Episode: #4.07 Mike, die Mörderpuppe

In der "Legends of Tomorrow"-Episode #4.07 Mike, die Mörderpuppe sind Mick Rory (Dominic Purcell) und Ava Sharpe (Jes Macallan) immer noch zerstritten, weshalb Sara Lance (Caity Lotz) nach einem Weg sucht, dass die beiden wieder zusammen arbeiten können. Das muss sie jedoch unterbrechen, als ein neue magisches Wesen die Legends angreift. John Constantine (Matt Ryan) wird derweil dazu gezwungen, sich mit seiner tragischen Vergangenheit auseinanderzusetzen, was jedoch auch schreckliche Auswirkungen auf das Team haben könnte. Zur gleichen Zeit verliebt sich Mona (Ramona Young) in einen Arbeitskollegen und sucht Rat bei Nate Heywood (Nick Zano).

Diese Serie ansehen:

Foto: Caity Lotz, Legends of Tomorrow - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Caity Lotz, Legends of Tomorrow
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Constantine sieht Erinnerungen von der Royal Street und einem Besuch in einer Bar, in der er auf den Barkeeper Desmond aufmerksam wird. Die beiden verbrachten die Nacht zusammen. Aus diesen Erinnerungen wird der in einer Bar eingeschlafene Constantine von Charlie geholt, die ihn als Lügner bezeichnet. Sie hat bemerkt, dass sie ihre Auge vergrößern kann, und hat nun die Hoffnung, dass sich Constantine Zauber rückgängig machen lässt. Er bezweifelt das jedoch und hat nur ein geringes Interesse daran es zu versuchen. Charlie zeigt sich geduldig, denn sie wird seine Hilfe erneut einfordern, wenn er sie eines Tages um etwas bittet.

Ava hat die Nacht bei Sara verbracht und findet so sehr zu ihrem Missfallen heraus, dass Mick das verzauberte Tagebuch nutzt, um seine Heldin Garima regelmäßig real werden zu lassen. Erstaunt stellt sie fest, dass die anderen Legends sich keine Gedanken darum machen, weil sie nur froh sind, dass Mick glücklich ist. Beim Frühstück präsentiert Ray ihnen dann stolz seinen Schnurrbart, weil Nora ihm gegenüber in einem Brief erwähnt hat, dass sie einen solchen mag. Anschließend entdeckt er auf einer Packung von Cornflakes ein Quiz zu Serienkillern. Ava, die sich für diese interessiert, registriert erstaunt, dass sie die Priesterin Laveau nicht kennt. Von Gideon bekommen die Legends in dem Augenblick bestätigt, dass es in ihrer Zeit Hinweise auf einen magischen Geflohenen gibt.

Mona wird auf ihrem Fahrrad von der unbedachten Türöffnung eines Autofahrers am Bein verletzt. Der Mann gibt ihr die Schuld und verlangt, dass sie den Schaden an seinem Auto bezahlt. Zögerlich gibt sie der Forderung des Mannes nach. In der Zeitbehörde wird sie von Gary abgepasst, der sie wegen ihres Hinkens und ihrer Verspätung aufzieht. Hinterher äußert Nate seine Verwunderung über sein Verhalten und erfährt so, dass Gary es als Flirten verstanden hat. Nate rät ihm daher sie einfach nach einer Verabredung zu fragen, doch Gary traut sich nicht und bittet Nate darum. Den Gefallen lehnt er zwar ab, bietet ihm aber an, Nachforschungen für ihn zu übernehmen.

Von Gideon erfahren die Legends, dass Laveau für eine Reihe von nachts begangenen Morden an blonden Frauen in New Orleans im 19. Jahrhundert verantwortlich gemacht wurde. Dabei soll sie durch Wände gegangen sein, um in die Zimmer der schlafenden Frauen eindringen zu können. Ihre Besprechung wird durch Mick unterbrochen, der Constantine beschuldigt, ihm das Buch weggenommen zu haben. Es war allerdings Ava, die es für die Zeitbehörde beschlagnahmt hat. Micks Äußerung, dass Garima ihm beim Schreiben hilft, erweicht sie nicht und Sara unterstützt ihre Freundin in ihrem Entschluss. Anschließend teilt Sara die Legends in Teams für die Mission in New Orleans auf.

Vor Ort trennt sich Constantine von Zari und Charlie und wird direkt in der Erinnerung weckenden Royal Street von einem Mann, namens Xavier, abgepasst, der ihn auffordert ihn zu begleiten. Als Constantine das ablehnt, pustet er ihm lila Staub ins Gesicht, der Constantine bewusstlos werden lässt. Er erwacht in einem Sarg, aus dem er sich befreien kann, und wird dann von Laveau angesprochen, die an ihm ihr Medaillon detektiert hat. Als er auf ihre Frage, woher er das Medaillon hat, nicht antwortet, schaut sie direkt in seine Erinnerungen. So sieht mehr von der Beziehung zwischen Constantine und ihrem Nachfahren, der von Constantine eines Tages gedrängt wird, die Stadt wegen eines Dämons zu verlassen. Zu seinem Schutz überreicht Desmond ihm sein Medaillon. Anschließend fragt Laveau Constantine, ob er Desmond auch geliebt habe.

Sara, Ava, Ray und Mick besuchen eine Feierlichkeit des ersten Opfers, um so den Ausbrecher aufspüren zu können. Dabei zeigt sich Ray weiterhin verärgert, weil Ava ihm das Buch weggenommen hat, so dass Sara ihn bittet, ihr zu liebe sich Ava gegenüber nicht so feindselig zu zeigen. Anschließend entdeckt sie jemanden, den sie verdächtig findet, und lässt ihn von Ray beschatten. Er wird so auf ein weinendes Mädchen aufmerksam, die eine Puppe im Arm hält und erklärt, dass ihre Puppe ihre Mutter töten möchte. Zögerlich betrachtet Ray die Puppe, wird dann jedoch von hinten von einer anderen Puppe niedergeschlagen.

Da Zari und Charlie Constantine nicht finden können, wenden sie sich an Gideon, die ihn mit von Sara in seiner Unterwäsche platzierten Trackern aufspüren kann. Derweilen erfährt Laveau, dass Desmond ein Kollateralschaden im Kampf mit dem Dämon Neron war. Sie möchte Constantine jedoch nicht verfluchen, sondern fordert von ihm, dass er das Aussterben ihrer Linie verhindert. Er sieht dazu keine Möglichkeit, so dass sie aufgebracht reagiert und ihre Forderung durch den Einsatz von Magie unterstreicht. In dem Moment erscheinen Charlie und Zari, die ihre Kräfte einsetzen will. Doch Constantine hält sie davon ab und beruhigt die Situation. Anschließend erfahren sie von Laveau, dass sich ein Dybbuk in ihrer Stadt aufhält. Ein Dybbuk ist eine verlorene Seele eines Verstorbenen, die so verkommen ist, dass sie die Welt nicht verlassen konnte. Anschließend brechen die drei Legends auf und Laveau gibt Constantine das Medaillon zurück.

Von Zari wegen des bösen Geists gewarnt, entdeckt Sara in der Zwischenzeit das Mädchen und den niedergeschlagenen Ray. Als er aufwacht, glaubt er erst einen Albtraum gehabt zu haben, im gleichen Moment wird Sara jedoch von der vom Dybbuk besessenen Puppe angegriffen. Mit der sie sich einen Kampf liefert, bis sie von Mick mit der Heat Gun zerstört wird. Vorher erklärt er ihnen noch, dass er ihr schlimmster Albtraum sei. Unterdessen möchte Constantine Charlie doch helfen ihre Fähigkeiten zurückzuerlangen.

Mona bringt dem Kaupe etwas zu essen und ihm fällt dabei ihre Verletzung auf, so dass sie ihm die Situation erklärt. Aus Angst ihren Traumjob zu verlieren, will sie dem Fahrer den Schaden bezahlen. Während der Unterhaltung bemerkt sie, dass er an der Schulter verletzt ist und erkundigt sich danach, dabei kommt es zu einem Moment zwischen den beiden.

Constantine erklärt Charlie auf dem Weg zu der Bar, in der er Desmond noch kennenlernen wird, dass er durch Verändern der Vergangenheit ihr auch ihre Kräfte zurückgeben möchte, weil er sich dann nicht den Legends anschließen wird. Seinem Plan entsprechend soll sie sich als Amaya ausgeben, sein vergangenes Ich aus der Bar locken und so das Aufeinandertreffen mit Desmond verhindern, dessen Leben Constantine auf diese Art und Weise vor allem retten möchte. Charlie lässt sich darauf ein und es gelingt ihr tatsächlich Constantines Kennenlernen mit Desmond zu verhindern.

Derweilen passt Nate Mona ab und fragt sie darüber aus, ob sie verliebt sei. Verlegen gibt sie das zu und deutet an, dass die Person, für die sie schwärmt, ebenfalls auf ihrer Arbeitsstelle anzutreffen ist. In dem Glauben, dass sie Gary meint, ermutigt Nate Mona ihrem Herzen zu folgen und möchte auch verhindern, dass sie dafür gefeuert werden könnte. Von seinen Worten lässt Mona sich überzeugen.

Sara und Ava befestigen die Puppe mit Ketten an einem Untergrund, wobei Ava noch nicht recht weiß, wie sie ihren Kollegen von diesem Vorfall berichten soll. Dabei zeigt sie sich auch kritisch gegenüber Micks Verhalten, den sie an Saras Stelle längst gefeuert hätte. Sara jedoch hält an Mick fest, so dass Ava ihr nicht weiter in die Angelegenheit hereinreden möchte. Anschließend lädt Sara Ava zum Essen ein und nach ihrem Verlassen des Raumes bewegt die Puppe erneut ihre Hand.

Auf der Rückkehr ihrer eigenen Zeitreise bemerkt Constantine, dass sie zwar das Treffen in der Bar verhindert haben, aber dass er Desmond dennoch einige Tage später kennenlernt. Er möchte daher umgehend zurückreisen, was Gideon nicht zulässt, weil Zari mittlerweile herausgefunden hat, dass die beiden etwas hinter ihrem Rücken unternommen haben. Sie sorgt dafür, dass die beiden zur Waverider zurückkehren. Dort erzählt Constantine ihnen, dass er sich aufrichtig in Desmond verliebt hat, der von seinen Taten in der Vergangenheit nicht abgeschreckt wurde. In der Zeit jedoch wollte der Dämon Neron von ihm, dass er ihm bei dem Sturz des Führungstrios der Hölle hilft. Weil Constantine das ablehnte, obwohl Neron einen Anspruch auf seine Seele nach seinem Tod hat, versuchte Neron über Desmond an ihn heranzukommen und brachte ihn in die Hölle. Danach schloss Constantine sich den Legends an, um seinen Schuldgefühlen zu entfliehen. An diesem Tag jedoch hat er erkannt, dass es nicht möglich ist, weswegen er ihn retten möchte. Zari erklärt den beiden, dass das Kennenlernen unter Umständen nicht verhindert werden kann, weil es ein Fixpunkt in der Zeit ist, doch für Constantine möchte sie nach einem Schlupfloch Ausschau halten.

Mit einem Buch zur hawaiianischen Sprache besucht Mona erneut den Kaupe und erfährt so, dass er Konane heißt. Er hat auch ihren Namen gelernt und die beiden erleben einen weiteren besonderen Augenblick, bis Konane jemand wittert und aufgebracht reagiert. Bevor derjenige den Raum betritt, sorgt er dafür, dass Mona sich versteckt.

Während Zari daran arbeitet ein Schlupfloch zu finden, löst sich die Seele von der Puppe und begibt sich auf Wanderschaft, bis sie in eine Kiste eindringt. Charlie konfrontiert Constantine mit ihrem Verdacht, dass er etwas ausheckt, was er offen ihr gegenüber zugibt. Da er sich als eine Art Regelbrecher in Bezug auf Magie sieht, möchte er auch gegen die des Zeitreisens verstoßen, indem er Desmond nach ihrem Kennenlernen dazu bringt, sich nicht in ihn zu verlieben. Auf diese Weise verspricht er sich ihn zu retten.

Derweilen überrascht Sara sowohl Mick als Ava mit ihrem Vorhaben bei einem Abendessen, die beiden dazu zu bringen, mit dem anderen besser zurecht zu kommen. Statt zu versuchen, Gemeinsamkeiten zu finden, zeigen Ava und Mick deutlich ihre Abneigung. Er stellt dabei auch heraus, dass sie ein Klon ist und hält sie damit für eine genauso unreal als Freundin, wie Garima es in Avas Augen ist. Aufgebracht verlässt er den Tisch. Unbemerkt von ihnen greift eine Hand sich ein Messer von dem Tisch.

Zari besucht Constantine, um ihn vor katastrophalen Konsequenzen bei der Rettung von Desmond zu warnen. Schnell entdeckt sie jedoch, dass es sich um Charlie handelt, die sich nur zum Teil in ihn verwandeln konnte. Von ihr erfährt sie, was Constantine vorhat. Zwar kann Zari Constantines Motivation nachvollziehen, aber nicht Charlies, die schließlich gesteht, dass sie Angst vorm Altern hat. Aufgebracht fährt Zari die Gestaltenwandlerin an und droht ihr sie einsperren zu lassen, wenn sie Constantine noch von ihrem Vorhaben abbringen können.

In der Zwischenzeit sieht Mona von ihrem Versteck aus mit an, wie Konane von zwei Männern in Anzügen wegen eines Transports gefesselt wird. Als sie überlegt sie zu stellen, deutet Konane an, dass sie es nicht tun soll. Mona folgt ihnen jedoch und nachdem die Männer Konane in einem Auto unterbringen, fasst sie den Mut, die Männer anzusprechen und ihre Bedeutung als Pflegerin der magischen Wesen zu betonen. Als die Männer ihr drohen, kann Konane sich aus seinen Fesseln befreien, und tötet sie. Im Zuge seines wütenden Angriffs verletzt er Mona schwer am Bauch, so dass sie ihn auffordert zu fliehen, ehe sie zusammenbricht.

Unterdessen gelingt es Zari, die sich mit Charlie auf dem Jump Ship befindet, den sich bereits in der Wohnung in New Orleans befindenden Constantine telefonisch zu erreichen. Sie versucht ihm klarzumachen, dass ein Eingriff in seine Vergangenheit katastrophale Folgen hat. Doch Constantine offenbart, dass er es war, der Desmond in die Hölle geschickt hat, weil er Neron hat an sich binden lassen, um Constantine vor ihm zu retten. Vor diesem Schicksal möchte Constantine seinen Geliebten bewahren. Anschließend legt er auf und erfindet für den erscheinenden Desmond eine Begründung, warum er vorzeitig in seine Wohnung zurückgekehrt ist.

Sara entschuldigt sich bei Ava, dass sie Mick und sie zusammenbringen wollte, weil ihrer Freundin Micks Worte sehr zugesetzt haben. Im Zuge des Gesprächs gibt Ava zu, dass sie manchmal auch gerne so locker wäre, wie die Legends. Die beiden Frauen entdecken eine Sauerei in der Küche und in verstreutem Mehl winzige Fußspuren, so dass sie ahnen, dass der Dybbuk noch lebt. Nachdem der Strom plötzlich ausgeht und Gideon ausfällt, möchte Ava begeistert den Serienmörder fassen und trennt sich von Sara. Sie untersucht die Puppe und kurz nachdem Mick erscheint, wird sie am Bein angegriffen, ehe der Dybbuk durch einen Lüftungsschacht flieht.

Im selben Zeitraum teilt Constantine Desmond mit, dass ihre Liebe nicht real sei, weil er ihn unter einen Liebeszauber gestellt hat. Desmond ist überzeugt davon, dass dem nicht so ist, dennoch verletzen ihn Constantines Worte so sehr, dass er die Wohnung verlässt. Dadurch kommt es direkt zu einer Welle, die erst Zari und Charlie auf dem Jump Ship, dann auch die taumelnde Nora erwischt. Sie trifft auch Ava, Mick, Sara und Ray, die sich gerade gegen den angreifenden Dybbuk wehren, nachdem Sara Gideon wieder aktivieren konnte. Alle verharren einen Augenblick reglos.

Danach freut Charlie sich darüber, dass sie ihre Gestalt wieder wechseln kann, bis sie feststellt, dass Zari nach den Veränderungen in der Zeitlinie zu einer Katze geworden ist.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Legends of Tomorrow" über die Folge #4.07 Mike, die Mörderpuppe diskutieren.