Episode: #4.07 Spiele der Reichen

Art trägt Raylan auf, seinen Vater zum Aufenthaltsort von Drew Thompson zu befragen, doch auf dem Weg dorthin bekommt Raylan schlechte Nachrichten bezüglich einer alten Freundin, der er von einigen Tagen einen Flüchtigen ausgeliefert hatte, um einen Teil des Kopfgeldes zu kassieren. Boyd gerät derweilen in den Kreis mächtiger Männer und muss mit einer erschreckenden Neuigkeit zurecht kommen.

Diese Serie ansehen:

Foto: David Meunier, Justified - Copyright: Prashant Gupta/FX
David Meunier, Justified
© Prashant Gupta/FX

Sechs Tage zuvor: Raylan übergibt den Flüchtigen Jody Adair an Sharon Edmunds, die ihm seinen Anteil am Kopfgeld überreicht. Sharon und ihr Partner Mitch nehmen den Gefangenen und fahren davon. Im Wald haben sie plötzlich einen Platten und müssen halten. Während Sharon ins Gebüsch geht, um auszutreten, soll Mitch den Reifen wechseln. Ein Auto hält und der Fahrer lenkt Mitch ab. Jody springt aus dem Wagen und erwürgt Mitch. Dann läuft er Sharon nach und erschießt sie mit Mitchs Waffe, nicht aber bevor sie auch einen Schuss auf ihn abgeben kann, der ihn in die Schulter trifft. Der Mann im Wagen, Kenneth Blanks, nimmt Jody danach mit.

Heute: Raylan wird von Art aufgetragen, seinen Vater wegen Drew Thompson zu befragen, was Raylan sehr ungerne machen will. Doch Art mach klar, dass Raylan sich bisher nur im Kreis dreht auf seiner Suche nach Thompson. Er gibt dem Marshal den Auftrag, nach Tramble zu fahren, den hinter Gittern befindlichen ehemaligen Sheriff Hunter Mosley zu befragen und danach seinen Vater. Raylan macht sich auf den Weg, doch wird von einem anderen Sheriff (Hunkins) angerufen, der ihn nach Sharon befragt. Raylan erfährt, dass ihre Leiche im Wald gefunden wurde und macht sofort kehrt, um den Behörden zu helfen, Jody wieder einzufangen.

Jody hat mittlerweile bei Kenneth Unterschlupf gefunden und erholt sich von seiner Schusswunde. Sie beschließen, nachdem die Leichen gefunden wurden, Jodys Exfrau einen Besuch abzustatten und von ihr das Geld zu holen, das Jody nach seinen Raubzügen bei ihr versteckt hat. Doch Jody sieht Raylan am Haus stehen, als er ankommt, und erfährt, dass nur eine Freundin seiner Exfrau auf das Haus aufpasst und diese im Urlaub sei. Jody überlegt sich zunächst Raylan zu erschießen, verwirft den Plan aber, als die Polizei eintrifft. Er flieht mit Kenneth, der von dem Vorgehen seines Kumpels wenig begeistert scheint. Raylan erklärt derweilen gegenüber den Polizisten die Angelegenheit und verschwindet mit der Freundin, Jackie Nevada. Dabei bemerkt er ein auffälliges Kennzeichen an einem Fahrzeug, das sich als Kenneths Auto erweist.

Johnny Crowder vergnügt sich mit seiner Hure Teri und befragt diese nach dem Sex, wer ihr wirklich das blaue Auge verpasst hat. Er errät, dass es Colton war, und Teri gerät in Panik, denn Colton hat ihr geschworen, ihr die Zunge heraus zu schneiden, wenn sie ihn verrät. Colton habe sie immer wieder nach Ellen May gefragt, was Johnny schnell kombiniert und ihm wird klar, dass Colton Ellen May nicht getötet hat, sondern sie verloren hat. Colton hat Boyd offensichtlich angelogen. Später macht Johnny Colton in der Spelunke klar, dass er weiß, dass er Boyd belogen hat und Ellen May noch am Leben ist.

Boyd und Ava machen sich fertig, um eine private Swingerparty zu besuchen, wo Boyd hofft, Drew Thompson zu finden. Sie albern etwas herum und machen sich dann auf dem Weg. Auf der Party werden sie vom ehemaligen Sheriff Napier begrüßt, doch schon bald muss sich Boyd gegen einen Mann behaupten, der sich an Ava heranmacht. Beide haben eigentlich nicht vor, dem Club beizutreten. Während Ava von der Veranstalterin herumgeführt wird, die ihr die Regeln erklärt, macht Boyd sich auf die Suche nach Thompson. Zwei Männer treten an ihn heran: Lee Paxton und Gerald Johns. Sie unterhalten sich und machen deutlich, dass sie genau wissen, wer Boyd ist. Dabei werden sie von einem Mann mit Glatze beobachtet, der nach kurzer Zeit hinzukommt. Es ist der Besitzer der Mine, Frank Browning, der versucht Unruhe zu stiften. Er hat zu viel getrunken und wünscht die drei zur Hölle. Boyd erklärt daraufhin den älteren Männern, dass er etwas anzubieten habe und er wünsche mit ihnen allen zu reden.

Der Marshall bringt die Housesitterin Jackie nach Hause und auf dem Weg dorthin flirten die beiden intensiv miteinander, unter anderem stellt Raylan fest, dass Jackie gerne Poker spielt und sie gibt zu, damit gutes Geld verdient zu haben. An ihrem Appartement angelangt verabschiedet sich Raylan von ihr, obwohl Jackie ihn gerne mit aufs Zimmer genommen hätte. Raylan fährt davon, doch sieht er den Wagen von vorhin wieder und dreht um. Genau im rechten Moment, denn in ihrer Wohnung wartete Jody bereits auf Jackie. Jody kann durch das Fenster fliehen und fällt dabei auf den Wagen von Kenneth. Der Marshal lässt den Besitzer des Autos ermitteln und sucht Kenneth bei sich auf, der gerade Kokain schnupft und mit einer Blondine vergnügt. Er zeigt Raylan ein Video, in dem Jody ihm rät, um sein Leben zu fürchten. Raylan wirkt wenig begeistert, weiß aber, wo er Jody finden kann. Er fährt zu der Bar, über welcher er bis vor kurzem lebte. Jackie ist wieder mit dabei und flirtet weiter mit dem Marshal, welchen die Annäherungsversuche aber kalt zu lassen scheinen. Mithilfe des Feueralarms evakuiert Raylan die Bar, bis nur noch er, der Besitzer und Jody im Raum sind. Es kommt zum Schusswechsel, in welchem Raylan Jody tötet.

Auf der Swingerparty ist Ava mittlerweile auf der Suche nach Boyd, als ein Mann an sie heranschleicht und sie versucht zu verführen. Ava wehrt sich, schafft es jedoch nicht alleine ihn abzuhängen. Boyd kommt zu ihrer Rettung und die Gastgeberin nimmt den aufdringlichen Kerl mit. Boyd erklärt Ava, dass einige Männer seine Hilfe benötigen, um jemanden auszunehmen. Boyd befindet die Gelegenheit für gut, um etwas Extrageld abzustauben, obwohl Ava davon nicht begeistert ist. Er macht seiner Verlobten deutlich, dass er so viel besser nach Thompson suchen könne. Die Männer reden in einer stillen Minute mit Boyd und erklären ihm, dass sie den Minenbesitzer ausnehmen wollen und von ihm verlangen, den Mann zu töten. Einer der Männer erläutert Boyd, der von der Forderung etwas überrascht ist, dass die Crowders schon immer im Dienst dieser Runde standen und Boyd zu tun habe, was sie von ihm verlangen. Die Männer machen ihm deutlich, dass sie seinem Vater seinen Besitz gelassen haben und er dafür in ihrer Schuld stand. Nun lassen sie Boyd gewähren, aber nur, wenn er nach ihren Regeln spielt. Boyd ist von der Entwicklung mehr als überrumpelt und starrt die Männerrunde nur ungläubig an.

Raylan bringt die Housesitterin in einem Hotel unter und erklärt ihr, dass er wisse, dass sie das Geld aus den Überfällen hat, das bei Jodys Exfrau gelagert war. Er macht ihr klar, dass er es nicht weiter verfolgen wird, wenn sie es an Jodys Exfrau und die Kinder zurückgebe. Während Jackie duschen geht, klärt Raylan seinen Boss über die Ereignisse des Tages auf. Am nächsten Tag fährt er nach Tramble und trifft Arlo. Anstatt Arts Rat anzunehmen, seinen Vater zu erpressen, versucht Raylan es mit einem kleinen Deal. Arlo soll seinem Sohn alles erzählen, dafür würde er dafür sorgen, dass er nicht sein ganzes restliches Leben in Sicherheitsverwahrung bleibe. Raylan erklärt ihm auch, dass Theo Tonin weiß, dass Thomposon noch lebt und Boyd engagiert hat, um ihn zu fangen. Doch Arlo will seinem Sohn nicht die Genugtuung geben und lehnt den Deal ab. Raylan erklärt ihm, dass er genau den gleichen Deal nun dem ehemaligen Sheriff Hunter anbieten wird, und bemerkt, dass das seinen Vater nervös macht. Er wünscht Arlo alles Schlechte und sagt, dass er sich auf den Tag freue, wenn er endlich das Zeitliche segnet. Dann geht Raylan und Arlo wird zurück in seine Zelle gebracht.

Jamie Lisa Hebisch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Justified" über die Folge #4.07 Spiele der Reichen diskutieren.