Episode: #5.05 Panikraum

Melinda hilft einem Patienten von Eli, der glaubt, von dem Geist seiner Schwester beobachtet zu werden. Außerdem sind Melinda und Jim besorgt, als Aiden über seine Freunde spricht, die keine Geister, sondern irgendetwas anderes zu sein scheinen.

Diese Serie ansehen:

Jim und Melinda schauen einen Horrorfilm, als Aiden hinter ihnen auftaucht und nach seiner Taschenlampe Flash fragt, weil er ohne diese nicht schlafen kann. Doch Melinda kann ihn stattdessen mit Kuscheln vertrösten.

Währenddessen fährt Eli zu einem Hausbesuch mit Nathan Weiss. Es stellt sich heraus, dass Nathan an Paranoia und Zwangsstörungen leidet. Er möchte, dass Eli ihn bis zu einer bevorstehenden Pressekonferenz therapiert. Nachdem Eli gegangen ist, zeigt das Sicherheitssystem des Hauses plötzlich einen Eindringling, Nathan gerät in Panik, als sich der Geist seinem Schutzraum nähert und diesen betritt.

Melinda und Jim verschlafen und als sie Aiden wecken wollen, ist dieser aus seinem Bett verschwunden. Sie durchsuchen das Haus und finden ihn in einem Kleiderschrank im Untergeschoss. Aiden erklärt, dass er sich in seinem Zimmer nicht mehr sicher gefühlt hat. Als Melinda wenig später Eli davon erzählt, vermutet dieser, dass Aiden die Gefühle von Nathan erlebt.

Eli trifft sich mit Nathan in dessen Schutzraum, wo dieser ihm das Überwachungsvideo und die Tonaufzeichnung der Schritte von letzter Nacht vorspielt. Während Eli versucht Nathan bei der Überwindung seiner Ängste zu helfen, sieht Melinda, wie Aiden die Schubladen durchwühlt. Als sie eine dieser berührt, sieht sie in einer Vision einen jüngeren Nathan, der in einem Leichenschauhaus Kühlfächer öffnet und dann auf einem der Tische einen Leichensack öffnet, indem die Leiche seiner Schwester liegt. Eli fragt Nathan, was passieren würde, wenn er die Tür nicht verschließen könnte, daraufhin erklärt er, dass jemand sterben würde, weil genau dies schon einmal passiert ist.

Eli fährt zu Melinda, wo sie ihm erklärt, dass sie von Nathans Schwester wisse. Sie erzählt ihm, dass Rachel aus dem Elternhaus entführt wurde, während Nathan auf sie aufpassen sollte. Allerdings hatte er vergessen die Tür abzuschließen und ihr späterer Mörder konnte sie somit ungehindert entführen. Melinda und Eli glauben, dass Rachel ihm die Schuld an der Sache gibt.

Gemeinsam fahren die beiden zu Nathan, wo sie ihn über ihre Gaben aufklären und von ihrer Vermutung erzählen, dass Rachel ihn verfolgt. Danach besuchen die drei Nathans Techniker, die die Tonaufzeichnung untersuchen. Als Melinda die Kontrollstation berührt, überkommt sie eine Vision und fragt dann Nathan, ob seine Schwester im Krankenhaus verstorben sei, was dieser verneint. Sie bittet nun, das Tonband mit einer erhöhten Geschwindigkeit abzuspielen und begreift, dass dies ein doppelter Herzschlag von einer Mutter und einem Baby sei. Somit verdächtigen sie den falschen Geist.

Als Melinda und Eli nach einem erneuten Besuch bei Nathan das Grundstück verlassen wollen, sieht Melinda plötzlich einen blonden, weiblichen Geist. Wenig später schauen sich die beiden die Bilder von Nathans letzten Dates an, doch die Blondine befindet sich nicht unter ihnen und so fährt Melinda zu Nathans Mutter.

Rose Weiss erzählt Melinda von Nathans Kindheit und zeigt ihr dann ein Foto von Nathans Collegeliebe Amy Warner, die sie als den Geist wiedererkennt. Wenig später findet sie im Internet heraus, dass Amy vor acht Monaten an Brustkrebs gestorben sei, nachdem sie sich die Behandlung nicht mehr leisten konnte. Sie hinterließ einen Ehemann und einen 21 Jahre alten Sohn, der der biologische Sohn von Nathan sein könnte. Allerdings findet sie nur heraus, dass Garrett vor kurzem den Abschluss am MIT geschafft hat. Als Melinda Aiden ins Bett bringen will, bemerkt sie seine Zeichnungen am Fenster. Aiden erklärt ihr, dass der Mann mit dem engen Raum Hilfe brauche, weil sein verärgerter Sohn in dessen Haus sei.

Am nächsten Tag erzählt Melinda Eli von den neuen Erkenntnissen und sie schlussfolgern, dass Nathans Sohn bei seinem Vater arbeiten müsse und Rache plant. Sie spekulieren, dass Garrett sauer ist, weil sein reicher Vater kein Geld gab, damit sich seine Mutter behandeln lassen konnte. Nun erscheint Amy und erklärt, dass Garrett seine Geburtsurkunde gefunden hat, ihm aber nicht erzählen konnte, dass Nathan nichts von ihm wisse. Als sie Amy um ihre Hilfe bitten, sagt diese, dass dafür keine Zeit mehr bliebe. Sie machen sich sofort auf den Weg zu Nathan, der in wenigen Minuten seine Pressekonferenz abhält.

Melinda und Eli erzählen Nathan überstürzt, was sie herausgefunden haben und finden in den Mitarbeiterakten einen Zack Garrett, der Nathans Sohn ist. Während Melinda und Nathan im Sicherheitsraum die Videokameras nach Garrett absuchen, ist dieser in Nathans Büro nebenan und durchschneidet Kabel, woraufhin Nathan und Melinda im Sicherheitsraum eingeschlossen sind. Dann sorgt er dafür, dass Nathans neueste Softwareentwicklung kostenlos verfügbar ist. Plötzlich bemerkt er einen Brand in der Schaltzentrale und läuft weg, während Melinda und Nathan nebenan gefangen sind. Amy erscheint und erzählt Melinda, dass Garrett niemals jemanden verletzten wollte. Melinda schickt sie los, um Eli zu holen.

Garrett kommt mit einem Feuerlöscher zurück und versucht die Kabel wieder zu verbinden, als Eli und ein Sicherheitsmann das Büro betreten. Garrett schafft es Melinda und Nathan wieder zu befreien und wird dann zur Polizeistation gebracht. Dort erfährt Melinda von Amy, dass sie selbst nichts von der Schwangerschaft wusste, bis sie eines Tages zusammenbrach und ins Krankenhaus gebracht wurde. Als sie wieder zu Hause war, wollte sie Nathan davon erzählen, doch dieser hatte seine Sachen gepackt und war ausgezogen.

Melinda und Eli treffen sich mit Amy, Garrett und Nathan im Park. Nathan erzählt, dass er sie in dieser Nacht wiederholt angerufen hatte, doch sie nicht erreichte. Daraufhin hatte er Panik bekommen, dass sie wie seine Schwester verstorben ist, woraufhin er flüchte und sich von ihr trennte, weil er diesen Schmerz nie wieder fühlen wollte. Nachdem sich auch Amy und Garrett alles von der Seele reden, geht sie ins Licht.

Am Abend spielt Melinda mit Aiden, als Jim nach Hause kommt und ihm eine Taschenlampe schenkt, doch Aiden erklärt, dass er diese nicht mehr brauche, seine Freunde sich ab freuen werden. Daraufhin werden Jim und Melinda stutzig und folgen ihm ins Kinderzimmer, doch dort ist niemand und Aiden erklärt, dass sie keine Geister sind, sondern etwas anderes. Seine neuen Freunde lieben funkelnde Gegenstände, weil sie selbst glitzern.

Anja Schmidt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Ghost Whisperer" über die Folge #5.05 Panikraum diskutieren.