Episode: #2.06 Liebesbeweis

Annalises neuester Klient ist eine Transgender-Professorin, die beschuldigt wird, ihren Ehemann getötet zu haben. Währenddessen kümmern sich die Keating-Five um den Hapstall-Fall und entdecken einen schockierenden neuen Verdächtigen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Charlie Weber & Liza Weil, How to Get Away with Murder - Copyright: 2017 ABC Studios; ABC/Mitch Haaseth
Charlie Weber & Liza Weil, How to Get Away with Murder
© 2017 ABC Studios; ABC/Mitch Haaseth

Zwei Wochen später: Annalise wird ins Krankenhaus gebracht und Frank stürmt den Ärzten nach. Er ist sehr aufgebracht und verlangt, dass sie alles tun, um Annalise am Leben zu halten. Jene bekommt in diesem Moment Herzrhythmusstörungen und die Ärzte fordern Frank auf, zu gehen. Nachdem der immer noch angespannte Frank das Krankenhausgelände verlassen hat und auf keiner Kamera mehr zu sehen ist, setzt er sich zufrieden in sein Auto. Auf dem Rücksitz liegt die leblose Catherine.

Gemeinsam starten Frank und Laurel in den Tag und als Frank ins Bad verschwindet, bleibt Laurel zurück. Als sie sich unbeobachtet fühlt, durchstöbert sie Franks Sachen, kann aber nichts Ungewöhnliches finden. Dann fordert Frank Laurel auf, zu ihm zu kommen und sie geht zu ihm unter die Dusche. Auch Oliver und Connor sind bereits aufgestanden und Oliver will herausfinden, was Connor gemacht hat, dass ihn ins Gefängnis bringen könnte. Connor spielt seine Äußerung herunter und lenkt seinen Freund ab, indem er sich auszieht.

Auf dem Weg zur Vorlesung ruft Wes Nate an, kann ihn aber nicht erreichen. Dann trifft er auf Laurel, die sich bei Wes darüber aufregt, dass er sie glauben macht, Frank würde Geheimnisse vor ihr haben. Wes ist völlig davon überzeugt, anders als Michaela und Connor, die von Wes' Hirngespinsten nichts mehr hören wollen. Sie setzen sich und Annalise beginnt mit der Vorlesung. Dabei erinnert sich Asher an den Abend zurück, an dem ihm Annalise das Video von Bonnie zeigte. Annalise erklärte ihm, dass Bonnie früher von ihrem Vater misshandelt und vergewaltigt wurde. Der erschütterte Asher ist nun bereit, nicht mehr in Sams Mordfall bei Emily auszusagen und Annalise verspricht, Asher zu beschützen. Er erzählte ihr daraufhin, was sich am Trotter Lake zugetragen hat und Annalise versprach, dafür zu sorgen, dass auch dies geheim bleibt.

In der Kanzlei erfährt Bonnie von Annalise, dass Asher nun doch nicht aussagen wird. Annalise verschweigt jedoch, weshalb Asher seine Meinung geändert hat, weshalb Bonnie nicht versteht, was ihn zum Einlenken bewogen hat. Daraufhin wirft Annalise ein, dass es wohl Bonnies verzweifelte Worte an ihn waren. Vor dem Büro entschuldigt sich Asher bei den anderen Studenten dafür, dass er in letzter Zeit nicht bei ihnen mitgearbeitet hat. Er deutet an, dass er ein Geheimnis hat, gibt ihnen aber keine Details. Derweil nimmt Frank Bonnie bei Seite und gratuliert ihr dazu, Asher zum Schweigen gebracht zu haben. Wes starrt Frank indes böse an, was jenem nicht entgeht. Im Anschluss geht Frank zu Annalise und fordert sie auf, Wes unter Kontrolle zu halten. Sie will sich damit später befassen und macht sich auf den Weg zu Emily. Annalise verdeutlicht der Staatsanwältin, dass ihre Zusammenarbeit mit Asher beendet ist. Daraufhin erklärt Emily Annalise den Krieg und will jene im Hapstall-Fall besiegen.

Nachdem Annalise wieder in die Kanzlei zurückgekehrt ist, beauftragt sie alle, sich intensiv mit dem Hapstall-Fall auseinander zu setzen. Sie verlangt, dass ihre Mitarbeiter einen anderen Hauptverdächtigen finden. Sie wird unterbrochen, als Bonnie ihr einen Anruf einer Kollegin überreicht, die sich nicht abwimmeln lässt. Am Telefon ist Dozentin Jill Hartford, die Annalise atemlos berichtet, dass sie gerade ihren Mann erschlagen hat. Nachdem Annalise ein paar Details erfragt hat und zu dem Schluss gekommen ist, dass es sich um Notwehr handelte, macht sie sich auf den Weg zu Jill.

In der Küche treffen Bonnie und Asher aufeinander. Bonnie will sich bei ihm bedanken und Asher meint, dass ihm Leid tut, was Bonnie angetan wurde. Sie fragt Asher, wie Bill auf Ashers Meinungsänderung reagiert hat, woraufhin Asher erwidert, dass er dessen Anrufe ignoriert. Bonnie versichert, dass sich Annalise um alles kümmern wird. In der Zwischenzeit ist Annalise bei Jill angekommen und nimmt den Tatort in Augenschein. Anschließend wendet sie sich an Jill und nimmt sie tröstend in den Arm.

Bei den Hapstalls erhält Asher einen Anruf seines Vaters, den er wieder nicht annimmt. Drinnen beraten die anderen Studenten bereits gemeinsam mit Catherine und Caleb, wer sonst als Verdächtiger in Frage kommt. Wes will unbedingt die biologischen Eltern der beiden ins Spiel bringen, wovon die Geschwister aber nichts wissen wollen. Sie erhalten dabei Unterstützung von Michaela. Indes wird Jills Wunde versorgt und Annalise fällt auf, dass der Anschluss des Telefons aus der Wand gerissen wurde, was Annalise verwundert, da Jill sie zuvor von der Nummer anrief. Da erkennt Annalise, dass Jill den Tatort manipuliert hat. Sie spricht Jill darauf an, die gesteht, dass es keinen Kampf gab. Bevor sie darüber reden können, kommt der Detective zu den beiden. Er zeigt den Frauen einen Ausweis, auf dem Jill als Mann zu sehen ist. Sie verschweigt nicht, transsexuell zu sein, versichert aber, dass ihr Mann Bescheid wusste.

Nachdem Jill festgenommen wurde, berät sich Annalise auf der Polizeistation mit ihr. Erneut beteuert Jill, dass Steven über ihre Geschlechtsumwandlung Bescheid wusste. Außerdem erklärt sie Annalise, dass Steven sie seit Jahren misshandelt hat. Jill gibt zu, den Tatort manipuliert zu haben, da sie der Überzeugung ist, dass ihr sonst niemand geglaubt hätte, dass sie in Notwehr gehandelt hat. Annalise glaubt Jill.

Es ist Wes gelungen, Nate zu erreichen. Jener ist melancholischer Stimmung und gibt Wes zu verstehen, dass er ihm nicht länger helfen wird. Indes unterhalten sich Michaela, Connor und Laurel über Levi und Connor schlägt vor, dass Michaela ihr Glück nun bei Caleb versucht. Sie spekulieren, ob die Geschwister wirklich unschuldig sind, als Laurel bemerkt, dass ihr Gespräch aufgezeichnet wird. Catherine gibt zu, das Gespräch aufgenommen zu haben, um zu erfahren, was ihre Anwälte wirklich denken. Als Annalise davon erfährt, ist sie empört und enttäuscht über die Keating Five. Anschließend wendet sie sich an Bonnie und verlangt, dass sie einen Augenzeugen für Jills Misshandlung findet. Sie wird von Frank abgelenkt, der Annalise mitteilt, dass Nates Frau gestorben ist. Auf der Stelle macht sie Annalise mit Essen auf den Weg zu Nate, doch jener lässt sie nicht rein. Durch die Tür spricht Annalise Nate ihr Beileid aus.

Unterdessen suchen die Studenten nach neuen Verdächtigen und Wes schlägt erneut vor, dass sie sich auf die biologischen Eltern konzentrieren. Michaela ist wieder dagegen und erzählt von ihrer Adoption. Gleich darauf kommen sie wieder auf Wes' Theorie, Rebecca sei tot, zu sprechen. Da sie endgültig genug davon hat, will Laurel Frank direkt fragen, ob er sie ermordet hat. Sie geht gemeinsam mit Wes zu ihm. Frank erklärt, dass er nicht glaubt, Rebecca sei tot. Den Koffer voller Geld hat er, damit er es Rebecca als Schweigegeld geben kann, falls sie droht, zur Polizei zu gehen, da die Studenten sie gefesselt haben. Sie werden von einer jungen Frau unterbrochen. Jene sucht nach Bonnie und erklärt ihr, dass sie einmal gesehen hat, wie Jill von Steven misshandelt wurde. Sofort wendet sich Bonnie mit dieser Information an Annalise, die zu Jill geht. Annalise hat gleich erkannt, dass Jill Melissa um diese Aussage gebeten hat, findet die Idee aber nicht schlecht. Anschließend geht Annalise zu dem Detective und berichtet von Melissas Aussage. Sie will, dass Jill nicht wegen Mord angeklagt wird. Zunächst sieht es gut für Annalise aus, aber dann wirft der Detective ein, dass Jill ein Telefonat mit Annalise hatte, bevor sie die Polizei gerufen hat. Sie sind daher der Überzeugung, dass Jill den Tatort auf Annalises Anweisungen inszeniert hat.

Gleich darauf kehrt Annalise in die Kanzlei zurück und berichtet Bonnie von der Wendung. Die beiden werden von Asher unterbrochen. Er erzählt, dass er einen Anruf wegen Tiffany bekommen hat und ist nun beunruhigt. Annalise beteuert, dass Emily nur versucht, Asher unter Druck zu setzen. Asher ist nicht überzeugt und weiß nicht, wie er seinem Vater sagen soll, dass er doch nicht aussagen wird. Da kommt Annalise eine Idee. Sie beauftragt anschließend Frank und Bonnie, die Geheimnisse von Bill auszugraben. Bonnie ist dagegen, aber Annalise sieht keinen anderen Weg. Tags darauf geht Annalise mit den erhaltenen Informationen zur Polizei und bewirkt Jills Freilassung sowie den Abzug von Emily von ihrem Fall, damit Emilys Hetzjagd ein Ende hat. Im Gegenzug überreicht Annalise dem Detective die Unterlagen über Bill Millstone.

Bei Oliver haben die Studenten nun doch entschieden, die biologischen Eltern ausfindig zu machen. Er startet eine Suche, findet aber lediglich einen Eintrag über Helena Hapstall und einen Jungen, den sie zur Adoption freigab. Mit diesen Neuigkeiten gehen die Keating Five sofort zu Annalise. Jene erzählt den Hapstalls, dass die tote Helena ihr Geld ihrem Sohn vererbet hat, den sie jahrelang geheim hielt. Dies hält Annalise für ein sehr gutes Mordmotiv. Anschließend trifft Caleb auf Michaela und bedankt sich für ihre Mühe. Außerdem zeigt er sich nicht abgeneigt, mehr Zeit mit ihr zu verbringen.

Erneut geht Annalise mit Essen zu Nate. Dieses Mal öffnet er die Tür. Er ist voller Trauer und Wut und stößt Annalise emotional von sich. Nate lag neben Nia, nachdem er ihr die Tabletten gab, die ihrem Leiden ein Ende setzen konnte. Er denkt nicht, dass Annalise jemals so sehr von jemandem geliebt wird, wie er Nia liebte und schickt sie weg. Unter Tränen wendet sich Annalise ab, als sie Wes sieht.Gemeinsam mit Laurel macht sich Frank derweil auf den Weg zu seinem Elternhaus. Er möchte keine Geheimnisse mehr vor ihr haben und stellt Laurel seiner großen Familie vor. Sie wird herzlich willkommen geheißen, da Frank schon viel von ihr berichtet hat. Derweil ist Wes zu Hause angekommen, wo Annalise schon auf ihn wartet. Sie erzählt ihm von Nias Tod und will dann, dass sie einander wieder vertrauen. Annalise schwört, dass sie nichts über Rebeccas Verschwinden weiß. Sie ist sich sicher, dass Wes so verstört ist, weil er seit dem Selbstmord seiner Mutter keiner Frau mehr vertrauen kann. Wes lässt sich von Annalise beruhigen und sie schört, keine Geheimnisse mehr zu haben.

Zur gleichen Zeit trifft sich Asher mit seinem Vater. Er sagt Bill, dass er seine Meinung wegen der Aussage geändert hat, was Bill nicht nachvollziehen kann. Bill betont daraufhin, dass Asher ihn an den Galgen geliefert hat, da Emily gerade im Fall David Allen zu ermitteln beginnt. Bill macht Asher klar, dass sie beide untergehen werden. Unterdessen trifft sich Emily mit Bonnie. Emily will noch immer nicht aufgeben und überreicht Bonnie die Unterlagen zum Fall am Trotter Lake. Sie denkt nicht, dass Bonnie Asher noch schützen wird, wenn sie dies gelesen hat, da Tiffany von einer Gruppe Jugendlicher vergewaltigt wurde. Indes berichtet Oliver seinem Freund, dass er noch weiter im Hapstall-Fall nachgeforscht hat. Er hat den Computer von Helenas Kind geknackt und zeigt Connor Bilder von Philip, der ganz in der Nähe der Hapstalls wohnt. Gleichzeitig beobachtet jener am PC, wie sich Connor und Oliver unterhalten.

Nachdem der Familienabend beendet ist, macht sich Frank wieder an die Arbeit und erhält einen Anruf von Annalise, die fragt, ob er dieses Mal alles richtig macht. Frank beruhigt sie und nimmt dann einen Sack an sich. Er bringt jenen in den Wald und holt daraus den verrottenden Körper von Rebecca hervor.

Frank fährt zum Wald und trägt die leblose Catherine hinein. Nachdem er sie abgelegt hat und gegangen ist, taucht später eine Polizistin auf. Sie schlägt Alarm, gerade in dem Moment, als Catherine wieder zu sich kommt.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "How to Get Away with Murder" über die Folge #2.06 Liebesbeweis diskutieren.