Episode: #9.06 Die Wahl war beschissen

Als Ted die Möglichkeit bekommt, zwischen drei Frauen zu wählen, die seine Begleitung für die Hochzeit sein könnten, trifft er eine schlechte Entscheidung. Derweil haben Barney und Robin eine Konfrontation mit ihrem Pfarrer und Marshall lernt mehr über seine Mitfahrgelegenheit Daphne kennen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Sherri Shepherd, How I Met Your Mother - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Sherri Shepherd, How I Met Your Mother
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Barney glaubt, dass der Freitag vor der Hochzeit Teds einzige Chance sein wird, sich noch ein Date fürs Wochenende zu besorgen. Deswegen haben er und Robin schon einmal drei potentielle Kandidatinnen für Ted ausgesucht: Robins ehemalige Zimmergenossin Sophia, die Tochter von Mrs. Stinsons bester Freundin, Cassie, sowie eine neue Kollegin aus Barneys Büro.

Ted trifft schließlich auf Cassie und ist sofort von ihrem offenen Wesen beeindruckt, nachdem sie ihm ein Wochenende voller Spaß in Aussicht stellt. Unterdessen versucht Lily sich mit dem Priester von Robin und Barney anzufreunden, der Barney nach ein echter Ekel sein soll, während Daphne Marshall zu überzeugen versucht, dass er für sein Gespräch mit Lily sich besser vorbereiten sollte.

Cassie schlägt derweil vor, dass sie und Ted gleich bedeutungslosen Sex haben sollten, als sie einen Anruf erhält, bei dem sie mitgeteilt bekommt, dass sie mit sofortiger Wirkung ihren Job verloren hat. Nun ist es an Ted, sie wieder aufzubauen, denn sie hat außerdem erst vor kurzem mit ihrem Freund Schluss gemacht, was ihr noch sehr nahe geht.

Lily erzählt Reverend Lowell, wie sie und Marshall sich kennen gelernt haben und sorgt so dafür, dass er sich angewidert umdreht. Von Barney und Robin erfährt sie schließlich, dass diese ihre und Marshalls Kennenlerngeschichte gestohlen haben, um den sehr konservativen Reverend zu beeindrucken, weil dieser gedroht hat, ihre Trauung nicht zu vollziehen, wenn sie sich als typisches Manhattan-Paar erweisen.

Daphne versucht Marshall klar zu machen, dass er sich vorbereiten muss, weil er und Lily wohl den größten Streit ihres Lebens haben werden, wenn er ihr sagt, dass sie nicht nach Rom fahren können. Sie zwingt ihn, das potentielle Gespräch mit Lily wieder und wieder durchzugehen, nur um zu erkennen, dass Marshall keine Ahnung hat, wie er Lily beibringen soll, dass er ihren großen Traum zerstören wird. Als Daphe dann erfährt, dass Marshall den Job längst angenommen hat, sieht sie schwarz für ihn.

Reverend Lowell zitiert Robin und Barney zu sich und erzählt ihnen, dass Lily versucht hat, ihre Kennenlergeschichte als ihre eigene auszugeben. Erleichtert, dass ihre eigene Lüge nicht aufgeflogen ist, setzen sie Lowell den Floh ins Ohr, dass Lily ein Alkoholproblem hat. Sofort konfrontiert Lowell Lily, die dann jedoch dem Reverend erzählt, wie Barney und Robin sich wirklich kennen gelernt haben. Daraufhin teilt der Reverend den beiden mit, dass er sie nicht trauen will und sie sich auch eine neue Kirche suchen müssen.

Ted muss sich schon seit über einer Stunde das Gejammer von Cassie anhören, die noch immer in schmerzhaften Erinnerungen an ihren Ex-Freund schwelgt. Zu allem Überfluss muss er dann auch noch ihren neuen Freund mimen, als Wesley mit Ted potentiellem anderen Date, Sophia, aufkreuzt. Cassie versucht ihn daraufhin völlig aufgelöst zu verführen, um sich endlich besser zu fühlen, doch Ted zieht endlich die Notbremse. Die beiden wünschen sich schließlich ein schönes Wochenende.

Marshall wundert sich, wieso Daphne die ganze Situation so aufregt und erfährt, dass auch sie einst vor einer Entscheidung wie Marshall stand und sie nicht bereut hat, eine Karriere gewählt zu haben. Als Marshall dann jedoch erfährt, dass Daphne für eine Ölfirma arbeitet, ist er sauer.

Barney und Robin versuchen derweil den Reverend zu überzeugen, sie doch noch zu trauen und erzählen ihm die guten Seiten an ihrer Geschichte, was den Mann jedoch vollkommen überfordert, so dass er einen Herzanfall erleidet und auf der Stelle verstirbt.

Unten an der Bar lernt Ted schließlich Grace kennen, die er auf den ersten Blick sympathisch findet, und lädt sie auf einen Drink ein. Als er erfährt, dass der Reverend das Zeitliche gesegnet hat, erhebt er sein Glas und will auf ihn trinken, muss dann jedoch erkennen, dass er Cassies Onkel war und versucht anschließend, sie zu trösten.

Im Nachhinein erzählt Ted seinen Kindern, dass er das Hochzeitswochenende mit niemanden verbracht hat und dies etwas gutes war, denn so war er frei, um ihre Mutter kennen zu lernen.

Marshall entschuldigt sich schließlich bei Daphne, die ihm darauf gesteht, dass sie so wütend auf ihn war, dass sie Lily eine SMS geschrieben hat, während er den Wagen vollgetankt hat und ihr mitgeteilt hat, dass Marshall den Job als Richter angenommen hat. Just in diese Moment klingelt Marshalls Telefon.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Klara G. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Nachdem in der letzten Folge handlungstechnisch nicht viel passierte (was bei der eingeschränkten Kulisse allerdings momentan eher die Regel als die Ausnahme darstellt), wurde das Tempo in dieser...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "How I Met Your Mother" über die Folge #9.06 Die Wahl war beschissen diskutieren.