Episode: #1.09 Einzelhaft

Sayid will herausfinden, wo der Sender ist und wer die unbekannte Person ist. Am Strand findet er ein Kabel und folgt ihm in den Dschungel, wo er direkt in eine Falle läuft. Als er wieder aufwacht, ist er gefesselt und eine Frau fragt ihn ständig nach Alex.

Diese Serie ansehen:

Foto: Copyright: Buena Vista Home Entertainment, Inc. und Touchstone Television
© Buena Vista Home Entertainment, Inc. und Touchstone Television

Sayid ist nun alleine aufgebrochen und sitzt am Strand, wo er das Bild einer osteuropäischen Frau betrachtet. Nicht lange darauf, spaziert er am Strand entlang bis er plötzlich über ein schwarzes Kabel stolpert, das vom Meer in den Wald führt. Er schaut es sich an und folgt der Spur in den Wald.

Kate ist sichtlich besorgt um Sayid und redet darüber mit Jack. Er ist dies allerdings nicht, er sagt er würde schon wiederkommen, wenn er gefunden hat, was er sucht.

Sayid folgt dem Kabel solange bis er auf einmal eine Falle entdeckt. Er probiert drüber hinweg zu gehen und tappt so geradewegs in die nächste Falle. Als er längere Zeit in der Luft hängt, wird er ohnmächtig. Als er wieder aufwacht, sieht er sich, wie er an einem Bett gefesselt ist. Er kann die Stimme einer Frau hören, die fragt wo Alex sei. Sayid sagt ihr er kenne keinen Alex. Diese glaubt ihm nicht und verpasst ihm einen Stromschlag. Als er noch mal beteuert, Alex nicht zu kennen, gibt sie ihm noch einen Stromschlag, so dass er wieder ohnmächtig wird.

Sayid ist in einem Raum und verhört einen Mann, der unter Folter redet. Als er weiß was er wissen will, lobt ihn sein Vorgesetzter. Als beide rausgehen, sieht er eine Frau, die an ihm vorbeigeführt wird. Beide sehen sich an und man hat das Gefühl, dass sie sich kennen würden.

Sayid erwacht wieder und die Stromschläge gehen weiter. Er beteuert noch einmal keinen Alex zu kennen und sagt der Frau, dass er Opfer eines Flugzeugabsturzes ist und auf der Suche nach dem Absender des Hilfesignals ist. Die fremde Frau will von ihm wissen welches Signal das ist, so spielt er es ihr vor. Sie sagt ihm, das wäre sie gewesen. Als er aufwacht, kann er den Namen der Frau herausfinden, Rousseau.

Sayid soll einen neuen Gefangenen verhören. Was er nicht weiß, es ist die Frau von vorhin. Als sie ihn dann mit seinem Vornamen anspricht kann er sich wieder erinnern. Es ist Nadia, ein Mädchen mit dem er aufgewachsen ist. Diese ist entsetzt darüber was er macht und will ihm nichts sagen. Dieser müsse sie verletzen wenn sie nicht sagen will.

Die Frau hat das Foto bei Sayid gefunden und fragt ihn, wer diese Frau auf dem Bild sei. Sie fragt ihn ob sie auch auf der Insel sei. Dieser sagt ihr, dass diese Frau tot ist und er daran Schuld sei. Daraufhin verrät die Frau ihren Vornamen, Danielle.

Am anderen Ende der Insel haben Charlie und Hurley etwas entdeckt; eine Golfausrüstung. Nicht lange darauf ist alles geplant und das Spiel kann beginnen.

Danielle zeigt Sayid eine kaputte Spieluhr, die ihr sehr am Herzen liegt. Sayid fragt sie, ob er sie reparieren darf, dazu müsse sie ihn aber losbinden. Daraufhin gibt Danielle ihm eine Spritze und er schläft ein. Als er aufwacht ist er mit freien armen an einem Stuhl angekettet. Als er repariert, spricht sie davon, dass sie auf der Insel wären, man könne ihr Stimmen hören.

Sayid gibt Nadia was zu Essen und zeigt ihr dabei Bilder. Er sagt ihr, sie müsse nur nicken, nichts sagen und dann könne er sie befreien. Sie liegt ihm am Herzen und es ist schwer für ihn wegzustecken, als diese nicht darauf reagiert.

Die Spieluhr ist wieder repariert und Danielle ist sichtlich dankbar. Er bittet sie ihn gehen zu lassen. Diese sagt, er könne nicht ohne sie überleben. Als es immer mehr zum Streit kommt, werden sie von Geräuschen unterbrochen. Danielle sucht ein paar Sachen zusammen wie Waffen und verlässt die Hütte. Als sie weg ist, nimmt Sayid einen kleinen Schraubenschlüssel, den er geklaut hat und befreit sich. Er packt schnell Dinge wie Pläne und Waffen ein und verschwindet.

Sayid soll Nadia erschießen, da sie nicht geredet hat. Er führt sie gemeinsam mit zwei anderen Soldaten in den Raum, in dem sie erschossen werden soll. Sayid sagt den Soldaten, sie können gehen, er würde das schon machen. Als diese weg sind, befreit er Nadia und sagt ihr, dass draußen LKWs warten, die sie nach Bagdad mitnehmen würden. Sayids Vorgesetzter kommt und sieht was los ist. Sayid erschießt ihn und sich selbst ins Bein, damit es so aussieht, als hätte Nadia auf beide geschossen.

Sayid probiert so schnell wie nur möglich mit seiner Verletzung voran zu kommen. Auf einmal hört er Schritte und sieht Danielle. Als Sayid auf sie zielt und ihr sagt sie solle die Waffe fallen lassen, rührt diese sich nicht. Als Sayid auf den Auslöser drückt, passiert nichts, da Danielle die Munition entfernt hat. Als dieser sie noch einmal fragt zu gehen, gibt Danielle nach und sagt ja. Sayid will nur noch wissen wer Alex war. Sie sagt ihm nach kurzem Zögern, dass Alex ihr Sohn war. Als Sayid sich auf den Weg macht, hört er die Stimmen, von denen Danielle gesprochen hat.

Laurent Feipel - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Lost" über die Folge #1.09 Einzelhaft diskutieren.