"Modern Family"-Stars und -Macher verhandeln über Staffel 11

Während sich "Modern Family" in dieser Woche in die wohlverdiente Weihnachtspause der zehnten Staffel verabschiedet, sitzen die "Eltern"-Hauptdarsteller der Serie bereits in Vertragsverhandlungen über eine mögliche elfte Staffel. Laut Deadline würde es sich dabei voraussichtlich um die finale Staffel der ABC-Comedy handeln.

Der Webseite Deadline zufolge stehen Ed O'Neill, Sofía Vergara, Julie Bowen, Ty Burrell, Jesse Tyler Ferguson und Eric Stonestreet kurz davor, neue Verträge mit der Produktionsfirma 20th Century Fox TV abzuschließen. Man habe sich bereits auf die finanziellen Aspekte geeinigt, es müssten vor der Vertragsunterzeichnung jedoch noch kleinere Probleme gelöst werden, heißt es. In den vergangenen zwei Jahren hatten die oben genannten Darsteller rund 500.000 Dollar pro Episode erhalten, sind jedoch auch an den weiteren Erlösen der Serie beteiligt. Ähnlich solle es wohl auch bei Staffel 11 aussehen.

Die Vertragsverhandlungen mit den ursprünglichen "Kinder"-Darstellern, die inzwischen selbst erwachsen sind, werden im nächsten Schritt geführt. Ob hier Gehaltserhöhungen herausspringen, wie es beim letzten Mal vor zwei Jahren der Fall war, bleibt abzuwarten. Es ist davon auszugehen, dass auch Sarah Hyland, Ariel Winter, Nolan Gould und Rico Rodriguez alle für eine finale Staffel dabei bleiben würden.

Die Serienmacher Steve Levitan und Christopher Lloyd hatten zuvor bereits angekündigt, dass sie für eine finale elfte Staffel von "Modern Family" an Bord bleiben würden. Auch hier haben die offiziellen Vertragsverhandlungen erst begonnen, aber es ist davon auszugehen, dass einer Einigung mit 20th Century Fox TV nichts im Wege steht. Levitan und Lloyd seien außerdem darum bemüht, einige ihrer Stamm-Drehbuchautoren für die Serie zu halten.

Eine mögliche elfte Staffel von "Modern Family" würde wohl mindestens 18 Episoden umfassen, also nicht auf eine halbe Staffel gekürzt werden. Im August hatte Levitan erklärt, dass er eine schnelle Entscheidung seitens 20th Century Fox und ABC wünsche, um die Serie zu einem würdigen Abschluss zu bringen. Hätte also Staffel 10 bereits das Finale bedeutet, hätte man sich wohl bereits darüber geeinigt.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Deadline



Catherine Bühnsack - myFanbase
11.12.2018 18:15

Kommentare