Michael Lange

Michael Lange wurde in New York City geboren. Schon in der Schule arbeitete er als Schauspieler und an mehreren Projekten als Direktor. Seine Eltern, besonders seine Mutter, setzten ihn unter Druck, denn sie wollten, dass er Arzt wird. Jedoch studierte er an der George Washington Universität im D.C. Theater. Nach dem Studium arbeitete er in seinem eigenen Regionaltheater in Teaneck und war ebenso in mehreren Musikbands aktiv. Später fing er für fünf Jahre bei der Werbegesellschaft "Cunningham & Walsh" als Produzent an. Danach wurde er der Hauptproduzent für Radio und Fernsehen bei der Firma "Creamer Advertising". Nach achtjähriger Arbeit im Werbegeschäft zog er weiter nach Kalifornien, um Film- und Fernsehdirektor zu werden.

1981 wurde er zum Produktionshelfer für die Serie "Ein Colt für alle Fälle" - nach einem Jahr wurde er befördert. 1991 bis 1993 stieg er weitere Stufen seiner Karriere hoch, in dem er 16 Episoden für die Serie "Life Goes On" produzierte. Seitdem produzierte er insgesamt mehr als 200 Episoden für Serien, wie unter anderem "O.C., California" (13 Episoden), "Dawsons Creek", "Brothers & Sisters"(3 Episoden), "Eureka - Die geheime Stadt", "Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI" und "Buffy - Im Bann der Dämonen" (mit jeweils 4 Episoden). Weiterhin wurde er vom Sender ABC engagiert, 14 Episoden der Dramaserie "Greek" zu produzieren.

Seine ersten und letzten Filme "Intrigen - erotisch und gefährlich" und "Schiffbruch" produzierte er 2000 und 2001.

Neben dem Beruf als Direktor und Produzent gilt seine zweite Leidenschaft der Musik. Michael und sein alter Mitbewohner aus Universitätstagen, Peter Gorin, führen die "Silly Music Corporation", die ausschließlich Liedparodien auf der Basis von Broadway Musicals mit jüdischem Hintergrund produziert. Der Komponist der Firma ist Marc Ellis, ein ehemaliger Schulfreund von Lange. Michael ist jüdischer Abstammung und dies inspirierte ihn, eine Kollektion von koscheren Weihnachtsliedern mit Peter zu schreiben. Außerdem hatte er eine kleine Rolle als Rabbi in "O.C., California".

1994 wurde er für den DGA Award (Directors Guild of America) für Outstanding Directionial Achievment der Comedyserie "Nothern Exposure" nominiert.

Franziska Obenauff - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2007 - 2010Greek (TV) als Regisseur/Produzent:
Originaltitel: Greek (TV)
2010Make It or Break It (#1.20 Are We Family?) (TV) als Regisseur
Originaltitel: Make It or Break It (#1.20 Are We Family?) (TV)
2009Joe Jitsu als Regisseur
Originaltitel: Joe Jitsu
2008Dirty Sexy Money (TV) als Regisseur
Originaltitel: Dirty Sexy Money (TV)
2006 - 2007Brothers & Sisters (TV) als Regisseur
Originaltitel: Brothers & Sisters (TV)
2005 - 2007One Tree Hill (TV) als Regisseur
Originaltitel: One Tree Hill (TV)
2006 - 2007Eureka - Die geheime Stadt (TV) als Regisseur
Originaltitel: Eureka (TV)
2007Eli Stone (TV) als Regisseur
Originaltitel: Eli Stone (TV)
2003 - 2006O.C., California (TV) als Regisseur
Originaltitel: O.C., California (TV)
2004Everwood (TV) als Regisseur
Originaltitel: Everwood (TV)
1997 - 1999Pretender (TV) als Regisseur
Originaltitel: The Pretender (TV)
1994 - 1999Beverly Hills, 90210 (TV) als Regisseur
Originaltitel: Beverly Hills, 90210 (TV)
1998 - 1999Buffy - Im Bann der Dämonen (TV) als Regisseur
Originaltitel: Buffy the Vampire Slayer (TV)
1998Dawsons Creek (TV) als Regisseur
Originaltitel: Dawson's Creek
1993 - 1995Northern Exposure (TV) als Regisseur
Originaltitel: Northern Exposure (TV)
1994 - 1995Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI (TV) als Regisseur
Originaltitel: The X Files (TV)
1991 - 1993Life Goes On (TV) als Regisseur
Originaltitel: Life Goes On (TV)
1989 - 1990Paradise (TV) als Regisseur
Originaltitel: Paradise (TV)