Dr. Noah Burstein

Die Figur des Dr. Noah Burstein (Michael Kostroff) hat ihren ersten Auftritt in Staffel 1 der Marvel-TV-Serie "Marvel's Luke Cage". Dr. Burstein ist Arzt und leitet die medizinische Abteilung im Seagate Gefängnis in Georgia, in das Carl Lucas, später bekannt als Luke Cage, kommt, nachdem er unschuldig wegen Mordes verurteilt wurde. Burstein führt in Seagate heimlich Experimente an den Gefangenen durch, um die physische Stärke und die Widerstandskraft der Versuchspersonen Menschen zu erhöhen.

Charakterbeschreibung: Dr. Noah Burstein, Staffel 1

Foto: Michael Kostroff, Marvel's Luke Cage - Copyright: Myles Aronowitz/Netflix
Michael Kostroff, Marvel's Luke Cage
© Myles Aronowitz/Netflix

Dr. Burstein führte seine geheimen und illegalen Experimente im Seagate-Gefängnis durch. Gemeinsam mit Reva Connors sondierte er die Gefangenen dort noch potentiellen Kandidaten für seine Experimente, mit denen es gelingen sollte, die Regenerationsfähigkeit der Kandidaten zu beschleunigen. Dazu tauchte er diese in eine säurehaltiges Bad und setzte sie hohen Temperaturen aus, um die Zellbindungen in der Haut und in anderen Körperzellen zu stärken. Bis zum Auftauchen von Carl Lucas schlugen jedoch sämtliche Versuche fehl und endeten mit dem Tod der Probanden.

Reva präsentierte ihm schließlich Carl und drängte ihn dazu, das Experiment zu starten, als Carl schwer verletzt wurde. Er begann die Prozedur, als der sadistische Wärter Albert Rackham dazu stieß und Carl töten wollte. Dazu erhöhte Rackham die Temperatur so stark, dass irgendwann das Labor in die Luft ging. Burstein überlebte die Explosion und wurde dann entlassen, als klar war, dass seine Experimente keine Ergebnisse geliefert haben. Er ahnte dabei nicht, dass Carl mit übermenschlichen Kräften und einer undurchdringlichen Haut aus Seagate fliehen konnte.

Burstein zog sich nach seiner Entlassung nach Georgia zurück, wo er in seinem Schuppen seine Gerätschaften versteckte und heimlich weiter forscht. Da sämtliche Daten jedoch verloren gingen, bleiben weitere Erfolge aus. Erst als Claire Temple mit einem durch Judas-Kugeln schwer verletzten Luke und einem Speicherstick auf dem wichtige Daten über seine Experimente hinterlegt sind, den Reva hat mitgehen lassen, vor seine Tür steht, kommt er aus seiner Lethargie. Er hilft Claire, den Speicherstick zu entschlüsseln und sie versuchen das Experiment zu wiederholen, um so die Schrapnelle aus Luke herauszuoperieren. Burstein gefällt dabei, wie Claire arbeitet und dass sie dazu bereit ist, auch etwas zu riskieren. Er erklärt ihr, dass man Lukes Epidermiszellen während des Experiments mit kovalenten Wasserstoffbrücken quasi undurchdringlich gemacht hat, während man die Elastizität erhalten hat. Dies wurde gepaart mit einer schnelleren Regenerationsfähigkeit, so dass Luke quasi nie altert.

Claire und Burstein gelingt es, Luke zu stabilisieren und die Schrapnelle zu entfernen. Burstein will daraufhin seine Experimente wiederaufnehmen, bemerkt dann jedoch, dass Luke sich die Daten von Reva ansieht. Er warnt ihn davor, kann aber nicht verhindern, dass Luke erkennt, dass Reva von den Experimenten wusste. Aus Wut darüber demoliert er Bursteins Scheune und geht dann. Als er weg ist, sucht Burstein nach etwas, was nach der Zerstörung übriggeblieben sein könnte und findet dann eine intakte Festplatte, die sich tatsächlich sogar noch starten lässt.

Später taucht Dr. Burstein in New York auf und übernimmt die Behandlung des mittlerweile inhaftierten aber schwer verletzten Diamondback.

Melanie Wolff - myFanbase