Episode: #1.10 Befangen

Als ein jugendlicher Klient von Alicia trotz einer Absprache zwischen der Verteidigung und der Staatswanwaltschaft vom Richter zu einer ungewöhnlich harten Strafe verurteilt wird, beginnt Alicia wegen Befangenheit des Richters zu ermitteln.

Diese Episode ansehen:

Foto: Christine Baranski, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Christine Baranski, Good Wife
© Paramount Pictures

Alicia verhandelt mit einem gegnerischen Anwalt einen Deal im Fall eines Jungens, der der Körperverletzung angeklagt ist. Der Junge hatte sich nur gegen Peiniger aus seiner Schule gewehrt und Alicia und der Anwalt finden schnell eine Einigung. Die Mutter von Terrance ist aber nicht gerade erfreut darüber, dass ihr Sohn sich dafür schuldig bekennen muss. Vor dem Richter erzählt der wahrheitsgemäß was vorgefallen ist. Der Richter hält sich dann aber nicht an die Abmachung zwischen der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung und verurteilt Terrance zu neun Monaten Jugendhaft.

Diane erhält Besuch von einer Gruppe der Demokratischen Partei, die sie gerne als ihren Kandidat für einen wichtigen Richterposten aufstellen würde. Dafür müsste Diane aber ihren Posten in der Kanzlei aufgeben. Deshalb bittet sie um eine Woche Bedenkzeit. Sie erzählt Will davon, der sich damit bereits als alleiniger Kanzleibesitzer sieht.

Grace hat Besuch von einer Freundin, deren Vater ebenfalls im Gefängnis sitzt. Shannons Vater sitzt eine Strafe für Drogenhandel ab. Jackie versucht ein paar Informationen aus Shannon herauszubekommen, aber Grace blockt alle Fragen ab.

Alicia bekommt den Hinweis, dass der Richter Baxter bekannt dafür ist, willkürlich harte Urteile auszusprechen. Sie trifft sich mit einem weiteren Anwalt, der für die Prozesskostenhilfe arbeitet, dessen Klient von Richter Baxter verurteilt wurde und der gibt ihr die anderen Fälle, die er vor Baxter verhandelt hat. Dabei fällt Alicia auf, dass die weißen Jugendlichen meist mit milden Strafen auf Bewährung davon kommen, während die schwarzen Kinder meist zu harten Gefängnisstrafen verurteilt werden. Sie legt den Fall dem Kanzleianwalt Julius Cain vor, der sie dabei unterstützt, nach weiteren Fällen zu suchen, die in dieses Schema passen. Cary wird ihr ebenfalls als Unterstützung zugeteilt. Cary ist es auch, der ihr rät sich damit nicht an Will zu wenden, denn der ist gut mit Richter Baxter befreundet. Alicia holt deshalb Rat bei Diane ein, die sie mit einigen Strategien ausstattet. Sie rät ihr, sich dabei nicht nur auf Richter Baxter zu konzentrieren, sondern ein ähnliches Verhaltensmuster auch bei anderen Richtern ins Visier zu nehmen.

Jackie versucht mit Alicia über Graces neue Freundin zu reden, da sie diese für keinen guten Einfluss hält, aber Alicia ist froh darüber, dass Grace eine Freundin gefunden hat. Dann erhält Alicia einen Anruf von Kalinda und Cary, die herausgefunden haben, dass Richter Baxter erst seit Juni 2008 diese statistische Häufung von Urteilen an schwarzen Verdächtigen vorweist. Kalinda vermutet, dass damals etwas Grundlegendes geschehen ist, was dessen Urteilsvermögen beeinflusst hat.

Als Alicia ihren Antrag vor Gericht vorbringt, bittet der sie in sein Hinterzimmer, um mit ihr über den Antrag zu reden. Er ist völlig vor den Kopf gestoßen und droht ihr offen, dass er darauf nicht eingehen wird. Später fragt Baxter Will nach Alicia aus und legt ihm nahe, dass diese zu weit geht. Kalinda trifft sich gemeinsam mit Cary mit einem ihrer alten Freund von der Polizei, der ihr erzählt dass Baxters Ehefrau im Sommer 2008 überfallen wurde. Der Polizist vermutet, dass vielleicht auch eine Vergewaltigung vorgefallen sein könnte, er weiß es aber nicht genau, denn einige Stunden später hatte Baxters Ehefrau die Anzeige gegen den Angreifer zurückgezogen. Dieser war afroamerikanischer Abstammung gewesen. Das legt den Schluss nahe, dass dieser Vorfall dazu führte, dass Richter Baxter nun unbewusst voreingenommen über diese Rasse urteilt.

Grace hat wieder Besuch von Shannon, als deren Mutter sie aufgebracht und sehr unterkühlt abholen kommt. Als die beiden weg sind, fragt Grace wütend ihre Oma, was sie getan habe. Alicia beratschlagt das weitere Vorgehen mit Julius Cain und Diane, die eine Idee hat. Sie wollen versuchen Terrance so schnell wie möglich frei zu bekommen, denn der Junge wurde in der Zwischenzeit im Gefängnis verletzt und liegt nun auf der Krankenstation. Diane spricht mit Richterin Adler von den Demokraten, mit der sie an ihrer Richterkandidatur arbeitet, über Richter Baxter. Aber diese will von Diane nur, dass sie Alicia zurückpfeift und die Vorwürfe gegen den Richter zurückzieht. Sie macht Diane klar, dass diese nur kandidieren kann, wenn sie sich nicht gegen einen Richter wendet. Auch Will bekommt in einem Fall die aufgeheizte Stimmung gegen ihre Kanzlei von den Richtern zu spüren. Will ist sauer, dass Diane so vehement vorgeht, er glaubt sie mache dies zu einem persönlichen Rachefeldzug.

Grace redet nicht mehr mit Jackie, da Shannon sich seit dem Vorfall vom Vortag von ihr zurückgezogen hat. Jackie sucht daraufhin Shannons Mutter auf und sie erfährt, dass die Shannon den Umgang mit Grace verbietet, weil Peter der Staatsanwalt war, der Shannons Vater verurteilt hat.

Cary entdeckt Ungereimtheiten in den Zahlen von Baxters Fällen. Er zweifelt mittlerweile an, dass wirklich die Rasse der auslösende Faktor für dessen harte Urteile ist. Kalinda redet daraufhin in aller Offenheit mit Will und fragt, ob ihm bei Henry Baxter irgendetwas aufgefallen ist. Will berichtet, dass Henry sich vor einem Jahr Geld von ihm geliehen hatte, da er Wettschulden hatte. Kalinda vermutet deshalb nun, dass der Überfall damals keine Vergewaltigung war, sondern von einem Wettbetreiber, der Baxters Schulden eintreiben wollte. Und in den Akten entdeckt Will den entscheidenden Zusammenhang. Baxter verurteilt die Kinder immer zum Aufenthalt in der gleichen Besserungsanstalt, von der er nun Geld für jedes Kind bekommt. Will konfrontiert seinen Freund mit diesen Vorwürfen, der diese auch nicht abstreitet, sich aber aus der Verantwortung dafür herausredet. Will lässt ihn aber lediglich wissen, dass er sicher ins Gefängnis kommen wird.

Grace und Shannon beschließen unterdessen, sich einfach weiter heimlich ohne das Wissen ihrer Eltern zu treffen.

Terrance wird freigelassen, nachdem das Vorgehen von Richter Baxter aufgeklärt wurde. Richterin Adler entschuldigt sich bei ihm, teilt aber Diane mit, dass sie deren Kandidatur für einen Richterposten nun doch nicht unterstützen wird.

Cindy Scholz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #1.10 Befangen diskutieren.