Episode: #5.12 Die letzte Illusion

Gelingt es Carrie Mathison (Claire Danes) in der "Homeland"-Episode #5.12 Die letzte Illusion den Terroranschlag am Berliner Hauptbahnhof aufzuhalten? Und wie reagiert Saul Berenson (Mandy Patinkin) auf Allison Carrs (Miranda Otto) erneuten Betrug? Die Ereignisse im Staffelfinale spitzen sich zu.

Diese Serie ansehen:

Carrie ist im U-Bahn-Tunnel und wird von Qasim überwältigt, der sie kommen hörte. Er hält sie aber nur fest und gibt Carrie die Möglichkeit, sich vorzustellen und zu erklären, was sie vor hat. Er möchte, dass sie geht, doch Carrie spricht ihm ins Gewissen und so erklärt er, was passieren soll. Sie haben nur noch vier Minuten, bis das Gas freigesetzt wird. In einiger Entfernung sehen sie Bibi. Carrie erklärt, dass Qasim ihn aufhalten müsse. Er will Bibi aber nicht einfach erschießen sondern ihn mit Worten davon abbringen. Als er sich auf den Weg macht, folgt Carrie unauffällig. Qasim versucht Bibi von der Freisetzung abzubringen, doch Bibi wird nur wütend und will, dass er geht. Qasim meint, dass er ihn dann töten müsse, was Bibi auch tut. Er schießt Qasim nieder, doch dieser nimmt seine letzte Kraft zusammen, um Bibi anzugreifen. Carrie ist inzwischen auch in der Nähe und schießt mehrmals, bevor ein Zug ihr die Sicht versperrt. Die Freisetzung wurde verhindert. Bibi ist tot. Carrie nimmt Qasim in den Arm und bedankt sich für seine Hilfe und dass er auch Quinn geholfen habe. Qasim stirbt in ihren Armen und Carrie spricht ein Gebet für ihn.

Die Einsatzkräfte sind am Hauptbahnhof eingetroffen und Carrie wird draußen versorgt. Saul kommt zu ihr und lässt sich erklären, was passiert ist. Saul sagt ihr, dass man die anderen Terroristen suche. Carrie will wissen, was mit Allison ist, doch Saul muss gestehen, dass diese sich auf der Flucht befindet. Carrie möchte nur nach Hause.

Wenig später ist Carrie in ihrer Wohnung angekommen und fragt erst mal nach, ob Jonas da ist. Es ist aber niemand Zuhause. Sie sieht nach, ob seine Sachen noch da sind, und findet im Kleiderschrank Anzüge. Carrie geht ins Schlafzimmer, legt sich aufs Bett und schläft schnell ein.

Saul spricht mit Ivan und versucht ihn in die Enge zu treiben, weil Allison aufgeflogen sei und er nun auch keine Chance mehr hätte. Da Allison auf der Flucht nach Moskau sei, wäre nun klar, dass sie für ihn arbeite. Saul möchte Allison ausgeliefert haben. Ivan gibt aber nichts preis und behauptet, nichts zu wissen. Er bietet ihm eine neue Identität an, wenn er ihnen hilft. Ivan ist aber eher amüsiert. Saul erklärt, dass er dieses Angebot nur jetzt mache. Ivan schlägt es aber aus und erklärt, dass er Allison auf Saul angesetzt hatte, weil er nach seiner Scheidung ein so einfaches Opfer gewesen sei.

Allison erreicht ihr Zwischenziel, wo ihre Wunde von Dr. Rudolph erstmal versorgt wird. Derweil erklärt Otto Laura aufgeregt, dass der BND gekommen sei, um Laura festzunehmen. Sie geht schnell an den Tresor. Astrid kommt herein und erklärt Laura für verhaftet, weil sie Dokumente in ihrem Besitz hat, die die Sicherheit gefährden. Astrid erklärt auch, dass man Laura an die USA ausliefern werde. In ihrem Büro suchen sie derweil nach Hinweisen zum Kontakt zu Numan alias gabehcuod.

Jonas ist in der Wohnung angekommen und weckt Carrie. Er erklärt ihr, dass man die anderen Terroristen im Stadtbezirk Prenzlauer Berg festgenommen habe und es damit endgültig vorbei sei. Carrie ist froh, Jonas zu sehen. Sie beginnen sich zu küssen und auszuziehen.

Numan ist am Hackeschen Markt und beobachtet misstrauisch verschiedene Personen. Er will sich auf den Weg machen, doch die Männer vom BND haben ihn umstellt und nehmen ihn wegen Landesverrats fest.

Carrie und Jonas spielen Karten und kommen dann noch mal auf die Ereignisse des Tages zu sprechen. Carrie gibt zu, dass sie die im Internet als mysteriöse Blonde bezeichnete Frau ist, die in den U-Bahn-Tunnel gesprungen ist. Carrie macht sich Hoffnungen, dass sie wieder in ihr altes Leben zurück kehren können. Sie möchte eine neue Chance, doch Jonas kann nicht zurück. Er verabschiedet sich von ihr, weil er nicht vergessen kann, was er gesehen und gehört hat. Er möchte auch nicht, dass seine Kinder jemals wieder in Gefahr sind und Carrie könne dies nicht versichern. Carrie ist sauer und dreht Jonas die Worte im Mund um, bis sie schließlich den Raum verlässt.

Carrie ist im Krankenhaus und will Quinn sehen, doch dieser ist nicht in seinem Zimmer. Die Krankenschwester erklärt, dass er sich im OP befindet und dies noch eine Weile dauern werde. Carrie lässt sich in eine anliegende Kapelle bringen um dort für Quinn zu beten. Dabei drückt sie sich stark in die Hand, um sich mit physischem Schmerz abzulenken.

Dr. Emory kommt in die Kapelle und setzt sich zu Carrie, um sie über Quinns Hirnblutung zu informieren. Der Anfall war sehr schlimm und es ist davon auszugehen, dass er, selbst wenn er sich davon wieder erholt, einen Hirnschaden davon getragen hat. Carrie möchte zu ihm. Als sie Quinn dort so liegen sieht, muss sie sich erst mal festhalten, weil ihr klar wird, dass sie zu seinem Zustand beigetragen hat.

Vier Tage später ist Astrid bei Laura zum Verhör, um ihr drei Dinge mitzuteilen. Erstens erklärt sie, dass Faisal Marwan tot ist, weil er aus dem Fenster gesprungen ist. Laura glaubt, dass sie ihn getötet haben, doch Astrid versichert, dass sie nur den Fehler gemacht hatten, ihn unbeaufsichtigt in dem Zimmer zu lassen. Da sie damit aber trotzdem in Erklärungsnöte geraten, macht sie mit zweitens weiter und sagt, dass Numan in der Zelle nebenan sei und sie alle Dokumente wieder zurück haben. Laura fragt, warum sie eigentlich noch nicht an die USA ausgeliefert wurde. Astrid kommt wieder auf Numan zu sprechen, dessen Asyl abläuft und nicht verlängert wird, wenn Laura nicht tut, was sie wollen. Laura erklärt, dass sie Numan nicht abschieben dürfen, weil er in seiner Heimat die Todesstrafe bekommen würde, doch Astrid meint nur, dass es ihre Entscheidung sei.

Carrie ist wieder im Krankenhaus und kümmert sich um Quinn. Auch Dar Adal ist dort und lässt sich von Carrie erklären, dass sich sein Zustand noch nicht verbessert habe und dies kein gutes Zeichen sei. Dar Adal erzählt, wie er Peter mit 16 Jahren in einem Waisenhaus gefunden und ihn gleich als Naturtalent erkannt habe. Er war der jüngste Spion der CIA. Dar Adal überreicht Carrie einen Brief, den Quinn ihm vor seinem Syrien-Einsatz gegeben hatte, falls ihm etwas zustößt, und geht dann. Carrie öffnet den Brief und beginnt zu lesen, wird dann aber von Saul unterbrochen. Saul will wissen, ob sich schon darüber nachgedacht hat, ein eigenes Team zu bekommen und wieder für die CIA zu arbeiten. Carrie meint aber, dass sie kein Interesse daran habe, weil sie eine andere Person geworden sei und das nicht mehr machen wolle. Saul hält sie aber für egoistisch, weil sie die beste Agentin sei, um gegen die Terroristen zu kämpfen, und er sie brauche. Doch Carrie lehnt erneut ab und geht wieder zu Quinn.

Allison wird mitgeteilt, dass ihre Ausreise nun bevor steht. Sie soll in den Kofferraum eines Wagens steigen. Nach etwa dreieinhalb Stunden werden sie über der russischen Grenze sein. Allison ist nicht begeistert, hat aber keine andere Wahl.

Laura ist wieder in der Talkshow und gibt eine Erklärung ab, was Astrid im Studio mitverfolgt. Laura erklärt, dass sich ihre Beweise gegen den BND nicht erhärtet haben. Faisal Marwan war nicht unschuldig sondern mitverantwortlich für die Vorbereitung des Angriffs. Sie entschuldigt sich für ihren Fehler.

Carrie ist bei Otto und er fragt, was nun aus ihr werden wird. Sie erklärt Otto, dass ihre Absage an Saul schmerzhaft war, aber sie dieses Kapitel nicht mehr öffnen wolle. Otto wolle ihr dafür ein Angebot machen, doch Carrie sagt sofort, dass sie nach allem, was passiert ist, nicht wieder in der Stiftung arbeiten wolle. Otto meint, dass er darauf nicht hinaus wollte. Er hält Carrie für eine sehr fähige, interessante Frau und erinnert sich noch an viele Details. Er war sofort von Carrie überzeugt. Sie sei die Frau, auf die er immer gewartet habe. Er möchte eine Partnerin, mit der er sein Leben verbringen könne. Carrie ist überrascht und weiß nicht, was sie sagen soll. Otto erklärt aber, dass sie jetzt nicht antworten müsse, ruhig erst mal in die USA zu ihrer Tochter fahren solle und über alles nachdenken könne. Er ist in einem Monat geschäftlich in Washington und sie können dann noch mal darüber reden.

Numan ruft Laura an und fragt, warum man ihn hat laufen lassen. Laura erklärt, dass sie nicht mehr miteinander reden können und legt, ohne weitere Details zu nennen, wieder auf. Derweil erreicht der Wagen mit Allison eine Straßensperrung und wird umgeleitet. Als der Wagen weg ist, wird die Sperre wieder entfernt. Der Wagen fährt in eine Falle rein, die reifen werden zerstört und kurz darauf beginnt ein Kugelhagel, der das Auto komplett durchlöchert. Saul erscheint aus dem Dickicht, guckt in den Wagen und schaut sich schließlich den Kofferraum an, wo Allison von den Kugeln durchlöchert liegt.

Carrie ist wieder im Krankenhaus und liest den Brief von Quinn, in dem dieser erklärt, dass er nicht an das Schicksal glaube und sein Leben nie das eines normalen Menschen gewesen sei. Außerdem gesteht er ihr seine Liebe. Carrie sperrt die Tür ab und lässt die Jalousien runter. Sie nimmt die Geräte von ihm ab und schaut ihn an, wie friedlich er da liegt, als aus dem Nichts hinter ihr ein helles Licht erleuchtet.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Homeland" über die Folge #5.12 Die letzte Illusion diskutieren.