Episode: #4.05 Asche zu Asche

Es ist Halloween und die Ärzte des Seattle Grace Hospitals erleben einige Überraschungen. So erhält Alex Besuch von Ava/Rebecca, während sich Meredith von der Asche ihrer Mutter verfolgt fühlt.

Diese Serie ansehen:

Meredith hat einen Traum, in dem sie durch die Gänge des Seattle Grace Hospitals geht und vergangene Momente mit Derek und ihrer Mutter sieht. Als sie in der Leichenhalle des Krankenhauses ankommt und eines der Fächer öffnet, liegt sie dort selbst tot auf einer Barre.

Nach dem Aufwachen füllt Meredith die Asche ihrer Mutter aus der Urne in einen Plastikbeutel. Beobachtet wird sie dabei von Izzie und Alex, die gerade Kürbisse für Halloween aushöhlen.

Cristina will nicht länger in Burkes Wohnung leben und bietet sie Webber an, der sich mitten in seiner Scheidung befindet. Derweil hat Meredith den Beutel mit der Asche ihrer Mutter mit zur Arbeit genommen und versichert ihren erstaunten Kollegen, dass sie von ihrer Mutter verfolgt wird. Schließlich kommen Callie und Bailey hinzu, um Anweisungen zu geben. Als Izzie ihrer Chefin Callie eine Frage stellt, teilt diese mit, dass Izzie sich fortan nur noch an Bailey wenden soll und erklärt den erstaunten Kollegen auch gleich warum: weil Izzie mit George geschlafen hat.

Ein Patient bittet Bailey um Hilfe. Er behauptet, dass sein rechter Fuss gar nicht seiner sei und amputiert werden müsse.

Mark stellt fest, dass sich die Krankenschwestern gegen ihn verbündet und einen Anti-Mark Sloan-Club gegründet haben. Dann spricht ihn ein Junge auch noch mit "Daddy" an, jedoch handelt es sich dabei nur um einen Streich von Derek. In Wahrheit will der Junge, dessen Ohren durch einen Geburtsfehler nicht richtig ausgebildet sind, dass Mark ihn kostenlos operiert.

In der Notaufnahme steht Alex plötzlich vor Ava/Rebecca und beginnt sofort, sie leidenschaftlich zu küssen. Die beiden ziehen sich in den Ruheraum zurück und schlafen miteinander.

Mark macht dem Jungen klar, dass er ihm gerne helfen würde, aber im Krankenhaus zu unbeliebt sei, um eine kostenlose Operation in die Wege zu leiten. Daraufhin verspricht Meredith, sich der Sache anzunehmen.

Bailey macht ihrem Patienten klar, dass sie ihm keinen gesunden Fuss amputieren kann. Derweil bringt Meredith Webber durch die Erwähnung ihrer Mutter dazu, die kostenlose Operation des Jungen zu genehmigen.

Baileys Patient hat von einem anderen Patienten eine Kettensäge gestohlen und sägt sich mitten in der Notaufnahme den Fuss ab. Danach muss sich Bailey auch noch mit Meredith herumschlagen, die sie darum bittet, bei der Operation des ohrlosen Jungen zu helfen.

George, Izzie und Lexie kümmern sich um eine verletzte Frau, deren Vater ebenfalls im Seattle Grace liegt und auf ein neues Herz wartet. Da die Frau bereits hirntot ist und nicht mehr gerettet werden kann, soll der Vater ihr Herz erhalten, was er jedoch ablehnt. Jemand anderes soll das Herz bekommen. Daraufhin verständigt Webber die wohlbekannte Dr. Erica Hahn. Sofort konkurrieren Izzie und Cristina darum, wer ihr assistieren darf. Schließlich entscheidet sich Dr. Hahn für Izzie, da Cristina sich bislang immer Vorteile verschafft habe, indem sie mit ihren Mentoren schlief. George gelingt es derweil, den Vater davon zu überzeugen, das Herz seiner Tochter doch zu nehmen, da dies ihr Wunsch gewesen wäre.

Callie, Cristina und Norman operieren den Mann, der sich selbst mit der Kettensäge verstümmelt hat, und machen dabei Witze über ihre gescheiterten Beziehungen. Plötzlich bricht Norman zusammen. Als Alex die Nachricht erhält, eilt er sofort zu Norman und lässt Ava/Rebecca alleine zurück.

Norman wird erfolgreich behandelt. Auch die Operationen des Jungen und des Herzpatienten verlaufen erfolgreich.

George entschuldigt sich bei Bailey dafür, dass er sie mit seinem Verhalten enttäuscht hat. Bailey macht ihm jedoch klar, dass zum Scheitern einer Ehe zwei Menschen gehören und nicht alles nur schwarz oder weiß ist. Sie ist davon überzeugt, dass George ein guter Mensch ist.

Cristina legt sich mit Dr. Hahn an und erfährt kurz darauf, dass diese nun die neue Leiterin der Herzchirurgie am Seattle Grace Hospital ist. Derweil fasst Norman den Entschluss, dass Seattle Grace zu verlassen und Alex stellt fest, dass Ava/Rebecca gegangen ist. Callie zieht unterdessen bei Cristina ein und Izzie und George sind glücklich zusammen.

Am Ende lassen Meredith und Webber die Asche von Merediths Mutter durch das OP-Waschbecken laufen.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #4.05 Asche zu Asche diskutieren.