Episode: #2.04 Einer fällt

Bevor er nach Italien fliehen will, beschließt Abruzzi ein letzten Mal auf Fibonacci zu treffen. T-Bag fährt derweil als Anhalter bei einem Mann und seiner kleinen Tochter mit und verfällt in alte Gewohnheiten.

Diese Serie ansehen:

Foto: Robert Knepper, Prison Break - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Robert Knepper, Prison Break
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Michael, Linc und Nika werden von Bellick und Geary verfolgt, von der Fahrbahn abgedrängt und mit einer Waffe bedroht. Bellick teilt ihnen mit, dass er nicht hinter dem Kopfgeld her ist, das auf die Ausbrecher ausgesetzt ist, sondern dass er es auch auf Westmorelands fünf Million abgesehen hat. Die Brüder sollen ihn zu dem Geld führen, sonst will er Nika töten. Während Bellick Nika bedroht, steckt Linc unbemerkt eine Glasscherbe unter einen der Autoreifen.

Mahone erfährt, dass Michaels Festplatte wiederhergestellt werden konnte und außerdem, dass das Blut aus dem Autowrack mit der Blutgruppe der Brüder übereinstimmt. Mahone gibt zum Unverständnis seiner Kollegen weitere Tests und Untersuchungen in Auftrag, anstatt den Tod der beiden Ausbrecher über die Presse bekannt zu geben.

Tweener fährt derweil mit Debra Jean, seiner Mitfahrgelegenheit, nach Utah. Als sie von einem Polizeiwagen passiert werden, bittet Tweener Debra Jean nervös, das Tempo zu drosseln, und gibt vor, sich zu sorgen, dass sie sich keinen Strafzettel leisten könnten.

Bellick bemerkt schadenfroh, dass Nika Michael Vorwürfe macht, dass er sie in Schwierigkeiten gebracht hat.

Bei einem Treffen von Saras Selbsthilfegruppe ist Kellerman ("Lance") anwesend und erzählt, dass einige seiner Familienmitglieder an Multipler Sklerose erkrankt sind und er Angst davor hat, auch daran zu erkranken. Sara sagt ihm, dass diese Krankheit nicht erblich ist, worauf er sie sarkastisch fragt, ob sie Ärztin sei.

In New York angekommen, wird Abruzzi herzlich von seiner Frau und seinen Kindern empfangen.

Auf einer Tankstellentoilette in Nebraska verzweifelt T-Bag darüber, dass seine angenähte Hand nicht wieder durchblutet wird. Als ein anderer Mann zur Tür hereinkommt, sieht T-Bag, dass das Auto des Tierarztes, das er nach dessen Mord gestohlen hat, von Polizisten umringt ist.

Das Auto, in dem Bellick und Geary mit ihren Gefangenen fahren, hat durch Lincs Manipulation einen Platten. Bellick schickt Geary los, um einen neuen Reifen zu besorgen, während er die drei Gefangenen zu einer Hütte bringt. Nika, noch immer wütend auf Michael, will mit Bellick einen Deal aushandeln.

T-Bag macht den Polizisten indessen vor, dass er ein Kriegsveteran sei, indem er seine abgestorbene Hand zeigt. So kommt er davon und wird darüber hinaus noch von einem Mann, der dem Kriegsveteranen Respekt zollen möchte, mitgenommen. Im Auto befindet sich zu T-Bag Freude auch noch die kleine Tochter des Mannes.

Linc und Michael sitzen gefesselt in der Hütte. Michael wirkt ruhig und zuversichtlich. Linc dagegen versucht, sich zu befreien, weil er Nika, die im Nebenraum mit Bellick allein ist, nicht vertraut. Bellick bietet Nika Geld für sexuelle Dienste. Sie lehnt zwar ab, bietet ihm aber im Gegenzug an, Informationen über den Lageplatz des Geldes herauszubekommen.

In New York bekommt Abruzzi den Hinweis, dass Fibonacci in einem Motel in Washington D.C. darauf wartet, seine Aussage zu machen. Abruzzis Frau versucht vergeblich, ihren Mann davon abzuhalten, sich auf den Weg zu diesem Motel zu machen, um seine Rache an Fibonacci zu verüben.

In der Hütte bringt Bellick Nika zu Michael und Linc und lässt die drei allein. Nika teilt Michael mit, dass Bellick den Köder geschluckt hat und fragt ihn, wie sie weiter vorgehen soll. Kurz darauf spricht sie wieder allein mit Bellick, erzählt ihm, dass die Brüder ihm eine Falle stellen wollen und verlangt ein Drittel von dem Geld, wenn sie ihm verrät, wo es versteckt ist. Als Bellick diesmal mehr von ihr verlangt, gibt Nika nach und küsst ihn.

In einem Motel erfährt der erstaunte Tweener, dass Debra Jean sowohl Single, als auch Mormonin ist. Mahone befiehlt derweil, dass zwölf bewaffnete Agenten mit ihm ein Motel aufsuchen sollen und Kellerman entschuldigt sich bei Sara für sein unfreundliches Benehmen während der Sitzung.

T-Bag versucht sich am Pool eines Motels an die Tochter des Mannes, der ihn mitgenommen hat, heranzumachen. Zuerst ist sie völlig arglos, dann aber fühlt sie sich bedrängt und flüchtet zu ihrem Vater, der T-Bag daraufhin seinerseits rät, sich von seiner Tochter fernzuhalten. Kurz darauf sieht das Mädchen T-Bag nur noch im Wagen ihres Vaters seelenruhig wegfahren.

Nika verführt derweil Bellick nach allen Regeln der Kunst, dennoch merkt er, dass sie versucht, nach seiner Waffe zu greifen. Er bringt sie wütend zurück zu Michael und Linc und fesselt sie. Er merkt erst, dass Linc die Waffe in seinen Besitz gebracht hat, als dieser ihn überwältigt.

Geary kommt zur Hütte und wird ebenso wie Bellick von Michael und Nika gefesselt. Bellick versucht, Nika gegen die Brüder aufzuhetzen, indem er davon erzählt, wie Michael Sara nur benutzt und dann fallen gelassen hat. Sara habe daraufhin versucht, Selbstmord zu begehen, und sehe sich nun einer 30-jährigen Haftstrafe gegenüber. Michael ist sichtlich schockiert über diese Neuigkeiten. Er verliert die Kontrolle und tritt Bellick.

Kellerman und Sara sitzen zusammen und unterhalten sich, als Sara einen Anruf von Michael erhält. Seine Nerven liegen blank, er entschuldigt sich bei ihr unter Tränen für alles, was er ihr angetan hat. Sie reagiert abweisend, aber Michael warnt sie, dass auch sie in Gefahr sein könnte, weil sie mit ihm in Kontakt stand. Er sagt, er könne sie beschützen, sie habe dazu bereits etwas in ihrem Besitz. Bevor er auflegt, sagt er ihr, dass alles, was zwischen ihnen beiden gewesen ist, echt sei. Kellerman lauscht interessiert, als er hört, dass Sara Michael mit Namen anspricht.

Im Motelzimmer wird Tweener skeptisch und meint, dass Debra Jean nervös wirkt, als sie ihm sagt, dass sie Tequila besorgen will.

Abruzzi betritt bewaffnet ein Motelzimmer, in dem die Dusche rauscht. Von außen ertönt Mahones Stimme, dass Fibonacci nicht da sei und Abruzzi sich ergeben, die Waffe wegwerfen und sich vor dem Motelzimmer hinknien soll, sonst würde er den Befehl geben zu schießen. Abruzzi antwortet, dass er nur vor Gott kniet, diesen aber hier nirgends sehen würde. Als er die Waffe hebt, erschießen ihn die Agenten.

Debra Jean und Tweener sind angetrunken und küssen sich. Tweener wirkt verunsichert.

Nika verabschiedet sich von Michael und Linc. Beim Umarmen Lincs klaut sie seine Waffe und bedroht die Brüder. Sie sagt, sie habe Michael geliebt und fühle sich von ihm nur ausgenutzt. Nun wolle sie wenigstens das Kopfgeld haben, das auf sie ausgesetzt sei. Linc aber, der ihr von Anfang an misstraut hat, hatte zuvor das Magazin aus der Waffe herausgenommen. Michael wünscht Nika mit schuldbewusster Miene zum endgültigen Abschied viel Glück.

In seinem Büro bekommt Mahone die Laborergebnisse: Das Blut in Michaels und Lincs Auto stammt von Schweinen. Er murmelt, dass Michael sich mit seiner Intelligenz früher oder später selber im Weg stehen würde. Während Mahone das Fahndungsfoto von Michaels Gesicht mustert, sieht er darin auf einmal das Gesicht des Flüchtlings Oscar Shales, den er seinerzeit nicht fassen konnte. Er reißt Michaels Bild irritiert von der Wand.

Nicole Oebel - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    "Einer fällt" lautete der Titel der Episoden und damit war eigentlich schon klar, was einen diese Episode erwartet. Wer wird es sein? Wen wird es treffen? Hoffen und Bangen Diese Episode ist...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Prison Break" über die Folge #2.04 Einer fällt diskutieren.