Episode: #4.07 Seltsame Attraktoren

Noah versucht, mit der Hilfe von einer Freundin verzweifelt Jeremy zu helfen, während Claire sich mit der Schwesternschaft und ihren eigenen Gefühlen auseinandersetzen muss. Unterdessen hat Matt schwer unter Sylar zu leiden und droht sogar, seine Familie zu verlieren.

Diese Episode ansehen:

Matt und Janice haben es sich vor ihrem Kamin gemütlich gemacht und schlafen miteinander, als Sylar von Matt Besitz ergreift und sich leidenschaftlich mit Janice in den Laken wälzt. Am nächsten Morgen ist Janice von der leidenschaftlichen Einlage ihres Freundes begeistert, während Matt schockiert von Sylar erfahren muss, dass dieser in der letzten Nacht mit seiner Freundin geschlafen hat.

In Georgia ist Jeremy unterdessen festgenommen worden. Die Polizei hält den Tod seiner Eltern weniger für einen Unfall mit der Heizung, wie Noah es sie glauben lassen wollte, sondern glaubt an eine Mitschuld von Jeremy. Zumal der nicht ganz unbekannt ist und schon einige Vorstrafen hat. Schließlich ruft Noah jemanden an und bittet um Hilfe. Später trifft Tracy in Georgia ein. Noah schafft es, sie dazu zu überreden, sich als Verwandte von Jeremy auszugeben und dafür zu sorgen, dass er vielleicht auf freien Fuß kommt.

Es ist Nacht geworden bei Claire. Sie liegt immer noch schlaflos in ihrem Bett und grübelt. Auch Gretchen findet neben ihr keinen Schlaf, und so führen sie ein Gespräch über den Kuss. Claire erklärt, wie viel ihr die Freundschaft mit Gretchen bedeutet und wie wichtig es ihr ist, in diesem scheinbar normalen Leben eine Freundin wie sie zu haben. Als Gretchen sie fragt, ob sie ebenso fühlt wie sie, kann Claire gar nicht antworten, da zuvor drei schwarz Maskierte in ihr Zimmer hereinlaufen und versuchen, die beiden zu schnappen. Claire verteidigt sich und muss schließlich feststellen, dass es drei Mitglieder der Schwesternschaft waren, die die beiden entführen wollten.

Wenig später finden sich Claire und Gretchen in dem Kofferraum eines Autos wieder und sprechen weiter über die Sache. Claire ist sich ihrer Gefühle zu Gretchen nicht sicher, sie weiß einzig, dass sie ihr eine gute Freundin ist und sie sie mag. Schließlich wird die Kofferraumtür geöffnet, und Becky begrüßt sie zur Höllenwoche. Mit ihnen und zwei anderen Mädchen wird nun eine "schreiende Schnitzeljagd" veranstaltet, bei der das Gewinnerteam eine Woche mit der Schwesternschaft gewinnen kann. Sie müssen nur einen großen Schatz in der Nähe als erstes finden.

Tracy wird unterdessen zu Jeremy gelassen, dem sie erzählt, dass die Cops sie für seine Tante halten. Jeremy hat jedoch jeglichen Vertrauen in sich und Noah verloren, hat er ihm doch versprochen, dass alles gut wird. Als Tracy ihm sagt, dass sie ihn sofort rausholen kann, sagt er auch ihr, dass er ein Mörder ist und dies wohl keine gute Idee ist. Matt ist unterdessen sauer auf Sylar und verärgert, dass er ihn nicht aufhalten konnte. Sylar nutzt dies aus und provoziert Matt mit dessen Frau, dem Kind und der Tatsache, dass er ja nicht nur mit Janice schlafen könnte, sondern ihr und dem Baby auch etwas antun könnte. Die beiden Teams der Schwesternschaft rund um Claire und Gretchen wurden in einem alten Schlachthaus alleine gelassen und müssen nun mit versteckten Hinweisen überleben.

Tracy spricht unterdessen mit Jeremy und macht ihm klar, dass er nichts dafür kann, dass seine Eltern gestorben sind. Es ist nicht schlimm seine Eltern zu berühren und ebenso einmal wütend auf sie zu sein. Den meisten Menschen würde das nichts ausmachen, doch sie sind nicht wie normale Menschen. Jeremy schließlich versteht und fängt an zu weinen. Doch auch Tracy als Jeremys Tante kann ihn nicht frei bekommen. Die Polizei hat in seinem Zimmer ein Notizbuch gefunden, in dem er sich selber als Überbringer des Todes beschreibt. Das und ein Gerücht an der Schule über ihn, dass er Tiere tötet, veranlasst die Polizei schließlich Jeremy weiterhin gefangen zu halten. Als Tracy davon erfährt ruft sie einen Freund an und erklärt ihm die Situation. Sie bedankt sich bei ihm und legt auf, als Samuel vor ihr steht. Sie spricht kurz mit ihm und hält das für eine blöde Anmache als er Jeremy erwähnt und sie sich beide wenig später auf dem Jahrmarkt wiederfinden. Tracy ist verwirrt und fragt sich, wo sie gelandet ist. Samuel sagt ihr nur, dass sie Zuhause ist und hier alle so sind wie sie.

Claire und Gretchen haben sich unterdessen von den anderen beiden getrennt und sehen sich den alten Schlachtsaal an, während sie weiter über ihre jeweiligen Leben und die Gefühle sprechen. Claire ist neidisch auf Gretchen, da sie sich schon so sicher mit sich selber ist. Auch erfährt Gretchen, dass Claire noch nie mit einem Jungen geschlafen hat, was sie dazu führt zu glauben, dass Claire und sie wie zwei Magneten zusammengeführt wurden.

Auf dem Jahrmarkt erzählt Samuel Tracy unterdessen, dass Jeremy genau dort hin gehören. Zu einer Familie, die ihm Sicherheit gibt und ihn auffängt. Als sie sich mit ihm unterhält sieht Sylar sie von weiter entfernt und wird wieder von den Erinnerungen von Nathan eingeholt. Schließlich ist es Lydia, die Tracy wieder zurück bringen soll und Samuel versucht einmal mehr Sylar klar zu machen, dass er mit den Erinnerungen eines Anderen konfrontiert wird.

Matt packt unterdessen seine Sachen und will sich zur Sicherheit von Janice und Matty aus dem Staub machen. Als Janice dazu kommt, ist sie schwer enttäuscht. Doch er erklärt ihr alles, erzählt ihr von den Erinnerungen, die er in einen anderen Menschen gesetzt hat und von dem Mann der nun immer mehr von ihm Besitz ergreift. Obwohl Janice alles andere als begeistert ist, vertraut sie ihrem Mann doch und sagt ihm, er solle in ihrem Haus bleiben. Sie und Matty werden woanders hingehen. Matt ist erleichtert. Sylar, der die ganze Zeit bei dem Gespräch dabei war, weiß nun nicht mehr wo Janice und Matty sind, doch er sagt Matt gleich. Später ruft Matt bei Mohinder an und bittet ihn um einen Rückruf, hofft er doch auf eine Antwort, wie er Sylar loswerden kann. Als er sich später aufs Sofa setzt um ein Bier zu trinken, bemerkt er bei jedem Schluck den er mehr trinkt, dass Sylar davon Schmerzen bekommt. Als er schließlich ein Glas härteren Alkohol zu sich nimmt, krümmt sich Sylar schon vor Schmerzen. Matt ist erleichtert, hat er doch nun endlich eine Leine für Sylar gefunden.

Tracys Verbindungsmann ist es tatsächlich gelungen, Jeremy freizulassen und Noah und sie holen ihn aus der Gefangenschaft ab. Noah erzählt ihm, was sie nun vorhaben. Sie werden ihn nach D.C. mitnehmen und unter einer neuen Identiät wird er dort leben. Tracy wird ihm beibringen die Fähigkeiten zu kontrollieren. Während Noah Jeremy davon erzählt, denkt Tracy über Samuel nach.

Im Keller des Schlachthauses ist sich Claire indes sicher, dass das alles kein Zufall sein kann. Erst wird ihre Mitbewohnerin ermordet, dann die Sache mit dem Abschiedsbrief und nun hat irgendwer auch noch versucht Gretchen etwas anzutun, als sie gerade beinahe von einer dicken Metallkette getroffen wurde. Gretchen hält ihre Überlegung für idiotisch. Wenig später kommen das andere Team in den Keller und zeigt ihnen einen Umschlag, den sie gefunden haben. Claire gibt zu verstehen, dass sie der Schatz wenig interessiert und sie nur noch aus dem dunklen Keller hinaus wollen.

Tracy, Noah und Jeremy verlassen gemeinsam das Polizeirevier vor dem sich die Anwohner und Freunde von Jeremys verstorbenen Eltern versammelt haben, um Jeremy auzubuhen und anzuklagen. Als ein Mann direkt auf Jeremy zugeht und ihm vorwirft seine Eltern getötet zu haben, wird Jeremy wieder von seinen Kräften übermannt und tötet den Mann schließlich. Die umstehenden Leute sind schockiert, ebenso wie Noah und Tracy. Als Jeremy eine Weile vor der Leiche des Mannes stehen bleibt, versucht Noah ihn noch dazu zu bringen, den Mann zu heilen, doch Jeremy macht sich freiwillig wieder auf den Weg ins Polizeirevier.

Noah und Tracy versuchen wenig später den Polizisten dazu zu bringen, sie noch einmal mit Jeremy reden zu lassen. Doch der hat kein Verständnis mehr dafür und will Jeremy nur noch hinter Gitter sehen, auch wenn er nicht weiß, womit er es zu tun hat. Als der Polizist wenig später an der Zelle von Jeremy vorbei kommt, sieht er dass der Junge weg ist. Der ist derzeit vom Kollegen des Polizisten mitgenommen worden und wird von einem Dorfbewohner mit den Füßen an eine mit einem Auto verbundene Kette festgemacht. Schließlich fährt das Auto los.

Matt hat sich unterdessen mit dem Alkohol betrunken, während Sylar immer mehr versucht ihn davon abzuhalten und ihn unsicher zu machen. Doch das funktioniert nicht und als Matt schließlich den letzten Schluck der Flasche zu sich nimmt, ist Sylar tatsächlich verschwunden. In dem Moment kommt Janice mit Matts Sponsor zu ihm und beide wollen ihm helfen.

Im Schlachthaus sind die vier Mädchen unterdessen auf dem Weg um den Schatz der Brüderschaft zu finden und trennen sich erneut, als Claire und Gretchen in den Präparierraum gehen. Die beiden unterhalten sich erneut über ihre Gefühle und Gretchen macht Claire deutlich, dass sie ihren Wunsch nach einem normalen Leben versteht und nachvollziehen kann. Als sie sich unterhalten wird Gretchen auf einmal von hinten gewürgt. Claire versucht sie zu verteidigen und wird dabei weggeworfen, so dass sie auf einer Metallstange, die aus der Wand ragt, aufgehängt wird. Claire verteidigt sich weiterhin und dabei verliert Becky für einen kurzen Moment ihre Durchsichtigkeit und Claire und Gretchen sehen sie. Die anderen beiden Mädchen kommen dazu und sehen wie Becky wieder unsichtbar wird und wie sich Claires Wunde – nachdem Gretchen sie aus der Stange zieht – wieder schließt.

In der Kleinstadt in Georgia sehen Noah und Tracy am Abend den toten Jeremy auf der Straße liegen. Er wurde so lange hinter dem Wagen hergezogen, bis er gestorben ist. Beide sind schockiert. Tracy sieht ein, dass er ein Zuhause gebraucht hat, ein richtiges Zuhause. Wenig später macht sie Noah schwere Vorwürfe. Er gibt zu, alles nur gut gemeint zu haben, sich aber in den letzten Jahren immer geirrt zu haben. Tracy bittet ihn, sie nicht mehr anzurufen, setzt sich in ihr Auto und holt den Kompass aus der Tasche, den ihr Samuel auf dem Jahrmarkt noch gegeben hatte, damit sie ihn und seinen Aufenthaltsort wiederfinden kann.

Matt erwacht am nächsten Morgen. Er hat einen riesigen Kater aber er sieht keinen Sylar in seiner Nähe und fühlt sich gut. Als er schließlich zu einer Dusche aufbrechen will stellt sich heraus, dass es gar nicht Matt ist, sondern Sylar in dessen Körper. Nun muss Matt von außen mit ansehen wie Sylar als er selbst lebt. In Georgia rächt sich Samuel unterdessen auf seine Weise für den Mord an Jeremy. Er lässt das Polizeigebäude, in das kurz zuvor die beiden Männer, die Jeremy die Straße entlang geschleift haben, herein gegangen sind, mit seinen Kräften einstürzen und geht.

Eva Klose - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Heroes" über die Folge #4.07 Seltsame Attraktoren diskutieren.