Episode: #4.22 Heimlichkeiten

Am Abend von Peters Gouverneurswahl, eilen Alicia, Will und Diane vor Gericht, weil Zach glaubt, Wahlmanipulationen gesehen zu haben. Alicias innerer Konflikt spitzt sich zu, als ihr Arbeits- auf ihr Privatleben trifft. Cary bekommt derweil ein Angebot, das ihm ermöglicht, eine eigene Kanzlei zu gründen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Josh Charles, Julianna Margulies & Chris Noth, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Josh Charles, Julianna Margulies & Chris Noth, Good Wife
© Paramount Pictures

Zach holt sich sein Formular für die Wahl seines Vaters zum Gouverneur ab, der gegen Mike Kresteva antritt. Während er sein Kreuz macht, beobachtet er wie zwei Männer eine Wahlurne mit einem gebrochenen Siegel hereintragen. Als die beiden Männer das Wahlbüro wieder verlassen, rempelt einer von ihnen Zach an. Er sagt sofort der Wahlhelferin Nana Joe Bescheid, als der Wahlvorstand, Trent Buckley, hereinkommt und behauptet, dass die Wahl Ordnungsgemäß verlaufe. Es gelingt Zach ein Foto von der Urne zu machen, obwohl es ihm verboten wird. Kurz darauf erhält Eli in der Parteizentrale einen Anruf darüber, dass Zach vermutlich einen Wahlbetrug beobachtet hat. Er zieht Jim Moody zu Rate und entschließt sich sofort, Diane Bescheid zu geben, da sie wegen des zukünftigen Job als Richterin motiviert sei den Fall sofort aufzuklären. Zur gleichen Zeit treffen sich Cary und die Anwälte des vierten Jahres in einer Immobilie, die später die Räume ihrer Kanzlei beherbergen soll. Die Miete ist allerdings sehr hoch und die anderen Anwälte verlangen, dass Kalindas Gehalt dafür verringert werden soll. Er muss das Treffen jedoch verlassen, als er einen Anruf von Diane erhält.

Vor Gericht stellt sich heraus, dass Pattie Nyholm die Partei von Mike Kresteva vertritt. Da es mitten in der Nacht ist, muss sie ihr Baby mitbringen. Richter Abernathy ist damit einverstanden, solange das Baby ruhig ist. Alicia beginnt mit der Befragung von Zach, der das Gesehene schildert. Als Patty ihn vernimmt, möchte sie ihn als einen Jungen darstellen, der Probleme mit Ordnungshütern hat. Zach erklärt daraufhin, dass er sie nur hat, wenn sie gegen das Gesetz verstoßen. Patty und Alicia geraten bei der Befragung aneinander, weil Alicia versucht ihren Sohn in Schutz zu nehmen. Bei der Befragung von Trent Buckley stößt Diane zu ihnen. Er behauptet noch immer, dass die Wahl ordnungsgemäß verlaufen sei und dass das Siegel gerissen sei, weil er versehentlich daran gekommen sei. In einer Pause gibt Diane sowohl Kalinda als auch Cary Aufträge für den Fall. Die beiden eilen gemeinsam weg und Cary spricht sie auf ihr Gehalt an. Die Ermittlerin ist nur bereit darauf zu verzichten, wenn sie 5% von den jährlichen Einnahmen der nächsten drei Jahre erhält. Ihnen kommt Will entgegen, der Diane und Alicia vor Gericht unterstützen möchte. Als nächstes wird Nana Joe befragt, die erzählt, dass sie ebenfalls die Männer gesehen habe. Patty versucht daraufhin die Sehfähigkeit der älteren Dame in Frage zu stellen, aber Diane gelingt es sie zu entlasten. Als die Ergebnisse der Wahl aus dem Bezirk hereinkommen, kommt heraus, dass Peter dort haushoch gewonnen hat. Die Anwälte von Lockhart & Gardner sind überrascht und Patty legt sofort Klage ein, weil ihrer Meinung nach das Ergebnis unrealistisch hoch ist.

Cary sitzt mit seinen Kollegen aus dem vierten Jahr zusammen, um Kalindas neue Forderung zu diskutieren. Bei dem Gespräch wird ihm vorgeworfen, mit Kalinda geschlafen zu haben. Bevor er sich dazu äußern kann, ruft ihn Colin Sweeney zu sich, der an einem Nebentisch steht. Colin möchte zu Carys neuer Kanzlei wechseln und ist bereit eine hohe Summe zu bezahlen. Unterdessen telefoniert Peter mit Alicia und macht ihr klar, dass sie unbedingt die Stimmen brauchen, denn wie es aussieht wird die Wahl ein Kopf an Kopf rennen. Bei der Unterhaltung sind auch Eli und Jim anwesend. Er möchte, dass die beiden den Pfleger seiner Mutter, Cristián Romano, loswerden, weil er glaubt, dass er seine Mutter nur ausnutzt. Vor Gericht ändert sich nun die Haltung der Anwälte und so versucht Patty Beweise für einen Wahlbetrug vorzubringen, während Lockhart & Gardner diesen zu bestreiten versuchen. Das Ganze geht soweit, dass Nana Joe vor Gericht in Tränen ausbricht und nur noch nach Hause möchte. Zach muss bei seiner zweiten Befragung immer noch die Wahrheit sagen, allerdings gelingt es Will das ganze so darzustellen, als ob Zach den Transport der Urne nicht richtig hat erkennen können. Die Befragung wird unterbrochen, als sich herausstellt, dass in einem anderen Gericht ebenfalls eine Beschwerde wegen Wahlbetrugs von einer dritten Partei vorliegt. Sofort verlassen die Anwälte das Gericht.

Auf dem Weg aus dem Gericht schickt Alicia ihre Kinder nach Hause und bekommt, noch während sie in Wills Auto steigt, einen Anruf von Colin Sweeney, der sie davon überzeugen möchte, in Carys Kanzlei mitzuarbeiten. Da der Augenblick ungünstig ist, legt Alicia auf. Vor dem zweiten Gericht erwartet der Vertreter des dritten Mandates sie. Patty und die Anwälte von Lockhart & Gardner wollen gemeinsam gegen ihn vorgehen und Patty klingt überzeugend, bis sie etwas zu sicher von der Niederlage und der Unwichtigkeit des dritten Kandidaten ist. Daraufhin lässt die Richterin die Beschwerde durchgehen. In einer kurzen Pause spricht Alicia mit Cary und macht ihm deutlich, dass sie, wenn er versucht ihr ihre Klienten wegzunehmen, den anderen Partnern sagt, dass er vorhat die Kanzlei zu verlassen. Cary versucht das richtig zu stellen, doch die beiden werden von Robyn unterbrochen, die durch Kontakte herausbekommen hat, dass der dritte Kandidat gar kein Ire ist. Mit der Begründung, dass der dritte Kandidat nicht seine richtige Identität verwende und dass die irischen Wählstimmen für ihn nicht wichtig sein, wird diese Beschwerde abgelehnt und die Anwälte können wieder zu ihrem Gericht zurückeilen. Beim Weggehen erkundigt sich Cary bei Robyn, ob es ihr bei Lockhart & Gardner gefällt.

Eli versucht unterdessen Cristián abzufinden, der das aber erst mit Jackie besprechen möchte. Der Wahlkampfmanager gibt ihm zu verstehen, dass er lieber das Geld nehmen sollte, andernfalls könnten Gerüchte über ihn entstehen. Im Wagen sprechen Will und Alicia über ihre Beziehung zueinander. Alicia gesteht ein, dass sie das, was zwischen ihnen läuft nicht beenden kann. Die beiden küssen sich und werden von Diane unterbrochen, die gegen das Auto klopft. Im Gerichtssaal werden sie von Richter Abernathy zurück erwartet. Dort hat Patty eine Überraschung für sie parat: sie ruft als neuen Zeugen Jordan Karahalios auf, der bezeugt, dass Eli als Wahlkampfleiter diesen Betrug in Auftrag gegeben hat. Den Protest der Anwälte von Lockhart & Gardner, dass Jordan voreingenommen sei, lässt der Richter außer Acht. Er entscheidet sich dafür, die Stimmen auszuschließen, weil es keine Zweifel an der Wahl geben darf.

Während sie auf die Ergebnisse warten, schläft Alicia auf einer Coach. Sie wird wach, weil Eli neben ihr Horrorfilme schaut. Da ihr eine Idee gekommen ist, weckt sie Zach. Er soll noch einmal als Zeuge vor Gericht aussagen. Dort bestätigt ihr Sohn, dass zu dem Zeitpunkt der Entscheidung für den Betrug, Jordan Wahlkampfleiter war. Patty möchte Zachs Aussage in Frage stellen, doch Richter Abernathy ist der Ansicht, dass Zach ein glaubhafter Zeuge sei. Er entschließt sich, erst in einer Stunde seine Entscheidung bekannt zu geben. Unterdessen erkundigt sich Robyn bei Kalinda, in einem hypothetischen Fall, ob sie ein Jobangebot mit 20% mehr Gehalt annehmen soll oder nicht. Kalinda, die gerade ein Video betrachtet, erklärt ihr, dass sie das Jobangebot annehmen würde. Sie weiß auch, dass Cary das Angebot gemacht hat. Da sie auf dem Video einen Hinweis gefunden hat, geht sie damit zu Will. Auf dem Video ist zu sehen, wie Jim Moody vor dem Wahlbüro wartet. Der Betrug wurde also von ihm durchgeführt. Will sucht daher Peter auf, weil er wissen möchte, was er damit tun soll, doch Peter überlässt ihm die Entscheidung. Wenn Will möchte, dass er gewinnt, soll er den Beweis nicht vorbringen, wenn er das nicht möchte, dann soll er dem Richter das Material übergeben.

Im Gerichtsaal warten sie auf die Entscheidung des Richters, der beschlossen hat, die Stimmen doch zuzulassen. Kurz darauf werden auch die Ergebnisse der Wahl bekannt, Peter ist tatsächlich Gouverneur geworden und wie sich herausstellt, hätte er die Stimmen des Betrugs gar nicht benötigt. Sofort nimmt er sämtliche Glückwünsche entgegen. Unter den Gratulierenden ist auch Cristián. Peter stellt ihn zur Rede, woraufhin Cristián sagt, dass er das Geld behalten habe und dass es nicht seine Entscheidung sei. Etwas irritiert bleibt Peter zurück, Jackie jedoch klärt ihn auf, dass ihn ihr Leben nichts angehe. Kalinda erklärt Cary, dass sie genau weiß, was er damit beabsichtigt habe, Robyn auch einen Wechsel vorzuschlagen. Sie ist wütend darüber, dass er so versucht hat, ihr Gehalt zu kürzen und verdeutlicht, dass sie nicht mehr von ihm behelligt werden möchte. Peter sucht Alicia in einem Raum auf und sie unterhalten sich über seinen Erfolg. Nach dem Gespräch tätigt sie einen Telefonanruf und sagt ihrem Gesprächspartner, dass sie ihn in ihrem Apartment erwarte. Ihr gelingt es sich durch die jubelnde Menge von Peters Anhänger nach Hause zu schleichen, wo sie einen Wein trinkt und die Wäsche macht, während sie wartet. Als es klopft, stellt sich heraus, dass Cary ihr Gesprächspartner war. Sie sagt ihm ihren Wechsel zu seiner Kanzlei zu.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Jan H. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Es ist ein Tag der Entscheidungen bei "Good Wife". Gewinnt Peter die Gouverneurswahl? Und wird Alicia an seiner Seite stehen oder sich doch für Will entscheiden? Außerdem gibt es bezüglich Carys...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #4.22 Heimlichkeiten diskutieren.