Episode: #2.17 Arrivederci, Fiero

Marshall freut sich bereits darauf, den Moment zu feiern, als sein alter Fiero die 200 000 Meilen-Grenze überschreitet, doch plötzlich bleibt das Auto stehen. Während die Freunde in der Werkstatt darauf warten zu erfahren, was mit dem Auto geschehen wird, erinnern sie sich gemeinsam an Erlebnisse, die sie zusammen in dem Auto hatten. Dabei erfahren wir außerdem, wie sich Ted und Marshall kennen gelernt haben.

Diese Serie ansehen:

Marshall ist mit Ted in seinem Auto unterwegs und richtig aufgeregt, weil er nur noch eine Meile fahren muss, bis er insgesamt 200 000 Meilen mit diesem Wagen zurückgelegt hat. Plötzlich fängt der Motor an zu stottern und die beiden bleiben stehen.

Der Wagen ist in der Werkstatt und Ted macht Marshall Hoffnungen, dass alles in Ordnung sein wird. Kurz darauf kommen auch Robin, Lily und Barney hinzu und fragen ihn über seinen Wagen aus. Dadurch erzählt Marshall, wie er den Wagen von seinem Bruder geschenkt bekommen hat. Dafür musste er nackt in einem Drive-In einkaufen gehen. Er sollte mehrere Kaffees kaufen und wurde kurz darauf von seinem Bruder erschreckt, so dass Marshall sich den Kaffee überkippt und sich verbrennt. Daher ist es bis heute verboten, in Marshalls Auto zu essen oder zu trinken.

Ted erinnert sich an das 100K-Fiasko. Robin will genauer wissen, was das ist. Sie erzählen, dass sie mal gemeinsam nach Ohio gefahren sind, was in einen wahren Roadtrip gipfelte. In den vielen Stunden haben Ted und Marshall immer nur einen einzigen Song gehört, weil die Kassette nicht aus dem Kassettendeck zu kriegen war. Als sie sich entscheiden, eine weniger befahrene Strecke zu benutzen, gehen sie verloren und werden in einem Schneesturm eingeschneit. Da sie überhaupt nicht sehen können, wo sie gerade sind, und das Benzin fast alle ist, bleiben sie einfach stehen. Essen haben sie auch nicht, weil Marshall seine Regel durchgesetzt hatte. Damit sie nicht erfrieren, kuscheln sie sich aneinander und in seiner Angst gesteht Marshall Ted, dass er Lily eines Tages heiraten werde, wenn sie das überleben sollten. Am nächsten Tag stellen sie fest, dass sie direkt vor einem Hotel gehalten hatten. Lily kannte die Geschichte noch gar nicht und ist sehr erfreut. Ted erklärt, dass er und Marshall damit zu besten Freunden geworden sind.

Der Mechaniker ruft Marshall zu sich, der ihm erklärt, dass es kaum Hoffnung für den Wagen gibt. Eine Reparatur würde 3000 Dollar kosten und selbst das würde nicht gewährleisten, dass der Wagen dann wieder fährt. Marshall ist niedergeschlagen und will das Auto nicht aufgeben. Es stecken doch so viele Erinnerungen darin, unter anderem der Einbruch. Lily und Robin beginnen zu flüstern, was aber bemerkt wird. Um ihr Gewissen zu bereinigen, erzählt Lily, dass sie mit Robin mal das Auto benutzt hatten um Essen zu holen. Nach einer Vollbremsung hatten sie aber das Essen im Auto verteilt. Lily war außer sich vor Sorge. Nach einiger Diskussion haben sie einen Einbruch vorgetäuscht. So seien Lily und Robin aber beste Freunde geworden.

Der Mechaniker will unterdessen wissen, ob er das Auto nun verschrotten soll, doch Marshall erbittet noch Bedenkzeit. Barney mischt sich ein, weil die Entscheidung einfach sei. Er macht klar, dass er das Auto hasse. Den Grund dafür muss Ted erklären, weil Barney durch die Frage schon außer sich vor Wut ist. Vor einem Jahr musste Barney nach Queens und wollte von Ted gefahren werden. Dieser hatte aber eigentlich keine Zeit. Da Barney seinen Termin absagen wollte, findet Ted heraus, dass Barney gar nicht fahren kann. Er wolle es Barney beibringen. Das war gehörig in die Hose gegangen, denn schon weniger als Schrittgeschwindigkeit machte Barney völlig fertig. Nach dieser Geschichte entscheidet Marshall, sein Auto aufzugeben. Immerhin haben auch seine Freunde nicht jeden Traum erfüllen können. Es ist aber ein alter Traum. Sie werden ein neues Auto kaufen und neue Erinnerungen sammeln. Die Zukunftsvisionen gefallen besonders Lily.

Marshall will sich von dem Wagen wenigstens noch verabschieden. Als er dem Armaturenbrett einen Klaps gibt, springt plötzlich sogar die Kassette heraus. Ted wird klar, dass der Wagen doch irgendwie alle ihre Leben beeinflusst habe und er die 200 000 Meilen verdient habe. Sie wollen den Wagen die letzten Meter schieben, doch das geht gar nicht mehr. Die Freunde sehen den Versuch aber schon als Erfolg an. Am Abend stoßen sie auf den Wagen an.

Marshall saß vor Jahren neben seinem Bruder im Auto und erzählte ihm von einem neuen Song, von dem er nicht genug bekommen könne. Er steckte die Kassette ins Kassettendeck und hörte das Lied mit unendlicher Begeisterung.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Nadine Watz vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    Eine sehr gute Episode, die den Zuschauer ein wenig mehr in die Freundschaften und deren Zustandekommen eintauchen lässt und zudem noch unglaublich viel Spaß macht.   Das erste eigene Auto   Das...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "How I Met Your Mother" über die Folge #2.17 Arrivederci, Fiero diskutieren.