Episode: #4.02 Einschnitte

Pete und Charlotte äußern ihre Schwierigkeiten mit der Freundschaft von Violet und Cooper, worauf die gar nicht positiv reagieren. Pete und Cooper geraten daraufhin über eine Patientin in Streit, die ihrem autistischen Sohn Marihuana verabreicht hat. Addison ist sich nicht sicher, ob sie Naomi von ihrer Beziehung mit Sam erzählen soll und Sheldons Entscheidung über die Geschlechtsumwandlung einer Patientin geht nach hinten los.

Diese Serie ansehen:

Pete und Violet sind am Morgen gerade dabei, miteinander zu schlafen, als Cooper anruft. Pete wird sauer und verbietet Violet ranzugehen. Da Cooper jedoch nicht ablässt, geht sie schließlich ans Telefon und unterhält sich mit ihm über eine Realitysendung, die am Vorabend lief. Inzwischen ist auch Charlotte aufgewacht und ebenfalls genervt, dass Cooper schon wieder - wie an jedem Morgen in der Woche - mit Violet telefoniert. Cooper erklärt ihr jedoch, dass dies eben ihre Beziehung sei, und Charlotte muss sich damit abfinden. Später auf der Arbeit wendet sie sich an Pete und beide beschließen, mit ihrem jeweiligen Partner zu reden, da die derzeitige Situation für beide unerträglich ist.

Addison und Sam sind im Aufzug auf dem Weg in ihr Büro und dabei fällt es Addison schwer, sich gehen zu lassen und Sam zu küssen, da sie befürchtet, wenn der Fahrstuhl anhalte, könne jemand dahinter stehen und sie sehen. Sam scheint sich mit dem Versteckspiel nicht mehr zufrieden zu geben, doch Addison wehrt ihn ab.

Charlotte stellt Sheldon eine Patientin vor, bei der sie eine Geschlechtsumwandlung durchführen möchte. Eigentlich ist die Patientin ein Mann, ihr fehlt jedoch zur Umwandlung nur noch die zugehörige OP, vor der sie jedoch erneut ein Gespräch mit einem Psychologen braucht, der die Operation absegnet. Im Gespräch findet Sheldon heraus, dass Jane bereits einen Selbstmordversuch hinter sich hat. Da ihm nicht gefällt, dass Jane auf alle Fragen wie auswendig gelernt die perfekten Antworten herunterspult, erklärt er Charlotte, dass er gerne noch weitere Sitzungen mit ihr haben möchte und daher die Operation vorher nicht erlauben wird. Charlotte ist darüber sehr wütend. Später unterhält sie sich jedoch mit Jane und macht ihr klar, dass sie Sheldon nicht das erzählen sollte, was er hören will, sondern dass sie ehrlich sein müsse.

Naomi ruft die gesamte Crew zu einem Gespräch zusammen und erzählt allen, dass Wiliam in der letzten Nacht gestorben ist und ihr sein Vermögen für die Praxis hinterlassen hat. Sie will nun gerne wieder beide Praxen vereinen und das Geld benutzen, um endlich das tun zu können, was sie schon immer wollten: sich für jeden Patienten die Zeit nehmen, die er braucht. Keiner scheint abgeneigt zu sein und Naomi scheint eher irritiert davon, dass niemand Einspruch erhebt.

Cooper hat einen autistischen Patienten da, dessen Mutter von Pete wegen einer Migräne behandelt wird. Als Cooper einen abschließenden Bluttest veranschlagen will, wiegelt die Mutter schnell ab und will gehen. Da beide Ärzte jedoch misstrauisch werden, gibt sie schließlich zu, dass ihrem Sohn Zach seit einiger Zeit nicht mehr seine Medikamente gibt und ihm stattdessen das Marihuana verabreicht, das sie von Pete für ihre Migräne verschrieben bekommen hat. Sie erklärt, dass es Zach seitdem viel besser gehe. Cooper ist empört, da die Konsequenzen für den 12-Jährigen noch nicht klar sind und dies seine neuronale Entwicklung beeinträchtigen könnte. Pete ist zwar auch wütend über Sydneys Entscheidung, sucht aber gleichzeitig Verständnis bei Cooper und will ihn motivieren, eventuell über eine Alternative nachzudenken, da alle bisherigen Behandlungen bei Zach ja nicht angeschlagen haben. Zwar weiß Cooper, dass es einige Ärzte gibt, die autistische Kinder mit Marihuana behandeln, doch lehnt er dies selbst vollständig ab.

Sam nimmt sich noch einmal Addison vor, da er Naomi endlich die Wahrheit über die beiden erzählen will. Addison nimmt Williams kürzliches Ableben als Entschuldigung, vorerst noch zu warten. Da Sam anbietet, mit Naomi zu sprechen, verspricht Addison schließlich, mit Naomi zu reden. In ihrem Büro trifft sie auf Amelia, die kurzfristig ihren Trip nach Seattle abgeblasen hat und stattdessen in den Urlaub geflogen ist. Nun ist sie zurück und Addison sucht ihren Rat wegen der Naomi-Situation. Auch Amelia glaubt, dass Addison Naomi auf jeden Fall von ihrer Beziehung erzählen müsse.

Pete sucht Sydney und Zach zu Hause auf und stellt sie zur Rede. Dabei gesteht Sydney, dass es Zach kurz zuvor um einiges schlechter ging und sie die Situation nicht mehr ausgehalten habe. Sie hat genug von Petes Mitgefühlsbekundungen, da er nicht wisse, was sie als alleinerziehende Mutter eines autistischen Kindes wirklich durchmache. Er verspricht ihr schließlich, gemeinsam mit Cooper eine Lösung zu finden.

Wieder auf der Arbeit, spricht er Violet darauf an, dass er glaubt, dass sie und Cooper zu viel Zeit miteinander verbringen. Violet wehrt diese Behauptung jedoch ab. Plötzlich taucht Cooper in Violets Büro auf und unterbricht die beiden. Dadurch erfährt Violet von Petes Marihuana-Patientin, will sich jedoch heraushalten und nicht zwischen die beiden stellen.

Später unterhalten sich Naomi und Addison über die bevorstehende Zusammenführung der Praxen und Addison scheint sich endlich ein Herz zu fassen und ihr von Sam erzählen zu wollen. Dann bekommt sie jedoch kalte Füße, was Sam mit einem genervten Kopfschütteln bedenkt. Abends äußert er die Bedenken, dass Addison die Tatsache, dass die beiden eine geheime Beziehung leben, vielleicht antörnt, was Addison wahnsinnig wütend macht. Schließlich entschuldigt sich Sam wieder bei ihr und Addison verspricht, Naomi am nächsten Tag von ihnen zu erzählen.

Sydney taucht bei Cooper auf, da Zach derzeit wohl Entzugserscheinungen zeigt und daher sein Zustand noch schlimmer ist als sonst. Sie will von Cooper die Lösung hören, die er und Pete ausgearbeitet haben, doch Cooper weiß davon gar nichts. Schließlich rastet Zach völlig aus und Cooper muss ihn festhalten, damit er sich nicht selbst verletzt.

Als Cooper abends nach Hause kommt, trifft er auf eine mies gelaunte Charlotte, die das Gefühl hat, dass Cooper Violet wichtiger sei als sie. Der Streit endet darin, dass sie Cooper ihren Drink ins Gesicht schüttet, woraufhin der wütend aus der Wohnung stürmt und zu Violet geht. Da er einen Schlüssel hat, stürmt er einfach in ihre Wohnung, wo gerade Violet und Pete im Wohnzimmer Sex haben. Alle Parteien sind davon mehr als verstört und Pete wirft Cooper wütend aus dem Haus. Er hat endlich genug davon, dass Cooper ständig vorbeischaut, wann er gerade Lust hat. Violet fühlt sich jedoch von Pete missverstanden und sieht es nicht ein, sich von diesem Vorschriften machen zu lassen.

Am nächsten Morgen streiten sich Cooper und Pete erneut über die Behandlung von Zach, während Sam Violet erklärt, dass sie Pete nicht richtig zugehört habe und auch auf seine Gefühle Rücksicht nehmen müsse. So sei es nun einmal in einer Beziehung.

Sheldon spricht erneut mit Jane und kommt zu dem Schluss, dass Janes Selbsthass mehr an Behandlung brauche als eine simple OP, weshalb er eine erneute Therapie für sie vorsieht, bevor er die Erlaubnis zur Operation gibt. Jane hat zwar bereits ein Jahr Therapie hinter sich, doch glaubt Sheldon, ihr helfen zu können. Als Charlotte erneut wütend reagiert, gesteht sie Sheldon, warum sie so viel Sympathie gegenüber Jane hegt, und Sheldon bewundert daraufhin Charlottes Menschlichkeit.

Cooper wird ins Krankenhaus gerufen, weil Zach Zuckungen hat und sich erbricht. Sydney hat ihm Marihuana von der Straße besorgt, das augenscheinlich mit einer anderen Substanz vermischt war, die nun diese Reaktion auslöst. Sie können den Jungen nur knapp vor dem Tod retten und Pete und Cooper beschließen daraufhin, die Polizei einzuschalten. Sie machen Sydney klar, dass sie sich diese Schwierigkeiten selbst zugefügt hat, als sie von der Polizei in Gewahrsam genommen wird.

Charlotte verabschiedet sich von Jane, die sich nun entschieden hat, erstmal weiter ihre Therapie zu machen. Als Jane auf Charlottes Versicherung hin, dass die OP zwar aufgeschoben aber nicht aufgehoben sei, zurückhaltend reagiert, wird Charlotte misstrauisch. Doch Jane wirkt so positiv, dass sie die Frau gehen lässt. Später bewahrheitet sich jedoch Charlottes Misstrauen, als sie und Sheldon gerufen werden, nachdem Jane versucht hat, sich eigenhändig ihren Penis abzuschneiden. Ihr tut alles sehr Leid, doch Sheldon verspricht ihr im Krankenhaus, sich weiterhin um sie zu kümmern und ihr dabei zu helfen, sich wieder besser zu fühlen.

Addison überreicht Amelia ein Flugticket nach Seattle und erklärt ihr, dass es Zeit sei mit den Ausflüchten aufzuhören. Daraufhin erwidert Amelia, dass auch Addison genug Ausreden erfunden habe, um Naomi nicht die Wahrheit zu sagen, und macht sich auf nach Seattle. Addison fühlt sich danach auch motiviert und geht zu Naomi. Sie erzählt ihr, dass sie und Sam seit einiger Zeit ein Paar seien und dass es ihr Leid tue und sie das alles nicht gewollt habe. Naomi fängt an zu weinen und sie scheint von der gesamten Situation überwältigt zu sein. Sie hat jedoch nichts gegen die Beziehung der beiden und verlangt im Gegenzug lediglich, dass sie und Sam während der Fusion hinter ihr stehen und sie nie mit ihr über Sam sprechen wird. Addison willigt ein.

Cooper besucht Violet zu Hause, kommt jedoch nicht herein. Stattdessen will er ihr ihren Haustürschlüssel zurückgeben und beide vereinbaren, sich nur noch an zwei Tagen in der Woche zu treffen und nur noch maximal ein Mal am Tag zu telefonieren. Danach kommt Cooper nach Hause und entschuldigt sich bei Charlotte. Die hat keine Probleme, ihm sofort zu vergeben.

Nadine Watz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Private Practice" über die Folge #4.02 Einschnitte diskutieren.