Jerome Whittaker

Jerome Whittaker ist der leibliche Vater von Barney Stinson, gab sich diesem jedoch nie zu erkennen, sondern verbrachte mit ihm als Onkel Jerry hin und wieder Zeit, als er noch ein Kind war. Als Barney jedoch bei einem Besuch im Museum ein Walskelett zerstört hatte, kreidete Loretta ihm dies an und verbot ihm anschließend den Umgang mit Barney.

Lange Zeit war es Barney nicht wichtig, zu wissen, wer sein Vater ist. Erst als Marshall seinen Vater durch einen Herzinfarkt verlor, konnte sich Barney dazu durchringen, seine Mutter um die Wahrheit zu bitten. Er kann sich schließlich dazu durchringen, Jerry einen Brief mit seinen Kontaktinformationen zu senden, doch Jerry meldet sich lange Zeit nicht bei ihm seinem Sohn.

Als er unverhofft plötzlich vor Barneys Tür steht, verbringen die beiden einen Abend im MacLaren's, wo Jerry sich einiges einfallen lässt, um seinen Sohn näher zu kommen. Doch die beiden müssen bald schon erkennen, dass sie sehr unterschiedlich sind, weswegen Barney jeglichen weiteren Kontakt ablehnt. Das Jerry jedoch nicht noch einmal seinen Sohn verlieren will, bittet er Barneys Freunde um Hilfe, denen es gelingt, ihn zu überreden, sich mit Jerry bei einem gemeinsamen Abendessen auszusprechen. Dabei versucht Jerry zwischen Barney und seinem zweiten Sohn J.J. zu vermitteln, da Barney immer wieder diesen zu diskreditieren versucht.

Als Barney hört, dass Jerry seinen zweiten Sohn nach sich benannt hat, wird es ihm zu viel und er verschwindet. Jerry findet ihn draußen im Hof, wo er sich an einem Basketballkorb zu schaffen macht. Barney wirft Jerry vor, dass er nie eine richtige Familie hatte, was ihn sehr verletzt hat. Jerry entschuldigt sich bei Barney und hilft ihm, den Korb abzumontieren und bittet ihn um Verzeihung. Barney ignoriert ihn jedoch und verschwindet dann einfach.

Es dauert etwas, bis Barney sich zu einem erneuten Treffen durchringen kann. Sie gehen gemeinsam in einer Bar, wo Barney seinen Vater dazu drängt, sich zu betrinken. Dies führt irgendwann dazu, dass sie beide von der Polizei festgenommen werden, weil Jerry sich angeblich auf ein Polizeiauto erbrochen hat. Jerry gesteht, dass er gar nicht getrunken hat und nur vorgegeben hat, verrückte Dinge zu tun. In Wahrheit war es Barney, der sie in die Bredoulle gebracht hat. Gemeinsam schaffen sie es jedoch, sich von den Handschellen zu befreien und zu fliehen.

Jerry lässt sich schließlich von einem Fahrschühler nach Hause bringen, so dass er noch rechtzeitig am Morgen mit seinem Sohn JJ zum Angeln gehen kann. Im Auto fragt Barney, wie Jerry von einem Playboy zu seinem gesetzten Familienvater werden konnte, worauf Jerry nur antwortet, dass er auf die richtige Frau warten muss. Als sie an Jerrys Haus ankommen, lädt Jerry Barney ein, ihn auf dem Angelausflug zu begleiten, was Barney schließlich annimmt.

Jerry sieht auf Barneys Hochzeit später zum ersten Mal seit Jahren seine Ex Loretta wieder. Barney versucht, die beiden wieder zusammen zu bringen und ignoriert dabei, dass Jerry glücklich verheiratet ist. Am Ende muss er jedoch einsehen, dass es nichts bringt, einem verlorenen Ideal nachzujagen und lässt die beiden in Frieden. Gemeinsam sehen Jerry und Loretta schließlich, wie ihr Sohn den Altar hinunter schreitet und Robin heiratet.

Melanie Wolff - myFanbase