Episode: #3.03 Der Auftrag

John erwacht im Urwald und will unbedingt mit der Insel in Kontakt treten. Durch eine Vision erfährt er, dass er Mr. Eko retten muss und so macht er sich gemeinsam mit Charlie auf den Weg.

Diese Serie ansehen:

Foto: Copyright: 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archiving. No Resale./Mario Perez
© 2006 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved. No Archiving. No Resale./Mario Perez

John erwacht, am Boden liegend, irgendwo im Dschungel. Er ist leicht verletzt. Plötzlich hört er ein Rascheln und sieht Desmond vorbei laufen. Da er John nicht zu sehen scheint, versucht dieser auf sich aufmerksam zu machen und ihn zu rufen, doch er kann nicht sprechen. Desmond verschwindet und John steht auf und läuft zu den anderen an den Strand. Dort schnappt er sich ein paar Äste und Planen und macht sich auf den Weg zu dem Gerüst der Kirche, welche Mr. Eko bauen wollte. Claire und Charlie beobachten das Geschehen und Charlie folgt John, um herauszufinden, was er vorhat. Da John immer noch nicht wieder sprechen kann, macht er Charlie durch Handzeichen verständlich, dass er ihm helfen soll mit der Insel zu sprechen.

John, der mit einem Pickup eine verlassene Straße entlang fährt, nimmt unterwegs einen jungen Anhalter auf. Sein Name ist Eddie und er erzählt, dass er von zu Hause abgehauen ist. Kurz darauf werden sie von der Polizei angehalten, welche auf der Ladefläche des Pickups eine Vielzahl von Waffen findet. Da John jedoch für diese Waffen Genehmigungen hat, lässt der Polizist die beiden weiterfahren.

John bittet Charlie um Hilfe, der zunächst eher abweisend darauf reagiert, da die beiden ja nicht die beste Beziehung zueinander haben. John, der sich inzwischen einen Block und einen Stift zur Kommunikation besorgt hat, schreibt Charlie auf, dass er Wache halten soll. Charlie reagiert etwas skeptisch darauf, folgt John dennoch zu einem, von ihm gebauten Zelt. Während Charlie draußen Wache steht, verschwindet John in dem Zelt. Dort hat er ein Feuer gemacht und isst nun eine von ihm hergestellte Paste, die in Verbindung mit der Hitze Halluzinationen hervorrufen soll, damit er mit der Insel sprechen kann.

Plötzlich taucht Boone neben ihm im Zelt auf. John sagt, dass es ihm Leid tut und Boone vergibt ihm. Er sagt, dass er John helfen will seinen Weg wiederzufinden und dass er ihm etwas zeigen will.

Im nächsten Augenblick befinden sich beide auf einem Flughafen. John sitzt wieder im Rollstuhl und wird von Boone geschoben, welcher ihm erklärt, dass jemand auf dem Flughafen in ernster Gefahr ist und nur John ihn retten kann. Sie fahren an Kate, Jack, Sawyer, Charlie, Claire, Sayid, Jin, Sun, Desmond und Hurley vorbei, die alle entweder zum Flughafenpersonal gehören oder Passagiere sind. Doch Boone meint, dass John ihnen nicht helfen muss bzw. kann. Plötzlich steht Boone an dem einen Ende einer Rolltreppe und sagt zu John, welcher sich am anderen Ende der Treppe befindet, dass er zu ihm kommen soll. Oben angelangt findet er Mr. Ekos Stock, welcher blutverschmiert ist, ebenso wie jetzt auch Boone. Dieser sagt ihm, dass er Mr. Eko finden soll und dass er nur wenig Zeit hat.

John sitzt wieder allein im Zelt und weiß nun, was zu tun ist. Er verlässt dieses und erläutert Charlie, dass er Eko finden müsse. Also schnappt er sich ein paar Sachen und macht sich auf den Weg. Charlie folgt ihm, obwohl John das nicht so recht ist. John entdeckt ein paar Spuren und findet heraus, dass ein Eisbär Mr. Eko verschleppt haben muss.

John nimmt Eddie mit auf eine Art Plantage. Sie kommen an Zelten (Schwitzhäusern) vorbei, welche dazu dienen sollen, zu sich selbst zu finden und herauszubekommen, ob man ein Jäger oder ein Bauer ist. Sie gehen weiter zu einem langen Tisch, wo eine Gemeinde gerade isst. Sie laden Eddie dazu ein mit ihnen zu essen und nehmen ihn gleichzeitig in ihre Gemeinschaft auf.

John und Charlie kommen an einem riesigen Krater vorbei, welcher durch die Implosion des "Hatch" entstanden ist. Sie treffen auch auf Hurley, der ihnen erzählt, was mit Jack, Sawyer und Kate passiert ist. John sagt zu ihm, dass er zurück zum Strand gehen soll, um dies den Anderen zu berichten. Charlie und John gehen weiter, bis sie den Eingang einer Höhle erreichen.

Eddie befindet sich nun schon sechs Wochen auf der Plantage. Er und John sind gerade auf dem Weg Pfirsiche einzusammeln, da kommen sie an einem Gewächshaus vorbei. Eddie glaubt, dass etwas Merkwürdiges in diesem Gewächshaus vor sich geht und will wissen, was es ist. John antwortet darauf, dass er hier nur Gast sei und Geduld haben müsse, um dies herauszufinden.

John geht mit einer Fackel, Haarspray und einem Messer bewaffnet in die Höhle und bittet Charlie draußen zu warten, da er dies allein tun müsse.

Hurley trifft währenddessen auf Desmond, der nackt durch den Dschungel läuft. Dieser sagt, dass er so aufgewacht sei und nicht wisse, wo seine Kleidung hin ist. Hurley borgt ihm eines seiner T-Shirts und die beiden machen sich gemeinsam auf den Weg zum Strand.

Die scheinbaren Anführer der Gemeinde beordern John zum Gewächshaus. Wie sich herausstellt, baut die Gemeinde dort Hanf an. Die beiden haben inzwischen herausgefunden, dass Eddie ein Undercoverpolizist ist und auf John angesetzt wurde. John, welcher geschockt ist, erklärt, dass Eddie noch nicht wisse, was sich in dem Gewächshaus befinde und dass er die Sache wieder in Ordnung bringe werde.

John findet in der Höhle neben einigen Skeletten schließlich auch Mr. Eko. Als er versucht ihn heraus zu tragen, wird er von dem Eisbären angegriffen, doch er kann ihn mit Hilfe seiner Fackel und des Haarsprays abwehren und mit Eko und Charlie entkommen.

Indessen erzählt Desmond Hurley von den Vorfällen in der "Hatch" und dem Notfallschlüssel und erfährt von Hurley, dass Kate, Sawyer und Jack entführt wurden sind.

John, Charlie und Mr. Eko scheinen nun in Sicherheit vor dem Eisbär zu sein und so fragt Charlie, was John denn in seinem Zelt gemacht hätte. Daraufhin erzählt John ihm von seiner Vision mit Boone.

John und Eddie gehen jagen. Plötzlich richtet John sein Gewehr auf Eddie und gibt ihm zu verstehen, dass er seine wahre Identität kennt und ihn nun erschießen will. Er erzählt, dass er ein Jäger und kein Bauer sein, doch Eddie sagt dass er nicht in der Lage wäre einen Menschen zu töten und flieht. John versucht sich verzweifelt dazu zu überwinden abzudrücken, nimmt aber schließlich doch sein Gewehr runter.

Charlie, Eko und John machen an einem Bach halt. Während Charlie Wasser holen geht, setzt sich John neben den bewusstlosen Eko und entschuldigt sich dafür, dass er das Vertrauen in die Insel verloren hatte und somit die anderen in Gefahr gebracht hat. In dem Moment erwacht Mr. Eko und sagt zu John, dass er die anderen immer noch retten kann, denn er sei schließlich ein Jäger. Als Charlie zurückkommt liegt Eko wieder bewusstlos da.

Zurück am Strand im Camp angekommen fragen die anderen was passiert sei und wollen Jack holen, doch da meldet sich Hurley und erzählt von der Entführung. Als Panik auszubrechen droht, übernimmt John dass Wort und erklärt, dass sie Jack, Sawyer und Kate befreien werden, sich jedoch zunächst einmal um Mr. Eko kümmern müssen. Die anderen scheint dies zu beruhigen und sie holen Wasser und Verbandzeug, um Eko wieder gesund zu kriegen.

Hurley, der währenddessen Desmond dabei beobachtet hat, wie er Steine ins Wasser wirft, meint zu Charlie, er hätte gerade ein Déjà Vu gehabt. Er scheint genau wie Desmond, welcher weiterhin Steine ins Wasser wirft, besorgt zu sein.

Melanie Mohs - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Lost" über die Folge #3.03 Der Auftrag diskutieren.