Episode: #3.19 Wurzel des Bösen

Als Sylar seinem lange vermissten Vater gegenüber steht, beweist das Wiedersehen, was er schon lange vermutet hatte. Claire erhält einen Tipp von "Rebel" und muss entscheiden, ob sie ihrem Feind Eric Doyle helfen will, nicht gefangen genommen zu werden. Währenddessen plant "The Hunter" das Geheimnis der Petrelli-Familie zu lüften und die Kontrolle über Nathans Einsatz zu übernehmen.

Diese Episode ansehen:

Claire ist schockiert, Eric Doyle wiederzusehen und bittet ihn, zu gehen. Auch ihre Mutter, die später dazu kommt, ist geschockt. Doch Doyle möchte nur, dass man ihm hilft. Claire ist dazu jedoch nicht bereit, zum einen wegen den Agenten draußen und zum anderen kann sie Doyle nicht verzeihen, was er ihr angetan hat.

Derweil erhält Nathan während eines Gesprächs mit Danko einen Anruf, der ihn darüber informiert, dass Matt gerade mit einer Bombe an der Brust vor dem Capitol steht. Nathan macht sich sofort auf den Weg dorthin und ist auch schnell da. Auch haben sich schon viele Journalisten und Polizisten eingefunden. Nathan möchte zunächst mit Matt sprechen und geht zu ihm. Er weiß schnell, dass Matt für dies nicht verantwortlich ist. Er möchte ihm helfen, doch die Zeit läuft gegen sie, denn über Monitore verfolgt Danko das Geschehene und gibt die Anweisung, die Bombe nun hochgehen zu lassen. Doch die Verbindung ist zunächst dank des Rebellen gestört. Während Dankos Männer weiterhin versuchen, Verbindung aufzunehmen, liest Matt die Gedanken der Bombenentschärfer und sagt Nathan, welches Kabel er ziehen soll. Dies tut Nathan im letzten Moment, als Danko gerade wieder Verbindung zur Bombe hergestellt hat. Nathan und Matt sind erleichtert. Um den Anschein vor den Journalisten zu wahren, schlägt Nathan Matt nieder und lässt ihn verhaften.

Sylar kommt an einem verkommenen Wohnwagen an und betritt ihn. Ein älterer Mann sitzt dort, mit dem Rücken zu ihm. Sylar erzählt ihm, wer er ist und dass er gekommen ist, um ihn zu töten. Der Mann jedoch ist wenig angetan davon und als er sich umdreht sieht Sylar, dass er mit einem Schlauch Sauerstoff in die Nase bekommt. Der Mann, sein Vater, hat Krebs und wird bald daran sterben.

Im Gebäude 26 ist Nathan über Dankos Vorgehensweise schockiert und will ihn aus dem Projekt haben. Der jedoch hat wenig Interesse zu gehen und versucht Nathan mit einem Videoband von Tracy zu erpressen, die zu ihm sagte, dass er einer von ihnen sei. Doch Nathan lässt sich darauf nicht ein und geht. Nathan ist sauer auf Danko, sieht aber nicht ein, vor ihm aufzugeben oder sich bei ihm zu entschuldigen. Er hat Tracy wieder zu sich kommen lassen, um ihr weitere Fragen zu stellen.

Nathan macht Tracy unmerkbar für die Kameras klar, dass er ihre einzige Hoffnung ist, hier lebend herauszukommen. Wenig später jedoch wird er von Danko unterbrochen, der jetzt ebenfalls Tracy befragen möchte. Nathan geht und sieht von draußen zu, wie Tracy nun tatsächlich dicht hält und Danko nichts über seine Fähigkeit erzählt. Claire hat unterdessen eine Idee, wie sie den anderen Heroes helfen kann, ohne Lyle und Sandra weiterhin in Gefahr zu bringen. Sie will Alex' Job im Comicladen übernehmen. Dort könne sie allen helfen. Also geht sie zu einem Vorstellungsgespräch und bekommt tatsächlich den Job, weniger wegen ihres großen Wissens über Comics, sondern mehr wegen der Aufmerksamkeit, die die anderen Ladenbesucher Claire entgegenbringen.

Sylar ist immer noch bei seinem Vater Samson. Schnell wird Samson klar, dass sein Sohn seine Fähigkeiten auch besitzt und er die gleiche Sucht nach dem Töten und Erlangen anderer Fähigkeiten hat, wie er auch. Sylar verneint dies zunächst und kann nicht glauben, dass er seinem Vater so sehr ähnelt, wird aber anhand eines am Ende toten Hasen eines Besseren belehrt. Danko sitzt derweil in seinem Büro und grübelt über Nathan nach, als Noah dazu kommt und mit ihm spricht. Danko ist sich sicher, dass Nathan etwas versteckt und Noah liefert ihm auch schnell eine mögliche Antwort auf diese Frage. Er bringt Angela mit ins Spiel und macht Danko äußerst neugierig auf die Mutter von Nathan und Peter.

Wieder aus dem Büro ruft Noah direkt Angela an und erzählt ihm von den Schwierigkeiten und davon, dass er nun Danko in ihre Richtung gelenkt hat. Angela solle vorsichtig sein, er würde seine Hausaufgaben tun, doch die ist wenig angetan davon und entgegnet Noah, dass auch sie dies tut und sich um Danko kümmert.

Claire hat ihre Arbeit im Comicladen beendet und geht auf die Straße. Dort sieht sie direkt die zwei Agenten, die ihr folgen und ruft Noah an. Sie will ihm eine wichtige Frage stellen, bekommt aber auch von ihm keine zufriedenstellende Antwort für die Lösung ihrer Zwickmühle. Denn Claire hadert einmal mehr mit sich selbst und ihrer Umgebung. Während er mit Claire telefoniert, wird ein bewusstloser Matt an Noah vorbeigebracht. Nach dem Gespräch mit ihrem Vater, fährt der Wagen der beiden Agenten schnell an Claire vorbei und sie erhält eine SMS vom Rebellen, der ihr mitteilt, dass die Agenten Eric Doyle aufgespürt haben und wo. Die Agenten haben Doyle tatsächlich gefunden und nachdem es ihm gelungen ist, die weibliche Agentin außer Gefecht zu setzen, schafft es Claire, den männlichen Agenten zu überwältigen. Doyle ist erleichtert.

In einem Nobelrestaurant in New York spricht Danko die dort essende Angela Petrelli an. Er fragt sie nach vererbten Fähigkeiten und Nathan. Doch Angela ist schlagfertig und bietet Danko keine Gelegenheit, ihr auch nur im Entferntesten auf die Spur zu kommen. Die Gespräche von Sylar und Samson werden derweil tiefgründiger. Samson hat sich aus der Gesellschaft von Menschen komplett zurückgezogen, da diese ihn immer wieder enttäuscht haben. Sylar zeigt ihm daraufhin seine wertvollste Kraft, die er von Claire bekommen hat und Samson ist schockiert und erstaunt. Genau diese Kraft hat den Hunger nun auch in Samson wiedererweckt und er versucht, Sylar zu überwältigen. Mit zwei Pfeilen versucht er seinen Sohn außer Gefecht zu setzen, doch gelingen tut es ihm nicht. Am Ende lässt Sylar seinen verzweifelten Vater alleine zurück, damit dieser langsam, einsam und unter Schmerzen sterben kann.

Nathan hat mit dem Präsidenten gesprochen und es geschafft, Danko aus dem Team zu werfen. Alle anderen wollen ihm weiterhin zur Seite stehen und so gehen er und Noah gut gelaunt in den Flur. Dort kommt Danko aber wieder auf sie zu und zeigt einmal mehr, dass mit ihm nicht zu Spaßen ist. Er zieht eine Waffe, schließt zweimal in die Glasscheibe hinter Nathan und stößt ihn aus dem Fenster. Von oben sieht er zu, wie Nathan mitten im Fall nach unten inne hält und dann wegfliegt. All dies wird von einer Überwachungskamera aufgezeichnet.

Claire hat Doyle unterdessen eine neue Identität verschafft und übergibt ihm seine neuen Papiere. Unterdessen in Los Angeles: Hiro und Ando suchen eine Adresse auf, unter der Matt Parkman wohnen soll. Dort angekommen werden sie von einem aufgeregten Mädchen bereits erwartet und Hiro bekommt ein kleines Baby in den Arm gelegt. Dabei handelt es sich um Matt Parkman, wie das Mädchen, ein Babysitter, ihnen bestätigt.

Wenig später erhält Claire eine Nachricht vom Rebellen, dass die Agenten zu ihr auf dem Weg sind, während Sylar in Dankos Wohnung eingebrochen ist und sich dort versteckt. Als die Agenten wenig später Claires Haus stürmen, befindet diese sich nicht mehr darin: Nathan ist ihr zu Hilfe gekommen und hat sie aus dem Haus geflogen.

Eva Klose - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Heroes" über die Folge #3.19 Wurzel des Bösen diskutieren.