Episode: #4.11 Flüge gestrichen

Die WG-Bewohner wollen für die Feiertage zu ihren Familien nach Hause fliegen, doch dann stecken sie am Flughafen in Los Angeles fest.

Diese Serie ansehen:

Foto: New Girl - Copyright: 2014 Fox Broadcasting Company.; Nicole Wilder-Shattuck/FOX
New Girl
© 2014 Fox Broadcasting Company.; Nicole Wilder-Shattuck/FOX

Jess und Ryan stehen hinter einer Bühne und sehen sich die Weihnachtsaufführung ihrer Schüler an. Ryan schlägt vor, dass sie in die Umkleide gehen und die zwei verschwinden dorthin, um rumzuknutschen. Jess bedauert es, dass Ryan über die Feiertage nach London fliegt, doch Ryan schlägt vor, dass sie mitkommt und sie Weihnachten gemeinsam verbringen können. Begeistert stimmt Jess zu. Plötzlich kommt Direktor Foster in die Umkleide. Er bemerkt Jess und Ryan aber nicht, sondern greift verzweifelt zur Weinflasche.

Die WG-Mitglieder machen sich fertig, um gemeinsam zum Flughafen zu fahren. Cece will ihre Familie in New York besuchen, Schmidt seine in Long Island, Nick und Winston ihre jeweiligen Verwandten in Chicago, und Coach will alleine nach Hawaii in den Urlaub fahren, um seine Ruhe zu haben. Vor dem Auto treffen sie auf Outside Dave, der ein Gruppenfoto von ihnen machen soll, es jedoch nur schafft, ein Selfie von sich zu schießen.

Am Flughafen herrscht aufgrund eines Sturms totales Chaos. Sämtliche Flüge wurden verschoben, einzig Coachs Flug nach Hawaii nicht. Cece und Schmidt erhalten neue Tickets für einen Nachtflug nach New York. Für Nick und Winston versucht Jess am Flugschalter, den Angestellten Barry mit ihrem Charme dazu zu bringen, sie noch auf die Liste für den nächsten Flug zu setzen, doch dieser fällt nicht darauf rein und setzt Nick und Winston ans Ende der Standby-Passagierliste.

Schmidt versucht einen Angestellten dazu zu bringen, ihn in die First-Class-Lounge zu lassen, jedoch ohne Erfolg. Daraufhin frägt Cece nach zwei Gästepässen für die Lounge, die sie ohne weiteres erhält. Unterdessen versucht Coach, seine Familie anzurufen, doch sein Handyakku ist leer. Derweil warten Jess, Nick und Winston gemeinsam in einem Aufenthaltsraum auf ihren Flug. Jess erhält eine Nachricht von Ryan mit einem Bild seines Hauses, das einem pompösen Landsitz gleicht. Jess ist entsetzt, dass Ryans Familie anscheinend sehr wohlhabend ist und bekommt Zweifel, ob sie deren Ansprüchen genügen wird. Nick und Winston verabschieden sich, um zu ihrem Gate zu gehen.

Jess setzt sich in eine Bar. Am Tresen spricht sie ein Mann an, der aussieht wie der Weihnachtsmann. Jess frägt ihn, ob sie wirklich nach London fliegen soll, denn sie hat Bedenken, bei Ryans reicher Familie schlecht dazustehen. Der Weihnachtsmann entgegnet ihr mit einer anzüglichen Aufforderung. Barry, der ebenfalls am Tresen sitzt, verscheucht ihn. Jess stößt mit ihm an und erzählt ihm von ihrem Dilemma mit Ryan. Barry rät ihr, nicht nach London zu fahren, um sich nicht zu blamieren. Während sie sich betrinken, fällt Jess plötzlich auf, dass der komische Weihnachtsmann von vorher ihre Geschenke gestohlen hat. Traurig beschließt sie daraufhin, nicht nach London zu fliegen und schreibt Ryan eine Nachricht.

Cece und Schmidt genießen den Comfort der Lounge. Da spricht sie ein adretter älterer Herr an, gegenüber dem Schmidt vorgibt, er sei ein reicher Geschäftsmann aus Manhattan. Cece geht an die Bar, während sich die zwei Männer unterhalten. Der ältere Mann schiebt Schmidt plötzlich seine First-Class-Gold-Card zu und sagt, dass er im Gegenzug dafür Cece haben wolle. Schmidt lehnt ab, beschimpft ihn lauthals und verlässt mit Cece die Lounge.

Nick und Winston begutachten die Standby-Passagierliste, auf der sie ganz am Ende stehen. Sie beschließen, alles zu versuchen, um die anderen Passagiere davon zu überzeugen, nicht diesen Flug zu nehmen, um so auf der Liste nach oben zu rutschen.

Dank einer Telefonzelle schafft Coach es, seine Schwester zu erreichen. Er will mit seiner kleinen Nichte sprechen, doch seine Schwester macht ihm klar, dass sie von ihm enttäuscht ist, dass er zu Weihnachten nicht nach Hause kommt und legt auf.

Jess und Barry quatschen weiter an der Bar und reden über ihre Ex-Liebhaber. Barry sagt ihr, dass er ihr einen Gefallen tun will und fragt, ob er ihr irgendein Flugticket besorgen kann. Sie bittet ihn, für Nick und Winston Tickets nach Chicago zu besorgen, und er organisiert First-Class-Tickets für die zwei.

Cece und Schmidt sitzen in einem Restauraunt und Cece frägt, wieso Schmidt auf einmal so wütend auf den Mann war. Er erzählt ihr nur, dass er das für ihn wichtigste auf der Welt beleidigt hätte. Cece sagt ihm, dass sie es schön findet, dass sie befreundet sind und Schmidt entgegnet dasselbe. Da kommt Coach hinzu und gesteht ihnen, dass er ernsthaft überlegt, anstatt nach Hawaii doch zu seiner Familie nach Detroit zu fliegen.

Kurz vor dem Abflug genießen Winston und Nick ihre First-Class-Plätze. Nick ruft bei Jess an, um sich zu bedanken und erfährt, dass sie nicht nach London fliegt, weil sie Angst hat, Ryans Familie zu enttäuschen. Nick will ihr das ausreden, doch die Stewardess sagt ihm, dass er nun auflegen muss. Daraufhin verlässt Nick mit Winston den Flieger und mobilisiert auch Cece, Schmidt und Coach. Die fünf fangen Jess beim Taxistand ab und sagen ihr, dass sie es riskieren muss, nach London zu fliegen und nicht alleine Weihnachten feiern soll. Sie werden nicht fliegen, wenn Jess nicht auch fliegt. Gerührt stimmt Jess zu und gemeinsam eilen sie zum Gate, damit Jess ihren Flug erwischen kann.

Nick und Winston fliegen schließlich in der unbequemen Business Class nach Chicago, Schmidt und Cece fliegen Richtung New York und Coach entschließt sich, doch zu seiner Familie nach Detroit zu fliegen. Als Jess in London ankommt, ruft sie Ryan an, damit er sie abholt – doch dieser ist nach Los Angeles geflogen, um Jess zu überraschen.

Maria Gruber - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "New Girl" über die Folge #4.11 Flüge gestrichen diskutieren.