Episode: #5.05 Der Koffein-Trip

Barney möchte, dass Robin die amerikanische Staatsbürgerschaft annimmt, doch Robin kann ihre kanadischen Wurzeln nicht wirklich hinter sich lassen. Ted und Marshall machen einen Road-Trip nach Chicago, doch Lilys Anwesenheit verdirbt ihnen den Spaß.

Diese Serie ansehen:

Foto: Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Robin, Marshall und Barney sitzen in der Bar und Robin verteidigt mal wieder ihr Heimatland. Da macht Barney ein Experiment und schreit ganz laut "U-S-A". Wenig später schreien alle in der Bar mit ihm. Als Robin dann anfängt "Ka-na-da" zu schreien, schließt sich ihr niemand an. Ted kommt dazu und erzählt Marshall, dass eine Pizzeria in Chicago geschlossen wird, in der es eine großartige Pizza gibt. Als Studenten sind sie einfach mal, nur wegen dieser Pizza, von New York nach Chicago gefahren. Und daher beschließen die beiden, noch ein letztes Mal gemeinsam diesen Trip zu machen.

Wenig später sind Ted und Barney in der Wohnung und Ted freut sich sichtlich darüber, endlich mal wieder Zeit alleine mit Marshall zu verbringen. Robin kommt dazu und erzählt, dass sie, weil sie einem Mann mit einem Stuhl die Nase gebrochen hat, ernsthafte Konsequenzen zu erwarten hat. Das kann sie nur verhindern, indem sie die amerikanische Staatsbürgerschaft annimmt. Für Barney ist die Sache damit geregelt und er bietet ihr an, ihr beim Lernen für den Test zu helfen.

Als Marshall wenig später in die Wohnung kommt, um Ted abzuholen, wird er von Lily begleitet. Ted ist sauer, lässt es sich aber nicht anmerken und die drei brechen auf. Doch kurz bevor sie losfahren, muss Lily noch schnell auf Toilette. Marshall versichert Ted in der Zwischenzeit, dass es, sobald sie auf der Straße sind, genauso werden wird wie früher. Doch daran ist gar nicht zu denken. Haben sie früher zusammen im Auto gesungen, bietet ihnen Lily jetzt grüne Bohnen zum Essen an. Und anstatt dumme Spiele zu spielen, unterhält Lily die beiden mit einer Hörbuch von "Goodbye Sparkie" und muss andauernd auf Toilette.

Währenddessen fragt Barney seine Freundin ab, doch diese scheint das Lernen gar nicht mehr zu brauchen, weiß sie doch so schon alles über die USA. Barney, der ihr nun die Kanadierin austreiben will, stellt ihr nun seine selbst gemachten Fragen und Aufgaben.

Ted, Marshall und Lily sind weiterhin auf der Straße. Und sie hören auch immer noch das Hörbuch, welches Ted nicht gefällt. Kurz nachdem er die Disk gewechselt hat, fragt er Lily, ob sie auf Toilette muss, was sie auch wirklich muss. Doch anstatt auf den nächsten Rastplatz zu fahren, erreichen sie wenig später ein Hotel. Währenddessen hat es Barney geschafft und Robin in eine richtige Amerikanerin verwandelt. Barney ist sichtlich stolz auf seinen Erfolg und als sie die letzte Fragen beendet haben, fallen sich die beiden in die Arme. Zur selben Zeit fragt Ted Marshall im Hotel, warum sie nicht schon längst wieder im Auto sitzen, doch Marshall möchte die Nacht nicht auf der Straße; sondern lieber im Hotel verbringen.

Robin spaziert indes durch die Straßen von New York und erzählt sich selbst, dass sie nun eine richtige Amerikanerin sei. Als sie dann aber die kanadische Kneipe auf der anderen Straßenseite sieht, ist sie hin und her gerissen. Schlussendlich entscheidet sie sich, für ein Bier rein zu gehen. Ted hingegen ist im selben Moment dabei, Marshall, der nur im Bademantel bekleidet ist, aus seinem Zimmer zu locken. Er fragt ihn, ob er in einer Kneipe ein Bier trinken wolle, doch Ted hat etwas anderes vor. Er entführt Marshall nach Chicago - ohne Lily. Die ersten Minuten ist Marshall sauer auf seinen Freund, doch schon wenig später haben die beiden richtig Spaß und singen im Auto.

Barney hingegen ist in dieser Nacht nach Kanada gereist, um dort Robin abzuholen, die in Toronto ist. Diese liegt aber mit einem ziemlichen Filmriss auf dem Boden eines Hotelzimmers und fängt nur langsam an, sich zu erinnern. Am Abend lernte sie ein Frauen-Curling-Team kennen, mit dem sie den ganzen Abend getrunken hat und das sie dann mit nach Toronto genommen hat. Von Toronto aus hat sie dann Barney angerufen und ihm gesagt, sie würde nie wieder nach Amerika zurückgehen, woraufhin er sofort in den nächsten Flieger gestiegen ist. Robin, die wirklich froh ist, Barney bei sich zu haben, erklärt ihm aber, dass sie den Test nicht machen wird. Sie möchte keine Amerikanerin werden. Doch Barney akzeptiert das nicht und die beiden ziehen erst mal los, um sich irgendwo einen Kaffee zu besorgen.

Nach langer Fahrt sind nun auch Marshall und Ted an ihren Ziel angekommen und essen mit Genuss ihre Pizza. Der Laden, der alles andere als sauber aussieht, ist noch dazu sehr leer. Doch Marshall kann die Pizza nicht genießen, zu gerne hätte er jetzt Lily dabei. Währenddessen haben Robin und Barney ein Café erreicht und nachdem Robin der Kassiererin gesagt hat, dass sie das Eishockeyspiel am Abend nicht gesehen hat, stempelt sie sie als Amerikanerin ab. Robin ist mehr als sauer, ist sie doch alles andere als einen Amerikanerin. Barney hingegen geht gar nicht auf ihrer Gefühle ein und macht sich lieber über das kanadische Geld lustig. In Chicago fangen Ted und Marshall an, sich wegen Lily an zu streiten und beschließen wieder zurückzuführen.

Im Café erklärt Robin Barney, warum es ihr so dreckig geht. Sie ist weder Amerikanerin, noch Kanadierin. Doch das erträgt Barney nicht mehr und steigt auf seinen Stuhl. Er bittet alle Kaffeebesucher zuzuhören. Erst erzählt er ihnen, sie sollten sich doch mal ordentliches Geld anschaffen, geht dann aber auf den eigentlichen Punkt ein und erklärt danach allen, dass es keine besonders kluge Entscheidung gewesen sei, Robin einfach aus ihrem Land ziehen zu lassen. Da er in seiner Rede aber auch Kanada ein wenig beleidigt hat, wird er wenig später von einigen Eishockey-Spielern umringt.

Auf der Rückfahrt sprechen Ted und Marshall kein Wort miteinander und hören mehr oder weniger dem Hörbuch zu. Der Erzähler redet gerade von genau der Situation, in der sich die beiden befinden. Denn auch wenn er sich riesig für Marshall freut, Lily gefunden zu haben, so hat Marshall ihn doch ein wenig im Stich gelassen und nichts mehr mit ihm alleine unternommen. Genau das passiert der Figur im Hörbuch auch, nur dass dieser seinen besten Freund (seinen Hund) verliert, als der vor ein Auto läuft. Daraufhin entschuldigen sich Ted und Marshall gegenseitig und vertragen sich wieder.

Später am Tag betreten Robin und Barney die Wohnung. Barney geht an Krücken, trägt einen Halskrause und hat ein blaues Auge. Robin erzählt, nachdem sie es Barney auf dem Sofa gemütlich gemacht hat, ihrem Freund auch, dass sie beschlossen hat, beide Staatsbürgerschaften anzunehmen. Wieder im Hotel angekommen, schleichen sich Marshall und Ted unterdessen ins Zimmer und entschuldigen sich bei Lily. Diese hat denn Tag aber dazu genutzt, sich von oben bis unten verwöhnen zu lassen, und so gar nicht mitbekommen, dass die beiden weg waren. Trotzdem entschuldigen sie sich nochmal und Marshall sagt Lily auch, wie Leid es ihm tut, dass sie keine Pizza bekommen hat. Doch einige Minuten später kann Lily darüber sehr froh sein, sind es doch Marshall und Ted, die mit Bauchkrämpfen im Bett liegen.

Pia Klose - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Nadine Watz vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    War ja klar, dass es nach zwei wirklich sehr genialen Folgen auch mal wieder etwas bergab gehen musste. Insgesamt konnte mich die Episode zwar über weite Strecken amüsieren, doch irgendwie waren...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "How I Met Your Mother" über die Folge #5.05 Der Koffein-Trip diskutieren.