Episode: #5.19 Da war es nur noch einer

Pete und Violet gehen zur Eheberatung, um ihrer Beziehung noch eine Chance zu geben. Amelia löst sich von allen Emotionen und weicht ihren Kollegen aus, die verheerende Neuigkeiten haben. Addison passt sich an den neuen Mann in ihrem Leben an und Charlotte und Cooper haben Schwierigkeiten mit Mason, der sich weigert, mit ihnen zu sprechen. Derweil verdächtig Violet die Schwester einer ihrer Patienten.

Diese Serie ansehen:

Foto: KaDee Strickland, Private Practice - Copyright: 2012 ABC Studios
KaDee Strickland, Private Practice
© 2012 ABC Studios

Addison sricht mit ihrem Therapeuten über den Moment, wo sie zum ersten Mal als Ärztin angesprochen wurde. Sie fühlte sich damals wie eine Heldin, die alles machen kann. Nun ist sie erneut an diesem Punkt gekommen und dies hat sie allein Henry zu verdanken, ihrem Sohn, der sie zur Therapie begleitet. Kurz darauf untersucht sie Amelia und macht einen Ultraschall. Beide Frauen sind aufgeregt und freuen sich, als sie sehen, dass es sich um einen Jungen handelt. Plötzlich wird Addison sehr ernst und Amelia möchte sofort wissen, was los ist.

Fünf Wochen später behandelt Amelia eine Patientin und ist sehr schlecht gelaunt. Sie ist nicht fröhlich, als die Patientin sich nach ihrem ungeborenen Baby erkundigt und als Addison mit Henry in die Praxis kommt, verschwindet Amelia sofort. Charlotte und Violet sind froh, Henry zu sehen und auch Addison kommt nach fünf Wochen endlich wieder in die Praxis, jedoch nur, weil sie einen Termin mit Cooper hat. Sie unterhält sich mit den anderen Ärzten über Amelia, doch niemand kann wirklich zu ihr durchdringen und sie fragen sich, ob sie wieder Drogen nimmt. Als das Gespräch auf Sheldon umschwingt, erfährt Addison, dass er anscheinend mit seiner Ex-Frau auf Aruba ist, weil diese am Altar sitzen gelassen wurde, die Flitterwochen jedoch schon bezahlt waren.

Cooper sucht Violet auf, weil er sich Sorgen um Mason macht. Er hat irgendwann aufgehört zu sprechen, schläft nur noch in Charlottes und Coopers Bett und macht nachts sogar ins Bett. Cooper weiß, dass sein Sohn leidet, kann damit aber nicht umgehen und weiß nicht mehr weiter. Violet rät ihm, Schritt für Schritt auf Mason zuzugehen. Währenddessen füttert Addison Henry und Sam schaut ihr dabei zu. Jake stört die beiden und möchte mit Addison und Henry einen Spaziergang auf der Promenade machen, doch Addison weist ihn ab. Sam steht die ganze Zeit daneben und fühlt sich nicht gerade wohl.

Violet und Pete sitzen bei einem Therapeuten, um ihre Ehe zu retten. Pete erklärt diesem, dass Violet eine Kämpferin ist und ihm das immer gefallen hat. Die beiden hatten Spaß am Anfang, doch nun ist es nicht mehr so. Als Violet dem Therapeuten erklärt, dass die beiden wissen, dass sie nicht mehr zurück können, verdreht Pete die Augen, sagt jedoch nichts, weil er die Ehe retten möchte. Die beiden sind sehr verkrampft bei der Therapie und unterhalten sich danach darüber, ob sie ihren Therapeuten behalten wollen, oder nicht. Plötzlich wird ein neunjähriges Mädchen in die Notaufnahme eingeliefert, das überall am Körper Schnittwunden hat. Die Schwester des Mädchens, Missy, ist sehr aufgebracht und erklärt, dass sie ihre Schwester nur kurz aus den Augen gelassen hat. Als die Eltern der beiden dazukommen, geben sie den Ärzten die Erlaubnis, alles zu tun, um das Leben ihrer Tochter zu retten. Missy wird auf einmal sehr still und Violet merkt, dass etwas nicht stimmt.

Charlotte und Cooper treffen sich in Charlottes Büro, um miteinander zu schlafen, doch sie kommen nicht dazu, weil sie andauernd über Mason sprechen, bis Cooper das Gespräch beendet, indem er sagt, dass er Mason seine Zeit geben will. Währenddessen geht Addison zu Amelia und lädt sie zu sich ein, weil sie sie vermisst und sie in ihrem und Henrys Leben haben möchte. Amelia zeigt keine Emotionen und sagt Addison auch, dass ihr egal ist, was Addison möchte. Auch kurze Zeit später in der Küche der Praxis sagt Amelia Charlotte, dass alle sie in Ruhe lassen und sich keine Sorgen machen sollen.

Violet spricht mit Missys Vater und bietet ihm an, sich um Missy zu kümmern, weil ein solches Traume große Auswirkungen haben könnte. Missys Vater wird wütend und sagt Violet, dass ihm egal ist, wie Missy sich fühlt, er möchte nur, dass seine kleine Tochter überlebt. Violet merkt, dass etwas nicht in Ordnung ist und geht damit zu Pete. Dieser fragt, ob sie ihren Instinkt nicht einmal vernachlässigen kann, weil sie diesem immer folgt, egal ob privat oder beruflich. Violet macht ihm klar, dass sie das nicht kann, ganz besonders, wenn sie merkt, dass es Probleme gibt.

Jake und Sam spielen gemeinsam Basketball, als Sam ihn plötzlich darauf anspricht, ob zwischen ihm und Addison etwas passiert ist. Jake erzählt ihm von dem Kuss und Sam haut wütend ab. Er geht zu Pete und spricht mit ihm darüber, doch Pete macht ihm nur klar, dass er Jake sagen soll, dass er sich von Addison fernhält, wenn er sie immer noch möchte. In der Zeit unterhält sich Addison mit Henry über potenzielle Nannys.

Charlotte packt Masons Essen für die Schule zusammen und spricht ihn darauf an, wieso er nicht mit ihnen redet. Sie erzählt ihm von ihrem Vater, den sie verloren hat und will wissen, was in Mason vor sich geht. Dieser sagt ihr, dass er langsam einige Dinge über seine Mutter vergisst und als Charlotte ihm klar macht, dass sie jederzeit über sie sprechen können, möchte Mason das einfach nicht, weil er sich nicht normal fühlt und die ganze Situation für ihn einfach nicht normal ist.

Amelia untersucht das kleine Mädchen im Krankenhaus und stellt fest, dass sie hirntot ist und nicht mehr aus dem Koma erwachen wird. Pete will es ihr zuliebe den Eltern sagen. Als er dies gemeinsam mit Violet macht, verstehen die Eltern nicht, was vor sich geht und erklären ihnen, dass sie noch die Möglichkeit der Organspende haben. Als Violet Missys Reaktion sieht, möchte sie mit ihr sprechen, doch diese wehrt sich dagegen und haut ab. Währenddessen sucht Jake Amelia auf, um sich nach ihr zu erkundigen. Sie will nicht darüber sprechen, weil sie weiß, dass ihr Baby keine Zukunft hat. Jake macht ihr klar, dass sie eine Zukunft hat und sich um sich kümmern muss. Amelia bricht zusammen, weil sie das Gefühl hat, dass sie und die Drogen das Leben ihres Babys zerstört haben.
Violet spricht in der Cafeteria des Krankenhauses mit Missy. Sie merkt, dass Missy etwas verheimlicht und erzählt ihr daraufhin, wie Katie ihr damals ihr Baby aus dem Bauch geschnitten hat. Sie fragt sich oft, was Katie in dem Moment gedacht hat und als Missy ihr erzählt, dass Katie wahrscheinlich große Macht verspürt hat, sieht Violet, dass mehr hinter Missy steckt.

Jake und Pete unterhalten sich über Addison. Jake weiß nicht, was er tun soll und bittet Pete um Rat. Dabei erfährt er, dass Pete und Addison ebenfalls zusammen waren. Pete erklärt Jake, dass Addison zwar ein sehr komplizierter Mensch ist, es sich aber lohnt, um sie zu kämpfen. Währenddessen sucht Charlotte Cooper auf, um ihm von Mason zu erzählen. Dieser wird wütend, als er mitbekommt, dass Charlotte Mason dazu gebracht hat, indem sie ihm ein wenig gedroht hat. Er ist sich sicher, dass Mason einfach seine Zeit braucht. In der Zeit spricht Violet mit Pete über Missy und sie ist sich sicher, dass Missy ihre Schwester umgebracht hat. Pete macht ihr klar, dass sie nicht mit ihrem Gefühl zur Polizei gehen kann. Violet weiß das, doch sie macht sich Sorgen, dass Missy erneut jemanden abstechen könnte.

Addison sucht Amelia auf, um mit ihr zu sprechen, weil sie sie liebt und sich Sorgen um sie macht. Amelia erklärt ihr jedoch, dass sie ihre Hilfe nicht will und auch Addison um sie herum nicht braucht, weil sie sie hassen würden. Amelia kommt nicht damit zurecht, dass ihr Baby hirntot ist und nicht alleine atmen wird. Sie fühlt einen so großen Schmerz, dass sie Addison mit Henry nicht sehen kann und eifersüchtig auf ihr Leben ist. Als Amelia ihr sagt, dass sie sich von ihr fernhalten soll, verschwindet Addison und geht zu Henry, in dessen Gegenwart sie wieder lächeln kann.

Jake und Sam streiten sich über Addison. Jake erklärt Sam, dass Addison ihn nie geküsst hätte, wenn sie immer noch Gefühle für Sam hätte. Dabei erfährt er, dass auch Sam und Addison sich geküsst haben. Die beiden Männer erkennen, dass sie nicht das Problem in dieser Situation sind. Währenddessen spricht Violet mit Missys Eltern und erklärt ihnen, dass Missy ein gewisses Verhalten aufweist, das mit dem Tod ihrer anderen Tochter in Verbindung stehen könnte. Während Missys Mutter geschockt ist, erkennt ihr Vater, dass Violet recht haben könnte. In der Zeit bringt Cooper Mason ins Bett und als er sich nach ihm erkundigt, schweigt Mason ihn erneut nur an.

Violet und Pete sind erneut bei ihrem Therapeuten und streiten sich darüber, wie Violet Pete andauernd analysiert. Ihr Therapeut ist zufrieden mit dem Ergebnis, weil er Hoffnung sieht und glaubt, dass die beiden das schaffen können. Währenddessen sucht Charlotte Amelia auf und macht ihr klar, dass sie sich mit ihrer Situation auseinandersetzen muss und nicht alles in sich reinfressen kann, weil sie sonst erneut zu Drogen greifen wird. Daraufhin erkennt Amelia, dass sie handeln muss.

Violet unterhält sich erneut mit Missy über Katie und erklärt ihr, dass sie glaubt, Katie hätte aus Eifersucht so gehandelt und nicht, weil sie Macht haben wollte. Daraufhin gesteht Missy ihr, dass es sich gut angefühlt hat, auf ihre Schwester mit einem Messer einzustechen und sie noch nie im Leben etwas Besseres getan hat. Daraufhin ruft Violet zwei Polizisten zu sich, die Missy abführen.

Sam geht zu Addison, um mit ihr über Jake zu sprechen. Er will sie nicht aufregen und Addison sagt ihm direkt, dass es ihr Leid tun würde, das Ganze jedoch in der Vergangenheit war und es momentan nur einen Mann in ihrem Leben gibt, und das sei nun mal Henry. Währenddessen geht Amelia erneut zu Missys Schwester und trifft dort auf ihren Vater, der verzweifelt ist. Seine gesamte Familie ist auseinandergebrochen und er weiß nicht, wie er das verarbeiten soll. Amelia kann ihm nicht helfen, doch sie sagt ihm, dass es vielen Menschen sehr viel bedeuten würde, wenn seine Tochter ihre Organe spenden würde.

Violet und Pete sind erneut in einer Therapiesitzung und diesmal meldet sich Pete zu Wort. Er will nicht, dass sie sich mit all dem Schlechten, das ihnen passiert ist, auseinandersetzen. Er will, dass sie gemeinsam Spaß haben, lachen und sich lieben. Er sagt Violet, dass er sie liebt und steht daraufhin auf, weil er sich nicht mit den negativen Dingen auseinandersetzen will. Währenddessen geht Cooper zu Charlotte und will von ihr wissen, was sie zu Mason gesagt hat, weil er nicht mit ihm sprechen möchte. Als das Thema auf die Elternschaft fällt, macht Cooper deutlich, dass Charlotte nicht Masons Mutter ist, was sie verletzt.

Amelia wartet in Jakes Büro auf ihn und bittet ihn um Hilfe. Sie will, dass er dafür sorgt, dass sie gesund bleibt und sie das Baby zur Welt bringen, damit es vielen anderen Babys mit seinen Organen das Leben retten kann. Am Abend ruft sie Sheldon an und spricht ihm auf die Mailbox. Sie sagt ihm, dass sie ihn gerne bei sich hätte.

Violet besucht am Abend Addison und erzählt ihr von der Therapiesitzung mit Pete. Erstaunlicherweise fand sie sein Handeln sehr romantisch. Addison ist ebenfalls glücklich, weil sie Henry hat und sich nicht beschweren kann. Sie ist sogar glücklich, dass Jake und Sam sich in Sams Haus gut verstehen. Bei ihrer nächsten Therapiesitzung geht sie vorzeitig, weil sie glücklich ist und nicht weiß, worüber sie sprechen soll.

Alex Olejnik - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Private Practice" über die Folge #5.19 Da war es nur noch einer diskutieren.