Blake Jenner nimmt Stellung in Bezug zu häuslicher Gewalt gegenüber Melissa Benoist

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Foto: Melissa Benoist, Supergirl - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Melissa Benoist, Supergirl
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Vor rund einem Jahr machte Melissa Benoist publik, dass sie Opfer häuslicher Gewalt wurde. In einem 14-minütigen Instagram-Video berichtete die ehemalige "Glee"- und derzeitige "Supergirl"-Darstellerin von ihren Erlebnissen.

Dabei nannte sie aber nie den Namen des Mannes, der ihr damals so viel Gewalt angetan hat und durch den sie bald ihr Augenlicht verloren hätte, da jener ihr sein Handy entgegenschleuderte. Benoist sagte nur aus, dass er jünger als sie sei und sehr "charmant, lustig, manipulativ und verschlagen" sei.

Nun, elf Monate nach dieser Offenbarung, meldet sich Benoists Exmann Blake Jenner via Instagram zu Wort und gesteht, seine Exfrau damals misshandelt zu haben.

Jenner habe die letzten elf Monate überlegt, wie er über diese Situation sprechen solle, die "Ende 2019 öffentlich wurde." Dabei sei ihm bewusst geworden, dass er es nicht mehr länger geheim halten kann und er zum damaligen Zeitpunkt Scham und Angst hatte.

Weiter schreibt er, dass er und seine Ex-Partnerin zu einer Therapie gegangen sind, nachdem er ihr in einem eskalierten Streit sein Handy ins Gesicht warf. Beide mussten aber erkennen, dass diese Eskalation dazu führte, dass ihre Beziehung zu toxisch wurde und sie sich getrennt haben.

Jenner bereut seine Tat und bietet Melissa Benoist eine Entschuldigung an und meint, dass, wenn er könnte, seine Tat ungeschehen machen würde. Zudem hofft er, dass seine Offenheit dazu führt, dass auch andere ihre Fehler erkennen und ihr Verhalten ändern.

Jenner und Benoist lernten sich am "Glee"-Set kennen und lieben. Er spielte darin Ryder Lynn und war 2016 für zwei Episoden als Cat Grants (Calista Flockhart) Sohn Adam Foster in "Supergirl" zu sehen. Zudem hatte er eine Hauptrolle in der Netflix-Serie "What/If".

Benoist hat 2019 ihren Kollegen Chris Wood geheiratet und brachte vor einigen Wochen einen gemeinsamen Sohn zur Welt.

Unten könnt ihr euch das gesamte Statement durchlesen.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: @blakedalflake via Instagram



Daniela S. - myFanbase
09.10.2020 23:28

Kommentare