Bewertung: 8

Review: #3.09 Stress hoch vier

Thanksgiving: Nichts steht in den USA mehr für das Vollstopfen mit Truthähnen und anderen Leckereien. Während in Deutschland dem Erntedankfest kaum Beachtung zukommt, so ist dieser Tag in den USA ein Nationalfeiertag und wird mit der Familie und mit Freunden ausgiebig und mit viel gutem Essen gefeiert.

So auch bei den "Gilmore Girls". Doch dieses Jahr scheint alles ein bisschen viel zu sein. Die Girls sind nämlich gleich auf vier Thanksgiving-Dinner eingeladen worden: Bei Mrs. Kim, bei Sookie, bei Luke und bei Emily und Richard. Aber wofür haben die Zwei all die Jahre das Vollstopfen mit diversen Lebensmitteln trainiert, wenn nicht dafür, an diesem Tag gleich vier komplette Dinner hintereinander zu vertilgen.

Der Essmarathon beginnt bei Mrs. Kim, die – wie jedes Jahr – die gesamte koreanische Familie eingeladen hat. Man merkt auf Anhieb, dass die Gilmore Girls schon des Öfteren dort zu Besuch waren, denn sie begrüßen alle mit Namen und werden herzlich aufgenommen. Dort treffen sie auch auf Dave, den Mrs. Kim als christlichen Gitarrenspieler für diesen Abend engagiert hat. Noch immer ahnt sie nichts von der Beziehung zwischen ihrer Tochter und Dave und sie würde wohl in Ohnmacht fallen, wenn sie sehen würde, wie Dave Lane nach der Feier küsst.

Danach steht Sookies Dinner auf der "Speisekarte" der Gilmore Girls. Doch dort erwartet sie nicht, wie gewöhnlich, eine gut gelaunte Sookie. Nein, Sookie ist niedergeschlagen und todunglücklich, denn Jackson hat vor, den guten Truthahn zu frittieren, was Sookie nur mit viel Alkohol ertragen kann.

Danach ist Luke an der Reihe und die Gilmore Girls gehen zu ihm und Jess ins Diner. Rory und Jess sind erst seit kurzem zusammen und wissen beide noch nicht so ganz, wie sie mit der neuen Situation umgehen sollen und sind noch sehr verkrampft. Es kommt noch dazu, dass Rory nicht möchte, dass die ganze Stadt – und vor allem Dean – direkt über die neue Beziehung Bescheid weiß.

Schließlich steht die letzte Station an, das Dinner bei den Großeltern von Rory. Dort erwartet die beiden ein befreundetes Ehepaar von Emily und Richard, die sich sehr interessiert von der Tatsache zeigen, dass Rory nach Harvard gehen möchte. Nach langem Gefrage bekommen sie dann auch heraus – was noch nicht einmal Lorelai wusste –, dass Rory sich zudem auch noch in Princeton und Yale beworben hat. Lorelai ist daraufhin tief enttäuscht und vermutet eine Einmischung ihrer Eltern dahinter.

Später schauen die beiden wieder bei Luke vorbei und Rory klärt ihre Beziehung mit Jess endlich, indem sie ihn vor dem Laden leidenschaftlich küsst.

Am Witzigsten an dieser Episode ist aber wohl Kirk, der erst von seiner neuen Katze übel verletzt wurde und später vor ihr flüchtet und im Pavillon auf dem Markplatz übernachtet.

Alles in allem eine sehr schöne und festliche Folge der "Gilmore Girls".

Eva Klose - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #3.09 Stress hoch vier diskutieren.