeschleust wurde und jener über alles Bericht erstattet hat, aber nie gedacht hätte, dass die CLF radikal werden und das Leben unschuldiger Menschen verantworten würde. Da Shelby nicht weiß, wie sie mit dieser Offenbarung umgehen soll, muss sie sich erst einmal tatenlos zurückziehen.

Auf der Farm sollen die Rekruten üben, unauffällig mit einander in Kontakt zu treten, wie sie es im Fall einer Enttarnung tun würden und anschließend all seine Spuren zu verwischen. Gleichzeitig werden die Rekruten zu Jeremy Miller befragt, doch niemand scheint nach dessen Ausscheiden aus der CIA-Ausbildung Kontakt zu ihm gehabt zu haben. Nachdem sie zu Jeremy befragt wurden, berät sich Alex mit Owen und vermutet, dass Jeremys Tod etwas mit Lydia und der IAC zu tun hat. Doch Owen ist, genau wie Ryan, mittlerweile davon überzeugt, dass Lydias Trainingsprogramm nur Gutes tut. Derweil hat Sebastian die Festplatte mit Informationen über Lawrence Bishop gefunden.

Matthew Keyes trägt den Rekruten auf, ein Testament für den Fall ihres Ablebens zu verfassen. Gleich darauf erhält Harry einen Anruf von Charlotte, die erfahren hat, dass Harry plant, nach Großbritannien zurückzukehren und seine Ausbildung bei der CIA abzubrechen. Charlotte versucht, Harry umzustimmen, doch er sieht keinen Sinn darin, noch sechs Wochen länger auf der Farm zu bleiben. Indes wird Owen von den FBI-Agenten darüber informiert, dass es keinen Grund zu der Annahme gibt, Jeremy hätte noch Kontakt zu einem der CIA-Rekruten gehabt, nachdem man sich in der ersten Ausbildungswoche von ihm verabschiedet hatte. Das FBI hat allerdings herausgefunden, dass Jeremy geheime Daten der NSA besessen hat und hinterfragt nun, ob die CIA kürzlich mit der NSA zu tun hatte. Owen beruft sich darauf, dass seine Missionen streng vertraulich seien, doch das FBI verspricht, die Sache aufzudecken.

Ryan, Léon und Harry konnten Dayana bisher nicht ausfindig machen und auch Alex und Lydia haben sie noch nicht entdeckt. Unterwegs spricht Lydia an, dass bei einem erfolgreichen Abschluss die ganze Welt erfahren wird, dass Alex und Owen mit ihrem Verdacht in Bezug auf die IAC richtig lagen, was für Alex allerdings keinen Trost darstellt, da sie während dieser Mission ihren Job, viele ihrer Freunde und ihren Verlobten verloren hat. Nach den Worten Lydias weist Alex außerdem darauf hin, dass Owen sich momentan nur deshalb in einer Misere befindet, weil er den Hals für Lydia hingehalten hat. Bevor Lydia darauf eingehen kann, werden sie auf Dayana und Will aufmerksam und sie folgen den beiden in die Bibliothek.

Am Abend trifft Owen auf Harry, der erklärt, dass die restlichen Rekruten in der Bar sind und hinterher ihr Testament für Keyes schreiben. Harry erkennt, dass Owen etwas belastet, der anmerkt, dass seine Tage bei der CIA wahrscheinlich gezählt sind. Auch Harry wirft ein, am Ende zu sein und erzählt von seinem erfolglosen Rachefeldzug. Die beiden deprimierten Männer bemitleiden sich selbst, bis Harry klar macht, dass Owens Beziehung zu seiner Tochter noch immer zu retten ist. Um sich selbst aufzuheitern, macht sich Harry nun ebenfalls auf den Weg in die Bar. Dort sind Dayana und Alex noch keinen Schritt vorangekommen, was ihr Testament angeht und kommen stattdessen auf ihre Einsamkeit zu sprechen. Im Anschluss fragt Alex Ryan, ob Lydia etwas über Jeremy wusste, was Ryan verneint. Dann gesteht Ryan, dass er vielleicht nicht länger für das FBI arbeiten wird, da Lydia ihn gebeten hat, weiterhin an ihrer Mission beteiligt zu sein. Alex hat nichts dagegen und die beiden küssen sich daraufhin. Dies entgeht Dayana nicht und sie gratuliert den beiden sofort. In der Zwischenzeit hat auch Harry die Bar erreicht und setzt sich zu Sebastian, um sich mit ihm zu versöhnen. Sebastian hat mittlerweile jedoch herausgefunden, dass Harry hinter Bishop her war und verurteilt ihn dafür. Da Sebastian Harrys Rache nicht gutheißt, hat er dessen Nachforschungen bezüglich Bishop an Matthew Keyes gemeldet, damit Harry endlich einmal Einhalt geboten wird. Zunächst ist Harry sprachlos, doch da er die CIA sowieso hinter sich lassen wollte, erkennt Harry diese Chance und bedankt sich bei Sebastian.

Alex erhält einen Anruf von Shelby, die sie darüber informiert, dass Owen sich wegen des Einbruchs bei der NSA stellen wird und Alex rät, sich selbst bedeckt zu halten. Derweil gibt Harry seinen Kommilitonen eine Runde Drinks aus und kommt vor allen darauf zu sprechen, für den MI6 zu arbeiten, für den Harry bei der CIA nicht nur an einem Austauschprogramm teilnimmt, sondern auch für seine Regierung die CIA ausspioniert. Dayana und Sebastian sind von diesem Geständnis verblüfft, doch Harry macht sich nichts mehr aus Geheimhaltung.

Tags darauf bereitet Owen alles für seine Verhaftung vor, da man ihn bald wegen des Einbruchs bei der NSA festnehmen wird. Lydia will ihren Vater nicht so einfach den Kopf hinhalten lassen, da es schließlich die Informationen, die sie stehlen lies, waren, die das FBI bei der Leiche von Jeremy gefunden hat. Über ein Geständnis seitens Lydia will Owen nicht verhandeln und stattdessen versuchen, sein Unrecht an Lydia und ihrer bröselnden Beziehung gut zu machen, indem er für sie ins Gefängnis geht.

Dayana spricht Sebastian auf Harry an, an dem jenem nichts zu liegen scheint, doch Dayana erkennt schnell, dass Sebastian lügt. Die beiden werden von Harry unterbrochen, der seinen Rausch ausgeschlafen hat und sich nun den Konsequenzen seines Handelns stellen muss. Doch bevor Harry geht, weist er Sebastian darauf hin, dass jener ebenfalls nicht bekommen wird, was er sich wünscht, ganz ähnlich wie Harry. Etwas ungelenk entschuldigt sich Sebastian und Harry verabschiedet sich mit einer Umarmung von ihm, während er Sebastian gleichzeitig vergibt. Derweil ist Owen bereit, sich dem FBI zu stellen und macht sich auf den Weg. Alex versucht, ihn aufzuhalten, doch Owen möchte nicht, dass Alex sich einmischt. Während man ihrem Vater die Handschellen anlegt, macht Lydia Alex für Owens Inhaftierung verantwortlich. Lydia verlangt, dass Alex die Farm auf der Stelle verlässt.

Miranda versichert Shelby, nicht so zu sein wie Liam und ihr Land verraten zu haben. Ihre Ziele waren immer ehrenwert und sie berichtet, dass Jeremy Miller einen Monat nach seinem vorgetäuschten Tod zu ihr kam und von der radikalen Gruppe innerhalb der CIA erzählte, die er gerne zu Fall bringen würde. Er wurde von der IAC rekrutiert, nachdem die CIA ihn fallen gelassen hatte. Da Jeremy ahnte, dass es sich bei der IAC um eine gefährliche Gruppe handelt, lehnte er ab und wendete sich an Angie und Jason, zwei Ausbilder bei der CIA. Die beiden wussten ebenfalls von der IAC und hatten bereits mit weiteren CIA-Agenten die CLF ins Leben gerufen, um der IAC das Handwerk zu legen. Da man aber nicht wusste, wann die IAC zuschlagen würde, wand man sich nun ans FBI, um Unterstützung für den Sturz der IAC zu haben. An diesem Punkt brachte Jeremy Miranda ins Spiel und sie fand bald heraus, dass die Ehefrau von Präsident Todd mit der IAC unter einer Decke steckte. Miranda ahnte jedoch nicht, dass man die First Lady umbringen würde, sondern glaubte, dass die CLF beim G20-Treffen lediglich alle Mitglieder der IAC identifizieren wollte. Nun bereut sie dieses tragische Ende mit den vielen Toten.

Während Miranda ihr Geständnis vor Shelby ablegt, folgen Lydia und Alex unauffällig Dayana und Will durch die Bibliothek. Alex gelingt es schließlich, die beiden zu stellen und erfährt dabei, dass Dayana Will nur deshalb entführt hat, damit er ihr bei der Zerstörung der Daten hilft. Nun reagiert Alex verwirrt, da Lydia behauptet hat, Dayana sei der Feind, während jene nun behauptet, in Lydias Auftrag zu handeln. Bevor Alex sich ein Urteil bilden kann, wird sie von hinten nieder geschossen.

Als Alex, die aufgrund ihrer kugelsicheren Weste nicht verletzt wurde, wieder zu sich kommt, sind ihr Angreifer und Dayana verschwunden, doch Will wurde zurück gelassen. Sofort macht sich Alex auf die Suche nach Lydia und erkennt, dass jene nie plante, die Daten zu zerstören, da sie tatsächlich zur IAC gehört. Lydia hingegen versichert, nie für die IAC gearbeitet und stets nur die Verteidigung ihres Landes verfolgt zu haben. Dabei hat sie jedoch erkannt, dass sie die Machenschaften der IAC und der CLF zu ihren Gunsten einsetzen kann und sie will somit sämtliche Korruption vernichten. Dies will Alex nicht zulassen, doch Lydia ist siegessicher, da sie die Dateien bereits hoch lädt. Während die beiden Frauen einander gegenüber stehen, versucht Will, Zugang zu einem Computer zu bekommen, um Lydias Tat rückgängig zu machen und die Daten zu löschen, doch ihm wird überall der Zugriff verweigert. Schließlich findet er jedoch einen funktionierenden Computer. Zur gleichen Zeit stürzen sich Alex und Lydia in den Kampf, den Alex für sich entscheiden kann. Dennoch gelingt es Will nicht, den Upload zu stoppen, was Lydia zufrieden feststellt, als auch Harry, Léon und Harry die Bibliothek erreichen.

Beim FBI setzt Shelby, Miranda und Nimah darüber die Kenntnis, dass sich der IS für die Geiselnahme beim G20-Gipfel verantwortlich erklärt hat. Miranda scheint erleichtert, während Shelby nicht damit zufrieden ist, dass der Kampf zwischen der CLF und der IAC auf diese Weise vertuscht wird.

Es sind zwei Wochen vergangen und Alex gibt Ryan den Verlobungsring zurück. Ryan entschuldigt sich dafür, Alex in Bezug auf die AIC nicht geglaubt zu haben, doch sie nimmt es ihm nicht übel. Die beiden finden es schade, dass ihre Beziehung nicht funktioniert hat, scheinen einen Neubeginn jedoch nicht auszuschließen. Dann verabschieden sie sich mit einem Kuss und brechen zu ihren weiteren Terminen auf.

Im weißen Haus warten Shelby und Alex auf Claire Haas, die nun offiziell das Land regiert. Beide wissen nicht, was Claire für ein Anliegen hat, sind allerdings sehr überrascht, als sich auch Ryan, Nimah und Dayana im Oval Office einfinden. Claire und Matthew Keyes erklären, dass bei dem G20-Treffen alle Organisationen ihr Spionage-Material zusammengetragen haben, um dem Ganzen ein Ende zu machen, was allerdings nach hinten losgegangen ist, da der Inhalt der Dateien teilweise veröffentlich wurde und es den restlichen Ländern der Welt nun umso leichter möglich ist, einen Angriff gegen Amerika zu starten. Die beiden bitten sie alle, sich zusammen zu tun und als geheime Task Force für Amerika zu arbeiten, indem sie die IAC und weitere Feinde innerhalb des Landes aufspüren und unschädlich machen. Den Kopf der Gruppe soll Claires Sohn bilden.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Quantico" über die Folge #2.13 Einzelhaft diskutieren.