Grant - der Troubadour

Grant ist der Troubadour der Stadt, von dem niemand den Namen kennt und über den auch sonst nichts über das Privatleben bekannt ist. Er läuft Gitarre spielend und singend durch die Stadt. Eines Tages taucht ein anderer Troubadour auf und macht ihn seinen Job streitig, doch bei der Stadtversammlung wird entschieden, dass Grant bleiben darf und der andere wieder gehen muss.

Einige Zeit später unterstützt der Troubadour die Stadt beim Festival der lebenden Bilder. Er spielt den Judas beim Letzten Abendmahl und gerät deshalb in Streit mit Kirk Gleason. Kirk wirft ihm vor, genau wie Judas ein Verräter zu sein und schließt ihn deshalb wann immer es möglich ist, aus der Gruppe aus. Doch Grant lässt sich davon nicht unterkriegen.

Er macht weiterhin Musik in den Straßen Stars Hollow und versucht damit die Gemüter der Stadtbewohner aufzuheitern. Eines Tages wird er von Neil Young entdeckt und soll ihn auf seiner Tour begleiten. Als er Stars Hollow verlässt, tauchen jede Menge Troubadoure in der Stadt auf, einzeln und in Form von Bands. Taylor Doose möchte sie wieder loswerden, doch Kirk stellt die Theorie auf, dass alle nach Stars Hollow kommen, weil Grant dort entdeckt wurde. Obwohl sich Taylor alle Mühe gibt, wird er sie einfach nicht los. Doch dann taucht Grant wieder auf, dessen Tour mit Neil Young geplatzt ist. Er ist sauer auf Taylor, dass er soviele Troubadoure in die Stadt gelassen hat, obwohl sie doch eine klare Vereinbarung getroffen hatten, dass er dort der einzige sein darf.

Catherine Bühnsack - myFanbase