Episode: #1.03 Schicksalsnacht

Natalie wurde nach dem Tod ihrer Zwillingsschwester Zoe in eine Psychiatrie eingeliefert, da sie angibt, deren Anwesenheit zu spüren. Bei einem Ausflug haut Natalie ab und versteckt sich bei Melinda. Melinda begreift schnell, dass Natalie von der Seele ihrer Schwester verfolgt wird, da sie ihr noch ein Geheimnis verraten muss, bevor sie ins Licht gehen kann.

Diese Serie ansehen:

Foto: Copyright: 2005 CBS Broadcasting Inc. All Rights Reserved/Monty Brinton
© 2005 CBS Broadcasting Inc. All Rights Reserved/Monty Brinton

Insassen einer Psychiatrie machen einen Ausflug nach Grandview. Der Pfleger macht ihnen verständlich, dass sie das Gebiet um den Bauernmarkt nicht verlassen dürfen und zusammenbleiben sollen, da sie sonst ihre Ausgangsprivilegien verlieren. Während er dieses verkündet, unterhält sich im Bus das Mädchen Natalie dezent mit dem Geist ihrer toten Schwester Zoe und bittet sie, sie nicht alleine zu lassen, da sie ihre Hilfe braucht.

Im Antiquitätenladen bereitet Melinda Andrea auf ein Blind Date vor. Jim hätte für sie den richtigen Kandidaten, einen Feuerwehrmann, doch Andrea bezweifelt das und findet die ganze Sache überhaupt nicht lustig, will es sich trotzdem überlegen. Nebenbei schaut sich Melinda Fotos ihrer Grandma an, die in dieser Woche 80 Jahre alt geworden wäre und schwelgt in Erinnerungen. Den Tod ihrer geliebten Großmutter hat Melinda immer noch nicht verarbeitet.

Natalie betritt den Antiquitätenladen und bittet die Frauen, die Toilette des Ladens benutzen zu dürfen. Andrea zeigt Natalie den Weg und in diesem Moment taucht Zoe auf, die ihrer Schwester hinterherruft, dass es nicht besonders klug sei, da man sie auf der Toilette zuerst suchen würde. Natalie hat sich demzufolge von der Gruppe getrennt. Zoe bemerkt, dass Melinda sie sehen kann, und ist baff, aber nicht nur sie ist erstaunt, sondern zur Abwechslung auch mal Melinda. Zoe und Natalie sind Zwillingsschwestern. Als Andrea wieder zurückkommt, betritt der Pfleger den Antiquitätenladen und erkundigt sich bei Melinda und Andrea, ob sie ein blasses Mädchen gesehen hätten. Sie sei Patientin in einer psychiatrischen Klinik und weggelaufen. Zoe bittet Melinda, ihm nichts zu verraten, doch Melinda sagt ihm, wo Natalie steckt. Der Pfleger packt Natalie am Arm und schleift sie aus dem Geschäft. Zoe ist wütend auf Melinda. Andrea fragt Melinda, ob sie Geisterbesuch hätten, worauf Zoe sehr feindselig Andrea gegenüber reagiert, was diese zum Glück nicht mitbekommt.

Auf dem Weg zu ihrer Verabredung mit Jim unterhalten sich Melinda und Zoe. Sie macht Melinda Vorwürfe, warum sie ihre Schwester verraten hat, doch Melinda ist der Meinung, Natalie sei in der Klinik am besten aufgehoben. Zoe kann es nicht fassen, dass Melinda so voller Vorurteile ist, obwohl sie Natalie nicht mal kennt. Das lässt Melinda nicht auf sich sitzen und macht Zoe ein schlechtes Gewissen, indem sie ihr die Frage stellt, ob es ihr schon einmal in den Sinn gekommen ist, dass Natalie vielleicht wegen ihr in der Psychiatrie sitzt. Beide können sich nicht einigen und streiten sich weiter. Melinda würde Zoe gerne dabei helfen, in das Licht zu gehen, doch sie weigert sich, weil Natalie sie braucht. Ohne sie geht sie in der Psychiatrie kaputt. Melinda darf sich aber nicht in die Behandlung von Natalie einmischen.

Während sich Zoe und Melinda unterhielten, beobachte der Feuerwehrmann Will Melinda und wunderte sich über Melindas Art. Als Melinda nach dem mysteriösen Gespräch zur Feuerwehrwache geht, spricht Will sie darauf an und möchte wissen, ob sie Selbstgespräche geführt hätte, doch Melinda kann sich herausreden und meint, sie hätte telefoniert. Jim kommt aus der Wache und Melinda muss das gemeinsame Essen absagen. Sie erzählt ihm von Natalie und dass sie einen Brieföffner aus dem Antiquitätenladen gestohlen hat. Sie möchte zur Klinik fahren und ihn zurückholen. Jim begleitet sie, als er erfährt, Natalie wird von ihrer toten Zwillingsschwester verfolgt.

Melinda sieht weitere Geister, als sie die Klinik betritt. Sie geht zur Dr. Tanaka und holt sich ihren Brieföffner ab. Dr. Keiko Tanaka ist erleichtert, dass Melinda nicht die Polizei eingeschaltet hat, und möchte Natalie die Möglichkeit geben, sich persönlich bei Melinda für den Diebstahl zu entschuldigen - als eine Art therapeutische Maßnahme. Als die Ärztin Melinda zu Natalie bringt, entschuldigt sich diese bei ihr. Zoe ist ebenfalls dort und wird sofort wieder angriffslustig. Melinda gibt Natalie einen Wink mit dem Zaunpfahl, indem sie in Richtung Zoe sieht, bis Natalie versteht, dass auch Melinda Zoe spüren kann. Sie möchte daraufhin mit Melinda einen Augenblick alleine sprechen. Die Zwillingsschwestern können unterschiedlicher nicht sein. Während Natalie unsicher, still und verängstigt ist, war Zoe ganz das Gegenteil: streitsüchtig, hysterisch, vor allem aber rechthaberisch.

In Natalies Zimmer gibt Melinda zu, dass sie Zoe sehen kann. Als Natalie das hört, ist sie erleichtert, weil sie wusste, dass sie nicht geisteskrank ist. Melinda und Natalie unterscheiden sich allerdings. Während die eine den Geist von Zoe sehen kann, kann die andere ihn nur spüren. Natalie erzählt Melinda, dass sie Zoe ständig spürt, seit dem sie tot ist; sogar ihre Energie und Launen, als ob das alles ein Teil von ihr selbst wäre. Außerdem, dass sie sogar manchmal weiß, was Zoe gerade denkt. Zoe lächelt, als ihre Schwester das erwähnt, ist jedoch immer noch wütend. Natalie berichtet Melinda von ihren Eltern und der Hütte am Lake St. George. Zoe, Natalie und Tom, Natalies damaliger Freund, sind dort oft hingefahren. Zoe erzählt weiter, dass sie versuchen wollte, bis zu den Bojen zu schwimmen. So wie sie es als Kinder immer gemacht haben, doch bisher gelang es niemanden. In dieser Nacht ließen Zoes Kräfte nach und sie ertrank. Natalie hatte damals das Gefühl, dass sie zusammen mit ihrer Schwester ertrank.

Melinda versucht Natalie davon zu überzeugen, dass Zoe ins Licht gehen muss, weil sie nicht mehr hierher gehört, doch auch Natalie sträubt sich gegen diesen Gedanken. Sie braucht ihre Schwester. Zoe macht Melinda klar, dass sie sich weigert, ins Jenseits zu gehen, solange Natalie noch in der Psychiatrie ist. Melinda erkundigt sich nach den Eltern und erfährt, dass diese geschieden sind. Natalie erzählt ihr, dass sie ihrer Mutter anvertraut hatte, dass sie Zoe immer noch spüre. Schließlich ließ sie diese Natalie in die Klinik einweisen, dabei war sie stets die Lieblingstochter, was Melinda wiederum von Zoe erfährt. Natalie gibt Melinda aber den Hinweis, dass ihre Eltern auf Tom hören würden, da sie ihn sehr schätzen.

Tom Warren bekommt im Tennisklub Besuch von Melinda. Er hält sie für eine Sozialarbeiterin, als sie behauptet, sie sei eine Freundin von Natalie. Melinda macht ihm verständlich, dass er Natalie helfen kann, die Verbindung zum Leben draußen aufrecht zu halten und dass sie ihn braucht. Gemeinsam mit Melinda besucht Tom Natalie. Sie erkundigt sich nach seinem Collegeleben und erfährt, dass er in einer Studentenverbindung ist und Tennisstunden gibt. Zoe dagegen ist gar nicht froh über sein Erscheinen. Sie findet es ungerecht, dass sie tot ist, Natalie in der Psychiatrie sitzt und er ein Leben in Saus und Braus führen darf. Melinda bittet sie, Tom eine Chance zu geben, doch darauf gibt Zoe nichts. Ihr Zorn überträgt sich auf Natalie, die Tom gegenüber immer aggressiver wird und ihn sogar angreift. Ein Pfleger und Melinda müssen eingreifen.

Zuhause schaut sich Melinda ein Fotoalbum mit Fotos ihrer Grandma an. Jim findet die Aufnahmen faszinierend und erkundigt sich, ob Melinda am Geburtstag ihrer Großmutter etwas Besonderes unternehmen möchte. Das Gespräch wird durch einen Anruf aus der Klinik unterbrochen. Melinda soll zu Dr. Tanaka kommen.

Natalies Eltern sind bei Dr. Keiko Tanaka und möchten von Melinda wissen, warum sie ihre Tochter besucht. Barbara Harper ist aufgebracht, selbst Dr. Tanakas Beruhigungsversuche schlagen fehl. Melinda versteht die Zweifel der Eltern und erzählt ihnen, wie sie Natalie kennengelernt hat, und sagt ihnen aufrichtig ins Gesicht, dass diese Klinik nicht der richtige Platz für Natalie sei. Begründen kann sie ihre Aussage nur aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen. Barbara Harper fängt an, Melinda zu verspotten, doch ihr Ex-Mann Steve stoppt sie und auch Dr. Tanaka ist davon überzeugt, dass sich Melindas Besuche positiv auf Natalie auswirken. Doch Barbara Harper bleibt hartnäckig und weist darauf hin, dass sie einen Anruf von Tom Warren erhalten und dieser eine ganz andere Version erzählt hätte. Sie verlangt, dass Melinda Natalie nicht mehr besucht. Aufgebracht verlässt Melinda das Büro von Dr. Tanaka und Zoe will von ihr wissen, ob das alles gewesen wäre, bekommt aber keine Antwort. Als Steve Harper nach Hause fahren möchte, schreibt Zoe auf seine Frontscheibe “Ich bin hier”.

Melinda trifft sich mit Jim und ist verzweifelt. Er gibt ihr den Rat, Natalie und Zoe anders zu helfen, doch Melinda weiß nicht wie. Sie wechselt das Thema, um auf andere Gedanken zu kommen. Jim erzählt Melinda von Will. Dieser möchte Andrea schon vor dem Blind Date kennenlernen. Melinda ist außer sich und findet Wills Benehmen schlimmer als auf der High School.

Nachdem sie sich von ihrem Ehemann verabschiedet hat, erscheint ihr Zoe, die ihr Vorwürfe macht, weil sie Natalie und sie aufgegeben hat. Zuerst weigert sich Melinda in der Öffentlichkeit mit ihr zu sprechen, weil sie die Sache mit Tom vermasselt hat. Schließlich offenbart sie Melinda, dass sie mit Tom geschlafen hat in der Nacht, als sie ertrunken ist. Zoe hatte zwar ein schlechtes Gewissen, doch seine Entschuldigung ist ihr fremd. Zoe möchte nicht, dass ihre Schwester so einen Typen als Freund hat. Melinda möchte von ihr wissen, warum sie ihr das nicht früher erzählt hat. Zoe hat Angst, dass Natalie sie für Abschaum halten könnte und versichert Melinda, dass sie Natalie liebt und dass sie immer auf ihre Weise auf sie aufgepasst hat. Melinda gibt Zoe den Rat, Natalie zu helfen, indem diese sich selbst hilft.

Melinda teilt Andrea freudestrahlend mit, dass sie am Samstagabend gemeinsam essen gehen werden. Doch das Gespräch müssen sie verschieben, da Steve Harper bereits auf Melinda wartet. Er entschuldigt sich für das Verhalten seiner Ex-Frau in der Klinik und erzählt ihr, dass er seine Tochter Natalie nochmal besucht hat. Natalie ist sehr wütend und deprimiert darüber, dass Melinda Hausverbot in der Klinik hat. Harper weiß von seiner Tochter, dass Melinda Zoe sehen kann und Natalie keine Komplexe hat. Melinda ist das unangenehm, doch Harper möchte von ihr die Wahrheit hören.

Sie erzählt ihm, dass sie Zoe tatsächlich sehen kann und sie eine unerlöste Seele sei. Melinda vertraut ihm ihre Gabe an, dass sie mit Geister, die noch auf der Erde verweilen, kommunizieren kann. Natalie jedoch kann Zoe nicht sehen, aber sie spürt ihre Schwester, als ob sie noch leben würde. Steve ist verblufft und glaubt Melinda auf Anhieb jedes Wort und fragt sie deshalb, ob sie Zoe in diesem Moment sehen könne. Sie steht direkt neben ihm. Zoe ist erschrocken, ihren Vater so traurig zu sehen. Nachdem Melinda ihm gesagt hat, dass Zoe neben ihm steht, geht es Harper doch zu schnell, und er hält es auf einmal für einen makaberen Scherz, bis Zoe ihm ausrichten lässt, dass sie etwas auf seine Autoscheibe geschrieben hätte. Es tut ihr leid, dass sie eine Enttäuschung für ihn war, doch Steve Harper hat nie so über sie gedacht. Zoe ist davon überzeugt, wenn sie noch einmal die Chance bekäme, zu leben, wäre sie seine Lieblingstochter. Sie würde alles für ein Lächeln von ihm tun. Steve spricht mit Zoe und sagt ihr, dass er dachte, sie wäre von ihm enttäuscht, weil sie ständig so wütend war. Zoe wollte jedoch mit ihrer Wut auf sich aufmerksam machen, hat dadurch allerdings alles verschlimmert. Sie wird wieder zornig und unter Tränen macht sie ihrem Vater schwere Vorwürfe. Steve möchte von Melinda wissen, was Zoe gesagt hat, doch Zoe möchte das nicht, weil sie denkt, es hätte keinen Sinn. Melinda übermittelt ihm trotzdem ihre Worte.

Melinda darf Natalie wieder besuchen; Steve Harper hat für sie uneingeschränktes Besuchsrecht festgelegt. Er hat für sie ein Handy hinterlassen, falls es Schwierigkeiten mit seiner Ex-Frau geben sollte. Natalie entschuldigt sich. Sie weiß nicht, was während des Besuches von Tom über sie kam, doch Melinda erklärt es ihr. Zoe war in ihr gefahren. Natalie hat Tom einen Entschuldigungsbrief geschrieben und möchte, dass Melinda ihn durchliest, da sie hofft, dass alles wieder gut wird. Sie gibt die Hoffnung nicht auf, dass er für sie da ist, wenn sie entlassen wird. Natalie spürt, dass Melinda mit Zoe gesprochen hat, und möchte wissen, um was es ging. Da Melinda schweigt, wird Natalie bewusst, dass Zoe ein Geheimnis hatte. Schließlich gibt Melinda nach und erzählt ihr von Zoes One-Night-Stand mit Tom in der Nacht, als sie starb. Für Zoe ist es wichtig, dass Natalie ihr vergibt, doch diese will kein Wort mehr davon hören. Sie glaubt Melinda nicht, da Tom ihr nie so etwas antun würde. Als Melinda gegangen ist, zerknüllt Natalie den Entschuldigungsbrief. Auf dem Weg nach draußen trifft Melinda den Pfleger, von dem sie erfährt, dass Barbara Harper versucht, ihre Tochter per Gericht in ein Staatskrankenhaus zu verlegen und er vermutet, dass Natalie dort nicht überleben wird.

Melinda macht sich für das gemeinsame Essen mit Jim, Andrea und Will fertig, hat jedoch keine richtige Lust darauf, weil ihre Gedanken bei den Zwillingen sind. Als Jim ins Zimmer kommt, macht ihn Melindas Anblick sprachlos. Er bemerkt allerdings, dass sie sich immer noch Sorgen wegen der Zwillinge macht. Melinda gibt vor, dass sie heute Abend nur Spaß haben und an keine Probleme denken möchte, was ihr Jim aber nicht abnimmt und sie deshalb an ihr Ehegelöbnis erinnert. Er meint, dass ihre Probleme auch seine sind und sie soll mit ihm sprechen und nicht alles in sich hineinfressen. Melinda meint, dass sie den Zwillingen nicht helfen kann, worauf er antwortet, dass sie nur das tun kann, was in ihrer Macht liegt und es vielleicht so vorbestimmt sei.

Andrea, Jim und Melinda warten vor dem Restaurant auf Will, der sich verspätet. Andrea ist sehr nervös, was sich aber sofort legt, als Will eintrifft. Sie ist sofort von ihm angetan.

Tom Warren kommt aus dem Tennisklub und steigt in sein Auto. Als er die Scheinwerfer anmacht, steht plötzlich Natalie vor seinem Wagen. Sie gibt sich aber als Zoe aus und droht Tom, das Auto zu zerschlagen, wenn er nicht aussteigt. Natalie macht Tom Vorwürfe, warum er mit Zoe geschlafen hat und fordert ihn auf auszusteigen. Er bittet sie ruhig zu bleiben, doch Natalie wird wütend und schlägt mit dem Stein immer wieder auf sein Auto ein, als dieser nicht aussteigt. Als er endlich ausgestiegen ist, droht sie ihm, dass er dafür bezahlen würde, und fährt mit seinem Wagen davon. Zoe, die neben Natalie auf dem Beifahrersitz sitzt, ist beeindruckt von Natalie. Doch ihr Enthusiasmus verschwindet genauso schnell, wie er gekommen ist, als sie erkennt, was Natalie vorhat. Natalie fährt zum Lake St. George.

Währenddessen machen sich Melinda, Jim, Andrea und Will einen netten Abend im Restaurant. Will hält alle mit Feuerwehrgeschichten um ein und dieselbe Frau bei Laune. Andrea bereut dieses Blind Date längst nicht mehr und auch Will scheint an Andrea Gefallen gefunden zu haben. Auf einmal taucht Zoe auf und teilt Melinda mit, dass Natalie womöglich etwas anstellt, doch Melinda kann nicht mit ihr reden. Melinda gibt vor, einen Notfall im Laden zu haben. Als Jim sie fragt, ob er ihr helfen kann, nimmt sie sein Angebot nach einem kurzen Zögern dankend an und so lassen sie Andrea und Will alleine zurück. Beide müssen lachen, weil sie noch nie etwas von einem Antiquitätenladen-Notfall gehört haben.

Melinda und Jim fahren gemeinsam mit Zoe zum Lake St. George, wo Natalie bereits versucht zu den Bojen zu schwimmen. Beide kommen fast zeitgleich mit Steve Harper an, den Melinda während der Fahrt verständigt hatte. Jim findet ein Kleidungsstück, sieht jedoch niemanden, bis Melinda Natalie im See erblickt. Jim will Natalie hinterher schwimmen, doch Zoe bittet ihn über Melinda zu warten, da es Natalie bis zu den Bojen schafft. Jeden Sommer versuchten die Schwestern diesen Rekord aufzustellen und jetzt schafft es Natalie endlich. Zoe ist stolz auf Natalie. Als Natalie bei der Boje ankommt, schlägt sie dreimal auf und ruft ihrer Schwester zu, dass sie es endlich geschafft hat und es für sie beide gemacht hat.

Will bringt Andrea nach Hause. Sein Handy klingelt und jemand erkundigt sich nach seinem Kellerschlüssel. Andrea vermutet, dass er gar kein Single ist. Er rechtfertigt sich zwar, dass er sich vor drei Monaten von seiner Ex getrennt habe, doch Andrea kommt die ganze Sache eigenartig vor. Schon allein deshalb, weil er sie während des Essens ständig erwähnt hat und sie dann noch am Wochenende anruft. Sie gibt ihm den Rat, dass er sich wieder bei ihr melden kann, wenn er die Trennung verarbeitet hat.

Natalie schwimmt zurück, ihr Vater nimmt sie ihn den Arm. Melinda übermittelt den beiden von Zoe, dass sie sehr stolz auf Natalie ist. Steve und Natalie Harper sind erstaunt, dass Zoe anwesend ist. Noch einmal sagt Steve seiner Tochter, dass er sie immer so akzeptiert hat, wie sie war und stets geliebt hat. Melinda soll Natalie fragen, ob sie ihr die Sache mit Tom verzeihen kann, doch in diesem Moment bittet auch Natalie Zoe ihr zu verzeihen, worüber sich Zoe sehr wundert. Natalie sagt ihrer Schwester, dass sie erst nach ihrem Tod begriffen hat, wie viel Zoe ihr bedeutet und dieses Glück vorher nicht zu schätzen wusste. Unter Tränen sagt sie ihr, dass sie ihre beste Freundin war. Als Letztes bittet Zoe ihren Vater, Natalie aus der Psychiatrie zu holen.

Zoe sieht das Licht und erkundigt sich bei Melinda, ob es für sie erscheint. Sie sagt ihrem Vater Lebewohl und wünscht sich, dass Natalie ein wunderschönes Leben führt. Zoe ist von dem Licht sehr beeindruckt und nachdem ihr Natalie ebenfalls Lebewohl sagt, geht sie schließlich in das Licht. Steve Harper bedankt sich bei Melinda für ihre Hilfe.

Es ist bereits kurz nach Mitternacht. Melinda schaut in den nächtlichen Himmel, der voller Sterne ist, und wünscht ihrer Grandma alles Gute zum Geburtstag.

Dana Greve - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Ghost Whisperer" über die Folge #1.03 Schicksalsnacht diskutieren.